Ich brauche DRINGEND HILFE

Diskutiere Ich brauche DRINGEND HILFE im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo an alle Ich bin neu hier. Ich weiß zwar nicht ob hier geSiezt oder geDuzt wird, doch im schreib nun mal schnell in DU - okay?? - Und...

  1. Vogele

    Vogele Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. August 2006
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    0
    Hallo an alle

    Ich bin neu hier. Ich weiß zwar nicht ob hier geSiezt oder geDuzt wird, doch im schreib nun mal schnell in DU - okay?? - Und ACHTUNG! Nun gibt's viel zu lesen!

    Mir ist 98 im Frühjahr ein orangener Kanarie, männlich, zugeflogen. Es ist ein "Männchen" und ich taufte ihn "Vogele" ;) . Da ich damals in einer Reha-Klinik war, durfte ich ihn zwar behalten, doch ich hatte nicht den Mut zu fragen, ob ich einen Zweiten dazukaufen dürfte. (<--- Das schreib ich vorsichtshalber mal dazu, weil's ja gar nicht gern gesehen wird, wenn man nen Schwarmvogel alleine hält)

    Nach allen Reha-Aufenthalten und Umzügen kaufte ich vor zwei Jahren (wahrscheinlich dummerweise!) nen zweiten Kanarie dazu.
    Dummerweise deswegen, weil danach die "Probleme" mit Vogele. Er bekam total strubbiges Gefieder. Da nahm ich Vogele und ging mit ihm zum Tierarzt. Dort wurde er dann das Erstemal auf Milben behandelt.

    Sein "Kumpane" - das andere Kanarie ist uns schon so knapp zwei Monate später entflogen. (Mein Holder ließ die Balkontür auf, als Kumpane frei fliegen durfte :( )

    Doch Vogeles Gesundheit wurde nicht besser! Er blieb strubbig und wurde immer noch strubbiger.
    Anfangs April stellte ich dann bei Vogele fest, das seine Haut unter dem strubbigen Gefieder hochrot war. Und zwar stellenweise, nicht am ganzen Körper. Ich dann also wieder mit Vogele zum Tierarzt. Er schaute ihn sich gut an und meinte dann, dass das vielleicht eine Vergiftung sein könnte. Ich bekam ein Präparat mit das "Immu-Stim" heißt. Das bekommt Vogele nun seitdem 3mal pro Woche über's Futter.

    Doch am Mittwoch musste ich ein DRITTESMAL mit Vogele zum Tierarzt.
    Denn als ich Vormittags Vogele's Futter und Wasser frisch machte sah ich, dass er an der linken Backe seltsame dunkle Federn hatte. Da nahm ich ihn aus dem Käfig und schaute nach.

    8o Blut!! 8o Mein Tierarzt konnte leider nicht feststellen WARUM das Blut dawar. Doch ich nehm an, dass Vogele sich einmal zu feste gekratzt hat. Da wurde dann die extrem rote und wahrscheinlich auch inzwischen zu dünne Haut aufgerissen.

    Was ist nur los mit meinem Vogele? Kann mir irgendjemand Ratschläge geben? Vogele braucht dringend Hilfe!!

    Hier nochmal alle Symptome übersichtlicher:
    * strubbiges Gefieder
    * sehr verhornte Füße
    * ca. seit Mitte April hochrote Haut (nicht immer an den gleichen Stellen)
    * frisst weniger
    * frisst nur noch seeeeehr selten Obst oder Gemüse
    * badet nicht mehr so gern
    * singt überhaupt nicht mehr
    * schläft zwar nicht besonders viel tagsüber, ist aber nicht mehr besonders aktiv

    Ich habe übrigens einen Tierarzt ermittelt, der sich auf die Behandlung von Vögeln konzentriert. Der ist aber leider 170 km von uns weg. Doch er bot mir an, "Behandlung" per Post zu machen. Er schickt mir nächste Woche etwas zu, mit dem von Vogele ein Abstrich gemacht werden kann. Das soll ich dann zurückschicken. Ich werde dann noch Vogel-Kot und zwei Bilder von Vogele dazulegen. Eine Totalaufnahme, damit der Tierarzt das strubbige Gefieder sieht, und eine Nahaufnahme von so einer hochroten Hautstelle.

