Hilfe ! Ein Rosenköpfchen gestorben.

Diskutiere Hilfe ! Ein Rosenköpfchen gestorben. im Agaporniden Forum im Bereich Papageien; Vor drei Tagen ist unser Jean Luc gestorben. Er war sehr krank, ich musste ihn schweren Herzens einschläfern lassen ! Er hat nur noch gezittert...

  1. #1 Frank und Bärbel, 19.01.2019
    Frank und Bärbel

    Frank und Bärbel Neues Mitglied

    Dabei seit:
    19.01.2019
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Vor drei Tagen ist unser Jean Luc gestorben. Er war sehr krank, ich musste ihn schweren Herzens einschläfern lassen ! Er hat nur noch gezittert und krämpfe gehabt. Das war ein herzzerreissender Anblick. Wir haben sehr viel geweint und tuen das auch heute noch ! Die beiden haben einen sehr großen Käfig gehabt aber eigentlich sind sie nur in unserer Stube rumgeflogen. Eigentlich sind sie ja sehr laut aber die beiden waren so lieb !
    Jetzt ist Loxana ganz alleine und sie ist sehr traurig. Sie ruft ständig nach ihm. Wir reden sehr viel mit ihr aber spüren auch, dass sie nicht allein sein darf.
    Uns wurde vorgeschlagen einen Vogel dazu zu kaufen aber in Foren steht das geht nicht so einfach !
    Wer will schon einen neuen unbekannten Partner ?
    Das verstehe ich.
    Am besten wäre es sie in einen neuen Schwarm zu geben dass sie sich selber einen neuen Partner aussuchen kann !
    Leider finden wir keinen Kontakt !

    Hilfe Hilfe Hilfe !
    Die beiden waren so süß und Frech und wir möchten nicht das Loxana auch noch stirbt !
    Die Vögel haben wir jetzt seit drei Jahren und laut Tieräztin war er noch sehr Jung.
    Sie sind beringt und vom Zoohandel gekauft mit Heimtierpass.

    Vielen Dank für Eure Hilfe,
    Baerbel und Frank.
     
  2. Anzeige

  3. #2 wolfguwe, 19.01.2019
    wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23.07.2004
    Beiträge:
    5.970
    Zustimmungen:
    339
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    Hallo,

    Ein trauriger Anlaß!
    Tip: Die Abgabe auch in das Unterforum „Tiervermittlung“ einstellen.

    ....und eigentlich tendiere ich eher zu einer Neuverpaarung. Du magst die Vögel, es geht Ihnen bei Dir gut und sie würden Dir fehlen.

    Eine Neuverpaarung geht im Regelfall äußerst unkompliziert bei Rosenköpfchen.
    Wichtig ist, bist Du bei Deinem jetzigem Vögel sicher mit dem Geschlecht, ansonsten innerhalb von ca. 3 Tagen einen DNA Test machen lassen.
    Der neue Vogel sollte gegengeschlechtlich sein und zumindest Geschlechtsreif sein, Mindestalter somit ca. 8-12 Monate, gerne auch gleichaltrig zu Deinem Vögel.

    Wie gesagt, die Verpaarung läuft im Regelfall sehr unkompliziert und der neue Vögel wird sehr schnell akzeptiert.

    Überlege es Dir nochmals, bevor Du Deinen Vogel abgibst.
     
  4. #3 Geiercaro, 19.01.2019
    Geiercaro

    Geiercaro Stammmitglied

    Dabei seit:
    20.09.2017
    Beiträge:
    498
    Zustimmungen:
    233
    Ort:
    Hessen
    Sie will ihn doch auch gar nicht abgeben,sondern sucht einen Schwarm, wo sie neu verpaaren kann. So habe ich das jedenfalls verstanden :?:~
     
    terra1964 gefällt das.
  5. #4 wolfguwe, 19.01.2019
    wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23.07.2004
    Beiträge:
    5.970
    Zustimmungen:
    339
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    Egal wie man diesen Satz auslegt, es wird sich kaum ein Züchter finden lassen, der einen fremden Vogel in seinen Bestand aufnimmt, damit dieser sich einen Partner aussuchen kann und dann zusammen wieder abgibt.
    Bevor ein Züchter einen Vogel aufnimmt, ist zwingend eine Quarantänezeit erforderlich, kein Züchter wird seine Vögel gefährden.

