Hilfe verdacht auf Rupfer!!??

Diskutiere Hilfe verdacht auf Rupfer!!?? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo zusammen ich brauche dringend euren Rat; folgendes ich habe einen 2 Jahre und ein 7 Monate alter Graupapagei. Der jüngere kam vor 2...

  1. Gizmo

    Gizmo Guest

    Hallo zusammen

    ich brauche dringend euren Rat; folgendes ich habe einen 2 Jahre und ein 7 Monate alter Graupapagei. Der jüngere kam vor 2 Monaten zu mir. Nun da mein ältere schon mal diesen Sommer kahle Stellen unter den Flügeln aufwies, dachte ich mir ich muss Ihn mal genauer Beobachten. Als ich dan sah dass er sich tatsächlich zwischendurch eine Feder ausriss, dachte ich mir es sei wegen der Mauser. Da ging ich in eien Tierzoo und kaufte Mauserhilfe. Nach ca 1 Monaten hat es sich verbessert. Nun seit ich den kleinen bei mir habe fängt es wider an nur diesmal eher an der Brust Partie. Ach ja noch ein paar Worte zu der Ernährung meiner beiden. Sie bekommen normales Papageien Körn Futter und natürlich 2 mal die Woche Obst. Zur Haltung: Ich habe eine 1.80m x 1.10m x 0.70 Voliere in denen sie Tags aus spielen können. Ab ca 19Uhr können sie 2h freiflug geniesen.
    Hat jemand eine Ahnung was das sein könnte???

    Besten Dank!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Gizmo

    Gizmo Guest

    noch ein kleines Bild

    .
     

    Anhänge:

  4. #3 papageienweb, 15. Dezember 2001
    papageienweb

    papageienweb Guest

    Hallo Gizmo!

    Die Ursachen können natürlich zahlreich sein.

    Aber du schreibst in deinem Beitrag, daß es auf die Mauserhilfe besser geworden ist.

    Mauserhilfe ist nichts anderes als "rausgeworfenes" Geld.

    Es sind nur bestimmte Körner, Mineralstoffe und Vitamine drin.

    Wenn du deine Geier entsprechend ernährst, benötigst du keine Mauserhilfe für teures Geld.

    Hier sehe ich schon ein Problem. Du schreibst, deine Grauen bekommen nur 2x die Woche Obst.
    Das ist zu wenig. Du solltest täglich Obst oder Gemüse füttern und zwar nicht nur einen "Apfelschnitz" zwischendurch.

    Du solltest einen Napf Körnerfutter (nicht das Standardfutter verwenden, darin sind viel zu viele Sonnenblumenkörner) und einen weiteren, größeren Napf voll Obst/Gemüse anbieten.

    Im käuflichen Körnerfutter sind meist auch Erdnüsse, die meist "schimmelbefallen" sind und nicht verfüttert werden sollten.

    Biete auch regelmäßig, mind. 1x wöchentlich Multivitaminpräparate übers Trinkwasser an.

    Außerdem reiche einen Mineralstein, z.B. Merkle´s Mineralmenü und streue gelegentlich über das Futter etwas Grit.

    Wenn es offensichtlich über die Gaber der Mauserhilfe besser geworden ist, fehlen deinem Geier möglicherweise nur Vitamine und Mineralien.

    Versuch´s mal und gib uns wieder Bescheid.

    Mal sehen, wie die Anderen das sehen.


    Viele Grüße
     
  5. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.184
    Zustimmungen:
    122
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Hallo Gizmo

    du kannst deinen Grauen täglich Obst und auch Gemüse geben.

    Oh, sehe gerade, dass Erich schon ausführlich geschrieben hat. Dem ist nichts mehr zuzufügen.

    Karin
     
  6. Karinetti

    Karinetti Guest

    Hallo Gizmo,

    ich kann mich den anderen nur anschließen.
    Weiters ist noch folgendes zu beachten:
    Obst und Gemüse werden oft als "ein und das gleiche" bezeichnet. Gemüse ist noch wichtiger! zB nur Karotte kannste vergessen, da muss schon was viel ausgewogeneres her, es gibt ja sooo viel verschiedenes Gemüse und Obst.
    Ich gehe ins Reformhaus und kaufe dort verschiedenste Körner, die ich selbst dann daheim zusammenstelle und mit ein bisschen Papageienfutter vermische. Sonnenblumenkerne gibts kaum, außer zur Belohnung. Probiers mal mit "Mike's Mash", Lily hat da ausführlich drüber geschrieben. Keim- und Quellfutter und Kräuter solltest du auch anbieten.
    Wie siehts denn eigentlich mit der Luftfeuchtigkeit und der täglichen Dusche aus? Luftbefeuchter und sanfter Sprühregen von der Sprühflasche helfen gegen Juckreiz, falls das möglicherweise mit ein Grund sein sollte. Wie auch immer, bei der Ernährung kannst du noch einiges verbessern.
    Hoffentlich kannst du deinem Grauen das Rupfen abgewöhnen!
    Ich wünsch dir alles Gute,

