HILFE: Jacko will eine lebenswerte zukunft

Diskutiere HILFE: Jacko will eine lebenswerte zukunft im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; sooo ich wieder ...also.. ich war gerade bei einer kundin sie bat mich das ich mit ihrer Nachbarin rede weil diese einen jacko * graupapagei*...

  1. lanzelot

    lanzelot Foren-Guru

    Dabei seit:
    3. November 2000
    Beiträge:
    4.605
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    ...gibts da eine App für?
    sooo ich wieder ...also..

    ich war gerade bei einer kundin sie bat mich das ich mit ihrer Nachbarin rede weil diese einen jacko * graupapagei* haben möchte..soo

    die dame war schon etwas älter sie hatte bereits eine grauen und wollte jetzt wieder einen , hmm EINEN ..

    so sie bat mich ob ich ihr helfen kann einen züchter zu fiden ..ich sagte ja ..aber nur wenn sie sich über die paarweise haltung informiert ...sie blockte gleich ab und klärte mich auf das man graue selbst in der Quarantäne einzeln hällt weil sie schön sprechen ...naja wers glaubt ..

    also sie möchte aufjedenfall eine nachzucht* schön find*

    aber nur einen die gründe sind die üblichen ...* sprechen weniger dreck bla bla*


    also Piwi , Bordesholm , Paula , Cocos Boss.Lily, Papageinweb....ihr alle..könnt ihr bitte hier nochmal aufschreiben wie schön es ist 2!! Vögel zu haben ???

    sie hat vor einen jungen vogel zu nehmen ...aus 2. hand will sie keinen ..die sind gestört..:(

    ich warte eine woche ca. bis ich eure meinungen kopiere und ihr schicke ..

    danke schonmal im voraus im namen des hoffentlich nicht einzelngehlatenden Jackos..

    Lanzi

    ps bilder währen auch nich schlecht am besten auch wo eine person dabei ist und beide vögel ..
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. lanzelot

    lanzelot Foren-Guru

    Dabei seit:
    3. November 2000
    Beiträge:
    4.605
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    ...gibts da eine App für?
    ups..Rüdiger und Katrin Schwark bitte ich natürlich auch ;) nich das ihr euch vernachlässigt fühlt :-)
     
  4. G.Braun

    G.Braun Guest

    Hallo
    Irre Ich mich ,wenn Ich meine ,daß es sogar verboten ist nur einen Vogel zu halten ????Kann man der Frau denn nicht klarmachen,wie dumm sie ist.Es ist zum aus der Haut fahren.
    Mir fällt nichts dazu ein.
    <Gruß Gabi
     
  5. #4 Benny-Lucca, 18. März 2002
    Benny-Lucca

    Benny-Lucca Grauenversteher...;)

    Dabei seit:
    12. März 2002
    Beiträge:
    956
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    fast Westerwald
    Paarweise

    Hi,
    also ich halte die Einzelhaltung für absolute Tierquälerei !!!!!
    Papageien sind und bleiben Schwarmvögel. Es sind keine Einzelgänger. Meißtens werden sie dann auch noch in viel zu kleinen Käfigen gehalten. Habe noch keine ! Zoohandlung gesehen, die vernünftige Volieren anbietet.
    Wer einmal beobachtet hat, wie schön es ist, wenn sich Papas gern haben, miteinander spielen, sich gegenseitig kraulen oder auch mal streiten, wird nie wieder Einzelhaltung auch nur als Gedanken aufnehmen.
    Wir haben zwei (noch) superzahme und sprechende ! Papas.
    Womit wohl das Gegenteil bewiesen sein dürfte.

    Gruß

    Christian
     
  6. Ursula

    Ursula Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2000
    Beiträge:
    2.770
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Salzburg
    Hallo Lanze,

    kopier ihr doch die Bilder vom Gnadenhof.
    Du schreibst, die Dame sei schon älter (wird schwierig),
    erklär ihr mal wie schwierig es ist, nach Ihrem ableben einen Papagei ein Zuhause zu suchen, der Einzelvogel ist.
    Partner werden kaum aktzeptiert und jemanden der die Zeit aufbringen kann einem Einzelvogel gerechet zu werden gibt es kaum.
    Auch die Dame will keinen aus 2. Hand.
    Der Graue soll doch mindestens ........ Jahre alt werden.
     
  7. Melanje

    Melanje Guest

    Hallo,

    kann sich die Dame nicht einen kleinen Schoßhund halten? Der ist dann ganz auf sie fixiert und auch noch glücklich... Gut, Schoßhunde sprechen nicht. :-)

    Wir hatten ja auch erst nur einen Papa. Aber als wir unserem dann die Dame vorsetzten hat er sich richtig gefreut. Es gibt nicht schöneres als glückliche Haustiere.

    Es ist quatsch, dass einzelne Papageien eher sprechen lernen. Schließlich lernen sie ja voneinander. Außerdem, was will die Dame machen, wenn sie (hoffentlich nicht) vor dem Papa stirbt? Kann sie ihn vererben? Schließlich werden sie ja ein paar Jahre.

    Zwei Papageien machen auch nicht mehr Dreck. Man muß sowieso den Käfig täglich reinigen und ob ich den Fernseher vom Staub eines Papageis oder zweien befreie, abstauben muss ich ihn doch eh, oder?

    Und zum Kostenpunkt (falls sie mit diesem Argument kommen sollte): Ich finde, wenn man sich keine zwei Geier leisten kann, sollte man sich auch keinen einzelnen kaufen. Den kann man sich dann auch nicht leisten. Die gibts eben nur im Doppelpack.

    Gruß aus Mainz
     
  8. #7 Ann Castro, 18. März 2002
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    @ Gabi

    Zumindest stand auf der Einfuhrgenehmigung für meinen Gelbbrustara Nikita (der eben auch Anhang B ist, so wie die Grauen), dass die Genehmigung nur für die Paarhaltung gilt. Somit bedeutet das im Umkehrschluss, dass Graue paarweise gehalten werden müssen.

    Aber wirklich geahndet scheint Einzelhaltung nicht zu werden (leider), oder?

    Liebe Grüße,

    Ann.
     
  9. #8 Benny-Lucca, 18. März 2002
    Benny-Lucca

    Benny-Lucca Grauenversteher...;)

    Dabei seit:
    12. März 2002
    Beiträge:
    956
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    fast Westerwald
    Solange es Züchter und Zoohandlungen gibt, die Graue (Papageien) einzeln abgeben, ohne sicherzustellen daß mindestens ein zweites Tier angeschft wird, kann man das Problem dieser "Uneinsichtigen" Halter nicht lösen
     
  10. #9 Coco´s Boss, 18. März 2002
    Coco´s Boss

    Coco´s Boss Guest

    Einzelhaltung

    Hi Lanzi.
    Unbedingt a l l e s auf dieser Seite lesen (für die betreffende ältere Dame)
    Das gilt im Ähnlichen auch für die Haltung von Graupapageien!
    Nicht vergessen die Speaker einzuschalten!
    http://www.kakadu.de.tf/
    lMfG
    Joe
     
  11. Piwi100

    Piwi100 Guest

    Hallo Lanzi,

    Sag doch der Dame einen schönen Gruß,
    aber es wäre besser, wenn sie sich zwei Wellensittiche oder Nymphensittiche besorgt.

    Wenn die Dame schon etwas älter ist,
    halte ich es für nicht angebracht, sich einen Papagei anzuschaffen,
    der evtl. 50-60 Jahre alt werden kann.
    Was wird denn aus ihm wenn sie mal nicht mehr ist??
    Dann kann es doch sein, dass er so heftig an ihr hängt,
    dass er einen „Besitzerwechsel“ nicht verkraftet und elend zugrunde geht.

    Leider sind gerade die Graupapageien doch sehr sensibel uns alleine die Tatsache,
    dass sie „ihn“ dann alleine halten will, ist nicht Artgerecht.
    Leider sind die seelischen Störungen nicht immer am Rupfen zu erkennen.
    Es gibt auch sehr viele Verhaltenstörungen, die nicht an dem
    äußerlichen Erscheinungsbild eines Papageien zu erkennen sind.

    Die Annahme, dass „er“ dann zahmer würde und besser sprechen lernen würde,
    ist total falsch!
    Ich selber habe 4 Graupapageien und die sprechen und singen hervorragend.
    Sie haben das Meiste voneinander gelernt und gar nicht von uns Menschen.
    Man kann richtig sehen, wie viel Spass es ihnen macht, sich gegenseitig
    zu übertrumpfen.
    Sobald einer von denen wieder etwas Neues aufgeschnappt hat,
    machen die Anderen es ganz schnell nach….zu lustig!
    Es ist auch ein Bild für die Götter, wenn sie gemeinsam baden,
    sich putzen, futtern oder miteinander spielen oder kraulen.
    Wer das einmal erlebt hat, wird es nie wieder zulassen,
    dass es Einzelhaltung gibt.

    Und was die Reinigung von den Grauen angeht,
    ist es echt egal, ob es sich um einen Grauen handelt, zwei,
    oder wie bei mir um 4 Graue!
    Der Federstaub ist unwesendlich mehr da und die Käfige
    und Näpfe müssen eh regelmäßig gereinigt werden!

    Dazu kann man wieder nur sagen, dass die Graupapageien prinzipiell
    mehr „Dreck“ machen als Wellensittiche oder Nymphensittiche.
    Die Grauen und alle anderen „größen“ Papageien brauchen auch sehr viel Platz,
    da reicht nicht einfach ein kleiner Käfig.
    Sie brauchen mindestens einen Käfig von 1,60m x 80x 150m.
    Hat die Dame so viel Platz?
    Dazu viel Freiflug, wobei man dann wieder zu bedenken hat,
    dass die Grauen doch so Einiges kaputt knabbern.
    Vor Allem wenn man sich ein Jungtier zulegt,
    da das noch keine Ahnung hat, was es darf und was nicht.
    Man muß sehr flink sein, um hinter einem solchen Jungtier herzukommen,
    um es hier und da wieder einzusammeln.
    Das das Jungtier auf den Schränken landet, wo man recht schlecht rankommt
    ist ganz normal, denn je höher desto schöner!
    Ist die Dame bereit, das „Rennen“ aufzunehmen?

    Wenn es um das Sprechen geht, das können Wellensittiche auch
    und zwar nicht schlecht.
    Ich hatte vor Jahren 3 Wellies, wovon 2 sehr gut gesprochen haben,
    obwohl sie auch zu dritt gehalten wurden.
    Es war sogar so, dass Tommy (der Älteste) mich manchmal
    ganz schön genervt hat, da er von mir auch Antworten verlangte.
    Wenn ich z.B. telefonierte und er mit mir sprach, ich ihm aber nicht antwortete,
    dann fing er ganz laut an zu pfeifen, so dass mein Gesprächspartner am anderen
    Ende mich kaum noch verstehen konnte :D

    Also, ganz ehrlich,
    es ist für die Dame echt besser, wenn sie sich zwei Wellensittiche holt,
    die gleich zusammen hält und sie wird sehen,
    die fangen nach kurzer Zeit an ihr echt Spass zu machen,
    da möchte ich wetten.
    Ein weiterer Grund ist der Platz, denn für die beiden Wellies braucht sie
    nicht solch eine große Volliere, wie beispielsweise für Papageien.

    Ich hoffe, dass ich dazu beitragen konnte,
    dass sie die Dame das Vorhaben noch mal überlegt und
    einsieht, dass es nicht richtig wäre, sich EINEN Graupapagei zu holen.
     
  12. Karinetti

    Karinetti Guest

    Hallo!

    Da die Dame schon "etwas älter" ist, sollte sie sich sowieso mal überlegen, ob es sehr sinnvoll ist einen Papagei zu besorgen, da die ja bei sehr guter Pflege sehr, sehr alt werden können.

