Hilfe!

Diskutiere Hilfe! im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo, wir (meine Freundin und Ich) haben eine große Voliere mit 4 Nymphen (2 Hähne und 2 Hennen) und 4 Wellensittichen (3 Weibchen ein...

  1. seretium

    seretium Guest

    Hallo,

    wir (meine Freundin und Ich) haben eine große Voliere mit 4 Nymphen (2 Hähne und 2 Hennen) und 4 Wellensittichen (3 Weibchen ein Männchen).
    Seit kurzem bemerken wir, dass einer der Nymphenhähne immer Jagd auf den anderen Hahn macht und beide Hennen besteigt. Jetzt ist der andere Hahn sozusagen "Außenseiter" und dies macht sich auch in seinem Verhalten bemerkbar (Sitzt teilnahmslos auf der Stange, ist weniger Aktiv als zuvor).

    Unsere Frage: Was sollen wir tun? Wir können ja schlecht eine Henne dazu zwingen sich mit ihm zu liieren. Abgeben kommt nur im äußersten Notfall in Frage, da wir alle 8 lieben.
    Übrigens bei den Wellensittichen stellt sich grad das gleiche Phänomen ein.
    Ein Wellensittich-Weibchen wird von der Gruppe nicht richtig akzeptiert.
    (Die weibliche-Überzahl der Wellis resultiert aus dem, bei Jungtieren, schlecht erkennbarem Geschlecht.)

    Um Hilfe von den Experten wird gebeten.

    Vielen Dank im Voraus

    Steffi und Hendrik
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. fisch

    fisch Guest

    Hallo ihr 2,

    ich schiebe euch mal ins Nympfenforum :zwinker:
     
  4. #3 Stefan R., 12. April 2006
    Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Hallo,

    Ihr habt es mit einem sehr dominanten Hahn zu tun, der meint, beide Hennen für sich beanspruchen zu müssen.

    Da könnt Ihr insofern wenig tun, als dass bei den Nymphen im Endeffekt die Hennen zu einem Großteil entscheiden, mit wem sie zusammensein wollen.

    In diesem Fall bieten sich beide Hennen dem dominanten Hahn an, was bedeutet, dass der andere Hahn für keine der Hennen interessant ist.

    Wie lange leben die vier Nymphen denn zusammen, das ist auch noch wichtig zu wissen.
    Denn unter Umständen muss sowieso erst die Rangfolge geklärt werden, das dauert im Schwarm auch eine gewisse Zeit.

    Ich kann Dir leider zu nichts raten, was zu einer Besserung der Lage führen kann, da gibt es kein Patentrezept.
    Es ist natürlich schlecht, wenn ein Vogel zum Außenseiter wird, das verschlechtert das Gesamtklima beim Zusammenleben der Gruppe. Aber eine Abgabe oder einen "Tausch" des unterlegenen Nymphen würde ich nicht gleich in Betracht ziehen.
    Die Konstellation im Schwarm kann sich auch schnell ändern.

    Problematischer ist die Situation bei den Wellensittichen. So viele Hennen sind wirklich nicht gut, kann ich Euch sagen:(, da Wellensittich-Frauen sehr biestig sein können, besonders wenn der Kampf um den Hahn losgeht. Da ist mit den Vögeln nicht gut Kirschen essen.
    Hier würde ich längerfristig wirklich überlegen, ob ein ausgeglichenes Verhältnis der Geschlechter nicht besser ist.
    Und das, obwohl Ihr verständlicherweise sehr an den Tieren hängt. Aber Disharmonien schaden den Vögeln eher, als das sie nutzen.
     
  5. seretium

    seretium Guest

    Danke!

    Hallo Stefan,

    danke für deinen Tip.
    Also ich Nymphen leben seit ca. 8 Monaten in dieser Gruppe.
    Der "jagende Hahn" ist auch ca. 4-5 Monate älter als der "gejagte".
    Gekauft wurden sie immer Paarweise (Hahn u. Henne).
    Was können wir denn tun, um dem "einsamen" Hahn sein Leiden ein wenig
    zu mildern? Verkaufen oder tauschen wollen wir keinen, dafür sind sie uns zu sehr an´s Herz gewachsen (Auch wenn sie beim ersten Sonnenstrahl losbalzen, ist halt nichts für Langschläfer wie mich.)
    Tja, mit den Wellensittichen ist es schon ein wenig komplizierter. Meine Freundin hängt sehr an den Wellis, ihr das begreiflich zu machen wird nicht leicht.Allerdings lautet unsere Maxime : Für die Vögel nur das Beste! Von daher denke ich auch darüber nach das Geschlechterverhältnis anzupassen.

