Hilfe, wir werden "Große"ltern

Diskutiere Hilfe, wir werden "Große"ltern im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo, wir hatten bis vor kurzem zwei weiße Nymphensittiche. Leider ist einer verstorben. Wir haben nach zwei Tagen einen neuen dazugesetzt, da...

  1. #1 Carola Möller, 27. April 2000
    Carola Möller

    Carola Möller Guest

    Hallo,
    wir hatten bis vor kurzem zwei weiße Nymphensittiche. Leider ist einer verstorben. Wir haben nach zwei Tagen einen neuen dazugesetzt, da der verbliebene total von der Rolle war. Es verging kein Tag, da fing unser weißer Nymphe an, den neuen (gelben) hemmungslos anzubalzen und - ich guck nicht richtig - zu paaren!! Ehrlich! Jetzt suchen die beiden aufgeregt auf dem Boden nach einen Nistplatz. Wie schnell nach der Paarung legt so ein Nymphensittich Eier? Muß es ein Nistkasten sein oder reicht auch ein Karton, Stroh o.ä. auf dem Boden? Was muß ich bei der Brutzeit beachten?
    Danke für Informationen,
    Carola Möller
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Arnd Mayer, 27. April 2000
    Arnd Mayer

    Arnd Mayer Guest

    Hallo Carola,

    wie die meisten Sittichen sind auch Nymphen Höhlenbrüter. Ich würde Dir also raten, einen möglichst großen Nistkasten (Längsformat mit min. 40 x 30cm) mit einem Einflugloch von ca. 8cm Durchmesser in die Voliere zu hängen. Als Einstreu kannst Du Kleintierstreu nehmen, besser ist jedoch Torfmull oder andere pflanzliche Späne.
    Nach der Befruchtung dauert es schon ein paar Tage bis zur Eiablage, ein Nymphengelege besteht meist aus 5-6 Eiern. Gebrütet wird ab dem ersten Ei von Hahn und Henne abwechselt.
    Die Frage ist nur: Willst Du überhaupt züchten? Es geht nicht nur darum, dass Du Dich um die Kleinen kümmern und für sie einen guten Platz finden musst. Das Züchten von Sittichen ist in Deutschland nur mit einer Genehmigung erlaubt. Nur wenn Du diese hast, kannst Du amtliche Ringe bestellen, mit denen Du die Kleinen spätestens am 10 Tag kennzeichnen musst. Sittiche und Papageien ohne einen geschlossenen Ring gelten offiziell als "illegal".

    Willst Du die beiden eher nicht brüten lassen, dann hänge keinen Nistkasten ein und stell das Füttern von Keimfutter und Eifutter ein. Diese Nahrungsmittel steigert noch den Bruttrieb, so dass die Henne die Eier oft einfach auf den Boden legt und dort mit der Brut beginnt.
    Ohne Kasten und ohne geeignetes Futter kannst Du Glück haben und es kommt zu keiner oder nur zu vereinzelter Eierablage, die Du dann entfernen kannst.

    Gruß von Arnd.
     
  4. Gast

    Gast Guest

    Beitrag wurde auf Wunsch der Autors gelöscht.
     
Thema:

Hilfe, wir werden "Große"ltern