Hiiilfeee ! - Brauche Erziehungstipps

Diskutiere Hiiilfeee ! - Brauche Erziehungstipps im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo zusammen ! Sorry - hab lange nichts mehr von mir hören lassen, war einfach zu beschäftigt... :~ Meine 2 Grauen hab ich jetzt...

  1. Bördie

    Bördie Guest

    Hallo zusammen !


    Sorry - hab lange nichts mehr von mir hören lassen, war einfach zu beschäftigt... :~


    Meine 2 Grauen hab ich jetzt schon seit ca. 3 Monaten ( sind jetzt 9 Monate alt ) und sie sind wirklich ganz liebe Kerlchen -
    Aaaaaaber:

    So langsam werden die beiden immer frecher und haben einfach gar keinen Respekt mehr vor mir.....!
    Will heissen:
    Ich brauche dringend ein paar Tipps von Euch, wie ich die Zwei wenigstens so einigermassen "erziehen" kann :D !!!!

    Mit Clickern hab ich auch schonmal angefangen ( bis zum Targetstick), aber dann hab ich einfach den Faden verloren....

    Die Beiden sind nur in ihrer Voli, wenn ich in der Arbeit bin, sobald ich dann zu Hause bin, haben sie Freiflug - und nun zu den "Problemen":

    Sobald ich mir was zu essen mache, rücken sie nicht mehr von der Pelle....

    Das war ja anfangs noch ganz lustig, aber mittlerweile ist es echt schlimm:
    schon zweimal sind sie im Sturzflug MITTEN auf dem Teller im Essen gelandet 8o !
    Wenn ich sie dann immer wieder auf ihren Kletterbaum zurücksetzte, sind sie innerhalb von 2 Sekunden schon wieder auf dem Esstisch.....

    Dann beissen sie wirklich in absolut alles rein ( obwohl die sehr grosse Voliere quasi mit Holzspielzeug vollgestopft ist...),
    Wenn ich sie von irgendwas dann wegsetzte und laut "nein" sage, dann interessiert sie das nicht die Bohne :~ !

    In einigen Papageienbüchern steht ja, dass man eben nicht "nein" sagen, sondern einfach den Raum verlassen sollte - aber dann hören sie zwar in diesem Moment verdutzt auf, machen aber dann gleich wieder weiter, sobald ich wieder da bin....

    ( Ach ja: gerade in diesem Augenblick versuche ich ja, diesen
    Beitrag zu schreiben, was aber fast unmöglich ist, weil Charlie dauernd versucht, die Tastatur zu zerlegen :~ !!!! )

    Die Racker tanzen mir echt auf der Nase rum :s !


    Hiiiilfeeeee - könnt ihr mir bitte Tipps geben, wie ich die Zwei so einigermassen erziehen kann :? ????


    Vielen Dank für Eure Antworten,


    Sandra
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Reginsche

    Reginsche verstorben am 11.02.2010

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    4.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Hallo Sandra

    Habe auch so ein riesiges Problem mit unserem Kampfflieger die immer den Tisch abräumen will. Ich setze sie jetzt immer zu den Essenszeiten in den Käfig weil sie so frech ist und wenn man schimpft dann ist sie der Meinung sie muß jetzt beissen. Ich denke es ist so wie bei Kindern. Je älter sie werden, desto vernünftiger werden sie auch.
    Cougar ist jetzt auch 9 Monate alt und Coco schon drei Jahre. Er macht solche Zicken nicht sondern sitzt brav auf dem Stuhl und wartet bis er etwas abkriegt. Dauert es allerdings zu lange dann sagt er andauernd "Hast noch was".:D :D :D

    Hab Geduld es wird sich bestimmt im laufer der Zeit bessern.

    Viele Grüße
    Reginsche, Coco und Cougar:0- :0- :0-
     
  4. Melik

    Melik Guest

    Hallo!
    Vielleicht solltest du dich zur Voliere (bzw. umgekehrt) setzen wegen der Sehnsucht
    Obwohl, vielleicht verleirst du die authorität dann ganz , naja experimentiere ein bisschen.


