Hilfe....ich habe ein Küken ....

Diskutiere Hilfe....ich habe ein Küken .... im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Dann weiß ich auch, wieso die Henne nicht gefüttert hat: Unterentwickelt. Schon nach dem Schlupf ist ein Küken größer als 1cent, nach einem Tag...

  1. #21 DeichShaf, 29. Juni 2009
    DeichShaf

    DeichShaf mfG & mZG ;)

    Dabei seit:
    31. Mai 2007
    Beiträge:
    2.903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Dann weiß ich auch, wieso die Henne nicht gefüttert hat: Unterentwickelt. Schon nach dem Schlupf ist ein Küken größer als 1cent, nach einem Tag hat sich die Größe im Normafall verdoppelt und nach nunmehr 5 Tagen sollte es etwa diese Größe hier haben:

    [​IMG]

    Das Ei liegt zum Größenvergleich daneben.

    Ich drücke weiter fest die Daumen, aber ich fürchte, wenn Du meinen Rat von vor zwei Tagen nicht jetzt sofort (und damit meine ich eben wirklich nicht erst morgen) umsetzt, und das Kleine wenigstens probehalber für einen Tag der Henne wieder unterlegst, wird es das Wochenalter nicht erreichen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Natascha

    Natascha Vogel Mama auf Zeit.....

    Dabei seit:
    28. Juni 2009
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    zuhause........
    Ja also die größe hat es...aber der Bauch ist nicht so dick....oje...mach mir keine Angst.
    Ich kann es nicht zu der Mama packen...ich habe die Schlüssel für das Haus meiner Schwägerin nicht und ich weiss noch nicht mal wleche überhaupt die Mutter ist keine ahnung(würd ich villt. finden durch den rest der Babys aber ich komm da nicht hin....hab kene Schlüssel und muss mit mit Auot 30 min fahren mit Bahn fast 1,5 stunden. sonst hät ich es sofort versucht.....
     
  4. Natascha

    Natascha Vogel Mama auf Zeit.....

    Dabei seit:
    28. Juni 2009
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    zuhause........
    So nun hab ich die Bilder

    Drei Bilder von freitag Samsatg und Heute.....Sonntag hatte ich völlig vergessen.
     

    Anhänge:

  5. #24 DeichShaf, 30. Juni 2009
    DeichShaf

    DeichShaf mfG & mZG ;)

    Dabei seit:
    31. Mai 2007
    Beiträge:
    2.903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Es tut mir wirklich so leid für Dich und so leid um das Kleine :(

    Auch wenn es weh tun wird: Das kleine ist für das Alter von 5 Tagen total unterentwickelt. Die unteren Extremitäten haben nicht mal die Hälfte des Umfangs, den sie haben müssten. Der Bauch sollte mindestens doppelt so dick wie auf Deinen Fotos aussehen - das Einzige, was sich normal entwickelt, ist der Kopf.

    Du tust dem Küken keinen Gefallen, wenn Du es weiter fütterst. Die einzige, die das nach 1-2 Tagen Zufüttern richtig gekonnt hätte, wäre die Henne gewesen. Ich habe den Thread nochmal durchgelesen und etwas anderes noch festgestellt: Deine Fütterungsabstände sind zu groß. Ein Küken wird bis zum Alter von etwa 10 Tagen von der Henne alle 1,5 bis 2 Stunden gefüttert und erst danach vergrößert die Henne die Fütterungsabstände.

    Ich werde Dir sagen, was passieren wird: Das kleine wird einfach irgendwann sterben, weil ihm wichtige Mineralstoffe und andere Dinge fehlen, die es dringend haben müsste. Selbst wenn es noch ein paar Tage durchhalten sollte, wirst Du es auf keinen Fall bis zu einem Alter bekommen, in dem es sich teilweise selbst ernähren kann. Es ist schon jetzt deutlich unterernährt, weil es von dem verfütterten Aufzuchtbrei nicht genug Nährstoffe enthält.

