Käthe ist neu zu Coco eingezogen

Diskutiere Käthe ist neu zu Coco eingezogen im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo zusammen, endlich ist es so weit. Coco hat eine Partnerin bekommen. Sie ist zwar deutlich jünger als er, aber wir hoffen, dass es dennoch...

  1. #1 Wonderboy, 15. Mai 2010
    Wonderboy

    Wonderboy Mitglied

    Dabei seit:
    7. Juli 2008
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    10... Berlin
    Hallo zusammen,

    endlich ist es so weit. Coco hat eine Partnerin bekommen. Sie ist zwar deutlich jünger als er, aber wir hoffen, dass es dennoch klappt.
    Im Moment haben beide Ihren eigenen Käfig und stehen nebeneinander. Coco, der ältere Hahn schaut ständig zur jungen Käthe rüber und versucht Kontakt aufzunehmen, während Käthe sich anscheinend noch gar nicht für Coco interessiert. Nun wohnen die beiden seit gestern quasi als Käfignachbarn in unserem grossen Wohnzimmer in ihrer eigenen Ecke.

    Die neue Käthe ist auch schon recht zutraulich und beim Futter und Wasserwechsel aus dem Käfig entwischt und hat ne runde geflogen...

    Sollten wir mit gemeinsamen Freiflug warten bis Käthe auch ein Interesse für Coco zeigt?

    Nach der kurzen Zeit ( ein Tag ) denke ich, dass sich KÄthe noch 2 bis 3 Tage eingewöhnen sollte bevor es zum ersten Freiflug kommt.

    Gruß

    Käthe, Coco Tanja und Alex
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 CocoRico, 15. Mai 2010
    CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo,

    absolut schön, dass Coco nicht mehr alleine ist und ihr Käthe bei euch aufgenommen habt.

    Wie jung ist denn Coco und Käthe, weil du schreibst, dass da einige Jahre Altersunterschied sind?

    Ich bin nun schon einige Jahre Papageienhalterin und habe bis dato nicht zugewartet, den Papageien taggleich einen gemeinsamen Freiflug zu gewähren. Eigentlich bin ich immer daheim angekommen oder mir wurden die Papageien auch gebracht, dann wurden alle Käfigtüren aufgemacht und schwupps gab es die erste Begegnung.

    Aus meiner Sicht ist es so, dass diei Papageien sich wirklich nur in einem gemeinsamen Freiflug kennenlernen können. Auch ist es dabei wichtig, dass sie genügend Ausweichmöglichkeiten haben und dabei keiner bevorzugt wird. Sprich der Mensch sollte wirklich nur beobachten und nur eingreifen, wenn Gefahr im Verzug ist.

    Sei einfach im Raum und gut.

    Ansonsten viel Glück bei der Vergesellschaftung.
     
  4. #3 Wonderboy, 16. Mai 2010
    Wonderboy

    Wonderboy Mitglied

    Dabei seit:
    7. Juli 2008
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    10... Berlin
    Hallo CocoRico,

    danke für Deine liebe Antwort. Der Altersunterschied ist leider sehr groß. Käthe ist 1,5 Jahre und Coco leider schon über 18. Wir hoffen trotzdem Erfolg mit den beiden zu haben. Es war leider schwer einen passenden Partnervogel für Coco zu finden, vor allem von einem Besitzer, dem wir vertrauen.

    Inzwischen haben wir die Käfige näher beieinander stehen und die Beiden haben Kontakt aufgenommen. Sitzen beieinander und wir haben den Eindruck, dass sie versuchen zueinander zu kommen. Manchmal putzen sie sich gleichzeitig und essen auch teilweise gleichzeitig. Freiflug wird es wohl erst morgen geben. Wir trauen uns noch nicht, weil wir glauben, dass die kleine Käthe noch einen Tag zum eingewöhnen braucht. Sie ist ja auch erst seit Freitag da.

    Meinst Du, wir sollten es dennoch heute schon mit Freiflug probieren?

    Gruß

    Käthe Coco Tanja Alex
     
  5. #4 Wonderboy, 16. Mai 2010
    Wonderboy

    Wonderboy Mitglied

    Dabei seit:
    7. Juli 2008
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    10... Berlin
    erster Freiflug

    So, wir haben uns nun doch entschieden, die beiden mal raus zu lassen. Coco, der alte Hahn, ist auf Käthe Käfig geklettert und hat sich den erstmal ein wenig angeschaut. Leider haben wir das gefühl, dass er sie dann verscheucht hat. Es gab hier einen Streit und Käthe ist abgehauen. Danach, haben wir dann Coco wieder aus seinen Käfig gesetzt.