    Jillie
     
  7. hansklein

    hansklein Guest

    Gebt mir nen Tip mit der Ernährung! Hier Bin ich wohl richtig?!?

    Hallo an Alle...

    Erfahrungen mit Papageien habe ich schon ein wenig durch Bekannte die Blaustirnamazonen haben... Da ich meinen kleinen Timneh-Graupapagei sehr liebhab und ihm bald nen zweiten zusetzten werde damit es dann beiden gutgeht würde mich die richtige Ernährung interessieren.

    Der Züchter meinte, herkömmliches Futter und ab und an ma was frisches würde genügen... Hier les ich was anderes...

    Wie ernähre ich den kleinen denn nu richtig damit er richtig fit ist?? Im Mom ernähr ich ihn von "normalem" Körnerfutter, geprägt von hohem Anteil Vitakraft African mit Obst und Gemüse, dazu Frutti Coctail mit Gemüse und Beeren.. soll angeblich sehr gut für Sie sein... Dann im Mom alle 3 Tage bekommt Sie Keimfutter von mir und 2*die Woche Ei!

    Zum Wasser geb ich Multivitaminsaft und Grit bekommt Sie durch nen extra Futter-Behälter.

    Alle ca. 3 Tage gebe ich Obst und Gemüse wie Banane, Apfel (Das liebt sie...), Möhre z.b.

    Sollte ich da noch was anders machen???

    Ich bedanke mich für jeden Tip...

    Kleine Anmerkung: Ich holte den Charlie aus einer Tierhandlung in Heinsberg und als Wildfang. Mittlerweile weiss ich dass man dass nicht machen soll. Er war einer von 3én die nicht verkauft wurden weil er Krallenfehler hat... Aba ich mag Sie trotzdem super und wie´s aussieht sie mich auch... Hatte mich beim ersten Sehen in Sie verliebt...

    Hab Sie erst 4 Wochen also bin Anfänger in einigen Dingen... Ich möchte Sie jetzt gerne an den Freiflug gewöhnen oder soll ich besser noch warten bis Sie mir aus der Hand frisst???

    Bedanke mich für jeden Tip!!!

    Viele Grüsse

    Hans
     
  8. lanzelot

    lanzelot Foren-Guru

    Dabei seit:
    3. November 2000
    Beiträge:
    4.605
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    ...gibts da eine App für?
    moinsen hans..

    also am besten postest du nochmal im ernährungs forum ..da bekommst du auch schnell antworten ..


    ich finde dafür das du deinen grauen erst 4 wochen hast hast du schon eine menge richtig gemacht


    das vitakraft futter wird hier immforum nicht gerne gegebne und ich selber verfüttere es auch ungern * ob wohl ich in einer zoohandlung arbeite und wir es anbieten *

    es ist einfach mehr für das Auge der kunden gemacht aber es fehlt doch einiges was drin sein sollte :k


    Graue entwickeln gerne vorlieben für ein futter und auch abneigung wenn man konsequent immer wieder anbietet * auch in anderen formen zb roh gekocht ganz oder zerschnitten * kann man sie eminchmal umstimmen aber ich denke dazu werden dir die grauen pfleger hier mehr berichten ..

    was du an gesundem futter geben kannst ist zb :

    Apfel , Orange , Banane , Birne Kiwi , Kirschen , Kaki , Pfirsich , Melone , Apfrikose , .....

    und Gurken , Tomaten , Sellerie , Möhren , Chicoree, Erbsen , Bohnen * kidney bohnen nur gekocht *, Mais.....

    Reis , nudeln * roh oder gekocht *..

    Quark oder fettarmen Joghurt mit oder ohne geschmack ..

    jetzt in der Weihnachtszeit auch mal eine Nuß...

    aber versuche wenge erdnüsse und sonnenblumenkerne zu geben ..in der schale kann der erreger der Áspoergilliose * schimmel pils der die lunge befällt * sitzen und den Vogel krank machen ...

