Ist die Voliere zu klein für 2 Mohrenkopfpapageie?

Diskutiere Ist die Voliere zu klein für 2 Mohrenkopfpapageie? im Langflügelpapageien Forum im Bereich Papageien; Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen Ich bin schon seit längerem am überlegen mir ein Papageien Pärchen anzuschaffen. Nun habe ich mich für den...

  1. #1 Julia909, 4. Juli 2010
    Julia909

    Julia909 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    4. Juli 2010
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt
    Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen
    Ich bin schon seit längerem am überlegen mir ein Papageien Pärchen anzuschaffen. Nun habe ich mich für den Mohrenkopfpapagei entschieden da ich ja noch Anfänger in der Papageienhaltung bin und auf einigen Internetseiten geschrieben wird das die für Anfänger geeignet seien, hab mich auch im Internet schon ein wenig über die Haltung der Mohrenkopfpapageien informiert werde mir aber morgen noch ein Buch bestellen damit ich auch gut auf die kleinen Racker vorbereitet bin
    Jetzt zu meiner Frage :
    Meine Nachbarin hat mir angeboten das ich ihre Voliere haben könnte sie hat die Maße B:64cm T:54cm und H:145cm

    1. Ist die zu klein für 2 Mohrenkopfpapageie?

    2. Wäre es vielleicht besser sie auf die Seite zu legen?

    Danke im vorraus
    Julia909
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Elmo

    Elmo Kolbenhirsetaxi

    Dabei seit:
    11. Februar 2010
    Beiträge:
    1.486
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    München
    Hallo Julia,

    Mohrenkopfpapageien sind ja noch ein gutes Stück größer als meine Sperlingspapageien. Und bei meinen ist für ein Paar die Mindestgröße von 100 lang, 50 tief und 50 hoch.

    Das wird also bei weitem nicht reichen.

    Querlegen wird wahrscheinlich von den Maßen auch eng werden und dann hat man noch andere Probleme...
     
  4. #3 Julia909, 4. Juli 2010
    Julia909

    Julia909 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    4. Juli 2010
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt
    Was denn für Probleme?

    Julia909
     
  5. #4 waschbaer, 4. Juli 2010
    waschbaer

    waschbaer Mitglied

    Dabei seit:
    23. November 2008
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Merseburg
    Hi Julia 909
    Unsere Voliere ist 1,20x0,90x1,80. Das reicht aus,wenn die Geier auch Freiflug haben(also rausgelassen werden).
    Alles andere denke ich ist zu klein.

    Gruß Thomas
     
  6. Elmo

    Elmo Kolbenhirsetaxi

    Dabei seit:
    11. Februar 2010
    Beiträge:
    1.486
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    München
  7. #6 rettschneck, 4. Juli 2010
    rettschneck

    rettschneck Erfinderin des Chaos

    Dabei seit:
    3. Dezember 2007
    Beiträge:
    2.017
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    26725 Emden
    huhu julia,
    also der Käfig ist absolut zu klein für zwei, da sollte man noch nicht mal einen drin halten.
    Das im Netz geschrieben steht das Mopas was für Anfänger sind, kann man so pauschal nicht sagen. Sie sind zwar klein, aber dennoch ganz eigene ,,Persönlichkeiten" die ihre Macken haben und auch genauso Randale und Zerstörungswut an den Tag legen können wie die Großen......

    wenn du die möglichkeit was großes zu kaufen oder gar selbst zu bauen, dann mach das, mit dieser kleinen Huksche werden die Pieper nicht glücklich auch wenn sie ,,mal" Fliegen dürfen.

    lg rett
     
  8. #7 siesa_85, 5. Juli 2010
    siesa_85

    siesa_85 Guest

    Also wir sind bei unseren Meyers (die ja genau so groß sind wie Mohren) mit einer Voli-Größe von 2 x 0,9 x 1,3m eingestiegen. Die beiden haben zusätzlich den halben Tag und das ganze Wochenende Freiflug, aber dennoch haben wir uns nach einem Jahr eine 2 x 2 x 1m Voliere zugelegt. Wenn man die zwei doch mal nen ganzen Tag oder evtl. sogar mal ein ganzes Wochenende in der Voliere lassen muss und sie nicht fliegen können, dann bauen sie in einer kleineren Voliere doch echten Bewegungsdrang auf und werden total unruhig. Das kann man bei seinen Süßen einfach nicht mit ansehen... Bei der jetzigen Voliere ist das überhaupt kein Problem mehr, weil in ihr genug Platz ist, um ein paar Flügelschläge machen zu können, zusätzlich aber auch ne Menge abwechslungsreiches Spielzeug und viele frische Knabberäste reinpassen. Nun verbringen die zwei sogar sehr große Teile ihrer Freiflug-Zeit in der Voliere, weil sie einfach ihr Lieblingsplatz ist. Das wäre vorher, bei einer kleineren, niemals so gewesen... Also immer dran denken: Je größer desto besser! Und ich würde - genau wie Waschbaer - mal eine Mindestgröße von etwa 1,20m breite und 1m Tiefe ansetzen. Die Höhe ist nur zweitrangig, 1,60-2m Innenmaß (für die Vögel vorhandener Raum - nicht von Außen mit Füßen usw gemessen) ist allerdings zu empfehlen. Liebe Grüße!
     
