Jung und alt als Paar?

Diskutiere Jung und alt als Paar? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Mein Graupapagei ist 24 Jahre alt. Ich suche seit einem halben Jahr nach einem passendem Weibchen in seinem Alter, leider ohne Erfolg. Nun die...

  1. #1 CocoInPflege, 27. Juni 2008
    CocoInPflege

    CocoInPflege Mitglied

    Dabei seit:
    6. Juni 2007
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Mein Graupapagei ist 24 Jahre alt. Ich suche seit einem halben Jahr nach einem passendem Weibchen in seinem Alter, leider ohne Erfolg.
    Nun die Frage an Euch, ist es auch möglich, einen Jungvogel dazuzusetzen, denn mir scheint, diese werden wesentlich häufiger angeboten?
    Hat jemand Erfahrungen damit gemacht?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 allekuras, 27. Juni 2008
    allekuras

    allekuras Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Liebe/r XY (hast Du auch einen "echten" Namen? 8)),

    hast Du einen Timneh- oder einen Kongohahn?
    Sollte es ein Timneh sein, wende Dich doch mal an lady-li, die ziemlich verzweifelt nach einem sanften Partner für ihre etwas ältere Timnehdame Jocki sucht.

    Viel Glück bei der Suche!

    LG
    Lilian
     
  4. #3 selinamulle, 27. Juni 2008
    selinamulle

    selinamulle Selinamulle

    Dabei seit:
    3. Mai 2005
    Beiträge:
    1.290
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lotte
    Hallo xx,

    ist Dein Vogel denn DNA bestimmt? Wie soll er anschließend gehalten werden (Käfiggröße etc) Vielleicht findet man dann doch schon mal eher etwas... Bei einem so alten Vogel würde ich kein Jungtier dazu setzen, da er ja schon andere interessen als die/der Kleine hätte...

    @ Lilian, Liane will doch aber nicht Jocki abgeben...

    Gruß
    Sabine
     
  5. #4 CocoInPflege, 27. Juni 2008
    CocoInPflege

    CocoInPflege Mitglied

    Dabei seit:
    6. Juni 2007
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hm, schade! Es handelt sich um einen Kongograupapagei.
     
  6. #5 CocoInPflege, 27. Juni 2008
    CocoInPflege

    CocoInPflege Mitglied

    Dabei seit:
    6. Juni 2007
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Sicher ist der Vogel DNA bestimmt, sonst würde ich nicht mit so einer Bestimmtheit nach einem Weibchen suchen.
    Hm, was hat denn die Käfiggröße mit der Suche nach einem Partnervogel zu tun?
     
  7. slymom

    slymom Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. November 2007
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Coco???

    Wenn es nur ein sogenannter vielverkaufter Standardkäfig ist, reicht es schon nicht für einen und schon garnicht für zwei.

    Vielleicht wär es für den Anfang gut, wenn du was über deine Haltung schreibst. Das wird dir die Suche nach einem Partnervogel erheblich vereinfachen und hier im Forum seid ihr gut aufgehoben damit.

    Ein paar gibt es hier, die Jung und Alt zusammen gebracht haben. Ich hab meine Zweifel dafür schon bekommen.
    Ich denke jeder kennt sein Tier am besten und entscheidet danach.
    Mein Hahn ist zwar erst wahrscheinlich 5 Jahre alt, aber ich hab es dennoch riskiert und eine 11 Wochen alte Henne dazu gesetzt. Sie sind jetzt seit 6 Monaten zusammen und ich bereue es nicht. Sie verstehen sich super, es gibt keine Kämpfe oder Angriffe. Der WF lernt von der THZ und mit jedem Monat wird es schöner, zu sehen was sie für eine Gemeinschaft bilden. Ich benutze mit Absicht nicht das Wort Paar, denn dass sind sie für mich nicht. Mein Rambo macht keinerlei Anzeichen, dass er was bestimmtes will, er balzt nicht. Dennoch kraulen und schnäbeln und Unsinn machen geht mit einem Partner einfach besser. Aber sowas kann sich schnell ändern.

    Schreib etwas mehr von euch, denn so kann man euch auch besser helfen.
     
