Hilfe: Vögel jagen sich ständig

Diskutiere Hilfe: Vögel jagen sich ständig im Langflügelpapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo liebe Vogelfreunde, leider haben Titus und Sisi - beides Grüne Kongopapageien - seit etwa 1 1/2 Wochen ein Problem: Früher war es so,...

  1. #1 Shadowman, 13. April 2014
    Shadowman

    Shadowman Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. September 2007
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Hallo liebe Vogelfreunde,

    leider haben Titus und Sisi - beides Grüne Kongopapageien - seit etwa 1 1/2 Wochen ein Problem:
    Früher war es so, dass Titus die Sisi immer mal wieder gejagt hat. Also immer anfliegen und Kreischen etc. PP.
    Seit die beiden ein eigenes Vogelzimmer haben und nicht mehr Nachts im Käfig schlafen müssen, hat sich das aber gegeben.
    Nun stelle ich eine völlige Umkehr fest: statt Titus ist es Sisi, die permanent aggresiv auf Titus losgeht - ohne erkennbare Auslöser.
    Das ist ein teilweise minutenlanges heftiges umherflattern, immer wieder fliegt Sisi nun Titus an und der flüchtet teilweise schon auf den Boden oder in den Schrank im Vogelzimmer.
    Teilweise ist es so schlimm, dass Titus laut schreit, was ich bisher nur von Tierarztbesuchen kannte. Auch regelmäßige Night-Frights treten auf...
    Der Kleine ist dann auch völlig fertig und hat sich auch im Wesen total verändert. Er ist verängstigt, kommt kaum noch auf die Hand und redet auch nicht mehr.
    Sisi hingegen ist früher so gewesen wie Titus und nun total auf Krawall gebürstet. Ich weiß im Moment ehrlich gesagt nicht mehr, was ich noch machen kann.
    Ich gehe oft rein und trenne die Beiden. Sisi kommt dann auch problemlos auf die Hand und ist eigentlich normal. Sobald ich aber das Zimmer verlasse, geht das Theater wieder los.
    Ehrlich gesagt habe ich Angst, dass sich die beiden irgendwann ernsthaft verletzen.
    Nun ist guter Rat gefragt, was ich machen kann..
    Beide Vögel sind Geschwister, mittlerweile 8 Jahre alt und laut Verkäufer Hahn und Henne (DNA Analyse ist aber nicht gemacht).
    Ich bin sehr traurig und verzweifelt, weil bisher haben sich beide recht gut verstanden (bis auf die Attaken von Titus; die waren aber gegenüber jetzt harmlos).
    Damals hat er Sisi auch angebalzt..nun aber sitzt er nur noch in absoluter Wachposition da und ist wirklich richtig ängstlich geworden..

    Bye, Mike
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 charly18blue, 13. April 2014
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.369
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    Hessen
    Hallo Mike,

    Einmal ist es schlecht, dass es Geschwister sind, da ergibt sich in der Regel keine Verpaarung, selbst wenn es gegengeschlechtliche Tiere sind. Zum anderen solltest Du eine DNA machen lassen, da ich befürchte, dass es evtl. zwei gleichgeschlechtliche Vögel sind. Hast Du mal Bilder von den beiden?

    Eine weitere Möglichkeit, warum es im Moment so sehr zur Disharmonie kommt, ist, dass Titus nicht ganz fit ist. Wir als Menschen merken das oft noch nicht, dass ein Vogel krank ist, wenn er schon durch Artgenossen ausgrenzt wird durch Krankheit.

    Mein Rat: Ich würde die beiden im Moment mal trennen, wenn möglich mal wiegen, Gewicht sagt schon einiges über den Zustand aus (Gewicht variiert je nach Unterart*) , einen Besuch beim vk TA in Erwägung ziehen (grüne Kongos sind sehr aspergilloseanfällig, mehr als viele andere Papapgeienarten), DNA machen lassen.