    Zudem haben wir jetzt Winter, viele Züchter halten Ihre Vögel in Innen- mit kombinierten Außenvolieren. Das wäre einem Wohnungsvogel auch nicht zuträglich.
     
    jofri und Geiercaro gefällt das.
  6. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10.12.2005
    Beiträge:
    6.864
    Zustimmungen:
    355
    Ort:
    Kanada, Québec
    hallo
    wovon ist der Vogel denn gestorben…
    Celine
     
  7. #6 Frank und Bärbel, 19.01.2019
    Frank und Bärbel

    Frank und Bärbel Neues Mitglied

    Dabei seit:
    19.01.2019
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Die Ärztin hat einen Tumor am Hals vermutet !
    Es ging alles so schnell !
    Wir hätten 1000 € ausgegeben um den Kleinen zu retten.

    Und wir tuen alles um sie glücklich zu machen !

    Aber wie ????
     
  8. #7 Sammyspapa, 19.01.2019
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    2.041
    Zustimmungen:
    671
    Ort:
    Idstein
    Schaut euch mal bei ebayKleinanzeigen z.b um. Da gibt es Massen an Agas aus schlechter Haltung. Tut etwas gutes und gebt so einem armen Knopf ein tolles Zuhause bei euch. Die Verpaarung ist nicht sehr kompliziert. Einfach beide Käfige für eine Woche nebeneinander stellen und wenn Interesse aufkeimt, einfach den Hauptkäfig komplett auf links krempeln, neu einrichten, sodass niemand einen Heimvorteil hat und fertig.
    So würde ich vorgehen.
    Lg :)
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10.12.2005
    Beiträge:
    6.864
    Zustimmungen:
    355
    Ort:
    Kanada, Québec
    Ich wurde sagen…" nicht so einfach" :D
    aber eher, sucht euch einen gegenschlechtigen Partner aus, lasst ihn testen, macht eine quarantaine und dann erst zusammen fuhren…
    kostet ja immer weniger in dieswer weise als warten bis ein problem erscheint, beide Vogel in gefahr sind und das geldausgeben mal richtig anfangt..

    So bekommt man zwar keine100% sicherheit aber doch eine sehr gute…
    ihr hattet doch 1000 euro ausgeben wollen...also besser vorher ausgeben als danach in stress…
    Komisch, ich habe letzens auch gesagt...hatte (4000$ Vogel war ja auch grosser) um meine henne zu retten…:)
    LG
    Celine
     
  11. #9 wolfguwe, 19.01.2019
    wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23.07.2004
    Beiträge:
    5.970
    Zustimmungen:
    339
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    Wie es in der ersten Antwort steht, Geschlecht bestimmen, falls es nicht feststeht und gegengeschlechtlichen Vögel besorgen, der Markt ist voll.

    Bei Agaporniden gibt es selten Schwieigkeiten bei der Verpaarung. Gerade weil der Vogel alleine ist, wird er sich schnell einem Partner anschließen.

    Geschlechtsbestimmung z.b. hier, dauert 3 Tage : DNA-Geschlechtsbestimmung | Tauros Diagnostik
     
    Isrin gefällt das.
Thema:

Hilfe ! Ein Rosenköpfchen gestorben.

Die Seite wird geladen...

Hilfe ! Ein Rosenköpfchen gestorben. - Ähnliche Themen

  1. Hilfe bei Aufzucht

    Hilfe bei Aufzucht: Hallo Leute, ich habe zwei Hennen und einen Hahn. Der Hahn und eine Henne haben nun gebrütet. Hahn und Henne sind Schwarz-Gelb. Die zweite Henne...
  2. Mäusebussard - Bitte um Hilfe bei der Bestimmung

    Mäusebussard - Bitte um Hilfe bei der Bestimmung: Hallo Forum Kann mir bitte jemand bestätigen, ob das wirklich ein Mäusebussard ist? Fundort: Naturschutzgebiet Thurauen Ostschweiz, Datum:...
  3. Hilfe, erfolgreich verpaart :-) ---》 Aggression

    Hilfe, erfolgreich verpaart :-) ---》 Aggression: Hallo, eigentlich eine sehr schöne Geschichte: Nach 25 Jahren Einzelhaltung ist eine im Grunde viel zu menschenbezogene Henne bei meinem...
  4. Hilfe, unsere Jungen sterben

    Hilfe, unsere Jungen sterben: Hallo Vogelliebhaber und -besitzer, Wir als Graupapageienzüchter stehen gerade vor einem Problem :( Seit Jahren züchten wir gesunden Nachwuchs...
  5. Hilfe bei männlichen Pennantsittich

    Hilfe bei männlichen Pennantsittich: Hallo Vogelgemeinde, ich bin mit meinen Nerven und meinem Latein am Ende und schon soweit, das ich überlege meinen männlichen Pennantsittich her...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden