Hilfe für meinen Nymphi gesucht

Diskutiere Hilfe für meinen Nymphi gesucht im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo, ich bin neu in diesem Forum und finde diese Seite richtig super. Vor etwa einem halben Jahr wurde uns ein kleiner Nymphensittich...

  1. Claudi

    Claudi Guest

    Hallo,

    ich bin neu in diesem Forum und finde diese Seite richtig super.

    Vor etwa einem halben Jahr wurde uns ein kleiner Nymphensittich anvertraut, der verwahrlost in einem Gebüsch gefunden wurde. Mittlerweile hat sich der kleine Kerl ganz gut bei uns eingelebt und sich mit unserem Nymphensittich angefreundet.

    Leider kann unser Kleiner nicht fliegen, da an seinem rechten Flüge die Flugfedern nicht richtig ausgebildet sind. Ich kann nicht feststellen, ob es sich um eine alte Verletzung oder um eine Missbildung handelt, da er nicht handzarm ist und ich ihm nicht dem Stress einer Untersuchung bei einem gewöhnlichen Tierarzt aussetzen möchte.

    Daher meine Frage, ob jemand einen erfahrenen und speziallisierten Tierarzt oder Züchter im Raum Oldenburg (26135) kennt, der meinem kleinen Schatz helfen kann.

    Vielen Dank im Voraus
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. EdHunter

    EdHunter Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    895
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    herzlich Willkommen!

    Du kannst mal oben in der Leiste unter Adressen - Vogeldoktor suchen, ob Du in Deiner Naehe einen TA findest!
     
  4. Christy

    Christy Registrierte Benutzerin

    Dabei seit:
    21. Juli 2001
    Beiträge:
    811
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Hallo Claudi,

    wenn du die Möglichkeit hast, hier ein paar Fotos von dem Nymphen reinzustellen, wäre das sicher auch ganz hilfreich. Ich drücke die Daumen, dass du bald eine/n gute/n vogelkundigen TA in deiner Umgebung finden wirst.
     
  5. #4 owl, 20. August 2004
    Zuletzt bearbeitet: 20. August 2004
    owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.223
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo Claudi

    Herzlich willkommen in den Vogelforen :0-

    Sehr gut verständlich dass Du Deinen Nymphi keinem "gewöhnlichen" TA vorstellen möchtest. Doch dabei ist's nicht nur von Bedeutung den Stress möglichst gering zu halten, sondern entscheidend ist eben auch eine richtige Diagnose zu stellen um eine wirksame Behandlung einzuleiten.

    Stress:
    Wenn ich mit einem meiner beiden Nymphen oder Wellis zum TA muss (zum Glück nicht sehr häufig) dann nehme ich den Partner auch mit, vermeide also eine Trennung der beiden Vögel. Bereits die Trennung vom Partnervogel kann sehr viel Stress bedeuten, für beide Vögel ne Stressituation!
    Nun ja, das ist eben meine persönliche Erfahrung mit meinen Geiern ;)

    Schau mal hier

    und da auch falls das nicht zu weit für Dich ist.

    Deinem kleinen Nymphen drücke ich ganz doll die Daumen, dass er keinen Stress beim TA hat, und vorallem dass der Kleine bald wieder fliegen kann.

    Viel Glück und alles Gute

    P.S: solange der Kleine nicht fliegen kann, ist es sehr wichtig, dass er seine Umgebung barrierefrei erobern kann........ z. B. mit Kletterseilen, Leitern usw. sollte er seine Lieblingsplätze, die Voliere/Käfig und die Plätze wo sein Partner gerne sitzt immer gut erklettern können (auch wenn er mal aufm Fussboden landen sollte)
     
  6. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Claudi und willkommen im Haubenschlumpfforum :0-


    Was hältst Du mal nach Hanover zu fahren in die Vogelklinik :?
    Das wäre das beste was DU machen kannst, da sind lauter Spezialisten. Ich hoffe das sie Deinen Kleinen helfen können.


    Es wäre auch gut wenn Du das Geschlecht Deines Nymphie kennen würdest. Denn am besten ist eine Gegengeschlechtliche Verpaarung.



    Hier mal einige Adressen wo es Nymphen gibt:
    - Züchterdatenbank
    - Tierflohmarkt


    Es gibt aber auch viele arme Seelchen in Tierheimen die ein gutes neues Zuhause suchen. Oder hier im
    - Sperrmüll
    - Das Inserat
    - Avis
     
  7. Gill

    Gill Guest

    Zu dieser TÄ fahre ich, wenn meine Geierlein krank sind. Sie ist eine wirklich klasse Vogel-TÄ. Ist zwar auch kein Katzensprung von Oldenburg (ca. 90km), aber immerhin näher dran als Hannover (alsob man die TiHo auch nur empfehlen kann). ;)
    Mir fällt gerade noch eine Möglichkeit ein: Du könntest auch mal Ziegenfreund ne PN schreiben und ihn mal fragen wo er mit seinen Ziegensittichen hingeht. Der wohnt nämlich auch in OL.
    Viel Glück! :0-
     
  8. Claudi

    Claudi Guest

    Bild

    Hallo,

    erstmal herzlichen Dank für die zahlreichen Antworten und die wertvollen Tipps.