    *Gewicht fantiensis - 200-215g für Hennen und 220-230 g bei Hähnen
    * Gewicht Gulielmi - ca. 260 - 290 Gramm
     
  4. #3 Manfred Debus, 13. April 2014
    Zuletzt bearbeitet: 13. April 2014
    Manfred Debus

    Manfred Debus Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. November 2010
    Beiträge:
    2.648
    Zustimmungen:
    13
    Hallo!
    Da ist nichts mehr hinzu zu fügen.
    Susanne hat es ausführlich geschrieben.
    Aber eine Frage habe ich.
    Susanne : Was hat Aspergillose mit dem Thema zu tun?

    LG.
    Manni!
     
  5. #4 charly18blue, 13. April 2014
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.369
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    Hessen
    das steht eigentlich schon in meiner Antwort, ich zitiere mich selber
    Aspergillose habe ich in dem Zusammenhang erwähnt, da es eine sehr häufige Erkrankung bei Grünen Kongos ist, steht auch in Post 2.
     
  6. #5 Shadowman, 13. April 2014
    Shadowman

    Shadowman Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. September 2007
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Vielen Dank für die hilfreichen Hinweise.
    Ich werde morgen mal versuchen, ein paar Fotos zu machen. Das mit dem Wiegen wird schwierig, so zahm sind beide nicht.
    Das es Geschwister sind ist schlecht, auch dass nicht wirklich das Geschlecht bekannt ist..weiß ich. Ich habe die beiden von meiner
    ehemaligen Freundin übernommen, die sie niedlich fand, gekauft hat..und sich dann nicht gekümmert.
    Das Titus nicht ganz fit ist und es sich um ein Ausgrenzungsritual handelt könnte, habe ich auch schon vermutet.
    Rein visuell glaube ich auch, das Titus etwas abgenommen hat in den letzten Wochen...

    Bye, Mike

     
  7. #6 charly18blue, 13. April 2014
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.369
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    Hessen
    Hallo Mike,

    falls Du da nicht sowieso schon hingehst: Als gute Adresse zur Untersuchung kann ich Dir die Klinik für Vögel und Reptilien empfehlen. Und wenn Dir so schon vom Ansehen auffällt, dass Dein Kleiner wahrscheinlich abgenommen hat, würd ichs nicht auf die lange Bank schieben. Und bitte trenn sie, bevor schlimmeres geschieht. Auch damit Titus zur Ruhe kommt.
     
  8. #7 Tanygnathus, 13. April 2014
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.916
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Hallo Mike,

    Susanne hat Dir absolut die richtigen Ratschläge gegeben, trenne die Beiden im Moment auf jeden Fall, so dass Titus keinen Stress mehr hat.
    Dann würde ich auch in die Vogelklinik fahren und ihn mal untersuchen lassen und bitte am besten gleich von beiden eine Geschlechtsbestimmung machen lassen.
    Vielleicht ist es wirklich so, dass es kein Paar ist...wer weiß?
    Ich habe durch eine plötzlich auftretende Disharmonie einen Vogel verloren, weil er schwerste Kopfverletzungen vom Partner abbekommen hat.
    Pass bitte auf Titus auf, lieber trennen und in Sichtweite lassen.
     
  9. #8 Tierfreak, 14. April 2014
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Mike,

    ich kann mich den anderen nur anschließen und würde die beiden auch erst mal sicherheitshalber trennen, vor allem wenn du auch den Verdacht hast, dass Titus gesundheitlich nicht ganz fit sein könnte.
    Lass ihn erst mal richtig bei einem vogelkundigen Tierarzt durchchecken und auch das Geschlecht beider bestimmen, damit man in diesen Punkten Gewissheit bekommt und dann weiterschauen kann, was je nach Lage zu tun ist.
     
  10. #9 Shadowman, 14. April 2014
    Shadowman

    Shadowman Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. September 2007
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Vielen Dank für die Ratschläge!