    Und nun bitte ich euch noch um Mithilfe.
    Kennt jemand diese Krankheitssymptome?
    Sind das vielleicht irgendwelche Milben?
    Hat Vogele vielleicht sogar eine Herzkrankheit?
    Kann Vogele wieder gesund werden?

    HIIIIIILFFFEEEE!!!!!!!!

    Zwitscher-Tschüss von

    Vogele
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Hallo Vogele,

    Erst einmal Willkommen im Forum...und ja, es darf geduzt werden. ;)


    Zu den Symtomen. Da dein Vogel schon auf Parasiten behandelt wurde, können wir die wohl ausschließen. Andere Möglichkeiten wären zum Beispiel ein Leberschaden, sowas führt auch oft zu Veränderungen der Haut und zu Exemen. Dann gibt es da evtl. eine Allergie, oder aber die Haut ist mit einem Pilz befallen. Den Pilz kann mit Hilfe eines Abstriches feststellen. Die Lebererkrankung kann man Kotbild erahnen. Ein genauerses Ergebnis bringen eine Röntgenaufnahme oder eine Untersuchung des Kotes oder des Blutes. Da so ein Kanarienvogel nur ein wenig Blut besitzt, bleibt nur noch die möglichkeit der Kotuntersuchung.

    Kannst du für uns auch Bilder reinstellen? Ich würde auch eine Nahaufnahmen vom Kot interessieren. Dafür lege bitte den Käfig mit Küchenpapier aus. Darauf kann man den Kot sehr gut beobachten. Schick deinen Tierarzt daon am besten auch ein Bild mit, inkl. Kotprobe zum untersuchen.
     
  4. #3 Alfred Klein, 5. August 2006
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.418
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Vogele

    Nicole hat ja schon so ziemlich alles geschrieben was möglich ist.
    Wobei meine Vermutung eher in Richtung Hautpilz gehen würde.
    Natürlich kann ich mich gewaltig irren und es ist tatsächlich ein Leberschaden.
    Jedoch denke ich daß die Gefiederveränderungen die schon länger bestehen mehr auf einen Pilz hindeuten könnten.
    Für den Fall daß es ein Hautpilz ist oder eine bakterielle Hautveränderung ein Tip.
    Das Tierhampoo "Malaseb" ist gegen Pilze und Bakterien sehr hilfreich. Etwas von diesem Shampoo in warmem Wasser aufgelöst und dann die betroffenen Hautstellen mit einem Wattepad leicht abgerieben wirkt sehr gut. Kann es nur empfehlen.
    Das Shampoo ist eigentlich für Hunde gedacht, kann jedoch auch an einem Vogel angewendet werden.
     
  5. Vogele

    Vogele Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. August 2006
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Nicole und Alfred

    Vielen Dank für die schnellen Antworten.

    Bilder wollte ich morgen oder übermorgen machen. Wir haben zum Glück ne Kamera die I-net-zugänglich ist :o . Doch wie's klappt mit den Bildern dann hierreinstellen - werd's schon rausbekommen!
    Außerdem wollte ich dem Vogel-Tierarzt ja auch welche schicken (incl. Kot). Doch seltsamerweise war der an der Zusendung von Kot und Fotos gar nicht so sehr interessiert. Er will eigentlich nur den Abstrich haben.

    Am interessantesten fand ich diese Aussage von euch: Ne Pilzinfektion! Das hat bisher noch niemand vermutet. Da frag ich mich dann doch gleich auch: Woher könnte so eine Pilzinfektion herkommen? Vogeles Käfig wird 2mal pro Woche gereinigt. 1mal trocken, 1mal nass.

    Also: Woher dann Pilze? Auch wenn ich, als Vogele noch Obst und Gemüse gegessen hat was davon reintat, hab ich's vorher natürlich gewaschen.
    Wäre es evtl. möglich, dass der "Kumpane" den wir kurz hatten, den Pilz miteingeschleppt hat.

    Pilzinfektion: Wie würde man so was bekämpfen?

