Junge verlassen dauernd das Nest, normal?

Diskutiere Junge verlassen dauernd das Nest, normal? im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Ich hab ein Pärchen, das regelmäßig Eier legt. Diesmal waren sie besonders nervig und sind hinter jeden Kasten geklettert, obwohl alles nach...

  1. #1 kleinerChemiker, 15. August 2008
    kleinerChemiker

    kleinerChemiker Guest

    Ich hab ein Pärchen, das regelmäßig Eier legt. Diesmal waren sie besonders nervig und sind hinter jeden Kasten geklettert, obwohl alles nach Möglichkeit verstellt war. Darum hab ich ihnen aus 4 Brettern eine kleine Höhle zusammengenagelt und auf den Boden gestellt, was sie sofort angenommen haben. Wie sie dann da drinnen gesessen sind, haben sie mir leid getan und ich wollte ihnen einmal Junge gönnen. 3 Eier sinds geworden, heute NAcht dürfte das letzte geschlüpft sein. Was mich jedoch verwirrt, ist daß sie obwohl blind und fast nackt dauernd aus der Höhle "weglaufen". Heute in der Früh hab ich ein Küken ca. 1m von der Höhle entfernt gefunden. Er ist im Nest gesessen, sie beim Flüchtling. Ist das normal, daß die kleinen Blinden weglaufen? Bis jetzt hab ich sie immer wieder zum Nest zurückgetragen. Da ich nicht reingreifen darf :nene: leg ich sie immer beim EIngang hin und stups sie mit einem dicken Stab bis nach hinten. Der jeweilige Aufpasser ist davon natürlich nicht begeistert und geht auf den Stab los. Dabei hab ich immer Angst, daß sie unabsichtlich das Kleine niedertrampeln oder beißen.

    Habt ihr Tips? Vielleicht eine kleine LEiste am Boden vom Eingang, daß die Küken nicht raus können, zumindest so lange bis sie laufen können? Derzeit ists ja mehr ein mit dem Köpfchen voranziehen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Zeitungsente, 15. August 2008
    Zeitungsente

    Zeitungsente Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. September 2007
    Beiträge:
    654
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    68782 Brühl (bei Mannheim)
    Hi
    Eigentlich sollte bei Nistkästen der Ausgang so hoch sein, das die Jungtiere nicht raus können.
    Ich gehe mal davon aus, dass du keine Zuchtgenehmigung besitzt?
     
  4. #3 kleinerChemiker, 15. August 2008
    kleinerChemiker

    kleinerChemiker Guest

    Da ich in Österreich bin, brauch ich keine.
     
  5. Ramona

    Ramona Guest

    normal is das absolut nich

    der kasten hätte nich auf den boden dürfen sondern hätte aufgehängt werden müßen
     
  6. #5 Zeitungsente, 16. August 2008
    Zeitungsente

    Zeitungsente Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. September 2007
    Beiträge:
    654
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    68782 Brühl (bei Mannheim)
    Okay, hast gewonnen
    Allerdings sieht man halt hierbei auch deutlich die Kehrseite der Medaille, da du (jetzt nicht persönlich nehmen oder zu ernst nehmen) halt nicht weisst, wie man die Vögel richtig brüten lässt. Der Kasten hätte in der Tat irgendwo erhöht aufgehängt oder aufgestellt werden müssen und eben so beschaffen sein, dass die Jungvögel nicht einfach raus können.
     
  7. #6 elektroengel, 16. August 2008
    elektroengel

    elektroengel Geierwalli

    Dabei seit:
    18. Juli 2007
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberfranken
    @ Zeitungsente: Auch Nymphies haben ihren eigenen Kopf ;)

    @ kleinerChemiker: Ich hatte mal ein Paar das die Kästen völlig ignoriert hat und sich immer den umgestülpten Blumentopf mit herausgebrochenen Eck (eigentlich als Unteschlupf für Zwergwachteln gedacht) zum Eierlegen ausgesucht hat. Da wollten die Kleinen auch immer herauslaufen. Ich hab dann ein Stück dicke Rinde so vor den Eingang gelegt, daß die Küken nicht heraus kamen, die Elterntiere aber durch eine Öffnung zwischen Rinde und Topf hineingelangten. Hat prima geklappt.
     
