junge taube gefunden!

Diskutiere junge taube gefunden! im Stadttauben Forum im Bereich Tauben; hallo, ich habe gestern morgen eine junge taube vor einer bäckerei gefunden! sie kann noch nicht fliegen,ist aber schon zum teil befiedert(der...

  1. #1 sunnysam, 06.12.2005
    sunnysam

    sunnysam Stammmitglied

    Dabei seit:
    06.07.2005
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    0
    hallo,
    ich habe gestern morgen eine junge taube vor einer bäckerei gefunden!
    sie kann noch nicht fliegen,ist aber schon zum teil befiedert(der kopf und hals ist noch frei und ein paar andere stellen)...
    sie isst ab und zu auch schon selbstständig aber leider noch nicht oft genug!
    sie ist emxtrem abgemagert,ansonsten aber gesund;Ich war schon mit ihr beim tierarzt!
    ich geb ihr bisher nur eifutter und wasser da ich leider erst heut mittag die möglichkeit hab was einzukaufen!
    der tierarzt meinte ich könne ihr einfach legemehl für hühner geben,da wäre alles wichtige drin!
    ich habe aber auch wein "rezept" von wildvogelhilfe.org..
    was ist besser bzw reicht das legemehl aus?
    ich hab auch noch ein vitamin und kalzium präoparat von meinen amseln?
    soll ich ihr das noch dazugeben?
    wie oft und wieviel soll ich sie stopfen,da ich ja auch will dass sie selbstständig weiter isst!
    ausserdem hab ich auch noch universalfurtter mit ameisenpuppen von claus...das ist für tauben ungeeignet oder?
    ausserdem hab ich das gefühl dass ihr kropf sich nicht wirklich leert...kann das sein?warum?
    bei wildvogelhilfe stand auch dass es probleme bei auswilderung geben kann wenn man eine taube allein aufzieht..hab schon im tierheim angerufen und auf den AB gesprochen ob sie zufällig noch andere jungtauben zur aufzucht haben?wenn nicht wie soll ich sei auswidlern?
    hat sie dann überhaupt eine chance?
    ich bin über jede antwort dankbar!!
    liebe grüße!!
     
  2. #2 sunnysam, 06.12.2005
    sunnysam

    sunnysam Stammmitglied

    Dabei seit:
    06.07.2005
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    0
    das mit füttern klappt ganz gut!
    über das stopfen ist der kleine zwar nicht so erfreut,
    aber ich hab ne neue methode entdeckt wies besser geht!
    wenn ich mit der spritze in seine nähe geh und schon was von dem brei rausdrück geht er an der spritze und pickt das futter ab!
    ich stopf ihn zwar trotzdem noch aber nicht mehr so oft!
    dann hab ich noch ne frage zum schnabel..der kleine hat einen ziemlich breiten "verbeulten" schnabel.aslo ganz und gar nicht wie eine taube!
    als ich gestern beim TA war hat der erste auch gesagt es sei keine taube,der zweite (istz eine gemeinschaftspraxis) meinte aber es wäre auf jeden fall eine und er würde sich besser mit tauben auskennen!
    ich stell mal heute noch ein bild von ihr rein,wenn ichs hinbekommen!
    ich ahbd as gefühl der kropf entleert sich gar nicht..er ist und bleibt die ganze zeit ziemlich dick owbohl ich ihm gar nicht mehr soviel geb weil ich abwarten wollt ob der kropf dünner wird!!
    soll ich ihm noch zusaätzlich wasser mit einer pipette geben?an den wassernapf geht er nämlich nicht!
    aber ansonsten ist er munter,krabbelt überall auf mri rum etc :prima: !
    naja ich hoffe es kommen bald antworten mit tipps!!
    bin nämlich ein bisschen unsicher...:traurig:
    liebe grüße und danke im voraus!
     
  3. Sina

    Sina Foren-Guru

    Dabei seit:
    11.11.2004
    Beiträge:
    3.791
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Sunnysam,

    schön, dass Du die Taube mitgenommen hast.

    Hast Du mal Vergleichsbilder angesehen, um das Alter der Taube in etwa schätzen zu können? Hier kannst Du ganz gut die verschiedenen Altersstufen erkennen: http://www.stadttauben-online.de/Zu_den_Tauben/Baby_Merlin/baby_merlin.html
    Deiner Beschreibung nach (Federn und teilweises selbständiges Futtern) würde ich die Taube auf knapp 3 Wochen tippen. Bei den Bildern steht auch ganz gut beschrieben, wieviel Aufzuchtsfutter man in welchem Alter geben sollte.