    Nun wie auch immer, ich kann auch bestätigen, dass ein Geier so richtig aufblüht, wenn man ihm einen Partnervogel dazusetzt. Der Geier wird nicht weniger anhänglich, sondern man nimmt ihm Traurigkeit und Einsamkeit. Der Geier freut sich dann genauso, wenn er den Menschen sieht. Und dann vielleicht erst recht, weil die Geier oft ein bisschen eifersüchtig aufeinander sind und jeder will zuerst "Küsschen geben". *grins*

    Anbei ein paar partnerschaftliche Fotos,
    liebe Grüße,
    Jillie
     

    Anhänge:

  13. Karinetti

    Karinetti Guest

    hier bin ich mit den Grauen und sogar der Hund ist mit drauf...:D
     

    Anhänge:

  14. Karinetti

    Karinetti Guest

    nochmal ich mit den Grauen.......
     

    Anhänge:

  15. Karinetti

    Karinetti Guest

    und nochmal...:) ........da lach ich mich fast tot über die Geier...*g*
    Sie sind einfach so herzig, wenn sie sich gegenseitig necken und lecken...*lol*
     

    Anhänge:

  16. Karinetti

    Karinetti Guest

    Und hier noch ein Gute-Nacht-Foto von meinem Pärchen,

    Liebe Grüße,
    Jillie
     

    Anhänge:

  17. Birgit L.

    Birgit L. Guest

    Hallo Lanze,

    Ich kann mich den anderen nur anschließen.
    Graue einzeln zu halten ist wirklich Quälerei.

    Du kannst der Dame gerne mal anbieten, mich zu besuchen.
    Vieleicht kann man sie mit Live Tieren doch besser überzeugen.
    Schließlich habe ich auch Butschi da und bei Ihr sieht man, was falsche Haltung aus einem Tier macht.

    Ich hänge mal ein paar Bilder Komentar los mit ran:

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
    Das ist ein negativ Beispiel, zwar kein Grauer, aber schlimm genug.
    ich finde die Augen sprechen da mehr als tausend Worte ...
     
  18. #17 geiergitti, 18. März 2002
    geiergitti

    geiergitti Guest

    Man sollte eigentlich nie einen Papagei/Sittich alleine halten. Das ist absolute Tierquälerei. Das wäre genauso, als wenn ein Mensch ohne Anschluß an andere Menschen sei. Irgendwann wird dieser dann blödsinnig bzw. kriegt einen Koller. Mit den Grauen ist es nicht anders.

    Ich habe z.Z. 9 Graue und bin noch auf der Suche nach einem Partner für die Nicki, damit sie auch nicht alleine bleiben muß.
     
  19. Raatz

    Raatz Guest

    Jacko will eine lebenswerte Zukunft

    Hallo,

    Ich kann nicht glauben was ich da über die alte Dame lese.

    Mein 2 Grauen sind den ganzen Tag am plaudern und sprechen.


    Gruß
    Carmen
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. hansklein

    hansklein Guest

    Einzelhaft

    Hallo Lanze.

    verweis die Dame bitte auf die Seite http://www.paarhaltung.info/
    wo ich selber schon meine Meinung gepostet habe...

    Es gibt NIX schöneres als 2!!! Vögel die sich super verstehen, alles gemeinschaftlich machen und denne trotzdem auch zum Mensch Kontakt haben... Gerade wenn die Dame etwas älter ist...

    Nimmt sie nen Einzelvogel was wird aus ihm wenn sie nicht mehr ist?? Er wird ein Problemfall.... Hat sie aber gleich zwei davon so haben sie aneinander noch halt und können zusammen noch alt werden... Auch ohne Menschenpartner. und sprechen und schmusen miteinander klappt auch.

    Viele liebe Grüsse

    Hans
     
  22. Paula

    Paula Guest

    Hi Lanze,
    Hallo an Deine Kundin,

    eigentlich ist den Kommentaren, auch bildlichen, und vor allem Piwi´ s nicht mehr viel hinzuzufügen, aber für die Überzeugungsarbeit, sich zwei und nicht nur einen Graupapageien zuzulegen, kann man ja gar nicht genug sagen. Nach meiner Erfahrung sind persönliche Erfahrungsberichte am nützlichsten:

    Also, liebe Kundin: Wir hatten uns (vor ca. vier Jahren) auch einen Graupapagei gewünscht und uns dann in einer Zoohandlung gekauft. Der arme Vogel war - was wir natürlich nicht wußten - schon stark an Aspergillose erkrankt und starb wenig wenig später. In meinen Armen -ein furchtbares Erlebnis.