    Babie breie * Hipp ..Aleete * oder natürliche fruchtsäfte und gemüse säfte sind auch sehr beliebt ..

    aber wie gesagt das war nur eine kleine pallete ..laß dir das von den grauen Pflegern nochmal in ruhe erzählen ..den nicht jeder vogel mag alles so wie es angeboten wird

    liebe grüsse lanzelot
     
  9. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    HAllo, den ganzen ernährungstechnischen DIngen kann ich nur zustimmen.

    Körnerfutter gebe ich fast nur noch verkeimt, da so weniger fetthaltig und vitaminreicher.

    Zusätzliche ANmerkung: Nach demwas Du beschrieben hattest, fing er an zu rupfen, hörte aber auf und fing erst wieder an nachdem DU den zweiten dazugekauft hattest.


    Fällt DIr was auf? Genau. Graue sind äußerst sensibe Tiere, die ohnehin eine Tendenz zum RUpfen haben. DIes wird durch Stress jedweder Art verstärkt. Als Stress kann grundsätzlcih auch das Dazusetzen eines zweittieres zählen.

    Überleg mal, bekommt er von DIr noch mindestens genausoviel AUfmerksamkeit wie vorher? Jetzt mt neuem, braucht er eigentlcih noch mehr davon. DU solltest immer ihn zuesrt begrüßen, versorgen, streicheln, usw, damit er sich nciht zurückgesetzt fühlt.

    Mir sind Fälle bekannt, wo erwachsene Graue spontan mit rupfen aufhörten nachdem sie morgens und Abends extra zuwendung in Form von warmem mit der Hand verabreichtem AUfzuchtbrei bekamen. In diesen Fällen waren Ernährungsdefizienzien ausgeschlossen (sollheissen, es lag nicht daran, dass der Aufzuchtbrei gehaltvoller als das normalfutter war).

    Alos zusätzlich zu mehr Gemüse, Obst usw, solltest Du mal versuchen vermehrt aut die psychologische Komponente zu achten.

    Hoffe dies hilft,

    Liebe Grüße,

    Ann.
     
  10. Utena

    Utena Guest

    Halöchen!

    Ich kann mich den anderen nur anschließen,meine bekommen täglich viele Obst und Gemüsesorten das sehr wichtig ist.
    Außerdem solltest du versuchen ein Kalziumpräperat hinzu zu geben und die Tiere öfters besprühen(sie müssen ja nicht immer klatschnaß sein )
    Da ich selber einige Rupfer aufgenommen habe kann ich auch noch empfehlen das gerade jetzt in der kalten Jahreszeit Heizkörper pures gift für die Tiere sind ,sie trocknen das Gefieder aus und können Juckreiz verursachen.
    Außerdem habe ich sehr gute Erfahrung mit Farben gemacht.
    Papageien lieben Farben,vielleicht solltest du sein Umfeld etwas bunter gestallten,geeignet dafür ist Grün,Blau und Gelb.
    Bei einen Rupfer wirkt auch sehr gut eine Lichtterapie mit Blau und Orange je eine halbe Stunde Täglich .
    Blau wirkt sehr beruhigend und Orange ist die größte Heilfarbe.
    Auf gar keinen Fall unter Rotes Licht setzten das ist zu agressiv.
    Es gibt auch zahlreiche Homöopatische Mittel zur Leberreinigung das auch ein Grund sein kann des Rupfens.
    Du kannst auch mal probieren die Tiere ein wenig mehr zu beschäftigen z.B. ein paar Zeige sammmeln von Haselnuß oder Holunder,die ins warme stellen mit Wasser bis sie austreiben,das iat besonders begehrt zum zerknabbern und hat viele Vitamine.
    Wenn es sich verschlimmern sollte solltest du vielleicht einen TA aufsuchen der die Leber und Nierenwerte überprüft,viele Rupfer leiden darunter.
    mein Clyde rupfte auch kurz und bei ihm wurde ein angehender Leberschaden festgestellt,das wurde behandelt und nun ist er seit 4 Jahren beschwerdefrei.
    Viele Grüße Sandra
     
  11. Gizmo

    Gizmo Guest

    danke viel mal

    Ok zuerst einmal danke für eure tollen Radschläge. FOlgendes werde ich ab sofort ändern. Ich werde meinen zweien am Morgen nur noch frissches Obst und Gemüse geben (Aepel, Bananen, Tomaten,Karotten) Im zweiten Behälter werde ich nur noch den Boden mit Körnfutter decken. Ins Wasser werde ich mal ein Monat lang Multivitamin beimischen. Den Kalkstein habe ich bereits, was ist eigentlich Gicht????? Und ich werde meine beiden mit einem Blumensprüher jeden Abend besprühen.