    Zwitscher-Tschüss

    Vogele
     
  6. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Hallo,

    beschreib doch mal ein bißchen näher, wie Du ihn hältst, bzw. hauptsächlich wie die Fütterung ausschaut! Das klingt für mich eigentlich nicht nach einer Erkrankung, sondern eher nach einer Mangel- oder Überschusserscheinung. Auch der von Alfred erwähnte Organschaden könnte evtl. sein. Du weißt vermutlich auch nicht, wie alt er ist? Und - ist der Tierarzt bei dem Du warst vogelkundig? Leider schreibst Du nicht, woher Du kommst. Unter www.vogeldoktor.de kannst Du Adressen von vogelkundigen Tierärzten - evtl. auch in Deiner Nähe - finden.
     
  7. Hungei

    Hungei Guest

    Hallo,

    ich hoffe, dass es deinem kleinen Piepser bald besser geht. Leider kann ich dir dazu nichts sagen, aber;
    Hier erfährst du im zweiten Beitrag, wie du Bilder einstellen kannst.
     
  8. #7 Alfred Klein, 5. August 2006
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.418
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Vogele

    Ja, wir sind fix hier im Forum, was? ;)

    Also, woher bekommt man einen Pilz?
    Dafür gibts X Möglichkeiten, durch Sporen in der Luft oder verpilzte Luftbefeuchter oder Luftreiniger oder..oder..oder...

    Zur Bekämpfung habe ich Dir ja schon ein Mittel genannt, das ist vom vogelkundigen Tierarzt empfohlen und von daher kannst Du annehmen daß es in Ordnung geht.

    Ganz einfach.
    Achte darauf daß die Bildgröße in keiner Richtung 400 Pixel überschreitet und die Datei nicht größer ist als 34KB.
    Zum Einfügen gehst Du im Antworten-Fenster etwas tiefer runter auf "Anhänge verwalten". Dort kannst Du bis zu 5 Bilder pro Posting einstellen.
    Empfehlenswert sind Fotos im .jpg-Format, die nehmen den geringsten Platz weg bei guter Qualität.
     
  9. Vogele

    Vogele Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. August 2006
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Moni

    Haltung:
    * Zwei-Personen-Käfig, d.h. er ist recht groß
    * Mehrere Stängel
    * entrindete wildgewachsene Äste
    * zwei Kächelchen für's Futter
    * Wasserspender
    * Standort: Nordseite am Fenster - es ist aber absolut zugfrei, weil das nächste Fenster zum öffnen 4 Meter UM DIE ECKE ist
    * Futter bisher: AS Kanariefutter - hab seit ein paar Tagen auf Vitakraft-Kanariefutter umgestellt; Kanariezusatzfutter wie Mauserhilfe, Aufbauperlen

    Das GENAUE Alter von Vogele kann ich nur vermuten. Er ist mir ja im Frühjahr '98 zugeflogen, also muss er da bestimmt schon ein Jahr alt gewesen sein. Das würde dann einen 9jährigen Kanarie ergeben. (Vermutlich)

    Und dann noch: Eine Leberschädigung? Hmmm. Das würde ja denk ich auch darauf hinweisen, dass Vogele ja DREIMAL gegen Milben behandelt wurde. Dies Zeug, das Vogele ins Genick bekam, setzt sich bestimmt in der Leber ab.

    Zwitscher von Vogele
     
  10. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Das klingt eigentlich nicht nach einem Vogel, der zu fett gefüttert wird. Die Mauserdingsbums gibst Du ja vermutlich nicht dauernd? Ob es vielleicht am Alter liegt? Schwer zu sagen. Die Behandlung gegen Milben war doch nachdem er so struppig wurde, oder?
     
  11. Vogele

    Vogele Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. August 2006
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Alfred

    Also Luftbefeuchter: haben wir nicht
    Luftreiniger: auch nicht
    und "Sporen"?? Sporen von was - wo hätten die denn dran oder drin sein können. Vielleicht sogar bereits im Futter?? Ich fütterte doch bis von ein paar Tagen das AS-Kanariefutter. Vielleicht ist ja von dem die Qualität alles andere als gut.

    Hallo Moni

    Ich geb Vogele 1 x/Woche Mauserhilfe mit drüber. Aber gaaaaanz wenig.
    Und JA: Vogele war VOR der Milbenbehandlung schon strubbig. Deswegen ging ich ja zum Tierarzt und er vermutete eben wegen der Strubbigkeit, dass Vogele von Milben befallen sein könnte.