  8. #7 CocoInPflege, 27. Juni 2008
    CocoInPflege

    CocoInPflege Mitglied

    Dabei seit:
    6. Juni 2007
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Na gut, dann will ich mal loslegen!
    Wie mein Nickname schon verrät, hatten wir Coco zunächst einmal nur in Pflege!
    Ich kam also durch einen absoluten Zufall und durch meine ausgeprägte Hilfsbereitschaft zu diesem Vogel. Aufgrund des gesundheitlichen Zustands der eigentlichen Halterin war bis vor ca. 3 Monaten nicht wirklich klar, ob wir den Papagei nun behalten dürfen oder nicht.
    Fakt ist, er bleibt nun bei uns! Er lebte womöglich die ganze Zeit in einem sehr kleinen Käfig, die alte Dame (Halterin) wußte es vielleicht nicht besser und ich will ihr keinen Vorwurf machen. Dennoch habe ich mich sehr viel mit der Graupapageienhaltung auseinandergesetzt! Ebenfalls mit der Ernährung und was noch alles dazugehört. Ich bin ein richtiger Vogelnarr geworden.
    Er hat damals also von mir einen größeren Käfig bekommen. Mit einem "Riesenkäfig" für 2 Papageien warte ich noch, bis sich tatsächlich eine Verpaarung ergibt. Ich habe da bereits einen im Auge. Flächenmaß: 2 m x 1 m und ca. 2 m in der Höhe. Dieser ist in der Mitte durch eine Trennwand teilbar, sodass man die zwei auch mal räumlich trennen könnte, sollten es zu "Kämpfen" kommen, was ich natürlich nicht hoffe.
    Ich behaupte mal, dass Coco bei uns aufblüht. Er bekommt täglich verschiedene Obst- und Gemüsesorten. Er probiert alles, was ich echt super finde. Was er dann nicht mag, wirft er eben runter.
    Er hat Spielzeuge von mir bekommen, die ihm bis dato verwehrt wurden. Sein Käfig sah mehr als trist aus mit 2 Plastikstangen, zwei Plastiknäßfen und einem Kauknochen.
    Nun hat er natürlich Holzstangen, ich besorge regelmäßig Zweige und Äste zum knabbern und zum Sitzen.
    Ich habe angefangen, Spielzeug selbst zu basteln. Ich habe etliche Ernährungsbücher in meinem Schrank. Ich war 3 mal beim Tierarzt mit ihm.
    Er ist ein sehr ängstlicher Vertreter, neue Spielsachen machen ihm Angst!
    Aber er ist mir gegenüber zutraulich, will viel gekrault werden und sieht mich leider als seine Partnerin an! Er balzt mich förmlich japsend an und will mich auch immer wieder mal füttern. Daher möchte ich ihm unbedingt ein Weibchen dazusetzen!
    Wir leben allerdings in einer Wohnung, somit ist eine Voliere im Garten nicht denkbar! Aber Coco genießt die Sonne auf unserem Balkon des öfteren (Vitamin D tanken und mal etwas anderes sehen :-))
    Er hat derzeit noch immer ein Zimmer für sich. Ob das so bleibt, oder ob wir ihn mal ins Wohnzimmer einziehen lassen ist noch nicht gewiss.
    Puh, reicht das?
     
  9. #8 CocoInPflege, 27. Juni 2008
    CocoInPflege

    CocoInPflege Mitglied

    Dabei seit:
    6. Juni 2007
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Es sei noch gesagt, dass er wirklich einfach zu händeln und kein Problemvogel war/ist!
    Er hat von Anfang an hier gefressen! Er hatte keine Probleme mit Nahrungsumstellungen.
    Er ist kein Schreier und auch kein Rupfer.
    Er pfeift seine Liedchen 2 mal am Tag und spricht nur sehr sehr wenig.
    Ach ja, und er ist flugunfähig. Laut Tierarztaussage scheinen die Flügel damals gestutzt worden zu sein, leider.
     
  10. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo,

    freut mich sehr fuer dich, dass du nun Coco behalten darfst und die Dame ihn dir ueberlaesst und du dich nun total um ihn bemuehst, damit er ein anderes Leben fuehren kann als bisher, eben auch, was die Ernaehrung und Co. anbelangt. :zwinker:

    Wenn ich du waere, wuerde ich Coco weiterhin in dem separaten Zimmer lasse und dieses als Vogelzimmer oder zumindest in diese Richtung einrichten. In einem separaten Raum kommt ein Grauer weitaus besser zur Ruhe als eben in einem Wohnzimmer, wo neben dem TV all die anderen E-Geraete in Betrieb sind, was wiederum nicht gut fuer die hoch sensiblen Grauen sind.

    Gerade deshalb, hat dein Grauer auch noch etwas Panik vor neuen Spielsachen, ueberhaupt vor all den neuen Dingen, die du ihm nun versuchst anzubieten.

    Meine Grauen haben mittlerweile gelernt, dass auch neue Dinge Spass machen koennen, aber auch nur deshalb, weil ich noch zwei Langfluegel-Kongos habe, die total aufgeschlossen sind und durch die lernten meine Graue neue Dinge weitaus schneller zu akzeptieren.

    Rein informativ lese ich hier im Forum immer wieder mal die Kleinanzeigen durch und desoefteren fallen mir Anzeigen auf, wo es eben heisst, dass der Partnervogel verstorben sei und daher zum Verkauf ansteht. Ich finde solche Anzeigen zwar total traurig, da auch mir vor einem Jahr meine Lisa verstorben ist und Coco alleine war, aber ich waere nie auf die Idee gekommen, deshalb Coco zu verkaufen. Aber genau solche Anzeigen sind dann positiv fuer Halter, die auf Partnersuche sind.