    Ich habe gerade mal ein aktuelles Bild gemacht, auf dem man beide Flügel(-enden) erkennen kann. Der eine ist normal ausgebildet und bei dem anderen fehlen die langen Flugfedern. Ansonsten scheint der Flügel aber intakt zu sein, da er beim Recken und Strecken keine erkennbaren Verletzungen aufweist.
     

    Anhänge:

  9. maxima

    maxima Guest

    hallo claudi

    man sieht zwar auf dem bild nicht genau wie es um die flügelfedern steht, dazu müßte man den vogel direkt in die handnehmen und dann den ausgestreckten flügel betrachten.
    so wie es momentan ausseiht sind die federn nur abgebrochen,a ber dazu ist das bild zu schlecht. wenn sie nur abgebrochen sind dann werden sie mit der nächsten mauser alle ausfallen und wieder neu nachwachsen, bei den nymphen verleiren die vögel immer gleichzeitig die gleichen federn bei beiden flügeln, damit sie immer gleich gut fliegen können.
    da deiner aber auf der rechten seite fast keine langen schwungfedern mehr hat, bzw die längsten abgebrochen sind wird er nur ins trudeln kommen und nicht richtig fliegen können.
    aber wie gesagt es sollte genauer betrachtet werden.
    kannst du vielleicht mal ein genaueres bild machen von dem flügel, wenn der vogel zahm ist den flügel strecken und schon von oben fotografieren, ist er aber nicht zahm, dann wenns geht so fotografieren wenn der vogel sich streckt daß man den ausgestreckten flügel sieht. probiers mal das wäre zumindest erstmal eine hilfe für uns um die situation zu beurteilen.

    eine andere ist natürlich zu einem vogelkundigen tierarzt zu gehn, der den flügel sachkundig betrachtet.

    lg maxima
     
  10. Dresdner

    Dresdner seltener online

    Dabei seit:
    3. Dezember 2002
    Beiträge:
    783
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Claudi,

    da wirst Du nicht drumherum kommen ihn irgendwann einmal einfangen zu müßen. Bei meinen beiden (die ebenfalls nicht handzahm sind) würde und werde ich das ohne zögern tun, wenn es z.Bsp. für einen TA - Besuch bzw. zur Abklärung bei evtl. Verletzungen notwendig wäre. Da müßen wir uns beide "überwinden". Wenn Deinem Neuzugang die Schwungfedern herausgezogen oder abgebrochen sein sollten (ob aus Versehen oder mutwillig), werden die auch wieder nachwachsen. Das dauert nur seine Zeit.

    Ich kann Dich nur bestärken, den kleinen doch einmal einzufangen ( geht besser im Käfig) und in die Hand zu nehmen um eine Sichtkontrolle durchführen zu können. Für einen Arztbesuch mußt Du das auch tun. Das hat mit unnötiger "Spielerei" schließlich nichts zu tun.

    Viele Grüße aus Dresden!
     
Thema:

Hilfe für meinen Nymphi gesucht

Die Seite wird geladen...

Hilfe für meinen Nymphi gesucht - Ähnliche Themen

  1. Benötige Hilfe bei der Auswahl von Beleuchtung für meine Graupapageien

    Benötige Hilfe bei der Auswahl von Beleuchtung für meine Graupapageien: Hallo ihr lieben! Erstmal möchte ich mich vorstellen. Meine Name ist Michael, komme aus Hessen und bin 29 Jahre alt. Meine beiden Graupapageien...
  2. Hilfe für die weiße Ente

    Hilfe für die weiße Ente: Hallo, beim Sapziergang habe ich heute Mittag an unserem fast zugefrorenen Fluss eine weiße Ente (wohl verwilderte Hausente) gesehen deren Bürzel...
  3. Hilfe für Auswilderung einer 3 Monate alten Taube gesucht, Raum Augsburg

    Hilfe für Auswilderung einer 3 Monate alten Taube gesucht, Raum Augsburg: Ich habe vor ca. 2 Monaten eine Taube gerettet die von meiner Katze fast getötet wurde. Sie war schwer verletzt und es war fraglich ob sie wieder...
  4. Hilfe für kranken Grauen

    Hilfe für kranken Grauen: Guten Tag, ich bin neu in diesem Forum und stelle mich vor: Seit 10 Jahren wohnen wir mit 2 Hunden, 2 Katzen und 1 Graupapagei in Ungarn, wo ein...
  5. Hilfe gesucht für meine Warzenente -bin ratlos

    Hilfe gesucht für meine Warzenente -bin ratlos: Hallo! Ich hoffe, mir kann hier einer weiterhelfen. Ich habe vor ca. 3 Monaten ein verwaistes Stockentenküken gefunden und aufgezogen. Damit es...