    Nochmal danke für eure Antworten.

    Gruss

    Ps: übrigend dass ist mein Patient!!
     

    Anhänge:

  12. Utena

    Utena Guest

    Hallo Gizmo!

    Hört sich sehr gut an das du einiges ändern willst,allerdings würde ich die Grauen nicht am Abend besprühen sondern Morgends.
    Es ist nicht gut wenn sie naß zu Bett gehen,den keiner schläft gerne mit naßen Federkleid.
    Wenn du sie dagegen Morgends oder Mittags besprühst ist das viel besser da sie wieder am Abend trocken sind.
    Viele Grüße Sandra
     
  13. #12 papageienweb, 16. Dezember 2001
    papageienweb

    papageienweb Guest

    Hallo Gizmo!

    Da ich in den bisherigen Beiträgen das Wort "Gicht" nicht gefunden habe, nehme ich an, dau meist "GRIT". Das fiel in den Beiträgen.

    Grit sind kleine Mineralsteine, die auch in käuflichem Vogelsand zu finden sind.

    Benötigen die Vögel, um das Körnerfutter im Magen zerkleinern zu können.

    Bekommst du im guten Zoofachhandel.


    Hier mal ein kleiner Auszug aus meinem Futterplan (je nach Jahreszeit):

    Körnerfutter:
    käufliches Papageienfutter ohne Erdnüsse. Dieses wird je nach Vogelart mit Großsittichfutter vermischt, da in käufl. Mischungen zu viele SB-Kerne sind.
    Zusätzlich mische ich noch versch. Körner in geringerer Menge bei. Z.B. Kardi, Dari, Weizen, Hafer, Paddyreis, Buchweizen, Katjang-Bohnen etc.

    Für Graue mische ich das Papageienfutter im Verhältnis 8:2 mit Großsittichfutter und gebe anschließend die anderen Körner zu.

    Dieses Futter wird mehrmals die Woche geqollen angeboten. D.H. 24 Stunden in Wasser eingeweicht und zwischendurch mehrmals abgespült und neues Wasser eingefüllt.

    Regelmäßig wird das Futter auch angekeimt. Hier mußt du aber darauf achten, daß kein Schimmel entsteht.


    An Grünfutter bekommen sie derzeit folgendes:

    Mango, Äpfel, Papaya, Wasser- Honigmelone, Orangen/Mandarinen (ohne Schale), Weintrauben, Kaktusfeigen, Kiwi,
    sowie gelegentlich andere exotische Früchte, soweit sie unser Supermarkt gerade vorrätig hat.

    Weiterhin Karotten, Gurke, Paprika, Zuchini, Feldsalat, Rukola-Salat, Maiskolben, Tomaten, gekochte Kartoffel, etc.

    Je nach Jahreszeit kommen noch Erd-, Stachel-, Johannisbeeren, Feuerdorn- und Vogelbeeren etc., sowie verschiedene Kräuter (Salbei, Oregano, Pfefferminze...) hinzu.

    Davon habe ich auch einen Teil eingefroren, davon bekommen sie gelegentlich auch noch etwas.

    Grünfutter wird zwar täglich angeboten, aber immer nur 2-3 Grünfuttersorten pro Tag.

    "Nicht füttern solltest du Avocados und versch. Kohlsorten."


    Sollten deine Geier das eine oder andere Grünfutter verschmähen, entferne es nicht aus dem Speiseplan, sondern biete es immer wieder an.
    Oftmals geht es sonst soweit, daß sie z.B. nur noch Apfel und SB-Körner fressen.
    Das solltest du auf jeden Fall vermeiden.


    Viele Grüße
     
  14. Gizmo

    Gizmo Guest

    duschen

    Hallo Sandra

    danke für deinen Tip, nur folgendes ich arbeite von 7Uhr bist 18Uhr, daher dachte ich mir wenn ich sie am Abend ca 19Uhr dusche sind sie um 21Uhr wenn ich sie zurück in den Käfig tue auch wider trocken. Im Sommer ist das kein Problem mit dem duschen da auch schon eher hell ist. Oder was meinst du ?

    Gruss Fabian

    Ps: was meint Ihr ist das eher ein Hahn oder eine Henne???
     

    Anhänge:

  15. Utena

    Utena Guest

    Hallöchen!
    Wenn du sie nicht zu naß spritzt sondern nur ein wenig denke ich geht das in Ordung du siehst ja eh sofort wenn sie es nicht mögen !