  9. #8 Julia909, 5. Juli 2010
    Julia909

    Julia909 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    4. Juli 2010
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt
    Okay danke für die Antworten..also ich werde mir einen größeren Käfig kaufen:)

    Julia909
     
  10. #9 Tierfreak, 5. Juli 2010
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Super, dass du nun nach einen größeren Käfig Ausschau halten möchetest :zustimm:.

    Wie schon gesagt, sind die Maße wirklich zu klein. Die gesetzlichen Mindesmaße betragen für Papageien dieser Größenordnung 1 x 0,5 m Grundfläche, wobei ich speziell für Mopas auf jeden Fall nicht unter 1x 1m gehen würde, da sie vor allem zur Brutzeit auch recht raubeinig untereinander sein können und dann etwas mehr Platz immer zum Ausweichen natürlich von großem Vorteil ist.
    2 x 1 m Grundfläche oder größer wären natürlich noch empfehlenswerter :zwinker:.

    Es gibt auch Volierenbausätze in diesen Größen, die sogar meist verhältnismäßig nicht viel teuerer sind, wie die handelsüblichen Käfige. Mit etwas handwerklichen Geschick kann man so selbst ein paar Euro sparen und ein ausreichend großes Vogelreich bieten.
    Daher am besten gleich das Geld in etwas vernünftiges investieren, ehe man sich später doch über ein zu kleines Vogelheim ärgert und neu kaufen tut :zwinker:.
    Du kannst ja mal hier und hier schauen, dort gibt es 1x 1m schon ab 205,- euro und 1 x 2m ab ca. 270,- euro ;).
     
  11. Julia909

    Julia909 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    4. Juli 2010
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt
    Ok danke Tierfreak:zwinker:
    Noch eine Frage könnte ich die Mohrenkopfpapageie auch auf dem Balkon halten? Also das die Voliere auf dem Balkon steht..aber ihren Freiflug würden sie natürlich in der Wohnung haben:D Würde das gehen?

    Julia909
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 Tierfreak, 5. Juli 2010
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Klar kannst du sie auch in einer Voliere auf dem Balkon halten, zumindest in den wärmeren Monaten.

    Im Winter müsstest du sie aber reinholen oder ihnen draußen im diekten Anschluß an die Voliere ein isoliertes und beheizbares Schutzhaus bauen, damit sie sich jederzeit darin aufwärmen können, was auf einem Balkon aber je nach Größe schwieriger umzusetzen ist, es sei denn ihr habt einen echt riesigen Balkon :zwinker:.

    Das natürliche Sonnenlicht ist sogar besonders gut für die Papageien, auch ein Regenschauer wird von vielen mal gern als Dusche genossen. Auf jeden Fall sollte aber auch ein Teil der Voliere dann abgedeckt sein, damit sie bei Bedarf vor Regen oder zu brennender Sonne dorthin flüchten können.

    Ich würde euch aber unbedingt raten, eine Schleuse vor die Volierentür zu setzen, wenn ihr die Vögel regelmäßig in die Wohnung zum Freiflug holen möchtet, und ihr sie noch ein kleines Stück im Freien vom Balkon in die Wohnung transportieren müsst ( am besten in einer Transportbox z.B. für Katzten). Dann kann euch beim Öffnen der Voliere auch keiner daraus entwischt und auf nimmer Wiedersehen verschwindet ;).
     
  14. Julia909

    Julia909 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    4. Juli 2010
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt
    @Tierfreak
    Super, danke! :)
    Deine Beiträge haben mir echt schon super weitergeholfen.
    Wie ich in deinem Profil gesehen hab scheinst du auch Mohrenkopfpapageie zu besitzen:) Kannst du mir vielleicht ein paar allgemeine Sachen über ihren Charakter sagen und ob sie für Anfänger wie mich geeignet wären? Das wäre echt super lieb ich will ja schließlich auch gut informiert sein wenn ich mir die kleinen gefiederten Freunde hole:)
    Danke im vorraus

    Julia
     
Thema:

Ist die Voliere zu klein für 2 Mohrenkopfpapageie?