    Zwitscher Vogele
     
  12. #11 Alfred Klein, 5. August 2006
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.418
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Vogele

    Also woher ein Pilzbefall kommen kann ist mir auch unklar.
    Einer meiner Papageien hatte auch einen Hautpilz, und dazu einen den es eigentlich nur bei Hunden gibt.
    Jetzt habe ich aber keinen Hund, es ist also völlig unklar woher der Vogel den Pilz hatte.
    Pilze sind halt urbiquitär, die sind immer überall, man hat die Sporen in der Luft, an der Kleidung, an den Händen.
    So fasse ich z.B. Lebensmittel wie Käse oder Wurst nie mit bloßen Händen an. Die halten sich dann viel länger.
    Gegen Pilzsporen gibts kein Mittel, die sind halt immer vorhanden.
     
  13. Vogele

    Vogele Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. August 2006
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Alfred

    Ich hab vorhin mal das Malaseb Shampoo im I-net gesucht und da bin ich mächtig verschrocken!! 8o Rund 15 US-Dollar!!
    Was ist das für ein Shampoo? Besteht das aus reinem Gold??
    Da werd' ich mal vorsichtshalber erst mal das Ergebnis vom Abstrich abwarten! *kopfschüttel* 15 US-Dollar!

    Dann hätt' ich noch ne Frage: Aaalsoooo, wenn's ne Pilzinfektion ist, dann kann man die auch über den Kot feststellen, oder? Da sollte dann bei der Kot-Probe die ich mitschicke KEINE Sandkörner oder so was drin sein, sondern nur "Kot pur"?

    Und: Warum kam keiner der beiden Tierärzte, meiner hier und der am Telefon darauf, dass das vielleicht eine Pilzinfektion sein könnte???

    Zwitscher von Vogele

    ....... ach ja - wenn's doch ne Leberschädigung ist, wär dann da nix mehr zu machen??
     
  14. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Man kann zumindest ein Futter anbieten, welches gut für die Leber ist.
     
  15. Vogele

    Vogele Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. August 2006
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Moni

    Da hab ich doch glatt mal wieder Fragen:
    Darf man das für die Leber bessere Futter eigentlich grundsätzlich geben?
    Oder sollte ich erst abwarten, OB ES AUCH WIRKLICH ne Leberschädigung ist?
    Und was für Futtersorten sind den das?
    Wo bekomm ich die?

    Sind mal wieder ein Haufen Fragen *schäm*.
    Schon mal Danke für's beantworten :D

    Übrigens: Heut scheint es Vogele a klitzekleines bischen besser zu gehen. Er sitzt zwar schon hauptsächlich auf ein und derselben Stange rum, aber er putzt sich, pfeift zwischenrein, und hat heut anscheinend guten Appetit. Er sitzt fast jedesmal am Kächele und frisst.

    Da fällt mir grad noch ein: Ich gebe ja seit ein paar Tagen Vogele Anisbrotkrümel über's Essen. Den Tipp hab ich von einem frühere Kanariezüchter bekommen.
    (Ich kann mich nur leider nicht mehr erinnern WARUM er mit das empfohlen hatte *nochmal schäm*)

    Zwitscher von Vogele
     
  16. Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Hallo Vogele,
    das Futter, das sich günstig auf die Leber auswirkt (Mariendistel samen), kannst Du auch ohne Leberschaden geben; unsere Vögel bekommen es auch als regelmäßigen Bestandteil der Futtermischung.
    Zum Hautpilz: Wie Alfred schon richtig schrieb, Pilzsporen sind ubiquitär; das Problem sind nicht die Pilze, sondern die geschwächte Abwehr, das geschwächte Immunsystem, das ein den Pilzen günstiges Milieu schafft. Das ist entgegen verbreiteter Meinung immer die Hauptsache (und nicht die sogenannten "Erreger", deren zeitweise Abtötung und Unterdrückung durch Antibiotika bzw. Antimykotika nie etwas am o.g. Grundproblem ändert).
    Ich empfehle eine homöopathische Konstitutionstherapie.
    LG
    Thomas
     
  17. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Das ist richtig. Am besten ist jedoch, du nimmst die gemahlene Form. Due Samen selbst sind sehr hart und lassen sich schlecht knacken. das Pulver bekommt man unter anderem im Reformhaus, oder man stellt es selbst aus den Samen her. Ich benutze dafür eine elektronische Kaffemühle.

    Mariendistel samen helfen Leberzellen zu regenerieren.

    Sollte sich wirklich ein Leberschaden heraustellen, kann man die Eiweißzufuhr erhöhen. So wird die Bauchspeicheldrüse angeregt, die bei der verarbeitung vom Körperfett die Leber unterstützt und entlastet. Nur muss man dabei vorsichtig sein, da zuviel Eiweiß die Nieren schädigen kann.

    Frisches Keimfutter entlastet die Leber ebenfalls. Außerdem ist es leicht verdaulich und entfaltet extra Vitamine, die wiederum gut für das Immunsystem sind. Wie Thomas schon sagt, breiten Pilze sich meist aus, wenn das Immunsystem nicht richtig funktioniert.

    Ich denke, der am Telefon ist drauf gekommen, sonst hätte er nicht nach einem Abstrich gefragt. Ich denke, er wolte erstmal seine Vermutung bestätigt wissen.
    Ich denke, das nur Pilze im Kot erkennbar sind, die sich im Verdauungstrakt eingenistet haben. Nicht aber der Hautpilz.

    Ja, nur Kot pur. Die Proben sammelt man am besten, indem man den Käfig mit Folie auslegt.
     
  18. Vogele

    Vogele Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. August 2006
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Thomas

    Deinen Tipp mit dem Mariendistel samen hab ich gleich in die Tat umgesetzt und was bestellt. Danke. Doch da bekommst doch gleich nochmal ne Frage: Was ist denn eine homöopathische Konstitutionstherapie?

    Hallo Nicole

    Gut dass ich gefragt hab und Danke für den Hinweis. Also am besten mit FOLIE auslegen! (Ich hätt nun einfach alles mitgeschickt) -
    Und durch den Abstrich kann also festgestellt werden, ob's ne Hautpilzinfektion ist?
    Doch es wird wohl schon besser sein, wenn ich eine Kotprobe auch mitversende?

    Zwitscher von Vogele
     
  19. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Ich gehe davon aus, dass damit die Stärkung des Immunsystems auf Homöopatischer Basis besteht. Das heißt, dass du gezielt bestimmte homöpatische Präparate verabreichst, die das Immunsystem kräftigen.

    Ja, darüber kann vorraussichtlich sogar die spezifische Art festgestellt werden.

    Ich würde den TA sogar nochmal darauf hinweisen, dass du vorsichtshalber eine Untersuchung des Kotes auf Bakterien, Pilze und Parasiten haben möchtest. Sicher ist Sicher. Du kannst ihn auch darauf hinweisen, dass wir hier die Möglichkeit eines Leberleidens nicht ausschließen.

    Was ist jetzt mit den Bildern, hast du schon welche gemacht? Ich würde die gerne sehen.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Vogele

    Vogele Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. August 2006
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ihr Alle

    Nun hab ich's geschafft :zustimm: - glaub ich! Jetzt VERSUCH ich mal drei Fotos von Vogele reinzustellen:

    http://www.vogelforen.de/attachment.php?attachmentid=154034&stc=1&d=1154954876
    http://www.vogelforen.de/attachment.php?attachmentid=154035&stc=1&d=1154955175
    http://www.vogelforen.de/attachment.php?attachmentid=154036&stc=1&d=1154955175

    Hoffentlich klappt es diesmal auch - denn mir raucht nun der Kopf - die Spannung steigt . . . . . ins unermessliche!

    Zwitscher von Vogele
     
  22. Vogele

    Vogele Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. August 2006
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    Ich hab gesehen, dass ich es doch nicht so wie beim Testen geschafft hab. Ich weiß nur nicht warum:?

    Jetzt muss man leider erst die Adresse anklicken um bescheid zu wissen.
    Hoffentlich langt die Qualität der Bilder einigermaßen aus. Doch ich hoff' , dass ihr erkennen könnt wie STRUBBIG Vogele ist. Und das Bild mit dem angehobenem Flügel lässt vielleicht erahnen wie HOCHROT seine Haut tatsächlich ist.

    Vielleicht hilft euch das ja weiter.
    Jetzt geh ich erst mal meinne qualmende Birne löschen!

    Zwischter von Vogele
     
Thema:

Ich brauche DRINGEND HILFE