    Mein Mann hat dann sehr schnell (weil ich so traurig war) über eine Kollegin einen (sehr verantwortungsbewußten) Züchter aufgetan, von dem wir einen jungen Grauen kaufen wollten. Wir sind also hingefahren, und der Mann hat uns zwei supersüße graue Geschwister vorgestellt, die den ganzen Abend um uns ´rum geflattert und geklettert sind. Meine feste Meinung war aber: Wir nehmen nur einen, weil er dann mehr auf uns fixiert ist, besser spricht und weniger Dreck macht (ja, liebe Forums-Kollegen, macht Euch nur lustig über solchen Quatsch...). Also haben wir auch prompt nur einen mitgenommen, nämlich unseren Gustaf.

    Gustaf war genau eine Nacht bei uns allein: Mir ist glücklicherweise aus irgendeinem Grund klar geworden, dass wir seine Schwester unbedingt und sofort nachholen müssen. Er kam mir einfach so allein vor. Ich habe Paula noch am nächsten Morgen geholt. Über die Entscheidung, Paula auch zu uns zu nehmen, sind wir heute mehr als froh. Und um mit allen Vorurteilen aufzuhören: Beide sprechen hervorragend, machen auch nicht mehr Dreck als ein einzelner Vogel, und es ist einfach toll, zu sehen, wie die beiden miteinander umgehen. Selbst wenn man den ganzen Tag zu Haus verbringt, kann man den Partner für den Grauen einfach nicht ersetzen. Ich arbeite selbst viel zu Haus, aber ich kann die beiden nicht den ganzen Tag fliegen lassen, da ich sonst gar nicht zum Arbeiten käme, weil ich Gustaf und Paula ständig davon abhalten müsste, die Computer-Tastatur, die Türen, den Stuck usw. zu zerstören.

    Und wenn die beiden draußen sind, sind sie genauso anhänglich, wie man es sich von nur einem wünschen würde - nur, dass sie eben viel zufriedener - weil nicht allein - sind. Sie sehen auch klasse aus; leider ist mein PC komlett kaputt und ich kann keine Fotos zeigen. Und es ist faszinierend und toll, zu beobachten, wie sie miteinander umgehen, sich jagen, kraulen, Obst klauen etc.

    Aber das allerbeste: Sie machen einen glücklichen Eindruck. Und:Im Nachhinein möchte ich niemals auf Paula verzichten. Sie ist einer der intelligentsten Graupapageien, die ich je gesehen habe. Und das ist sie auch - da bin ich ganz, ganz sicher - weil sie als Graupapagei nicht allein ist!

    Der Graupapagei braucht unbedingt einen Graupapagei-Partner - es sei denn, es handelt sich um einen betagten, nicht mehr verpaarungsfähigen Vogel. Aber diese gibt es ja auch, und wenn Sie unbedingt nur einen haben wollen, geben Sie doch solch einem Graupapagei eine Chance!

    Liebe Grüße,
    Gudrun
    mit Paula und Gustaf.
     
Thema:

HILFE: Jacko will eine lebenswerte zukunft

Die Seite wird geladen...

HILFE: Jacko will eine lebenswerte zukunft - Ähnliche Themen

  1. Zebrafinke brut bitte um Hilfe

    Zebrafinke brut bitte um Hilfe: Hallo Freunde, meine finke haben vor ca.3 wochen 4 Eier gelegt, heute war ich etwas neugierig warum es so lange gedauet hat. Als ich die Eier sah...
  2. Welchen Vogel sollte ich wählen?

    Welchen Vogel sollte ich wählen?: Hallo! :) Ich möchte mir in naher Zukunft ein Vogelpärchen zulegen. Leider habe ich keine große Ahnung, welcher Art ich in meinem Lebensstand am...
  3. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  4. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  5. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...