    Handaufzuchtsfutter halte ich für besser als Legemehl. Auf Universalfutter mit Ameisen-Puppen würde ich auch verzichten.
    Wenn der Brei recht dünnflüssig ist, musst Du nicht allzuviel Wasser mit der Pipette dazugeben. Versuch doch mal, ihren Schnabel ganz vorsichtig in den Wassertopf zu dippen. (Nicht zu tief ;) ) Möglicherweise beginnt sie dann selbständig zu trinken.
    Vitamine und Kalzium sind mit Sicherheit nicht verkehrt!
    Gritt wäre übrigens wichtig, sobald die Taube anfängt, Körner zu fressen (ab ca. 4 Wochen sollte man allmählich auf Körner umstellen). Den benötigen die Tauben zur Verdauung.

    Inwieweit hat der TA denn mögliche Krankheiten ausgeschlossen?

    Aus welcher Gegend kommst Du denn? Vielleicht kann ich (oder ein anderer Leser) Dir einen Tipp geben, an wen Du Dich wenden kannst. Beim Tierheim wirst Du evtl. weniger Erfolg haben, nicht viele kümmern sich wirklich um Stadttauben.

    Die Sache mit dem "Auswildern" steht dann noch auf einem anderen Blatt. Auswildern hieße im Fall Stadttauben (die übrigens nicht zu den Wildvögeln zählen), sie einem ungewissen Schicksal und harten Überlebenskampf in der Stadt zu überlassen. Besser wäre es da, sie in einen Taubenschlag zu einem Taubenliebhaber zu geben. Zumal Stadttäubchen auch ziemlich schnell richtig zahm werden und ihnen gerade das zum Verhängnis werden könnte.

    Liebe Grüße, Sabine
     
  4. #4 sunnysam, 06.12.2005
    sunnysam

    sunnysam Stammmitglied

    Dabei seit:
    06.07.2005
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    0
    okay hier sind mal 2 bilder...sind leider sehr klein da die datei sonst zu groß war!!
    also dem kleinen gehts gut,er ist sehr viel und ist sehr munter und total nzutraulich,fast schon nähebedürftig!
    liebe grüße!
     

    Anhänge:

  5. #5 sunnysam, 06.12.2005
    sunnysam

    sunnysam Stammmitglied

    Dabei seit:
    06.07.2005
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    0
    leider erkennt man hier den schnabel nicht so gut..sol ich noch nein bild machen oder gehts so??
    liebe grüße!
     
  6. #6 Karin G., 06.12.2005
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    28.738
    Zustimmungen:
    761
    Ort:
    CH / am Bodensee
    hallo sunnysam
    zur Bildbearbeitung findest du in der Werkstatt eine gute Anleitung (ab 2. Beitrag) :zwinker:
    Zur Taube selbst kann ich leider nichts beitragen.
     
  7. #7 sunnysam, 07.12.2005
    sunnysam

    sunnysam Stammmitglied

    Dabei seit:
    06.07.2005
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    0
    okay danke!
    kann mir bitte jemand mal schnellsctmöglich sagen ob es normasl ist dass sich der kropf von der taube wenn er voll ist bzw wenn sie isst so komisch bewegt??
    bin mir nämlich nicht ganz sicher,sieht zumindestens komisch aus!
    und wie lang dauert es bis sich der kropf normal entleert?
    gestern war er zwar wieder ganz leer,aber wenn ich sie abend sfütter ist der kropf morgewns noch nicht wieder ganz leer!
    soll ich vorsichtshalber nolchmal zum TA wegen einer evtl kropfspülung gehen?
    kann ich dannn erst heut abend gehen oder wärs besser heut mittag gleich zu gehen?? :? (müsste es bald wissen dass ich mir dann kurz frei auf der arbeitnehmen kann)!?
    bin über jede schnelle hilfe sehr dankbar!
    ansonsten gehts ihr gut,fängt immer mehr an mit den flügeln zu üben und isst sehr viel!
    ist auch sehr zutraulich,aber auch sehr laut!:)
    kann noch jemand was zu den bildern nsagen?also ob es wirklich eine taube ist?
    hab nämlich mittlerweile zweifel daran!
    ganz liebe grüße!

    sie trinkt auch sehr viel!!
    von dem legemehl ist sie irgendwie nicht ganz so begeistert...soll ich es mal mit eifutter mischen?
    soll ich auch schon grit dazu machen??
     
  8. #8 Sina, 07.12.2005
    Zuletzt bearbeitet: 07.12.2005
    Sina

    Sina Foren-Guru

    Dabei seit:
    11.11.2004
    Beiträge:
    3.791
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Sunnysam,

    wenn der Kropf sich tatsächlich nicht leert, wäre es schon gut, wenn Du so schnell wie möglich zum TA gehen würdest.
    (Das ist mir gestern abend auch noch eingefallen, dass ich vergessen habe Dir darauf zu antworten.)
    Nachts ist die Verarbeitung des Kropfinhaltes, das habe ich zumindest bei meinen Tauben festgestellt, nicht ganz so wie tagsüber. Für mein Empfinden ist es nicht ganz so dramatisch, wenn der Kropf die Nacht über sich nicht komplett leert, zumal Du schreibst, dass tagsüber alles o.k. ist. Nur prall gefüllt sollte er nicht sein!

    Wie "komisch" bewegt sich denn der Kropf? Es könnte sein, dass sie mehr Flüssigkeit benötigt (hm, obwohl Du ja schreibst, sie trinkt sehr viel). Wenn der Brei recht fest ist, fällt die Weiterleitung im Kropf wahrscheinlich schwerer.
    Um evtl. Erkrankungen im Kropfbereich auszuschließen, wäre ein TA-Besuch schon angeraten. Ob dieser dann den Kropf ausspülen muss oder lediglich einen Abstrich nimmt, wird er dann entscheiden. Ich nehme mal an, Du gehst zu einem vogelkundigen TA?

    Die restliche Antwort folgt gleich.

    LG, Sabine
     
  9. Sina

    Sina Foren-Guru

    Dabei seit:
    11.11.2004
    Beiträge:
    3.791
    Zustimmungen:
    1
    Teil 2 der Antwort...

    Das ist ganz sicher eine Taube. Sie scheint gute 3-4 Wochen alt zu sein. Komisch ist, dass der Kopf so extrem kahl scheint. Kannst Du mal ein Foto einstellen, auf dem der Kopf größer zu sehen ist?

    Du kannst eigentlich schon das Futter von dem Legemehl umstellen auf gequollene Körner. Am besten eignen sich Weizenkörner oder eine 5-Korn-Mischung. (Körner nur immer gut abspülen und nicht zu lange gequollen stehen lassen. Am besten immer kleinere Portiönchen quellen lassen.)
    Wenn Du auf Körnerfutter umstellst, solltest Du Gritt beimischen. Bei der Breifütterung, von der Du aber langsam Abstand nehmen solltest, das Täubchen ist ja schon größer, benötigst Du keinen Gritt.

    LG, Sabine
     
  10. #10 sunnysam, 07.12.2005
    sunnysam

    sunnysam Stammmitglied

    Dabei seit:
    06.07.2005
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    0
    also hier sind nochmal bilder!
    hinten im genick ist sie auch ein wenig kahl!
    bilder sind nicht so gut,musste mich beeilen muss auf die arbeit!
    bin in der mittagspause wieder da!
    ja es könnte sein dass sie da zuwenig flüssigkeit hatte..jetzt macht sie es auch nnicht mehr!
    ich guck mir den kropf später nochmalk an!
    hab irgendwie auch angst dass der TA zuviel stress für die kleine ist!
    wann denkst du fängt sie an zu fliegen??
    ganz liebe grüße und vielen dank!!
     

    Anhänge:

  11. Sina

    Sina Foren-Guru

    Dabei seit:
    11.11.2004
    Beiträge:
    3.791
    Zustimmungen:
    1
    Hi,

    also irgendwie scheint die Taube eine Art Verletzung an Kopf und Hals zu haben. Vielleicht kannst Du mir die Bilder auch mailen, dann kann ich sie größer ziehen. (Meine mail-Adresse findest Du in meinem Profil)

    Wenn Du heute mittag noch mal nach der Taube schaust, kannst Du vorsichtig auch mal den Halsbereich abfühlen. Schau auch mal in den Schnabel bzw. Rachen, ob Dir dort vielleicht etwas auffällt (Rötung etc., müffelt die Taube aus dem Rachen?)
    Natürlich ist der Tierarztbesuch Streß für die Taube. Da musst Du abwägen, ob Du ihre Entwicklung noch etwas abwarten kannst oder lieber zum TA fährst.

    Stadttauben können mit ca. 4 Wochen flattern bis stückchenweise fliegen. Richtig Fliegen lernen sie dann eigentlich relativ schnell, mit 6 Wochen sollte sie es können.

    LG, Sabine
     
  12. #12 sunnysam, 07.12.2005
    sunnysam

    sunnysam Stammmitglied

    Dabei seit:
    06.07.2005
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    0
    wie find ich einen TA der sich mit vögeln auskennt??
    liebe grüße!
     