    Viel glück und viele grüße an deine Zwei! :0-
     
  5. paulchen

    paulchen Guest

    Ihr habt Probleme.Mein Grauer ist seit 2 tagen weg.Bin kein Mensch mehr.Suchen ihn seit 25 Stunden.Züchter
     
  6. #5 venezuelas, 20. August 2003
    venezuelas

    venezuelas Guest

    Hi!

    Erstes Problem, vielleicht sind sie zu einseitig ernährt und suchen sich hier einen Weg dieses Defizit auszugleichen.

    Muß aber gestehen, daß ich das nicht ganz glaube. Sie sind schlichtweg "verzogen".

    Wurden vielleicht in der Vergangenheit, um ihr Vertrauen zu gewinnen, am Tisch gefüttert.

    Das ist natürlich dann nicht mehr so einfach wegzubekommen.

    In meinen Augen heißt das, Klicker hin oder her, keine Angst zeigen und den Geiern ganz klar ihre Grenzen aufzeigen. Zur Not auch mit einem kleinen "Fingerschnalzer" auf den Schnabel.

    Dazu die entsprechend harten Worte, damit sie dies beim nächsten Mal auch nur anhand der Worte begreifen.
     
  7. Melik

    Melik Guest

    Mach mal einen eigenen thread auf und melde dich schleunigst hier http://www.tiersuchdienst.org/impressum.php3
     
  8. fisch

    fisch Guest

    Hallo Sandra,

    das sind doch alles gaaaaanz normale Sachen, die deine Grauen tun:D

    Essen gibt es für die Zweibeiner nur ohne Gesellschaft der Grauen (sonst wäre es wie bei dir ;) )

    Wenn meine etwas tun, wass sie nicht machen sollen, sage ich auch immer "NEIN" und scheuche sie dann von dem Platz weg. Sollte das nicht helfen, wird schon mal eine Zwangs-Flugrunde eingelegt.
    Mittlerweile wissen sie sehr gut, was das NEIN bedeutet:D
     
  9. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin moin!

    Obwohl unsere beiden Gandaufzuchten niemals etwas von unserem abbekommen haben, versuchen sie beide auch mmer wieder, davon zu ergattern. Es muß also nicht unbedingt am ein "verzogen sein" sein, sie kommen leider auch von selbst darauf. )

    Ich stimme Venezuela völlig zu: da muß man dann energisch durchgreifen.
    BTW: Ich bin kein Erziehungsfanatiker und stehe auf dem Standpunkt, dass die Haltungsbedingungen so zu gestalten sind, das man mit möglichst wenig Erziehung auskommen kann,. Fraglos aber geht es ohne ein gewisses Maß an Erziehung in der Wohnzimmerhaltung nicht.)
    Ich würde in diesem Fall auch versuchen, sie ichtig "wegzujagen" statt wegzusetzen - das Wegsetzen wird manchmal als eine erwünschte Aufmerksamkeit betrachtet und mißverstanden (so zumindest habe ich den Eindruck bei unserem menschenfixierten Charlie, der scheinbar genau weiß: wenn er das und das macht kommt ein Mensch an und nimmt ihn auf die Hand).
    Das "Wegjagen" ist dagegen auch eine Verhaltensweise, die Graue untereinander zeigen, wenn einer etwas macht, was der andere nicht will.
    Ich selbst habe dabei auch nie festgestellt, dass es meine Geier übelgenommen haben.
    Und dazu ein deutliches begleitendes "Nein".

