Hilfe! Verhaltensstörung

Diskutiere Hilfe! Verhaltensstörung im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo, im Mai 05 habe ich zwei Nymphendamen aus schlechter Haltung frei gekauft. Eine Henne habe ich weitervermittel und die andere habe ich...

  1. Amizzu

    Amizzu Guest

    Hallo,

    im Mai 05 habe ich zwei Nymphendamen aus schlechter Haltung frei gekauft. Eine Henne habe ich weitervermittel und die andere habe ich selbst behalten. Sie ist flugunfähig und nachdem ich nun endlich mal einen korrekten vk. TA gefunden habe, wurde mir das bestätigt was ich schon länger vermute. Blondi, so heißt die Dame beißt sich ihre Federn selber ab. Zuerst dachte ich das sie gestutzt wurde, doch nun wissen wir das sie es selbst gemacht hat. Man kann Federkiele ohne die Feder selbst erkennen. Ich war mir nie ganz sicher was sie an sich gemacht hat, denn es sah für mich immer wie putzen aus. Ihr Ernährungszustand ist mäßig und wenn sich nun nichts an ihrem Verhalten bessert, so sollte man auch an eine Erlösung denken. Im Falle das sie weiter macht und ihr Ernährungszustand sich nicht bessert.
    Ich baue nun alles so behindertengerecht wie möglich um. Gestern habe ich schon so eine Art Hühnerleitern angefangen zu bauen. Diese werden heute fertig. Was kann ich sonst noch für Blondi tun???? Sie lebt bei mir im Vogelzimmer. Darin leben mit ihr 2 Nymphenhähne & 4 Wellis. Also alleine ist sie so schon mal nicht.

    Habt ihr noch ein paar Tipps für mich? Ich würde mich sehr freuen.

    Traurige Grüße Christin
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Amizzu

    Amizzu Guest

    Ups, hatte ich es in einem falschen Forum? Tschuldigung!
     
  4. #3 Gelbkanari, 11. Juli 2005
    Gelbkanari

    Gelbkanari totale Vogelverrückte

    Dabei seit:
    31. August 2003
    Beiträge:
    765
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dresden
    Traurig...

    Hallo,Amizzu-
    das macht mich ganz traurig mit der Kleinen-wie alt ist sie denn?
    Meine Pauline habe ich gekauft,da war sie auch ganz zerzaust und hat sich Federn gerupft.Nach Umzug meiner 2 Nymphis in einen großen Käfig hat das schnell aufgehört.
    Warum denkst Du an Erlösung-ist sie krank?
    Wenn Du nicht so weit weg wohnen würdest,würde ich sie sofort zu mir nehmen-meine 2 watscheln sowieso liebend gerne am Boden rum und klettern stundenlang rauf und runter...
    Liebe GRüße von Evchen :+party:
     
  5. Amizzu

    Amizzu Guest

    Nicht ich denke an Erlösung, der TA hat es erwähnt. Doch nur, wenn sich ihre körperliche Verfassung weiterhin verschlechtern sollte. Ich habe nun schon angefangen alles so behindertengerecht umzubauen wie es nur geht. Ich soll ihr möglichst viele Reize bieten, ich versuche mein Bestes und frage mich was man ihr so als Reize anbieten kann. Ich habe vieles zum Beknabbern in die Volie getan. Die Volie ist den ganzen Tag offen, jedoch traut sie sich anscheinend nicht raus. Auf dem Boden ist sie auch noch nicht gelaufen. Blondi ist nun ca. 3 Jahre als, also überhaupt kein Alter, sondern noch ein Kind!!! Manchmal habe ich aber auch das Gefühl, als hätte die das Putzen verlernt. Sie zupft immer mal wieder an ihrem Gefieder herum. Ich versuche gleich nochmal Bilder zu machen, eben haben alle Dankend eine Dusche angenommen, nur Blondi nicht. :( Obwohl es heute so warm ist.
     
  6. gisi

    gisi Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. August 2000
    Beiträge:
    672
    Zustimmungen:
    0
    hi
    hat der tierarzt den eine kotuntersuchung und eine blutuntersuchung gemacht? sollte er nur vom ansehen und abtasten diese äusserung "einschläfern" gemacht haben, würde ich schnellstens zu einem anderen gehen.
    du schreibst sie lebt mit 2 hähnen ? ist es möglich das sie sich überfordert fühlt? das häufige zupfen deutet ein bisschen auf nevösität hin. nach 2 monaten solltest du ihr noch ein bisschen zeit geben, wen sie aus schlechter haltung kommt. sie muß erst lernen und begreifen das es ihr bei dir besser geht.
     
  7. Motte

    Motte Guest

    Hallo

    ich sehe das wie Gisi. Wenn von der Verhaltensstörung abgesehen keine Erkrankungen vorliegen, gibt es keinen Grund die Kleine einzuschläfern!

    Wenn es möglich ist, besorge doch noch eine zweite Henne. Sonst wird die Kleine vielleicht zu starkr bedrängt. Die Situation ist eh schon neu für sie und wenn sie lange als Einzelvogel gelebt hat, kann ein Artgenosse schon als Bedrängniss empfunden werden (ganz zu schweigen von zwei Hähnchen).

    Unsereins meint ja oft das alle Vogelprobleme gelöst sind, wenn ein Vogel nach langer Einzelhaft in artgleiche Gesellschaft kommt. Aber dadurch wird das Leben des Tieres erstmal ordentlich umgekrempelt und das macht unsicher

    Die beste Medizin für ihre seelischen Probleme ist eine Umgebung in der sie Vogel sein kann. Sie wird sich schon wieder fangen! Sie braucht halt Zeit

    Das sie dann aber auch mit dem Rupfen aufhört, ist leider nicht garantiert.
     
  8. Amizzu

    Amizzu Guest

    Ich habe nun fast alle für mich einigermaßen erreichbaren TÄ hier oben im Norden abgeklappert. Als Vogelnarr bin ich hier oben total aufgeschmissen. Eine Kotprobe oder Blutuntersuchung wurde nicht gemacht und ich war mit ihr nun schon bei zwei sogenannten vk. TÄ! 8o

    Die beiden Hähne lieben sich, sie lassen Blondi in Ruhe.
     
  9. Amizzu

    Amizzu Guest

    @Motte: Blondi lebte nicht in Einzelhaft. Ich habe sie zusammen mit einer weiteren Henne aus schlechter Haltung freigekauft. Doch es gab in den 3 Jahren außer ein paar mal frei fliegen, nie wieder Freiflug, kein Frischfutter.
     
  10. #9 SteffiBenny, 11. Juli 2005
    SteffiBenny

    SteffiBenny Guest

    Kannst Du mal beschreiben, woraus genau die schlechte Haltung bestand? Vielleicht könnte man dann daraus schließen, warum sie rupft? Dann hättest Du einen Anhaltspunkt, was Du ändern könntest. Wenn Deine beiden Hähne fest verpaart sind und sie in Ruhe lassen, wäre es sicher schön für Blondi, wenn sie einen eigenen Partner hätte - möglicherweise würde ihr das helfen, aber vielleicht ist sie auch noch nicht so weit und der arme Kerl wäre auch allein...

    LG,
    Steffi
     
  11. #10 Thomas B., 11. Juli 2005
    Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Hallo Amizzu,
    ein Einschläfern kommt doch überhaupt nicht in Betracht.
    Hast Du mal eine homöopathische Konstitutionsbehandlung in Betracht gezogen?
    LG
    Thomas
     
  12. Motte

    Motte Guest

    Ach Du meine Güte....Kellerhaltung oder sowas?
     
  13. Amizzu

    Amizzu Guest

    Hallo Thomas,

    Danke für deine Antwort. Für mich kommt Einschläferung auch nicht in Frage, noch nie habe ich ein Tier wegen sowas aufgegeben. Der TA erwähnte es im Zusammenhand mit ihrem Ernährungszustand.

    An Homöopatie habe ich gedacht, doch ich weiß leider nicht wirklich wie! Du meinst sicher Bachblüten oder? Ich würde auch sehr gerne mit farbigem Licht und farbigem Holz und Spielzeug arbeiten. So das ich z.B. von den Hühnerleitern die Stufen bunt mache. Ich habe gelesen das ich dies mit Lebensmittelfabe machen kann.

    Hallo Steffi,

    die Haltung war wie gesagt in einem kleinen Käfig, Angeblich hatte die Zoohandlung damals gesagt das der kleine Käfig völlig ausreichen würde für zwei. In den ersten Wochen hatten man ihnen mal Freiflug angeboten, doch Blacky ist wohl immer gegen die Fensterscheibe geflogen und Blondi konnte angeblich nicht richtig fliegen. Daraufhin hat man die beiden Vögel nie wieder aud em Käfig gelassen. Nun weiß ich nicht, ob die Vorbesitzerin gesehen hat was Blondi mit sich macht. Man hat die beiden Vögel dann in ein Nebenzimmer gestellt und nur besucht, wenn man mal das Futter gewechselt hat. Futter hatte ich ja schon beschrieben. Achja, baden wollten die Vögel angeblich nie, also haben sie in den 3 Jahren nicht einmal gebaden.......

    Wie Kellerhaltung? In einem Keller waren sie nicht, aber was macht das schon für einen Unterschied????? :(
     
  14. Amizzu

    Amizzu Guest

    Ich habe mich gestern sehr gefreut. Blondi kam einmal aus der Voliere raus und war total neugierig auf den leerstehenden Krankenkäfig. Sie flatterte auf ihn zu, jedoch verliert sie immer sehr schnell an Höhe. Dann saß sie ca. 30 Minuten auf dem Krankenkäfig, hat immer wieder hineingeschaut, war total niedlich wie sie dabei immer ihren Kopf verdreht hat. :D Sehr neugierig die kleine Madame!!! :zwinker: Dann wollte sie wieder zurück, manchmal geht sie auf mein Stöckchen und ich kann sie ein kleines Stück tragen, doch diesmal wollte sie nicht, sondern flatterte los und schaffte ca. 4 m weit zu flattern. :freude: Das war sehr anstrengend für sie, ich ließ sie erstmal verschnaufen, dann kam sie auf mein Stöckchen und ließ sich in die Volie setzen. :zwinker: Das ist für mich ein sehr gutes Zeichen, denn sie kam jetzt länger nicht mnehr aus der Volie raus, aber ich vermute auch, weil sie nicht so gut klettern kann. Ich habe das Gefühl das es an den zwei fehlenden Krallen liegt.

    Hier die Bilder, auch mal zwei Nahaufnahmen von ihrem rechten Flügel
     

    Anhänge:

  15. birdy7

    birdy7 Guest

    hallo amizzu,
    na das hört sich doch schon gut an. gib ihr weiter die chance sich einzuleben und glaub mir sie macht bestimmt bald noch mehr vortschritte. :prima: aber trotzdem auch klasse das du der kleinen maus eine chance gibts. :zustimm: :beifall:
    ausserdem muss ich sagen finde ich sie eine echt süße kleine nymphien :zustimm: :trost: :beifall:
    macht weiter so.
     
  16. Amizzu

    Amizzu Guest

    Jeder hat eine Chance verdient und ich werde auch nie einen Vogel voreilig aufgeben, erst wenn alles versucht & getan wurde!
     
  17. birdy7

    birdy7 Guest


    genauso sehe ich das auch. wir haben schon zwei kleine pieper gerettet wo alle gesagt haben die schaffens eh nicht. und nun sind unser whisky und cola kerngesund und glücklich verpaart. also mach weiter so und weiterhin alles gute für die kleine maus. ihr schafft das beide. :zustimm: :trost:
     
  18. Amizzu

    Amizzu Guest

    Danke und gute Hilfe findet man ja auch hier im Forum. Ohne dem würde ich wohl so manchesmal echt alt aussehen. Bin so froh das es diese Plattform gibt. :zustimm:
     
  19. birdy7

    birdy7 Guest

    dem kann ich dir nur wieder mal zustimmen amizzu. :zustimm: :zustimm: :zustimm:
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. gisi

    gisi Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. August 2000
    Beiträge:
    672
    Zustimmungen:
    0
    hallo
    die federn sind nicht normal und deuten auf ein vitaminmangel hin. allerdings bin ich mir nicht 100% sicher ob es jetzt vitamin D ist. hat der tierarzt darauf nicht reagiert und dir was empfohlen/verschrieben? duschen und sonne würden ihr auch gut tun, das fördert die bildung von vitamin D.
     
  22. #20 Thomas B., 12. Juli 2005
    Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Sonne stimmt. UV-Licht ist für den Calcium-Vit.D-Stoffwechsel unabdingbar. Duschen hat dagegen mit Vit. D nichts zu tun, es ist nur allgemein gut für die Federn.
    LG
    Thomas
     
Thema:

Hilfe! Verhaltensstörung

Die Seite wird geladen...

Hilfe! Verhaltensstörung - Ähnliche Themen

  1. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  2. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  3. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  4. Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!

    Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!: Hallo zusammen!!! Ich habe letzte Woche 2 Wellensittiche Heim gebracht von einen Bewohner in dem Heim wo ich arbeite. Es sind 2 Männchen also hab...
  5. Hilfe für Mauersegler

    Hilfe für Mauersegler: Guten Tag Alle, ich bin über eine Vogelseite auf eine Spendenaktion für die Mauerseglerklinik gestoßen, Mauersegler - auf fremden Flügeln in den...