  13. #13 sunnysam, 07.12.2005
    sunnysam

    sunnysam Stammmitglied

    Dabei seit:
    06.07.2005
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    0
    also TA hat sich heut erstmal erledigt,hab keine möglichkeit hinzukommen!
    ausserm bei dem wo ich schon war...
    evtl geh ich zu einem taubenzüchter der sie sich mal anschaut,
    is aber nocht nicht ganz sicher!
    in den mund gucken??
    leichter gesagt wie getan!das stopfen war schon schwer genug,ob das mit dem reingucken klappt wage ich zu bezweifeln,sorry!
    hab den bereich abgetastet,is mir aber nichts aufgefallen(ausser dass da halt keine federn sind)...
    auf was soll ich achten??
    ich schick dir die bilder später,okay?
    danke und ganz liebe grüße!
     
  14. Sina

    Sina Foren-Guru

    Dabei seit:
    11.11.2004
    Beiträge:
    3.791
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Sunnysam,

    einen vogelkundigen TA findest Du hier: www.vogeldoktor.de
    Einfach Dein PLZ-Gebiet anklicken.

    Hm, Taubenzüchter sind so eine Sache für sich. Viele reagieren nicht sehr nett auf Stadttauben. Da bitte aufpassen. Mit Sicherheit kann Dir jemand helfen, aber lass Dir bloß nicht einreden, Hals rumdrehen wäre besser oder es würde nicht lohnen, sich um die Taube zu kümmern.
    Es muss nicht sein, dass Du solche Sprüche zu hören bekommst, aber sei darauf vorbereitet...

    Wenn Du mir schreibst woher Du kommst (Region reicht schon, wenn Du mir Deine Stadt nicht nennen willst ist das schon o.k.), kann ich Dir evtl. jemanden nennen, der Dir helfen kann.

    Ja, in den Rachen zu schauen ist nicht immer so einfach. Wenn die Tauben mal stillhalten würden... Bitte nicht allzu "gewaltvoll" versuchen den Schnabel zu öffnen, die Schnäbel sind bei jungen Tauben noch recht weich und damit ist eine Verletzungsgefahr gegeben. Wenn Du den Schnabel nicht geöffnet bekommst ist das nicht schlimm, überlass das dann ruhig dem TA.
    Rötungen im Rachenbereich würden auf eine Erkrankung hindeuten. Weiß-gelbliche Punkte wären schlecht, dass würde auf Trichomonaden hindeuten, die - wenn sie sich so erkennen lassen - sehr bald behandelt werden müßten.
    Beim "Hals-abtasten" hättest Du vielleicht Knubbel fühlen können, die ebenfalls auf eine Erkrankung hinweisen oder aber ganz trivial auf Futterreste hingedeutet hätten (dann aber vermutlich eher im unteren Hals- bis Kropfbereich). Auch hier wäre dann eher früher als später ein TA-Besuch angeraten. Wenn Du nichts fühlen kannst, ist es ziemlich wahrscheinlich, dass im Halsbereich nichts (zumindest nichts größeres) ist, was sie am Schlucken hindert.

    Hat die Taube denn wirklich "nur" keine Federn mehr oder hat sie an irgendeiner Stelle Verletzungen, wie z. B. Kratzer, gerötete Haut etc.?

    Lass Dir mit dem Foto Zeit, ich komme eh erst morgen früh wieder an meine mails.

    Liebe Grüße, Sabine
     
  15. Andrea

    Andrea -

    Dabei seit:
    03.02.2000
    Beiträge:
    4.593
    Zustimmungen:
    19
    Liebe Sina,
    diese dauerhaften Unterstellungen von Dir in Sachen Taubenzüchter finde ich ehrlich gesagt langsam zum :+kotz:. Ich weiss schon, dass Dir Tiere mehr bedeuten als Menschen, aber bleib mal bitte auf dem Teppich mit deinem Hass auf Züchter. Mir haben Leute auch schon Stadttauben gebracht, aber auch andere verletzte oder entflogene Tauben. Ich hab noch nie jemand mit einem Problem vor meiner Tür stehen lassen. In den allermeisten Fällen bin ich nacher an diesem Tier und an den Tierarztkosten hängen geblieben. Klar ist, dass der Taubenzüchter wahrscheinlich die Taube nicht behalten wird wollen, aber wertvolle Tips kann er geben zur Aufzucht und zu Krankheiten.
    Andrea
     