    Mit dem Fingerschnalzen auf den Schnabel habe ich die Erfahrung, das es meine Geier zum Spielen und Beissen animiert, aber bei anderen klappt es ja.
    Setze ich das Fingerklopfen auf den Schnabel in Analogie zu dem Schnbaelhakeln der Grauen untereinander, so ist auch feststelltbar, das es je nach Stimmung der Vögel und Situation unterschiedliche Bedeutungen und Wirkungen haben kein: als Teil der Annäherung und Begrüssung, als Abwehr oder als Einleitung zu einer weitergehenden Auseinandersetzung. In diesem Zusammenhang habe ich auch bessere Erfahrung damit gemacht, den Schbael des Vogels zwischen Daumen und Zeigefinger zu nehmen, es scheint mir damit deutlicher die Überlegenheit des Menschen zu zeigen.
    Aber wie gesagt: bei vielen ist das Fingerklopfen auf den Schnabel eine erfolgreiche Methode, also ruhig ausprobieren.
     
  10. Utena

    Utena Guest

    Hallo Sandra!
    Graue sind nun mal von Natur aus sehr neugirig und wollen überhaubt wenn sie sehr zahm sind ständig um ihren Menschen sein und alles untersuchen.
    Auf einer gewissen Weise ist es absulut normal was deine auch machen.
    Natürlich nicht immer angenehm für uns Menschen, da hilft nur Konsequent sein und strickt nichts vom Teller füttern.
    Eventuell erst gar nicht während des Essens sie raus lassen oder in einen anderen Raum Essen.
    Wenn man mit Grauen so eng zusammen wohnt das man keine Ausweichmöglichkeiten hat, dann kann das natürlich schon sehr anstrengend sein und wie du ja selber schon festgestellt hast ,Anfangs ist es ja noch lußtig aber mit der Zeit kann sowas lästig werden.
     
  11. Anatoli

    Anatoli Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. Juni 2003
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    593 00 Alexandria Griechenland
    Tischmanieren

    Hallo:0-

    Am Anfang hatte ich das gleiche Problem.

    Aber du musst nur Geduld haben. Vergiss nicht dass die beiden ja noch sehr jung sind.

    Auch ich habe mich anfangs gefreut als er auf den Tisch kam, aber schnell verging die Freude als er sich ueber alles hermachte und absolut keine Tischmanieren hatte. Wenn ich ihn fortbringen wollte hat er sogar gebissen, sosehr war er der Meinung er ist der Herr im Haus.

    Da hat nur ein ganz konsequentes verscheuchen und ein lautes NEIN geholfen. Zuerst war er beleidigt, ist fortgeflogen und hat geschimpft. Aber bald hatte er es gelernt, dass er das nicht darf.

    Wenn wir jetzt essen sitzt er auf seinem Kaefig und falls er doch Anstalten macht auf den Tisch zu fliegen, genuegt ein strenges, aber wirklich strenges "NEIN" . Aber selbstverstaendlich hat er auch ein Leckerli bekommen, das ware ja nicht schoen von uns wenn wir essen und ihn nur zuschauen lassen wuerden

    Deine beiden muessen aber merken dass jetzt der Spass vorbei ist und es ernst wird, weil sonst glauben sie vielleicht das ganze ist ein Spiel und zu ihrer Unterhaltung.

    Wuensche viel Erfolg, so oder so. Du wirst schon sehen, mit etwas Geduld und Liebe laesst sich jeder Papa Manieren beibringen. Vielleicht hilft es auch wenn du ihnen, bevor du ueberhaupt anfaengst zu essen, die von ihnen zur Zeit bevorzugten Leckerbissen gibst, dann kommen sie vielleicht gar nicht auf die Idee auf den Tisch zu kommen. War nur so eine Idee von mir.

    Liebe Gruesse
    Anatoli

    ;)
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. Bördie

    Bördie Guest

    Hallo an Alle !


    Vielen Dank erstmal für die vielen Antworten !!!

    Scheinbar geht es Euch mit Euren Graugeiern also ähnlich....das tröstet :D !

    Das mit dem auf den Tisch fliegen hat bei uns allerdings nicht unbedingt was mit "Leckerchen ergattern" zu tun ( bzw. ist natürlich ein netter Nebeneffekt für die Racker :D ), sondern ich hab es nur als Beispiel dafür gebracht, dass sie wirklich nirgends mehr wegzukriegen sind, wenn sie sich das in den Kopf gesetzt haben.....