    Mal angenommen der unwahrscheinliche Fall tritt ein und Du bekommst es durch - die Chancen stehen dann nicht schlecht, dass es ein Renner sein wird, der nicht fliegen kann. Die Chancen stehen allerdings auch nicht schlecht, dass der Vogel durch den enormen Mineralmangel an Rachitis leiden wird. Das führt zu Verwachsungen wichtiger Gelenke - was neben der Flugunfähigkeit auch im schlimmeren Fall bedeuten kann, dass der Vogel nicht mal richtig laufen kann - und was das für den kleinen Racker bedeutet, muss ich wohl kaum erklären.

    Es gibt für Dich zwei Lösungen: Entweder Du fütterst weiter, "bis sich die Sache von allein erledigt", oder Du brichst dem Küken einfach das Genick und beendest und ersparst ihm damit möglicherweise weitere Qualen. Die Entscheidung kann ich Dir nicht abnehmen.

    Solche Postings machen keinen Spaß, aber sie müssen leider sein. und besser irgendwer sagt Dir gleich, was schlimmstenfalls passieren wird, als wenn Dir alle gut zureden und Du wirst am Ende vom Tod des Kükens völlig überrascht.

    Mach Dir bitte keine Vorwürfe: Du hast bis hierhin alles, wirklich alles nach bestem Wissen und Gewissen richtig gemacht. Aber wenn die Henne das Küken verstößt während andere Küken weiter gefüttert werden, ist es meistens schon begründet: Die Mutter hat Instinkte, die ihr sagen, wenn etwas nicht stimmt. Und warum Energie aufwenden, wenn es sowieso nicht hilft? Das ist eben Natur.
     
  6. #25 ruhrpottwellis, 30. Juni 2009
    ruhrpottwellis

    ruhrpottwellis Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. Juni 2008
    Beiträge:
    382
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Oh Mann, das tut mir aber auch leid.

    Auch für mich sieht es nach dem Foto leider eher so aus, als ob das Kleine es nicht schaffen wird. Trotzdem könnte ich mich wohl nicht dazu überwinden, es zu töten, da bist du in einer schwierigen Situation...

    Es ist auch so traurig, dass das Küki bis hierher schon so gekämpft hat, denn das ist alleine schon ein Wunder, dass du so einen Winzling mit dem Aufzuchtfutter allein so viele Tage durchbringen konntest!

    Aber auch nochmal kurz für alle, die vorschlagen, eine andere Henne als Amme zu finden. Das könnte gut gehen, aber das Risiko ist nicht ohne. Ein schwaches, vielleicht krankes fremdes Küken im Nistkasten zu haben, kann abgesehen von den Ansteckungsmöglichkeiten eine Henne sogar so durcheinander bringen, dass sie im schlimmsten Fall ihre eigenen Küken tötet oder die Brut aufgibt. Ich würde das auf keinen Fall riskieren...
     
  7. #26 D. letzte Träne, 30. Juni 2009
    D. letzte Träne

    D. letzte Träne Mitglied

    Dabei seit:
    15. Juli 2008
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland Pfalz
    Wenn du dich fürs Letztere entscheiden solltest, aber es nicht übers Herz bringen kannst, frag mal bei einem Tierarzt nach ob er diesen unschönen Part nicht übernehmen kann.
     
  8. Hobbit

    Hobbit Hauptsache Federn!! :-)

    Dabei seit:
    25. Juli 2006
    Beiträge:
    1.762
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Eine ganz andere Frage, die mir dazu noch einfällt: wer versorgt denn die Vögel bei deiner Tante?

    Das Kleine ist in der Tat viel zu dünn.

    Ich würde zum Tierarzt fahren und ihn/sie fragen...
    Da kann dann auch deine Tante nichts gegen sagen.
    SIE war diejenige die unveranrtwortlich gehandelt hat, nicht du, als Laie, die gar keine Ahnung von Aufzucht hat (woher auch).
    Sie hat ihre Verantwortung auf dich abgewalzt.
    Mitten in einer Zucht in Urlaub zu fahren (egal ob Last-Minute oder nicht), dir ein Küken aufzuhalsen und dir nicht mal zu sagen wer denn die anderen Vögel versorgt (wenn da überhaupt einer kommt), geschweige denn, wie oft du was und wie füttern sollst, finde ich, freundlich ausgedrückt, verantwortungslos.