    Hübsches Foto ,aber ob es ein Mädel oder ein Bub ist kann ich leider araus nicht schließen !
    :-)
    Viele Grüße Sandra
     
  16. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.184
    Zustimmungen:
    122
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Re: Gebt mir nen Tip mit der Ernährung! Hier Bin ich wohl richtig?!?

    Hallo Hans,
    von der ernährungstechnischen Seite her hast du nun schon viele Tips erhalten. Zum Thema Freiflug hat bisher keiner was gesagt.
    Ich persönlich finde es gut, wenn der Vogel auf den Stock kommt (nicht jeder hüpft gleich auf die Hand) und dann erst aus dem Käfig gelassen wird. So hat man die Möglichkeit, ihn eventuell auch wieder problemlos zurückzubefördern. Lies doch mal die guten Beiträge von Lily über das Clicker-Training.

    Und das mit dem "hatte mich beim ersten Sehen in sie verliebt", da bist du nicht der einzige. So kamen wir auch zu unserem ersten Vogel, zwar kein Grauer, aber auch seeeehr schön.

    Karin
     
  17. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.184
    Zustimmungen:
    122
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Hahn oder Henne?

    @ Gizmo
    da kann man eine Feder-DNA-Analyse machen lassen. Beiträge sind hier im Forum zu finden.
    Karin
     
  18. hansklein

    hansklein Guest

    Hallo Karin, danke für dir Info!

    Hallo Karin,

    ja wo find ich denn was übers klickertraining und was ist das???

    Also auf nen Stock ging er schon als ich ihn bekam. Hatte dicken Fehler gemacht als Anfänger. Meine Bekannten die schon lange zwei handaufgezogene Amazonen hatten wollten den Neuankömmling aus dem Transportkäfig nehmen und da ich noch keine eigene Erfahrung hatte hab ich dummerweise zugestimmt...

    Die haben nicht bedacht dass Sie ein Wildfang ist und kein Baby also nicht, wie JETZT erst weiss... Einfach Transportkäfig an Käfig gehalten sondern versucht mit der Hand zu nehmen.... Ging natürlich in die Hose und Charlie flatterte erstma durch den Raum... Die beiden hatten Schiss vor Ihn also hab ich erst mal mit dem Stock versucht....

    Drauf ging er... Aber leider auch wieder runter ohne ihn zum Käfig zu bekommen. Musste ihn leider zum Schluss greifen(Bitte net Schimpfen... Ich weiss es jetzt... Man soll es net...) Was mir nen angebrochenen Mittelfinger einbrachte und Ihn in den Käfig... Wusste gar nicht dass die süssen so ne Bisskraft entwickeln können. Aba Mais knackt er ja auch ohne Probleme! Übel genommen hat sie´s mir zum Glück net und ich darf auch ohne Probleme im Käfig hantieren... Hatte erst zu kleinen (75x75cm). Tat mir aba zu leid da ich sah dass sie sich net so richtig drin Bewegen konnte und kaufte mir erstmal ein Buch über Graupapageien und las im Netz alles drüber was ich finden konnte.

    Der Umzug in den grösseren Käfig ging problemlos, einfach aneinandergestellt und ihr gefiel das neue Platzangebot wohl... Zog freiwillig um... (ca.85x55x145).

    Stocktraining mach ich täglich und Sie macht auch freiwillig mit. Darf Sie damit schon streicheln und die kurtze Strecke im Käfig befördern. Aus der Hand nimmt Sie noch nichts, nur wenn ich ihr Leckerchen irgendwohin lege prüft Sie das und nimmt auch an.

    Meint ihr ich kanns mit Freiflug riskieren und muss ich mein Fenster vorläufig abdecken, denn das zum Balkon (2m hoch) hat keine Gardine! Hab gelesen dass es Unfälle geben könnte und muss ich beim ersten Freiflug an noch was denken???

    Liebe Grüsse

    Hans
     
  19. hansklein

    hansklein Guest

    Freiflug...

    Hallo,

    Also versuch nochma zu Posten.. Gerade ging´s net...

    Also aufs Stöckchen geht Sie schon und tragen lässt Sie sich im Käfig... Weiss natürlich nicht ob Sie das mitmacht wenn ich Sie draussen habe...

    Ein kleines Problem wo leider alles schiefging war Ihre Ankunft bei mir... Meine Bekannten die schon 8 Jahre ihre erste Blaustirnamazone haben und jetzt seit 3 Monaten ihre neue aus Handaufzucht wollten Charlie für mich aus dem Transportkäfig holen... Die hatten nur nicht dran gedacht dass Charlie ein Wildfang ist und auch kein Baby mehr...

    Also entkam Sie Ihnen natürlich und ich hatte die "Arschkarte...". Jetzt weiss ich auch was die Geier für ne Bisskraft haben... Ich musste Sie leider mit der Hand greifen zum Schluss und bekam als Dank nen angebrochenen Mittelfinger... Zum Glück hat Sie´s mir merkwürdigerweise net Übel genommen... Aber meinen Bekannten... wenn die kommen und zu nah am Käfig sind knurrt sie wie ein Minilöwe :) Mittlerweile weiss ich auch, dass man eifach nur den Transportkäfig am Käfig halten muss und dann gehen die Geier schon Freiwillig... Damals wusste ich es leider noch nicht!

    Ihr erster Käfig war auch zu klein, nur 75x75x100 ca. und das konnte ich net mit Ansehen... Also vernünftigen gekauft mit Platz für 2 damit Sie genug Platz zum Toben hat... Was Sie auch ausnutzt.... Da war ich schon schlauer und hab einfach Käfig an Käfig gestellt... Dauerte knapp 8 Std... Dann fand Sie dass der Grössere doch besser ist und wechselte Freiwillig...

    Mit Hilfe von Fachbüchern und Seiten aus dem Internet durch die ich auch hierherfand hab ich schon einige Probleme gelöst und bin echt dankbar dass es so ne Hilfen gibt...

    Meint Ihr ich kann Ihr den Freiflug gönnen und sollte ich meine einzige Fensterscheibe OHNE Gardinen erstmal abdecken davor? Hab ich gelesen dass sie sich das Genick daran brechen könnten oder kennt sie die Raumbrgrenzung nach 4 Wochen Betrachtung aus dem Käfig schon?

    Sie ist im übrigen sehr Lieb und sehr Aufmerksam, beobachtet jede meiner Bewegungen und teilt mir sehr schnell mit wenn Ihr das Essen nicht gefällt... Schmeisst einfach die Töppe auf den Boden :)

    Spiel auch gerne mit Ihrem Spielzeug und kommt schon auf mich zu. Nur direckten Körperkontakt will Sie noch nicht.... Mit Gegenständen wie Kuli, Holzstab oder so no Probs...

    Liebe Grüsse

    Hans
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.184
    Zustimmungen:
    122
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Also Hans, Clickertraining steht im Vogelforum unter "Allgemeine Foren". Die Beiträge sind von Lily.
    und das Fenster beim Freiflug musst du nicht nur vorläufig abdecken sondern immer dem Geier irgendwie als Hindernis erkennbar zeigen. Ich habe das im Wintergarten durch Katzenschutznetze gelöst. Das nimmt kein Licht weg und stört nicht sonderlich (wenn man sich an den Anblick gewöhnt hat).
    Deinem Grauen solltest du vor dem ersten Flug einen Freisitz spendieren, damit er auch ausserhalb des Käfigs einen festen Sitzplatz hat, an den du ihn mit dem Stock gewöhnen kannst und er nicht orientierungslos erstmal rummschwirrt. Fein, dass du ihm gleich einen grösseren Käfig besorgt hast und dich nun erstmal durch das ganze Papageienforum durchliest. Da gehen Stunden drauf (ich spreche aus Erfahrung ;) )
    Ich hänge mal ein Bild dran, damit du das Katzennetz siehts.
    Tschüs, Karin
     

    Anhänge:

  22. hansklein

    hansklein Guest

    Freisitz...

    Ha, das ist gut...

    soweit hab ich auch schon durchgeblickt und auch nen Freisitz gebastelt aus Buchenholz... 'Weiss schon, Besser aus Naturholz aba wo bekommt man dass in mehr als "Guter" Qualität...

    Aus dem Wald bei uns mag ich Ihr das nicht anbieten, denn da fahren wohl doch einigne Tausend Autos am Tag vorbei...

    Gibt´s da Irgendwo ne Bezugsquelle für "Quasi" schadstofffreies??? Denn Anbieten möchte ich Ihr es schon...

    Liebe Grüsse

    Hans

    P.s.: Wenn Licht reicht mach ich ma ein paar Bilder von Ihr und häng an... Du hast nen Edelpapagei stimmt´s? Oder 2???
     
Thema:

Hilfe verdacht auf Rupfer!!??