    Also, z. B. wird zigmal in die Tischkante gebissen, obwohl ich sie immerwieder mit einem lauten "Nein" wegscheuche....aber das interessiert sie wirklich überhaupt nicht !

    Oder sie finden plötzlich mein Ohrläppchen sooooo interessant, dass sie es andauernd piercen wollen.....
    :k ....und wenn ich sie dann wegsetzte, sind sie sofort wieder da !

    Soll ich also wirklich so weitermachen - sprich immer wieder "Nein" sagen und sie wegsetzten ?
    Manchmal hab ich das Gefühl, dass ihnen dass dann erst Recht Spass macht :? ......

    Ich hab halt Schiss, dass ich den Zeitpunkt verpasse, wo ich sie noch ein wenig erziehen kann, wenn das so weitergeht :?

    Viele Grüsse,


    Sandra


    @ Paulchen:

    Tut mir wirklich sehr leid, dass dein Grauer weggeflogen ist :( !
    Ich hab das ganze drei Mal mit meinem geliebten Nymphensittich mitgemacht und weiss, wie schlimm das ist ( hab ihn´aber auch drei Mal wiederbekommen !!! )
     
  14. Buchi

    Buchi Graugeierfan seit 1971

    Dabei seit:
    14. Mai 2003
    Beiträge:
    983
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    86875 Waal
    Also wenn meine was machen, was sie nicht dürfen (z.B. Türe anknabbern, Flaschen umschmeißen usw) sage ich laut und deutlich NEIN ! und vorher noch den Vogelnamen, damit sie auch wissen, wer angesprochen wird.
    Zumeist wird dann erschrocken geschaut und tatsächlich aufgehört.

    Manchmal sind sie aber auch so vertieft in ihre Tätigkeit, oder fangen 20 Sekunden später wieder damit an. Wenn das passiert, dann weise ich nochmals mit einem NEIN darauf hin, daß dieses Verhalten nicht erwünscht ist. In 95 % der Fälle genügt das.
    Wenn nicht, gehe ich hin und scheuche sie weg bzw. bei nicht flugfähigen Vögeln packe ich sie und setze sie woanders hin.

    Das hat bisher immer geholfen.

    Alle unsere Vögel sind Nina und mich gewöhnt und haben Vertrauen, so daß das "Packen" nicht Angst erzeugt, aber sie merken, daß sie jetzt da weg müssen.
     
Thema:

Hiiilfeee ! - Brauche Erziehungstipps

Die Seite wird geladen...

Hiiilfeee ! - Brauche Erziehungstipps - Ähnliche Themen

  1. Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!

    Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!: Hallo zusammen!!! Ich habe letzte Woche 2 Wellensittiche Heim gebracht von einen Bewohner in dem Heim wo ich arbeite. Es sind 2 Männchen also hab...
  2. Brauche Rat - Beleuchtung

    Brauche Rat - Beleuchtung: Hallo, ich habe schon fast 2 Jahre lang Lucky Reptile Strip T5 Power und Narva Leuchtstoflampe LT-T5 - 54 Watt Bio Vital. Die Lampe bekomme ich...
  3. Habe Stadttaube gefunden, brauche dringend Hilfe!!

    Habe Stadttaube gefunden, brauche dringend Hilfe!!: Hallo, ich habe gestern eine Stadttaube gefunden die einfach nur schlafend herumsaß. Ich hab sie dann mitgenommen und ihr einen Karton mit Zeitung...
  4. Brauche Hilfe!!!!

    Brauche Hilfe!!!!: Guten Abend. Ich suche dringend Züchter von Sperlingspapageien im Raum Villingen Schwenningen, würde aber auch bis nach Freiburg fahren. Meinem...
  5. Brauche dringend einen Rat !!!

    Brauche dringend einen Rat !!!: Wir hatten ein Sperlingspapageien Päärchen, beide 5 Jahre alt, und dann ist das schreckliche passiert, unser Hahn " Happy" ist verstorben! Nun saß...