  8. #7 kleinerChemiker, 16. August 2008
    kleinerChemiker

    kleinerChemiker Guest

    Anfangs war das Kasterl dafür gedacht, daß ich die zwei nicht dauernd hinterm KAsten suchen muß. Allerdings haben sie das Häuschen dann aber so verteidigt, daß ich ihnen einmal NAchwuchs lassen wollte. Sonst konnte ich ihr die Eier direkt unterm Bauch wegnehmen ohne daß sie agressiv reagierte. Sie hat sich streicheln und krauln lassen und sanft auf die Seite schieben lassen sodaß ich das Ei wegnehmen konnte. Diesmal jedoch nicht.

    ICh zweifle auch, daß die zwei einen Nistkasten angenommen hätten. Sie hätten durchaus Möglichkeiten gehabt, daß sie sich oben weiter wo verkriechen hätten können, allerdings sind die zwei immer am Boden unterwegs. Manchmal könnte man glauben, sie sind Kiwis ;)

    Mittlerweile habe ich direkt vor dem Eingagn was hingelegt, damit die Kleinen nicht raus können. Zusätzlich hab ich innen noch etwas hingelegt, daß sie im hinteren Teil bleiben. Scheint gut zu funktionieren.

    Frage nebenbei: Wann machen die Kleinen ungefähr die Augen auf und wann werden sie in etwa das NEst verlassen? Ich bin ja schon so neugierig, wie sie aussehen werden :)
     
  9. #8 Zeitungsente, 16. August 2008
    Zeitungsente

    Zeitungsente Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. September 2007
    Beiträge:
    654
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    68782 Brühl (bei Mannheim)
    Haja, wär ja auch schlimm wenns net so wär, oder? :D

    @kleinerChemiker:
    Die Nestlingszeit beträgt ca. 5 Wochen. Dann fliegen sie aus, nach weiteren 3 Wochen sind die kleinen selbstständig. Die Augen öffnen sie um den 10. Tag herum.
    Hast du dich denn, bevor du die beiden hast brüten lassen, so gar nicht mit dem Thema beschäftigt und Infos gesammelt?^^
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 kleinerChemiker, 16. August 2008
    kleinerChemiker

    kleinerChemiker Guest

    ich muß gestehen, eigentlich nicht. war eigentlich der meinung, daß die zwei das eh von alleine schaffen und hab mich da auf den Instinkt der beiden verlassen. Bin etwas überrumpelt worden und hab das wohl etwas unterschätzt und mich erst informiert, als ich das erste Kleine gesehen habe. Aber die beiden dürften isch eh ut um die Kleinen kü´mmern, konnte sie heute beim Füttern beobachten.
     
  12. Ramona

    Ramona Guest

    dann lies dich bitte umgehendst durch was die ernährung usw betrifft

    is wirklich ganz wichtig, da du sonst viel falsch machen kannst
     
Thema: Junge verlassen dauernd das Nest, normal?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. nymphensittich küken nest verlassen

Die Seite wird geladen...

Junge verlassen dauernd das Nest, normal? - Ähnliche Themen

  1. "Normale" Lampe zusätzlich zu UV-Lampe wirklich notwendig?

    "Normale" Lampe zusätzlich zu UV-Lampe wirklich notwendig?: Hey zusammen, ich habe eine Frage zum Thema Beleuchtung, in das ich mich momentan interessiert einlese. Wir wollen uns im Frühjahr gerne...
  2. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  3. Halsbandsittich vergesellschaften von jung und alt vogel möglich?

    Halsbandsittich vergesellschaften von jung und alt vogel möglich?: hallo, bin neu hier und will mal mein Problem schildern... hatte zuvor viel mit papageien zu tun und vor allem mit amazonen. habe mich aber schon...
  4. Vergesellschaftung Gimpel

    Vergesellschaftung Gimpel: Hallo liebe Vogelfreunde, ich besitze einen europäischen Gimpelhahn von 2015. Habe mir heute ein Henne und Hahn (blutsfremd) von 2017 gekauft, da...
  5. Nester der Zebrafinken

    Nester der Zebrafinken: hallo, ich tu hier mal ein paar Fotos der Nester meiner ZF rein, nach jeder beendeten Brutzeit (bei uns 3-4 Wochen auf Plastik) suchen sie in der...