    In diesem Sinne....

    hoffe ich das Beste für das Kleine. Was leider wahrscheinlich der Tod sein wird....:(
    Aber sieh es mal so: wenn die Mutterhenne die Kleinen abstößt, stimmt meistens was nicht mit ihnen, was wir Menschen nicht wahrnehmen. Sprich es wäre wahrscheinlich sowieso gestorben, auch wenn die Mutter gegen ihren Instinkt das Küken gefüttert hätte.
     
  9. Mich@el

    Mich@el Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2006
    Beiträge:
    3.347
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24837 Schleswig - Schleswig-Hostein
    Das ganze kommt mir zwar etwas seltsam vor, aber ich bin Optimist und drücke weiterhin die Daumen.
     
  10. #29 Hellehavoc, 1. Juli 2009
    Hellehavoc

    Hellehavoc Das Höllengeierchen

    Dabei seit:
    12. September 2006
    Beiträge:
    899
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Planet Erde
    Also TA hätte auch wirklich gleich gesagt werden können.
    Ggf. hätte der nämlich einen Aufzuchtbrei zusammenstellen können, der die wichtigen Mineralien und Nährstoffe in verwertbarer Form enthält.

    Ich würde das Küki schnellstmöglich gut einpacken und zum TA fahren und höhren, was der sagt.
    Wenn das Kleine laut TA auch nur die geringste Chance hat, würde ich sie ihm geben so wie es kämpft.

    Hier drückt alles die Daumen, Krallen und Flügel.
     
  11. #30 petra.2201, 1. Juli 2009
    petra.2201

    petra.2201 Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Juli 2008
    Beiträge:
    847
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bielefeld
    Tierliebe ist auch... entscheidungen zu treffen die weh tun, das kleine ist unterentwickelt und Vögel haben ein sehr feines Gespühr ob jemand lebensfähig ist oder nicht.
    Wenn das Kleine schon äußerlich unterentwickelt ist, wer weiß wie es um seine inneren Organe steht.
    Selbst wenn es ein paar Tage überlebt, wenn es stetig abbaut wird es für alle Beteiligten zur quälerei, schließlich hängt man sein Herz ja auch immer mehr dran.
    Wenn es schwächer und / oder leichter wird, muß es erlöst werden!
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #31 ruhrpottwellis, 1. Juli 2009
    ruhrpottwellis

    ruhrpottwellis Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. Juni 2008
    Beiträge:
    382
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Also da müsste sie schon durch Zufall einen vogelkundigen TA an der Hand haben :traurig: Hoffe mit und auf einen neuen Lagebericht heute ...
     
  14. #32 DidiSilvi, 30. Juli 2009
    DidiSilvi

    DidiSilvi Mitglied

    Dabei seit:
    11. Juni 2007
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Natascha!
    Magst Du uns berichten, wie es ausgegangen ist?
    Gruß, Silvi!
     
Thema: Hilfe....ich habe ein Küken ....
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. welli küken werden angegriffen

    ,
  2. wo sind die küken im kasten

    ,
  3. Wellensittich küken hilfe

    ,
  4. küken größenvergleich,
  5. wellensittich küken sehr dicker kropf
Die Seite wird geladen...

Hilfe....ich habe ein Küken .... - Ähnliche Themen

  1. Entwöhnung von Nhymphensittichküken

    Entwöhnung von Nhymphensittichküken: Ich brauche wieder Mal ein wenig Rat. ich habe meinen jetzigen Schwarm inklusive 2 Jungtiere die gefüttert werden müssen von einem Bekannten...
  2. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  3. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  4. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  5. Goulds haben Eier gelegt

    Goulds haben Eier gelegt: Hallo Leute, Bin bei neu hier und habe mir im Frühjahr zwei gouldamadinen Paare geholt. Eines ist jetzt angefangen Eier zu legen, ich meine 4...