    Ich hoffe, dass sich die Rangfolge der Nymphen noch ein wenig ändert.
    Der "jagende" Hahn (hört auf den Namen "Donald" (welcher bei Walt Disney auch ein Jähzorn ist (Nomen est Omen), verhält sich auch nur zur Brunftzeit so aggressiv ansonsten ist er Lammfromm.

    Morgen werde ich mal mit meiner Freundin sprechen und dann sehen wir weiter. Ich werde dann nochmal posten, um zu sehen wie meine Entscheidung
    Anklang findet.

    Wenn einer eine gute Idee hat, immer her damit.

    Mfg

    Hendrik
     
  6. #5 Tina Einbrodt, 13. April 2006
    Tina Einbrodt

    Tina Einbrodt Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    1.644
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    45731 Waltrop
    Also bei den Wellis würde ich auch auf jeden Fall gleichgeschlechtlich halten. Vielleicht müsst ihr ja nicht direkt abgeben, sondern noch zwei süße kleine dazu, wenn Platz da ist. Mal überlegen.
    Bei den Nymphen sagt mir mein Bauchgefühl, vielleicht vorrübergehen in zwei Käfige oder besser noch in zwei verschiedene Zimmer, bevor es zu sehr ausartet. Wäre doch zumindest einen Versuch wert, oder?
    Jetzt kommt ja die Frühlingszeit und vielleicht habt ihr Glück und sie tun sich zusammen. Wenn kein anderer da ist...Später kann man sie dann ja wieder zusammenlassen, denn festverparte Nymphen bleiben ja auch im Schwarm zusammen.
    Viel Erfolg :zustimm:
     
  7. jayleane

    jayleane Sklave der Hutzis

    Dabei seit:
    8. März 2004
    Beiträge:
    1.440
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    was mir noch spontan einfällt - wie groß ist denn eure Voliere überhaupt? Bei beengten Platzverhältnissen kommt es viel schneller zu Agressionen aufgrund des Stresses.
     
  8. birgitt

    birgitt Mitglied

    Dabei seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    42551 Velbert
    Hallo,

    bei meinen ersten beiden Nymphi´s leider 2004 verstorben hatte ich die gleichen Probleme, sie waren ein Herz und eine Seele keiner konnte ohne den anderen sein aber zweimal im Jahr ging der Ärger los, Sie hatten Krieg
    egal ob im Käfig oder draußen es waren regelrechte Kämpfe.

    Ich mußte Sie dann immer für ein paar Tage trennen.
    Ich habe es ausprobiert in verschiedenen Räumen, aber das ging gar nicht
    eben weil Sie sich eigentlich liebten also stellte ich zwei Käfige ganz dicht zusammen.
    Warum das so war weiß ich bis heute nicht die Kämpfe gingen nicht nur von einem aus das war ganz unterschiedlich mal hatte der Eine ein miese Phase
    und mal der andere.

    ich war teilweise verzweifelt weil ich dass nicht verstanden habe und ich hatte das Gefühl als wenn Sie nach Solchen Atacken selbst nicht wußten was eigentlich los ist.
    Dies fing überigens erst an als die beiden schon 15 oder 16 Jahre alt waren.

    Es kann nicht an der Käfiggröße gelegen haben der wurde von Ihnen nur zum Schlafen benutzt und Platz genug hatten Sie auch, das Wohnzimmer war damals 6,20 m x 5,00 m. Sie hatten immer frische Äste und genügend
    Möglichkeiten Ihrem zerstörerischem Trieb zu folgen.

    Sie sind 23 1/2 und 24 Jahre alt geworden.

    Sie werden immer fehlen. (auch Ihre Streiterreien)

    Gruss Birgitt
     
  9. seretium

    seretium Guest

    Hallo,

    also unsere Voliere hat die folgenden Maße: 145 cm (Höhe) x 65 cm (Breite) x
    65 cm (Tiefe). Ausreichend Sitzmöglichkeiten sind vorhanden.
    Bis jetzt kam oder kommt es nur äußerst selten zu kleinen Auseinandersetzungen in Bezug auf einen Sitzplatz.

    Haben uns heute unterhalten und sind nun am überlegen den "ausgestossenen"
    Wellensittich wegzugeben und ein 2tes Männchen zu kaufen. Wer hier aus der näheren Umgebung (Bochum,NRW) kommt und interesse an einer Welli-Henne hat, kann eine PN schreiben. Allerdings möchten wir uns gerne das "neue" Zuhause unserer kleinen angucken. Ein Foto der Henne "Mickey" (wir dachten erst es wäre ein Hahn) seht ihr unten. Über das Alter können wir leider nicht viel sagen, schätzungsweise würde ich auf ein knappes Jahr (+/-) tippen.

    Mfg
    Steffy & Hendrik
     

    Anhänge:

  10. jayleane

    jayleane Sklave der Hutzis

    Dabei seit:
    8. März 2004
    Beiträge:
    1.440
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    nun, für insgesamt 8 Vögel ist diese Voliere mehr als nur zu klein.
    da verwundert es nicht, wenn die Tiere agressiv werden.

    Gönnt den Tieren mehr Platz (am besten in getrennten Volieren, wenn ihr keine Großraumvoliere bieten könnt), dann werden sich auch die meisten Streitigkeiten legen.
     
  11. #10 Tina Einbrodt, 13. April 2006
    Tina Einbrodt

    Tina Einbrodt Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    1.644
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    45731 Waltrop
    also da muß ich Jana mehr als Recht geben. Eine Voliere muß beit sein, nicht hoch, oder fliegen Deine Vögel aufwärts wie Hubschrauber. Bei 8 Vögeln müßte sie mindestens 2-2,50 m breit sein, unterdem geht gar nicht.:nene:
     
  12. seretium

    seretium Guest

    Mag sein.
    Allerdings fehlt Platz und Geld für eine weitere Voliere.
    Möglicherweise werden wir nächstes Jahr eine größere Wohnung /Haus
    beziehen in dem den Vögeln dann eine eigenes Zimmer zur Verfügung steht.
    Im moment bekommen sie ca. 4 - 5 Stunden mindestens pro Tag Freiflug.
    Unter Umständen werde ich aber jetzt bald den Bau einer größeren Voliere im jetzigen Arbeitszimmer vornehmen. Das wird sich bald zeigen.

    MfG

    Hendrik
     
  13. seretium

    seretium Guest

    Neue Nachrichten zum Thema:

    Also ich revidiere meine Aussage bzw. mein Angebot.
    Die Henne bleibt.
    Wir werden wohl eine zusätzliche Voliere kaufen und es aufteilen.
    Dann werden wir der Henne einen Hahn kaufen.
    Dann mixen wir einen Liebestrank und geben den zum Wasser.
    Wenn das nicht hilft, bekommen die beiden Fussfesseln und werden aneinander
    gekettet. (Die letzten 3 Zeilen sind nicht ernst zu nehmen).

    Danke für eure Tips.

    Morgen werde ich mal Fotos von den Nymphen uploaden.
    Wir wollen unsere ja auch nicht vorenthalten.

    Mfg

    Steffy & Hendrik
     
  14. jayleane

    jayleane Sklave der Hutzis

    Dabei seit:
    8. März 2004
    Beiträge:
    1.440
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    wollt ihr die alte Voli weiter nutzen?
    Wenn ja, versucht mal für die Nymphen was Größeres zu bekommen, wenigstens die größte fahrbare Variante, die angeboten wird. (wie immer ist ebay da am billigsten, aber man muss aufpassen, dass man keinen Schrott kauft.)
     
  15. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo :0-


    Wie groß soll Deine neue Voliere werden ???

    Dein alter Käfig mit 65cm x 65cm Tiefe ist selbst für nur 4 Welis zu klein. Denn die Höhe bringt den Vögeln nicht wirklich etwas. Sie sind ja Streckenflieger und keine Hubschrauber oder Senkrechtstarter.



