Hilfe: Futternapfweitwurf

Diskutiere Hilfe: Futternapfweitwurf im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, eine ganz praktische Frage. Seit drei Tagen hat unser Hugo herausbekommen, dass man die Futternäpfe herrlich aushebeln und mit lautem...

  1. WHasse

    WHasse Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. November 2006
    Beiträge:
    945
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, eine ganz praktische Frage. Seit drei Tagen hat unser Hugo herausbekommen, dass man die Futternäpfe herrlich aushebeln und mit lautem Getöse auf den Boden schmeißen kann. Jetzt gebe ich auf, kaum 10 Minuten und die Dinger liegen wieder unten. Das ging 2 Jahre gut, jetzt haben wir ein tolles Spiel erfunden.....

    Irgendwann habe ich hier mal was zu diesem Thema gelesen, bin aber zu faul alle Beiträge durchzusuchen. Wer kennt einen Lieferanten von "auswurfsicheren" Futternäpfen. Danke!
     
  2. AdMan

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas gutes!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.876
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Westerwald
    Hallo, mit dem Problem bist du sicher nicht allein :trost:. Scheint für viele Papageien echt ein Spaß zu sein, wenn Napf samt Inhalt auf den Boden poltert :D.

    Schau doch mal hier, vielleicht hilft dir dort der eine oder andere Tipp weiter :zwinker:.
     
  4. Jenna

    Jenna Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. März 2003
    Beiträge:
    1.173
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe von Braunschweig
    Ja, das ist auch ein Grund warum ich mich für die Futterdrehplatten/Wendenäpfe von der Birdbox entschieden habe. Als ich sie eingebaut habe, waren meine beiden Werfer ganz fassungslos. Sie haben lange versucht sie wieder rauszukriegen, doch irgendwann haben sie aufgegeben :D
     
  5. otto

    otto Mitglied

    Dabei seit:
    1. September 2002
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Selm
    Hallo zusammen,
    ich hatte dieses Problem ebenfalls. ich habe nun die Metallnäpfe durchbohrt und eine Edelstahlschraube M5x50 durchgesteckt, von unten mit einer Dichtung versehen und mit einer Mutter verschraubt. In einem Alu-Vierkntrohr von 30x30mm als Leiste habe ich dann Bohrungen von Ø5,5 mm eingebracht. Nun stecke ich die Näpfe mit den Schrauben durch die Bohrungen und durch das Gewinde wird das Herrausziehen verhindert.

    Gruß otto
     
  6. Joe-Ann

    Joe-Ann Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. August 2007
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ulm
    ich hatte auch mal ein problem mit dem futter, nur bei mir saß die große auf dem napf, mit dem fuß griff sie in den napf und holte auch einige körner raus... einen kern nahm sie in den schnabel und rest lies sie zu boden fallen... und von vorne das spielchen... in einer halben stunde ist dann der napf auch leer, der boden voll und meine süsse nur einen bruchteil gegessen... 8(

    eine zeitlang habe ich meine dann nur auf dem boden gefüttert und jetzt habe ich einen hühnertrog in die voliere gehängt, denn da sind auf dem trog dünne metallbügel und die große kann da jetzt nicht mehr auf einem bein drauf sitzen... :gimmefive

    lg
    joe-ann
     
  7. Uhu

    Uhu Guest

    Hallo,
    habe mal schnell ein paar Fotos gemacht - von "Teuer"- bis zu "Billig"-Lösungen, man will ja nicht immer gleich neue Näpfe kaufen....
    Die Näpfe sind herausgezogen, so dass man jeweils die Halterung und den Napf sehen kann.
    Foto 1: Die Näpfe sind angeblich die "Loro-Parque-Version", die haben wir zusammen mit den Voliteilen aus Sontra gekauft.
    Foto 2: Näpfe zum Einschieben von oben - die Halterung gibt es zum Draufschrauben auf ein Brett, wie im Bild, oder zum Anschrauben an ein Gitter mit einer Querstange von außen.
    Foto 3: Die Näpfe sind von bribarrage, wegen einer Bezugsquelle müsstest du sie anschreiben, absolut sicher, da die Näpfe nach vorne rausgezogen werden.
    Fotos 4: Eine unserer "Billig"-Lösungen: ein Alu-Quadratrohr wird passend über mehrere Futternäpfe geschnitten, kleines Loch rechts und links reinbohren, Sperrfeder einhängen (rechts und links je 1,10€)
    Foto 5: Ein einzelner Napf wird mit einer Sperrfeder eingehängt.
    Verletzt hat sich an den Sperrfedern noch kein einziger Vogel, da die "Enden" nach außen (bzw. in den Napf hinein) gerichtet sind.
    Von unseren "Futterwendeplatten" habe ich keine Fotos gemacht, aber auch die hebeln unsere (auch die Gäste :D) raus, wenn man nicht eine weitere Sperre anbringt.
    LG
    Susanne
     

    Anhänge:

  8. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    22.904
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    CH / am Bodensee
    hallo WHasse

    hast du einzelne Näpfe oder Näpfe in einer Futterdrehtür?

    Unser Gerry warf auch die Näpfe runter. Nun klemme ich immer von aussen bei der Futterdrehtür seitlich einen kleinen Plastikkeil rein, schiebe ihn Richtung Mitte. Die ganze Drehtür wird dadurch etwas angehoben und die Näpfe sind blockiert. :zustimm:
     

    Anhänge:

  9. Uhu

    Uhu Guest

    Hallo,
    danke Karin, tolle Idee! (Hilft uns mal wieder weiter!)
    LG
    Susanne
     
  10. #9 TerriBill-Ffm, 14. November 2008
    TerriBill-Ffm

    TerriBill-Ffm Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12. Mai 2007
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ich finds faszinierend, dass es Dinge gibt, die einfach fast jedem Grauen Spaß machen...besonders geil ist es, wenn morgens die frisch gefüllten Näpfe noch in der Küche von der Platte mit lautem Getöße auf die Bodenkacheln geworfen werden...da freuen die sich wie Schneekönige! Wenn dann noch Babykarottenbrei drin war, ist es eine wahre Freude in der weißen Hochglanzküche!
     
  11. DerGeier20

    DerGeier20 Guest

    Diese Futternäpfe helfen bei uns mittlerweile auch nicht mehr.
    Luna hat nämlich ein neues Spiel, sie setzt sich in den Futternapf und spielt Hühnchen und so landet das ganze futter auf den boden. Das macht mich teilweise so sauer:+schimpf
     
  12. Marni

    Marni Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. März 2002
    Beiträge:
    1.513
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Raum Köln
    Ich hab auch Dehtüren und die originalen Futternäpfe ausgetauscht gegen die zum einschieben.
    Auch an den Außenvolis hab ich diese Näpfe,man kann sie ja überall anbringen.
    Meine Geier konnten diesen Futternapf Weitwurf auch perfekt,vorallem wenn das Obstgematsche und Wasser drin war.
    [​IMG]
    [​IMG]
     
  13. Annabell

    Annabell schau mir in die Augen

    Dabei seit:
    30. September 2008
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe zwei Futterwerfer. Der eine hat es vom anderen abgeschaut. 8(
    Futter in die Kralle, ein Körnchen genommen, den Rest fallen lassen. Anfangs habe ich 3-5 mal am Tag gefüttert, damit meine Vögel nicht verhungern.
    Irgendwann war das nicht mehr möglich, denn man ist ja nicht den ganzen Tag zu Hause. Dann gingen beide auf den Boden fressen und aßen die Körner.
    War ihnen wohl zu umständlich und beide hörten kurz hintereinander wieder damit auf, dass Futter aus dem Napf zu befördern.
    Haben sich quasi selbst erzogen. :zwinker:
     
  14. feni8

    feni8 Mitglied

    Dabei seit:
    23. Januar 2008
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Hi ihr, für unsere Zimmervoliere hat der Hersteller Klemmnäpfe eingebaut. Die werden einfach eingeklemmt und hält wie Hanne. Leider krieg ich das mit den Bildern immer noch nicht hin sonst würd ichs mal reinstellen. Und auf dem Baum haben wie die Handelsüblichen Näpfe zum dranhängen genommen. Mein Mann hat diese zusätzlich mit Kabelbinder fixiert. Zum Glück hat Lisa noch nicht rausgefunden das man die Näpfe da rauskriegt. Dafür schiebt sie jeden Abend die Näpfe von unserem Yorki durch die Küche. Voll der Gaudi.
     
  15. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    22.904
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    CH / am Bodensee
    hallo Marni

    unsere Futterdrehtüren sind ganz anders konstruiert, da werden die Näpfe ins Loch reingehängt:
     

    Anhänge:

  16. Marni

    Marni Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. März 2002
    Beiträge:
    1.513
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Raum Köln
    Hallo Karin,
    Ich hatte auch solche drin wie Du,war die reinste Katastrophe.Die Platte wo die Näpfe drinnen waren sah immer aus wie Sau und dann worden die Näpfe
    raußgeworfen.
    Die zweite Version mit Drehtür,aber die Näpfe waren ein drittel mit einer Schiene abgedeckt.War noch bescheidener.
    Die R... Volis hatten Klemmnäpfe:(
    für Geier zu klein und eh ich die rauß hatte war der Inhalt immer auf dem Boden oder ich hatte die Reste an mir.:nene:
    So haben wir alles wie auf dem Foto geändert,saubere Sache gut zu reinigen und die halten fest und gehen auch gut wieder rauß zu nehmen.
    Schön ist dass es von diesen Näpfen viele Sorten gibt,große, kleine,Keimfutterschalen ganz flach,Badeschalen 34cm durchm. usw.
    Wenn das bei Dir mit den einklemmen funktioniert ist doch gut so:zustimm:,man muß sich halt immer was einfallen lassen bei den schlauen Geiern:D
     
  17. ju und ju

    ju und ju Guest

    Hallo,

    wenn ich Eure Beiträge so lese, dann werde ich mir wohl sehr schnell eine Lösung zur Sicherung der Näpfe suchen.

    Mein Grauer ist erst 3 1/2 Monate alt und hat in den letzten 14 Tagen schon sehr viel gelernt, z. B. Fliegen klappte schon vor vier Wochen ganz gut. Von dem Käfig auf die Schulter oder Arm. Seit einer gut einer Woche überbrückt er auch größere Strecken z.B. zwei Zimmer oder zwei Runden im Zimmer.

    Aber das mit den Näpfen wird auch in Kürze interessant für ihn sein.

    lg
    ju und ju
     
  18. WHasse

    WHasse Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. November 2006
    Beiträge:
    945
    Zustimmungen:
    0
    Endgültige Lösung gefunden...

    Hallo,
    ich habe in diesem Thema gelesen, dass ich mit diesem Problem nicht alleine bin. War wieder mal schön, von euch allen zu hören, wie ihr mit den gleichen "Problemchen" kämpft. Ich habe heute die endgültige Lösung gefunden: Bei den Näpfen, die unser Hugo immer rausmontierte, handelte es sich um die zweite Futterstelle, die ich während der Vergesellschaftung mit Maja in die Voli provisorisch eingebaut hatte. Die Originalnäpfe sind mit einem Drahtbügel über der Futtertür so gesichert, dass die nicht rausgehen können. Heute habe ich die zweite Futterstelle abmontiert: Selber Schuld!:schimpf:
    Und was ist das Ergebniss: Beide futtern schön gemeinsam an den Originalnäpfen:beifall:

    Somit habe ich ab sofort weniger Arbeit bei der Fütterung!
     
  19. quietscher

    quietscher Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. Juni 2007
    Beiträge:
    828
    Zustimmungen:
    0
    bin auch dankbar für die Anregungen, habe auch so einen Spezialisten:p, der läßt sich immer was Neues einfallen... (die anderen drei lassen die Näpfe, wo sie sind...)

    Aber bei der Futternapfweitwurfolympiade hätte Jacko gute Chancen auf einen Podestplatz, könnte ich wetten! :~:D
     
Thema:

Hilfe: Futternapfweitwurf

Die Seite wird geladen...

Hilfe: Futternapfweitwurf - Ähnliche Themen

  1. Mithilfe beim Netzwerk Taubenrettung Hannover

    Mithilfe beim Netzwerk Taubenrettung Hannover: Hallo, Seit einem Jahr gibt es mittlerweile das Netzwerk Taubenrettung Hannover. Wir sind immer auf der Suche nach Leuten, die uns tatkräftig...
  2. brauche bitte Hilfe bei der Geschlechtsbestimmung und dem Alter

    brauche bitte Hilfe bei der Geschlechtsbestimmung und dem Alter: Hallo, ich habe mir dieses Pärchen vor ein paar Tagen gekauft und bin der Meinung das es 1.1 sind. Allerdings behauptet mein Mann steif und fest...
  3. Welli Zucht Hilfe

    Welli Zucht Hilfe: Hallo Zusammen, ich möchte gern meine beiden Wellis brüten lassen. Einmal vorweg, bevor sich jemand aufregt: Die Küken bleiben alle samt bei mir,...
  4. Hilfe, er schreit nur noch..

    Hilfe, er schreit nur noch..: Hallo! Bevor ich mit dem eigentlichen Problem anfange, sollte ich vielleicht erst einmal einen kurzen Überblick über die Situation geben Ich...
  5. Traumeel - bitte um Hilfe!

    Traumeel - bitte um Hilfe!: Hallo, wer hat bitte mit Traumeel Erfahrung? Welche Form Traumeel soll ich denn kaufen....Tablette, Globuli? Und wie ist bitte die Dosierung für...