  16. Sina

    Sina Foren-Guru

    Dabei seit:
    11.11.2004
    Beiträge:
    3.791
    Zustimmungen:
    1
    Liebe Andrea,

    wenn Du meinen Text richtig gelesen hättest, hättest Du feststellen müssen, dass ich den Taubenzüchtern weder abgesprochen habe, dass sie helfen können
    noch, dass sie auf jeden Fall die Taube töten werden.
    Ich habe lediglich darauf hingewiesen, dass viele (nicht alle!) Taubenzüchter von Stadttauben nicht sonderlich angetan sind und ein "netter Spruch" kommen könnte (nicht wird!).
    Ich weiß nicht, warum Du Dich ständig so angegriffen fühlst. Von Dir explizit habe ich doch gar nicht gesprochen. Wenn Du als Taubenzüchterin helfen kannst und willst, dann schreib doch Deine Ansichten und Meinungen, was die Taube von Sunnysam haben könnte, hier rein. Ständig darauf herumzureiten, dass ich keine Taubenzüchter mag, das führt doch zu nichts.

    Sabine

    PS: Nett übrigens, dass Du mir gewisse Sachen unterstellst, obwohl Du mich gar nicht kennst...
     
  17. #17 sunnysam, 08.12.2005
    sunnysam

    sunnysam Stammmitglied

    Dabei seit:
    06.07.2005
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    0
    ich hab gestern abend bei dem TA bei dem ich scon war angerufen um wenen den nkahlen stellen nachzufragen..er ´meinte es wäre wahrscheinlich ganz normal,da die eltern ja beim stopfen den kopf(also nicht den ganzen ;) ) in den mund(bzw schnbael) nehmen würden und deswegen würden da die haare erst ein bisschen später wachsen...kann das sein?
    icn find eigentlich nicht auffälliges,der kropf entleert sich mittlerweile sehr gut,die haut ist auch nicht irgendwo besonders gerötet,also find ich zumindestens!
    ansonsten ist sie auch munter,ist gestern das erste mal vom boden aufs bett "gehupst" :~ fängt auch mehr an zuz laufen(will sich danach gar nicht mehr einfangen lassen für den käfig :D )....
    sina wie kann ich dir die bilder schicken?
    wenn ich auf e-mail schreiben bei dir geht kann ich ja keine dateien anhängen :? ??
    liebe grüße und danke für alles!!
     
  18. Sina

    Sina Foren-Guru

    Dabei seit:
    11.11.2004
    Beiträge:
    3.791
    Zustimmungen:
    1
    Das hört sich doch ganz gut an bei Deiner Taube.

    Hm, dass dadurch so viele Federn ausfallen? Aber das ich das noch nicht gesehen habe, heißt ja nicht, dass das nicht so sein kann. Wenn´s dem Täubchen ja ansonsten gut geht, ist das doch schon mal prima.

    Habe Dir wegen meiner e-mail gerade eine PN geschickt.

    LG, Sabine
     
  19. #19 Johnnylino, 08.12.2005
    Johnnylino

    Johnnylino Guest

    Hallo sunnysam,

    ich habe auch ein Täubchen (ca. 3 oder höchstens 4 Wochen alt)großgezogen, was von der Befederung auch noch an einigen Stellen recht kahl aussah. Sie war am Kropf und unter den Flügeln ganz "nackig":) . Inzwischen (jetzt ist sie ca. 6 Wochen alt) hat sie überall Federn und der "Knubbelschnabel" kommt einem schönen Taubenschnabel immer näher.
    Wünsche Deinem Täubchen und Dir alles Gute!!!!:zustimm:
     
  20. #20 Johnnylino, 08.12.2005
    Johnnylino

    Johnnylino Guest

    Sorry, habe noch was vergessen. Betrifft das Einfangen des Täubchen.
    Ich lasse das Täubchen über Nacht auch im Käfig. Wenn ich von der Arbeit komme kann sie fliegen, das Futter nehme ich dann aus ihrem Käfig und wenn ich dann Abends zu Bett gehe und Täubchen das auch soll, stelle ich das Futter wieder rein und gebe noch ein paar Leckerlis (Hanfkörner) auf den Käfigboden. Um sie einigermaßen streßfrei einzufangen mache ich das Licht aus - dann kann man sie leichter greifen-, setze sie in ihren Käfig und lasse sie noch ein wenig Futter und Leckerlis fressen. Das geht echt gut. Habe bei anderen Tieren die Erfahrung gemacht - hängt wohl auch mit der Konditionierung zusammen - wenn ich das Licht kurz ausmache, schnallen sie, daß es "zu Bett" geht. Mache das Licht dann wieder an und sie gehen von sich aus in den Käfig.
     
Thema: junge taube gefunden!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Taube ist kahl am kopf

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden