immer neu von vorn anfangen?

Diskutiere immer neu von vorn anfangen? im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hey, ich hoffe ihr könnt mir Helfen... Ich hab ja jetzt seit einigen wochen meinen zweiten Nymphen, jedoch hab ich das Gefühl immer von vorn...

  1. Kekziii

    Kekziii Guest

    Hey, ich hoffe ihr könnt mir Helfen...

    Ich hab ja jetzt seit einigen wochen meinen zweiten Nymphen, jedoch hab ich das Gefühl immer von vorn anfangen zu müssen bei der Zähmung. Er hat unheimliche angst vor meiner Hand, füttern lässt er sich erst nach 3 stunden. Sobald mein zahmer nymphi zu mir kommt, dauerts ne viertel stunde, dann kommt mein zweiter, der aller dings riesen angst hat und sobald ich mich bewege reagiert er ziehmlich aggressiv. Könnte es daran liegen, dass er beim Züchter schlechte erfahrungen hatte, oder liegts an mir?:(
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. sashka

    sashka NüX TüTäL

    Dabei seit:
    16. Juni 2005
    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    0
    Vielleicht liegt es auch einfach am Wesen des Tieres... nicht alle Tiere werden richtig zahm. Mein Vogeldi ist auch recht zahm, er frisst mir alles aus der Hand, kommt dem Fressen überall hinterher. Valerie dagegen ist recht ängstlich und kommt nur ganz ab und zu mal ans Käfiggitter um sich einen SB von mir geben zu lassen. Ausserhalb des Käfigs nimmt sie gar nichts von mir, da hat sie totale angst. Vogeldi dagegen kommt auch außerhalb des Käfigs zu mir.
    Vogeldi haben wir jetzt seit etwa 2 Jahren und Valerie seit etwas über einem halben Jahr. Jeder Vogel hat halt ein anderes Wesen. Bei meinen Wellensittichen war es auch so. Einige haben mich während des Freifluges ab und zu angeflogen, andere waren froh, wenn sie ihre Ruhe vor mir hatten :D So unterscheiden sich halt die Tiere. Jedoch kann man mit sehr viel Geduld auch sehr viel erreichen. Bei Valerie hatte ich z.B. auch nicht gedacht, das sie jemals etwas aus meiner Hand fressen wird, da sie immer schon total panische Angst hatte, wenn ich auch nur die Käfigtür geöffnet habe und jetzt frisst sie mir aus der Hand. Wobei ich dazu sagen muss, das ich nicht so viel wert auf zahmheit lege, ich lege nur wert darauf, das sie keine panische Angst vor mir haben.
     
  4. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Was meinst Du damit , daß er sich erst nach 3 Stunden füttern läßt? Hungert er freiwillig solange ?
     
  5. sashka

    sashka NüX TüTäL

    Dabei seit:
    16. Juni 2005
    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    0
    ich hatte es so verstanden, das sie sich 3 std. mit ihm beschäftigen muss, bis er z.b. kohi aus der hand frisst... aber vielleicht hab ichs auch falsch verstanden!?
     
  6. Dresdner

    Dresdner seltener online

    Dabei seit:
    3. Dezember 2002
    Beiträge:
    783
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Keksi :zwinker: ,

    sicher nicht. Eher ist er bisher nur eine Voliere gewöhnt und nicht das neue Zimmer bei Dir.
    Er wird auch nicht aus einer "Handaufzucht" stammen und das ist sicher viel Artgerechter.

    Nymphensittiche lernen und schauen sich vieles von einem "alteingesessenen" Nymph ab. Also laß ihm Zeit und bedränge den neuen nicht täglich.

    Meine beiden Nymphen sind nach Jahren zutraulich, kommen aber nicht auf die Hand bzw. lassen sich nicht anfassen.

    Viel Geduld und ein geregelter Tagesablauf helfen dem neuen Nymphen sich schnell einzugewöhnen.

    Viele Grüße aus Dresden
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Kekziii

    Kekziii Guest

    Also ja. es war so zu verstehen^^ dass ich mich erst 3 std mit ihm beschäftigen musst, er hungert natürlich nich, voliere ist ja offen für futter und das wissen die tiere ja auch, fliegen ja auch rein, wenn sie hunger haben und kommen danach halt wieder raus. Ich lass meine tiere ja nich verhungern hier xD :)
     
  9. Kekziii

    Kekziii Guest

    Ich danke aba für eure Hilfe^^ Ich dacht schon es würde an mir liegen, dass er so ängstlich ist. Weil ich es ja von meinen, leider verstorbenen, Wellis und von meinem 1. Nymphen nicht gewohnt war, dass sie so angst haben, daher hats mich jetzt echt stutzig gemacht, dass mein zweiter Nymphe so mega ängstlich is...:) danke :)
     
Thema:

immer neu von vorn anfangen?

Die Seite wird geladen...

immer neu von vorn anfangen? - Ähnliche Themen

  1. 68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause

    68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause: Manni ist seit 6 Jahren bei uns. Er war ein Abgabetier aus Einzelhaltung und hat in der lustigen 4er Gruppe aus ehemaligen Tierheimvögeln seinen...
  2. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  3. mein grauer rennt immer noch weg von mir

    mein grauer rennt immer noch weg von mir: ich habe seit 10 monaten einen Graupapagei - ich mache alles für ihn / riesige Voliere - schaue mit dem ausgewogenen Futter -aber er lässt sich...
  4. Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen

    Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen: Ich habe seit wenigen Tagen ein neues (GB)Ara-Mädchen. Ein ganz tolles und liebes Vögelchen, laut Papieren geboren 04/2017, seit 08/2017 bei...
  5. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...