jungamsel krank?

Diskutiere jungamsel krank? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo aus Solingen! Ich brauche dringend einen guten Rat oder Hilfe! Seit Samstag befindet sich eine ca. 2wochen alte Amsel in unserer Obhut,die...

  1. #1 amselfreund, 24. Juni 2005
    amselfreund

    amselfreund Guest

    Hallo aus Solingen!
    Ich brauche dringend einen guten Rat oder Hilfe!
    Seit Samstag befindet sich eine ca. 2wochen alte Amsel in unserer Obhut,die von Ihren Eltern verstossen wurde.
    Sie hatte an beiden Flügeloberseiten böse Wunden,die zwar inzwischen trocken und verschorft sind,jedoch furchtbar stinken.
    Seit 2 tagen kann sich der kleine aber nicht mehr richtig aufrichten und fällt zur seite.Die augen sind klar und sonst ist er auch ganz munter-er freut sich immer sehr,wenn er gefüttert wird.
    Ich fürchte allerdings,er hat eine schlimme Krankheit und möchte ihm unnötige Qualen ersparen.
    Eine weitere Frage wäre auch,ob mann den Vogel bei dieser Hitze "kühlen" sollte,oder er Sonne braucht,um gesund zu werden.
    Grüsse von Jürgen...
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Alfred Klein, 24. Juni 2005
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.433
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Jürgen

    Stinkende Wunden sind höchstes Alarmzeichen!
    Es ist möglich daß unter dem Schorf das Fleisch fault.
    Ob der Vogel noch zu retten ist kann ich Dir von hier aus auch nicht sagen, er müßte aber auf jeden Fall äußerst dringend zum Tierarzt.
    Es wäre gut gewesen die Amsel wäre anfänglich vom Tierarzt behandelt und die Wunden versorgt worden.
    Viele Tierärzte haben auch Samstags vormittag geöffnet. Nicht noch ewig warten. Allzu teuer wirds schon nicht werden.
    Wegen Sonne und kühlen. Keines von beiden. Die Sonne ist zu heiß, die jetztige ormale Raumtemperatur reicht aus, ist auch nicht zu warm
     
  4. Sina

    Sina Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. November 2004
    Beiträge:
    3.797
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    wie geht es der Amsel? Ich hoffe, ihr habt heute morgen schon einen TA aufsuchen können. (Unter Adressen in der hellblauen Leiste oben findet ihr auch vogelkundige Tierärzte in eurer Nähe.)

    Es ist durchaus möglich, das der Entzündungsherd unter dem Schorf weiter besteht. Hat eine Desinfektion der Wunden stattgefunden?

    Bitte die Amsel nicht aufgrund der Wunden einschläfern lassen. Es lohnt sich bestimmt, ein wenig mit und für den Vogel zu kämpfen. Auch wenn er später nicht mehr fliegen können sollte: es gibt Stationen, in denen solche Vögel unterkommen können.

    Ansonsten: bitte nicht in die Sonne setzen (zu heiß). Kühlen ist nicht unbedingt nötig. (Das schrieb Alfred ja auch schon.) Solltet ihr den Eindruck haben, der Vogel leidet wirklich sehr unter der Hitze, könnt ihr ihn mit einer Blumenspritze ein- bis zweimal kurz einnebeln. (Bitte keine Blumenspritze nehmen, in der vorher Blumendünger war!)

    Viel Glück für die Amsel

    Sabine

    PS: Ansonsten findet ihr auch hier kompetente Hilfe.
     
  5. #4 amselfreund, 25. Juni 2005
    amselfreund

    amselfreund Guest

    Schöne Grüsse aus Solingen!
    Vielen dank an Alfred&Sabine!
    Leider muss ich sagen,dass ich dummerweise nicht in der lage bin,mir einen
    TA-besuch zu leisten!(Harz4) 2Kinder-aber kein Asi!
    Darum habe ich auch sonst keine Tiere.
    Ich glaube nicht,dass die wunden für den schlechten zustand verantwortlich sind.Haben den Vogel im warmen Wasser gebadet-er riecht jetzt nicht mehr so
    streng.Ich habe allerdings den eindruck,er hätte einen Schlaganfall bekommen.Ist dies möglich?
    Eben gerade sehe ich aber,dass er sich nun wieder auf den Beinen halten kann.
    Er frisst auch wie ein grosser und fordert auch immer wieder Futter.
    Er scheint zu kämpfen,und ich will ihn auch nicht aufgeben.
     