    Einige Zuechter bieten daher in den Kleinanzeigen, auch Privathalter, ihre Graue zum Verkauf an und je nachdem wie weit du bereit bist zu fahren, koenntest du dort dein Glueck finden.

    Du koenntest aber auch in Tierheimen anfragen bzw. dein Gesuch aufgeben, bei Tieraerzten anfragen, die wissen oftmals, ob ein Papageienhalter seinen Papagei abgeben moechte -ich selbst bekam durch meinen Not-TA einen Hinweis auf ein Tierheim, dass dort ein Grauer sitzt-, selbst Anzeigen schalten wie z.B. im Sperrmuell oder auch in normalen Tageszeitungen, Gesuchanzeige hier bei den Kleinanzeigen aufgeben oder bei Zuechtern in deiner Naehe anrufen und anfragen, ob ihnen bekannt sei, ob eine Henne aelteren Jahrganges abzugeben sei.
    Viele Zuechter sind in Vereinen taetig und man redet untereinander:zwinker:

    Oder aber, du wendest dich an all die Auffangstationen und fragst dort direkt an.

    Nur eines wuerde ich persoenlich nicht machen. Zu deinem adulten Papagei ein Baby dazusetzen, auch wenn es Ausnahmen gibt, wo es gut geht. Ein adulter Partnervogel sollte es schon sein, damit sie eben auf dem gleichen Level sind, was das Sexualverhalten anbelangt.

    Ich selbst halte zwei Paare. Coco und Pauli sind adulte Graue im Alter von 8 bzw. 6 und Bibo und Kalle im Alter von 2 und 1 Jahren.

    Die Babies, insbesondere Bibo schnaebelt ganz oft mit Coco, doch wie gesagt, ich denke, dass Coco da eher Muttergefuehle hat, denn sein Geschnaebel mit Bibo ist total anders als wie, wenn sie mit Pauli schnaebelt. Mit Pauli wird richtig gequietscht, Futter hochgewuergst, Fluegel auseinander gespreizt, all das macht sie mit Bibo nicht. Da wird geschnaebelt und Federn geputzt und gut.
     
  11. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo,

    habe gerade mal in den Kleinanzeigen nachgesehen. Da wuerde es zwar eine 11 jaehrige Henne in Berlin geben, aber bei dieser Anzeige waere ich uebervorsichtig, da ich denke, dass die nicht reell ist. Direkt unten drunter steht ein Hahn im Angebot und wenn man noch viel weiter nach unten scrollt, bietet ein- und derselbe Verkaeufer vier Graue an. Nur hat er sich da mit dem Alter ein wenig vertan.

    @Modis> Koenntet ihr bitte mal die Kleinanzeigen bei den Grauen ueberpruefen???

    Aber es stehen auch einige Zuechter drin, die ihre Zuchtpaare verkaufen, einer wegen Zuchtumstellung. Da koenntest du es z.B. probieren anzurufen, ob auch eine einzelne Henne, die nicht verpaart ist, im Angebot steht. Dein Gewissen sollte es dir eigentlich sagen, dass man ein Paar nicht trennen darf, auch wenn der Verkaeufer es machen wuerde.
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 selinamulle, 27. Juni 2008
    selinamulle

    selinamulle Selinamulle

    Dabei seit:
    3. Mai 2005
    Beiträge:
    1.290
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lotte
    Hallo XX (mit deinem richtigen Namen wäre es mit Sicherheit einfacher...)

    Cosima sucht für Maxi ein neues zu Hause oder einen Partner... Vielleicht setzt Du dich mal mit Ihr in Verbindung und evtl. kriegt man da ja auch einen Transport hin...

    Gruß
    Sabine
     
  14. slymom

    slymom Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. November 2007
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Sabine,
    wohnt Coco nicht Richtung Hamburg? Ist vielleicht zu weit für Cosima.

    Hallo Coco,
    super das du dem Gräuling ein schönes zu Hause bietest.
     
Thema:

Jung und alt als Paar?

Die Seite wird geladen...

Jung und alt als Paar? - Ähnliche Themen

  1. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  2. 41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter

    41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung übereignet: Wellensittich-Henne Lilly Marleen, Alter unbekannt Die Henne lebte...
  3. Suche ältere Bundesringe

    Suche ältere Bundesringe: HALLO Ich bin auf der Suche nach älteren Bundesringen und zwar 15er zweimal 2014 und einmal 2015 Weil 3 meiner Tiere nicht beringt sind und um den...
  4. 72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise

    72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 2 Welli-Paare: Hahn Erbse, ca. 4 Jahre, Schecke gelb mit wenigen...
  5. Halsbandsittich vergesellschaften von jung und alt vogel möglich?

    Halsbandsittich vergesellschaften von jung und alt vogel möglich?: hallo, bin neu hier und will mal mein Problem schildern... hatte zuvor viel mit papageien zu tun und vor allem mit amazonen. habe mich aber schon...