Ist Impfen gefährlich? Begleitstoffe von Impfstoffen

Diskutiere Ist Impfen gefährlich? Begleitstoffe von Impfstoffen im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Abgesehen von den Nebenwirkungen, die auf die Immunstimulation des jeweiligen Präparats ausegehen, sind die Bestandteile der Impfstoffe selbst...

  1. #1 Gänseerpel, 4. Oktober 2005
    Gänseerpel

    Gänseerpel Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. März 2005
    Beiträge:
    999
    Zustimmungen:
    0
    Abgesehen von den Nebenwirkungen, die auf die Immunstimulation des jeweiligen Präparats ausegehen, sind die Bestandteile der Impfstoffe selbst von zentraler Bedeutung zur Beurteilung. Sie stammen von verschiedenen Herstellern und unterscheiden sich z.T. deutlich in ihrer Zusammensetzung. Manche Seren enthalten als Impfverstärker Aluminiumhydroxid, und Spuren von Konservierungsmitteln wie Formaldehyd, oder dem quecksilberhaltigen Thiomersal. außerdem Ather Phenole, Phenolrot Phenoxyaethanol und verschiedene Phosaphate.
    Aluminiumhydroxid kann sich bei intramuskulärer Verabreichung im Lymphsystem festsetzen, die Lymphbahnen verstopfen und Granulome bilden, die oft nur operativ entfernt werden können.
    Thiomersal löst sehr häufig Allergien aus. Eine weitere Eigenschaft von Thiomersal wird gerade in den letzten Jahren in der Literatur beschrieben, nämlich seine möglicherweise gentoxische Wirkung (1) Thiomersal enthält zu etwa 50% seines Molekulargewichtes Quecksilber, ein äußerst toxisches Schwermetall, das hier wegen seiner toxischen Wirkung auf Pilze und Bakterien eingesetzt wird. Es wirkt toxisch auf das Zentralnervensystem. Die Schäden sind irreversibel.
    Formaldehyd gilt als krebsauslösend und kann Allergien verursachen.
    Phenol ist äußerst giftig, führt u.a. zu Leberschaden und (hämolytischer) Anämie. (4) Es kommt als Reinstoff in der Natur selten vor. Phenoxyaethanol ist ein Phenolhaltiges Konservierungsmittel. Phenolrot (Phenolphtalein) wird als pH Indikator eingesetzt.

    In den meisten oder gar allen Impfstoffen ist außerdem „Tween 80" enthalten, ein Gemisch aus Antibiotika wie Neomycin, Polymxin B und Streptomycin und Hühnereiweiß. Unterschwellig verabreichte Antibiotika können u.a. zur Bildung von resistenten Erregerstämmen im Körper führen, Hühnereiweiß u.a. zu Allergischen Reaktionen.

    Darüber hinaus finden sich Inhaltsstoffe, die nicht in den Fachinformationen enthalten sind:
    Reste aus den Nährund Kulturmedien tierischen und menschlichen Ursprungs.
    Hefezellen
    Quecksilber aus dem Herstellungsprozess. (2)

    (1) http://aids-info.net/micha/hiv/aids/hep_impf.html
    (2) http://www.impf-report.de/infoblatt/200504-Inhaltsstoffe.pdf
    (3) http://www.balance-online.de/texte/090.htm
    (4) http://www.atsdr.cdc.gov/tfacts115.html
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Hallo Peter,
    Glückwunsch zu diesem guten und erhellenden Artikel!
    LG
    Thomas
     
Thema:

Ist Impfen gefährlich? Begleitstoffe von Impfstoffen