  6. #5 amselfreund, 25. Juni 2005
    amselfreund

    amselfreund Guest

    Ich bin`s nochmal...
    Habe eben mit einem Freund gesprochen,der einen ähnlichen,wenn nicht identischen Fall hatte,jedoch handelte es sich bei ihm um 2 Sittiche.
    Trotz Tierarzt(300Euro)gingen die Tiere jämmerlich zu grunde.Dies geschah innerhalb von 5Tagen.Die Amsel ist aber nun schon 8 Tage bei uns und immer noch recht munter!
    Eigendlich müsste sie dann doch schon längst verendet sein-oder?
    Sollte der Vogel später auch nicht fliegen können,würde ich mich auch weiter um ihn kümmern.Baut nicht auch ein Wildvogel eine Beziehung zu seinem "Pfleger" auf?Ich meine,bei uns kümmert sich die ganze Zeit jemand um den Kleinen-in einer Vogelstation ist das sicher nicht so.
     
  7. #6 Sina, 25. Juni 2005
    Zuletzt bearbeitet: 25. Juni 2005
    Sina

    Sina Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. November 2004
    Beiträge:
    3.797
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Amselfreund,

    normalerweise behandeln viele Tierärzte Wildvögel umsonst. Du müßtest halt einfach verschiedene anrufen und mal nachfragen. Aber behandelt werden sollte die Amsel auf jeden Fall von einem TA! Ansonsten frag mal in der Wildvogelhilfe nach, da kann man Dir vielleicht auch helfen.

    Was meinst Du mit "Schlaganfall"? (Gibt´s übrigens auch bei Vögeln) Welche Symptome hast Du bei dem Vogel beobachtet?

    Vielleicht hat er auch eine andere Erkrankung. Bitte, Du solltest wirklich zum TA. Pflege alleine, so gut sie auch sein mag, reicht manchmal wirklich nicht aus.

    Natürlich baut auch ein Wildvogel eine gewisse Beziehung zu seinem Pfleger auf. :) Das kann nur leider oft zum Problem werden, wenn der Vogel wieder ausgewildert werden soll.

    LG, Sabine
     
  8. Motte

    Motte Guest

    Selbst wenn der Vogel das überlebt glaube ich kaum das er wieder ausgewildert werden kann. Dazu braucht man Erfahrung, das weiß ich aus eigener leidlicher Erfahrung :(

    Wird die Amsel denn ihrer Art entsprechend gefüttert?

    Die stinkenden Stellen können seher wohl Verursacher für den Zustand des Kleinen sein. Wenn da wirklich was fault, muß schnell gehandelt werden! An einer Sepsis kann der Vogel durchaus sterben.

    Was der Vogel eines Freundes hatte und ob dem geholfen werden konnte, tut nichts zur Sache. Such einen vogelkundigen TA und frage ob er den Vogel kostenlos behandelt (macht er sicher)
     
  9. #8 Ulrike51147, 25. Juni 2005
    Ulrike51147

    Ulrike51147 Guest

    Hallo Amselfreund,

    hatte vor einigen Jahren auch mal eine Amsel, die schwer verletzt war.
    Da sich die Tierarztkosten oftmals nach dem Wert des Tieres richten, mußte ich nur 5 DM zahlen, das einzige, was etwas teurer war, waren die verordneten Antibiotika. War aber wirklich im Rahmen.
    Und wie schon von anderer Stelle bestätigt, werden Wildvögel oft umsonst behandelt. Also laß es nicht daran scheitern und berichte weiter, wie es der Kleinen geht.
    Was fütterst Du denn? Habe damals sehr gute Erfahrungen mit Mehlwürmern gemacht, da ja Jungamsel nur mit tierischer Kost gefüttert werden. Als meine Amsel erwachsen war, habe ich zu Beofutter gewechselt. Schmeckte ihr prima uns sie war immer topfit.