    Die Mindestanforderungen für 1 Nymphenpärchen bei täglich mehrstündigem Freiflug sind 1,5m x 0,7m x 1m (l x b x h).
    Da dies in der Wohnung oft nicht machbar ist, sollte für ein Pärchen, aber nur bei täglich mehrstündigem Freiflug, ein Minimum von 1,00m Länge, ca. 0,60m Tiefe und 1m Höhe gelten, so dass den Vögeln im Käfig wenigstens noch ein kurzer Flügelschlag von einem Sitzast zum gegenüberliegenden möglich ist.
     
  16. seretium

    seretium Guest

    Hmm...ich weiß ja ihr habt recht, nur gestaltet sich das Alles ein wenig
    kompliziert. Ich denke ich werde eine neue Voliere bauen die 200 cm (Länge)
    170 cm (Höhe) und 70 - 80 cm (Tiefe) hat. Natürlich werden sie trotzdem ihren täglichen Freiflug bekommen.

    @ Jayleane: eBay ist, was Volieren angeht nicht sonderlich gut ausgestattet.
    Viele Volieren sind mit giftigen Farben angepinselt. Des weiteren sind die Versandkosten oft höher als die Anschaffungskosten der eigentlichen Voliere.
    Eine Voliere Marke Eigenbau ist da schon "günstiger".

    Was für Holz verwende ich am besten für den Bau?
    Woher bekomme ich einen guten Maschendraht?
    Hat einer Erfahrung mit dem Selbstbau? Wenn ja kann er mir vielleicht ein paar gute Tips geben?

    Ich danke euch schonmal im Voraus.

    MfG

    Hendrik
     
  17. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Hendrick :0-


    Geeignetter Draht für Nymphen ist.
    Volierendraht 19 x 19 x 1,45 mm der Fa. Bekaert, galvanisch verzinkt.
    Zu kaufen gibt's den in guten Online Shops für Vogelbedarf.

    Tipps zum selberbauen findest Du im Zubehörforum (auch mit der Forensuche) oder in unseren Pirol (oben unter Projekte).

    Beim Holz ist wichtig das es nicht behandelt ist.

    Zu überlegen wäre auch eine Aluvoliere zu bauen. Die kann von unseren Schreddermonstern nicht zerstörrt werden :idee: .

    Für Fragen rund um den Volierenbausitzen die Experten im Zubehörforum. Darum ist es sinnvoll diese Fragen dort zu stellen :+klugsche
     
  19. jayleane

    jayleane Sklave der Hutzis

    Dabei seit:
    8. März 2004
    Beiträge:
    1.440
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    @seretium
    Wobei man über Ebay halt alles rollbaren Zimmervolieren günstig bekommen kann. Ich hab doch auch geschrieben, dass man aufpassen muss.
    wenn ihr handwerklich begabt seid, ist Selbstbau natürlich eine viel bessere Möglichkeit. Handelsüblicher Maschendrahtzaun ist ungeeignet, es gibt speziellen Volierendraht in verschiedenen Ausführungen. Edelstahldraht ist ideal, für Nymphensittiche darf es maximal die 19er Weite sein.
    Besonders müsst ihr darauf achten, keinen Draht mit Zinknasen zu nehmen, der kann zu Vergiftungen führen.

    Wenn ihr selber baut, können die Welli natürlich ebenfalls noch eine Voli bekommen. Wie groß wird die dann?

    Für alle baulichen Fragen schau doch mal ins Zubehörforum, da wird dir geholfen. :)
     
Thema:

Hilfe!

Die Seite wird geladen...

Hilfe! - Ähnliche Themen

  1. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  2. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  3. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  4. Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!

    Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!: Hallo zusammen!!! Ich habe letzte Woche 2 Wellensittiche Heim gebracht von einen Bewohner in dem Heim wo ich arbeite. Es sind 2 Männchen also hab...
  5. Hilfe für Mauersegler

    Hilfe für Mauersegler: Guten Tag Alle, ich bin über eine Vogelseite auf eine Spendenaktion für die Mauerseglerklinik gestoßen, Mauersegler - auf fremden Flügeln in den...