    Ich bin im Moment nicht sicher, wie ich die beiden trennen soll. Wir haben nur ein Vogelzimmer und darin steht der Käfig (nur als Fress/Ausruhplatz, die beiden sind permanent draußen im Zimmer).
    Heute war komischerweise größtenteils Ruhe und Titus war auch wieder etwas aufgeschlossener. Die beiden sind zwar relativ zahm, aber einen Vogel transportfähig machen ist trotzdem ein riesen Akt.
    Hatte Titus bisher nur einmal beim Tierarzt und das war ein riesen Theater... Das mit dem Geschlecht ist auch so mein Verdacht. Das aber eine Dissharmonie nach 8 Jahren kommt ist doch etwas komisch, oder??
    Ich hab mal wie gewünscht aktuelle Bilder geschossen:

    [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Bild 1 ist Sisi, Bild 2 + 3 Titus. Alle von heute Nachmittag...

    Bye, Mike
     
  11. LundR

    LundR Neues Mitglied

    Dabei seit:
    13. Mai 2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    87437 Kempten
    Hallo Mike

    Habe gerade Deine Problematik gelesen und würde gern wissen, ob Du schon ein Ergebnis hast. Mein Rambo dominiert Lucie, da sie natürlich schwächer ist. Sobald er aber in der schlechteren Lage ist( zum Beispiel auf dem Rücken ) dann gibt sie es Ihm zurück. daher gehe ich auch stark davon aus, daß Dein Titus kränkelt.
    Wenn sie trotz Geschwister 8 Jahre miteinander ausgehalten haben werden sie es bestimmt auch in Zukunft tun. Wichtig ist am Schluß, daß kein Vogel allein sein mußte.

    Kopf hoch

    LG Jeannette
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.390
    Zustimmungen:
    218
    Ort:
    Kanada, Québec
    Jeanette,
    dein letzter satz stimmt aber nicht...das sie 8 jahre ausgehalten haben heisst nicht das sie es in der zukunft tun...sie sind womoglich immer starker in brutstimmung und die gefahr ist, das einer schwer verletzt wird oder nocht getotet.

    Gerade Die "jardines"sind sehr territorial und konnen gut agressiv werden.


    Eine regel gibt es in solchen fallen...der starkste, der dominantes muss aus der voliere raus und nicht der schwachste...aber ein besuch bei dem Ta ist hier sehr wichtig auch wenn man die vogel einfangen muss..

    Gibt es denn etwas neues?
     
  14. Nina33

    Nina33 Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.941
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    37.... Niedersachsen
    Das würde mich auch sehr interessieren! Sicher könnte eine Krankheit dahinterstecken. Aber gerade das Alter könnte auch darauf hindeuten, dass Sisi in Brutstimmung geraten ist und frustriert ist, weil evtl. Titus nichts mit ihr anzufangen weiß und daher so aggressiv reagiert.

    Meine Beiden sind in etwa gleichem Alter und sind aktuell auch gerade das erste Mal in echter Brutstimmung, daher könnte das tatsächlich passen.
     
Thema:

Hilfe: Vögel jagen sich ständig

Die Seite wird geladen...

Hilfe: Vögel jagen sich ständig - Ähnliche Themen

  1. Vogel in Marokko - 3

    Vogel in Marokko - 3: Die Enten fotografierte ich am 10.12. etwas außerhalb von Marrakesch in einem Hotelgarten. Ich bin mir nicht sicher, ob es sich um eine...
  2. Vogel in Marokko - 2

    Vogel in Marokko - 2: [ATTACH] Den abgebildeten Vogel fotografierte ich am 9.12. in Marrakesch. Gruß, Peter
  3. Vogel in Marokko - 1

    Vogel in Marokko - 1: Den abgebildeten Vogel fotografierte ich am 10.12. in Marrakesch. Gruß, Peter[ATTACH]
  4. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  5. Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?

    Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?: Wie der Titel schon sagt: Ich suche ein Futterhaus zum kaufen, welches ich im Garten aufstellen kann. Freue mich auf alle Vorschläge :)