Hilfe!

Diskutiere Hilfe! im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; hallo, mein Welli wurde gehackt und blutet nun leicht an der linken und rechten seite vom schnabel! sind zwei flecken, werden aber nicht...

  1. Layette

    Layette Guest

    hallo,

    mein Welli wurde gehackt und blutet nun leicht an der linken und rechten seite vom schnabel! sind zwei flecken, werden aber nicht größer! ich hab sie gefangen und es angeguckt, sah nicht so schlimm aus! jetzt sitzt sie da mit dem kopf im gefieder und beinchen eingezogen! soll ich zum arzt oder nicht?
    arzt bedeutet ja auch streß, sie muß in die transportbox, wird vom partner getrennt etc.!? sollte ich lieber hingehen oder nicht?


    DANKE!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Rena1

    Rena1 Guest

    also,ich seh´das so...

    sollte sich ein tier verletzt haben,oder verletzt worden sein....geh´ich auf jedenfall zum TA,da eine wundinfektion nie auszuschliesen ist.
     
  4. kabuske

    kabuske Guest

    Moin,

    hoffentlich hast du den Schreck gut verkraftet. Fürchterlich, diese Vogelaufregungen. Bei mir geht es gerade auch rund...

    Ich würde zum TA fahren. Ich hatte neulich einen ähnlichen Fall. Da sah die Wunde prima aus und ich rief einfach nur beim TA an. Er meinte, ich solle sofort kommen, damit ggf. Antibiotika gegeben werden könnten, Gesichtswunden entzündeten sich so schnell. Als er die Wunde reinigte, wurde deutlich, dass sie nur gut ausgesehen hat - sie musste doch mit zwei Stichen genäht werden. Auf Grund dieser Erfahrung würde ich also in aller Ruhe meine Sachen packen und meinen Vogel zum TA schaffen. Trotz Transportstress.

    Gute Besserung!
     
  5. Layette

    Layette Guest

    hallo,

    ja die wundinfektion ist auch das einzige, was mir kopfzerbrechen bereitet! es ist keine schlimme wunde, aber wenn sie sich enzündet!?
    nur die frage ist, was wird der TA machen? sicher ein wunddesinketionsmittel anwenden! das kann ich aber selber auch machen, dann hat sie aber nicht so großen stress wie beim TA!?
     
  6. Layette

    Layette Guest

    hallo,

    so habe eben bei der vogelklinik in leipzig angerufen!
    der TA meinte ich solle sie erstmal in Ruhe lassen, Hirsekolben geben und beobachten! wenn es morgen nicht besser ist, soll ich hinkommen! er meinte, daß solche wunden meist nicht so tief sind!

    was meint ihr?
     
  7. #6 katrin schwark, 2. Januar 2003
    katrin schwark

    katrin schwark Guest

    Hallo Claudia

    Nimm doch mal ein Wattestäbchen das mit Kamille nassgemacht ist, und säubere damit vorsichtig die Wunde. Kamille Desinfieziert leicht, und ist gut gegen Schmerzen.
     
  8. Layette

    Layette Guest

    hallo katrin!

    danke für den tip! ich war vorhin gerade bei der apotheke um endlich mal das ganze notfall zeug zu holen, werde gleich noch kamille mit holen!
    ist es ok, wenn ich rotlicht gebe oder eher schlecht?
     
  9. Rena1

    Rena1 Guest

    hallo,layette

    kein rotlicht erhöht die infektionsgefahr,eher ein bißchen eiswürfel draufhalten....wird aber nicht gehen,bei so ein kleinen pieper.
    gute besserung für deinen kleinen
     
  10. Hein

    Hein Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. November 2001
    Beiträge:
    288
    Zustimmungen:
    1
    hi claudia,
    ich denke, der ta hat recht. wenns die blutung schnell zum stillstand gekommen ist, gibt keinen grund für streß.
    die idee mit der kamille ist m.e. auch richtig; ansonsten würde ich geier&wunde einfach in ruhe lassen und beobachten.
    ich habe bei unseren nach solchen hackereien die erfahrung gemacht, daß sie nach einiger zeit wieder auf den beinen sind. du schreibst, daß dein welli schon sehr schnell mit dem kopf auf dem rücken und eingezogenem bein geschlafen hat - gutes zeichen. der braucht(e) nur ruhe; heute abend sollte es eigentlich schon wieder besser gehen.

    und danach eben die wunde beobachten wg entzündung.
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Layette

    Layette Guest

    hallo,

    ich glaube die wunde sah wirklich schlimmer aus, als sie ist!
    ich nehme an, dass blut auf einer feder ist und deswegen sieht es so "groß" aus! die kleine ist eigentlich wie immer, lässt sich von ihrem partner füttern und frisst auch! mal gucken wie es morgen ist! wenn es dann nicht besser ist, gehe ich noch zum TA!

    aber danke für eure hilfe!! :)
     
  13. Layette

    Layette Guest

    hallo hein,

    hab dein posting eben erst gelesen!
    ja ich denke auch, sie brauchte in bißchen ruhe!
    war wohl auch etwas gestresst, weil ich sie erstmal in
    die hand genommen hatte um zu gucken!
    aber wie gesagt, jetzt scheint es wieder ok zu sein! :)
     
Thema:

Hilfe!

Die Seite wird geladen...

Hilfe! - Ähnliche Themen

  1. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  2. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  3. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  4. Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!

    Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!: Hallo zusammen!!! Ich habe letzte Woche 2 Wellensittiche Heim gebracht von einen Bewohner in dem Heim wo ich arbeite. Es sind 2 Männchen also hab...
  5. Hilfe für Mauersegler

    Hilfe für Mauersegler: Guten Tag Alle, ich bin über eine Vogelseite auf eine Spendenaktion für die Mauerseglerklinik gestoßen, Mauersegler - auf fremden Flügeln in den...