HILFE, wer kennt diese Krankheit

Diskutiere HILFE, wer kennt diese Krankheit im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Von wegen Vergiftung..... In meinem Kompendium steht daß verschiedene Vogelarten unterschiedlich auf diverse Gifte reagieren!!!Kommt ja auch...

  1. Rabenaas

    Rabenaas Guest

    Von wegen Vergiftung.....

    In meinem Kompendium steht daß verschiedene Vogelarten unterschiedlich auf diverse Gifte reagieren!!!Kommt ja auch auf die Abwehr,Resistenz usw des jeweiligen Vogels an!!Bestimmte Arten sind für bestimmte Dinge und Gifte anfälliger...

    Ich will ja nich nerven oder klugscheißern.....

    Ist Vogelklinik München nicht interessant???

    Viel Glück und alles Gute!!!!

    Hanna:s
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22 Helmut Klucken, 24. November 2002
    Helmut Klucken

    Helmut Klucken Guest

    rätselhafte Krankheit

    Hier ist bei einer Züchterin der sog. 'schwarze Fleck' aufgetaucht.
    Zu erkennen beim Anpusten des Bauchgefieders(schwarze Verfärbung im Leberbereich). Das war aber mit verklebten Augen verbunden und hat seuchenartig innerhalb weniger Tage zunächst alle Vögel einer Art (Papageiamadinen) und danach auch noch die Goulds befallen.
    Aber wie schon geschrieben: Ferndiagnose ist schwer.
    Die Krankheit 'schwarzer Fleck' soll eine Viruserkrankung sein und noch nicht ganz erforscht sein!
    Als Medikament wurde TYLOSIN (aus der Taubenmedizin) empfohlen!
    1 gr auf 1 Liter (NICHT wie bei Tauben 2 gr. pro Liter!!!!) und täglich frisch gegeben / 5 Tage lang.
    Das hat schon häufig gut gewirkt; hier dauert die Behandlung bei der Züchterin jetzt noch an.
    Ich wäre aber vorsichtig mit allen auf Verdacht gegebenen Ratschlägen und würde ggf. auch mit der Tierärztlichen Hochschule Hannover Kontakt aufnehmen.
     
  4. #23 Alfred Klein, 24. November 2002
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.417
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Helmut

    Irgendwo widerspricht sich das aber gewaltig.
    Wenn es ein Virus ist hilft ein Antibiotikum mit Sicherheit nicht.
    Wenn es ein Bakterium ist so ist die Wirksamkeit von Tylosin bei Papageien auf grampositive Kokken und bei Geflügel auf Clostridium perfringens, einem Bakterium, begrenzt bzw. sind das die Einsatzgebiete des Medikamentes.
    Zum Bakterium habe ich eine interessante Seite gefunden. Bezieht sich auf Menschen, ist trotzdem lesenswert: http://www.foodnews.ch/x-plainmefood/sicherheit/Hyg_Risikofaktoren_Cl_perfringens.html
     
  5. Addi

    Addi Guest

    ich

    tippe mal auf eine Viruserkrankung. wobei man dass rollen der kehle oder rytmisches schnabeloeffnen nicht immer
    weil naheliegend den Atemwegen zuschreiben darf .Es ist ein ganzer Vogel krank, somit zeigen sich auch reflexe.

    Dann muss man nur daran denken ,wie wir bei geschwollenen Bauch reagieren ,oder kaputen Nieren , dann darf der Vogel dass auch
    .Nebenbei bemerkt ,für Zimmervoliere hast du schlecht beobachtet dass tatsaechlich kein Futter aufgenommen wurde .

    Ich persönlch würde ,wenns eilt den Bestand mit antibiotica behandel, (alles andere war ja ausszuschliessen, und oder obduktion abwarten. Mich pers würde es wundern , wenn da ein für Dich brauchbares Ergebniss bei herauskaeme





    Scheisse beginnt zu schneien!!!!!!!!!!!!!Hasse Winter und die Not der Tiere dann
     
  6. bendosi

    bendosi Nymphenheimdiener

    Dabei seit:
    26. Juli 2001
    Beiträge:
    2.962
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lingen
    Virus - Antibiotika?

    So viel ich weiss wirken Antibiotika nur bei bakteriellen Erkrankungen .
     
  7. Addi

    Addi Guest

    womit

    du recht hast
    allerdings in diesem fall haette ichs eingesetzt geg virus machtlos. hatte mal Herpes im Bestand
     
  8. XYPippyYX

    XYPippyYX Guest

    Hallo,

    Habe gerade die Berichte gelesen. Tut mir leid für dich.
    Aber warst du kurz vor dem Ausbruch des Vogelsterbens erkältet?
    Dann könnten deine Vögel sich vieleicht an Pneumokokken infiziert haben? Das hatte ich bei meinen Wellis sind mir auch 7 Stück gestorben bis wir wussten das meine Wellis sich mit der Lungenentzündung bei meinem Sohn angesteckt hatten. Das verhalten war genau so. Ich hoffe das es nicht noch weiter ausbricht.

    viele grüße

    Petra :0-
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Addi

    Addi Guest

    wird

    haeufig unterschaetzt. wir als krankheitsübertraeger auf vogel
     
  11. #29 Addi, 17. Dezember 2002
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17. Dezember 2002
    Addi

    Addi Guest

    Pilze etc

    kannst du ausschliessen. Ich an Deiner Stelle taete folgendes:



    !1 woche Baytril Bayer gesammter Bestand danach und waehrenddessen Vitaminaufbau,

    , Sollte es ein Virus sein bist du machtlos ,dann must du wissen ,überlebende können zeitlebens Traeger sein und Neubesatz anstecken


    Vit K1 solltest du auf jeden fall verabreichen bekommst aus der humanmedicin Apotheke
     
Thema: HILFE, wer kennt diese Krankheit
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. spezialgebiet vogelkrankheiten