    Liebe Grüße
    Ulrike
     
  10. #9 Hotsalsa84, 25. Juni 2005
    Hotsalsa84

    Hotsalsa84 Lebendige Knabberstange

    Dabei seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Hallo Jürgen,
    ich hatte selber auch mal ein Amselbaby gefunden,dass durch eine Katze einige schlimme Wunden erlitten hatte.
    Wir sind daraufhin auch zu einem Tierarzt gefahren,was uns wiederum auch nicht gekostet hat-da Wildvögel meist umsonst behandelt werden. Frag am Besten vorher mal nach.
    Mit der Wunde ist es sicherlich nicht so leicht-ich vermute auch,dass das Fleisch sehr stark entzündet ist-hast es mal mit Betaisadona versucht?
    Ansonsten hilft auch eine Rotlichtlampe und ein ruhiges dunkles Örtchen, wo die kleine Amsel sich erholen kann.Kamilentee für die Wunde ist auch ein gutes Mittel.
    Ich habe meinem kleinen Amselbaby auch immer Kleinkindbrei gegeben und es hat ihr sicherlich auch geholfen.Später wurden es kleine Spinnen und Regenwürmer.
    Falls die kleine Amsel wieder gesund wird,was ich mir wirklich wünsche, brauchst du dir auch keine sorgen bezüglich der Auswilderung zu machen.
    Meine Amsel habe ich eines Tages als sie schon fliegen konnte ans Fenster gebracht und sie ist weg geflogen-sie kam aber immer wieder zurück, um sich füttern zu lassen. Irgendwann kam sie dann nicht mehr zum Fenster geflogen und hat sich bei uns im Garten aufgehalten-dort hat sie auch später einen Partner gefunden.Manchmal höre ich sie noch!
    Bitte gebe nicht auf-deine Liebe und Mitsorge um das kleine Geschöpf wird sich auszahlen-ich wünsche es mir!
    Bitte halte uns auf dem Laufenden!
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 amselfreund, 26. Juni 2005
    amselfreund

    amselfreund Guest

    Hallo Ihr lieben Leute!
    Ich habe das Tier gestern noch zu unserem Vogelpark in Solingen-Ohligs gebracht.Der Tierarzt dort meinte,dass die wunden recht gut aussehen,er sich dieses ´taumeln´ und nach vorne `wegkippen` erst mal nicht erklären kann.
    Dazu wären genauere Untersuchungen nötig.Nach augenschein zumindest,hätte der Vogel KEINE Infektion,KEINE Brüche,KEINEN Durchfall und KEINE Würmer.
    Einen `Schlaganfall`,der eine Lähmung der Füßchen zur folge hätte,konnte er allerdings nicht ausschliessen.
    Ich habe den kleinen nun also dort gelassen und hoffe,er kommt wieder in Ordnung.
    Übrigens hatte ich mich vorher hier bei Euren Seiten informiert,und erfahren,dass
    Mehlwürmer NICHT als Aufzuchtfutter verwendet werden dürfen,da sie nicht genügend Nährwert haben.Auch Eifutter und Babybrei dürfen an Jungamseln NIE verfüttert weden!So habe ich mir in einem Zooladen einen Mix aus Beoperlen,Buffalos.Insektenlarven usw. besorgt.Ich denke,er hätte sonst auch nicht 9Tage in unserer Obhut überlebt.


    p.s. herzlichen dank für Eure Hilfe&Anteilnahme
    :beifall: finde es toll,wie Ihr Euch hier einander helft :zustimm:
     
  13. Motte

    Motte Guest

    Na das ist doch schonmal was :zustimm:

    Im Vogelpark dürfte er gut versorgt werden und es lässt sich sicher auch eine Bleibe für den Vogel finden, sollte er dauerhaft behindert bleiben.

    Grüße

    Melanie
     
Thema: jungamsel krank?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. amsel krank

    ,
  2. jungamsel

Die Seite wird geladen...

jungamsel krank? - Ähnliche Themen

  1. Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.

    Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.: Hallo, meine Venezuela Papagei ist leider Krank. Ich habe Sie vor 2 Jahren über Ecken Geerbt und leider erst später Erfahren was dieser Vogel...
  2. Krank oder normal ?

    Krank oder normal ?: Hallo liebe Community Da ich neu bin stelle ich mich mal kurz vor Ich heiße Patrick, bin 21 Jahre alt und ein Vogelneuling. Meine Freundin ist vor...
  3. Kanarienvogel krank Atembeschwerden

    Kanarienvogel krank Atembeschwerden: Hallo zusammen, Ein Freund von mir hat einen Kanarienvogel (Hahn). Von Anfang hat er Probleme beim Atmen denke ich, weil er 1.ab und zu knackst...
  4. kranker Kanarienvogel braucht Hilfe

    kranker Kanarienvogel braucht Hilfe: Hallo Forum-User, hab ein neues Problem, für das ich auf rasche Hilfe hoffe : seit Juli hat mein Mann ein Paar Kanari ... hatte er, weil ein...
  5. Kranken Wellensittich gekauft

    Kranken Wellensittich gekauft: Der Beitrag ist zwar sehr alt, aber ich muss mal loswerden, dass mein welli aus dem dehner dauerkrank ist, seitdem ich ihn habe Anmerkung der...