    Käthe sitzt in Sicherheit auf dem Hoch/Freisitz auf dem Coco noch nie sass.

    Hoffentlich bahnt sich hier keine Dominaz von Coco an...

    Wäre schade, wenn er Käthe nicht mag und immer verscheucht.


    Gruss

    KCTA
     
  6. #5 CocoRico, 16. Mai 2010
    CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo,

    ich finde es gut, dass du den ersten Freiflug schon gewagt hast. Glaube mir, anders lernen die zwei sich niemals wirklich kennen und auch ihr, könnt dadurch besser beobachten wie und ob die zwei Kontakt suchen.

    Ich weiss jetzt nicht wielange Coco schon bei euch ist, aber denkt auch daran, es war sein Revier und Käthe ist jetzt erst einmal ein kleiner Eindringling in sein Revier.

    Probiert es bitte weiter aus mit dem gemeinsamen Freiflug und gebt nicht so schnell auf.

    Vor allem, dürft ihr niemals nur einen der beiden fliegen lassen, denn dadurch provoziert ihr Eifersucht bei beiden. Denke auch imer daran, ihr habt nun zwei Papageien, die gleichviel Aufmerksamkeiten, Leckerlies und Co. benötigen. NIEMALS einen der beiden bevorzugen.

    Der Altersunterschied ist halt schon extrem, da es nicht nur die Jahre sind, sondern ihr habt dem adulten Grauen eine juvenile Lady dazugesetzt, die von Sex und Co. noch garkeine Ahnung hat. Das war nicht so gut. Es wäre weitaus besser gewesen, einen Grauen zu suchen, der so um die +/- 10 Jahre gewesen wäre. Die gibt es eigentlich immer im Tiermarkt zu finden.

    Ich selbst habe ja meinen Pauli als Abgabevogel übernommen. Ich kannte weder seine Vorgeschichte noch seine Halter und dennoch bin ich überglücklich ihn zu haben. Ihn habe ich mit 5 Jahren übernommen, der zudem ein kleiner Wanderpokalt war. Mit seinen damaligen 5 Jahren war ich bereits die 5. Halterin. Finde ich persönlich krass, aber er lebt hier total auf und ist aus meiner Sichtweise glücklich, hier leben zu dürfen. Für ihn war seine Ankunft mit viel Stress verbunden, da er das erste Mal einen Grauen namens Coco kennenlernen durfte und genau 3 Monate danach noch zwei grüne Kongos. Ein wirklich tolles Team hat sich daraus entwickelt.

    Ich drücke alle Daumen und wünsche dir das große Glück, dass deine Vergesellschaftung wirklich klappt, auch wenn du deinem Coco noch ein "Baby" vor die Nase gesetzt hast.
     
  7. #6 Wonderboy, 17. Mai 2010
    Wonderboy

    Wonderboy Mitglied

    Dabei seit:
    7. Juli 2008
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    10... Berlin
    Danke für Deine Unterstützung CocoRico,

    da wir mit Coco auch erst vor 5 Tagen in die neue Wohnung umgezogen sind, hoffen wir, dass er hier noch kein Revierverhalten zeigt.

    Leider haben wir in Berlin von privat nur die kleine Käthe gefunden, wo wir uns auch sicher waren, dass wir ein physisch und psychisch fittes Tier bekommen. Vor allem hat uns der Züchter versprochen, dass Käthe zurück in ihre alte Heimat darf, wenn die Vergeselschaftung nicht klappen sollte, hat uns zusätzliches Vertrauen geben.

    Auch die Tatsache, dass Coco nach der langen Zeit allein sicher mehr Mensch als Graupapagei ist, wird die Sache nicht einfach machen. Dennoch: Wir bleiben am Ball.

    Coco nimmt ganz klar von Käfig zu Käfig Kontakt zu Käthe auf, allerdings in Menschensprache und versteht Käthe sicher nicht, dass sie eine Naturbrut aus Deutschland ist.

    Am meisten Sorgen machen uns, weil beide noch nicht wissen wo man in unserer neuen Wohnung sicher landen kann, aber das werden sie hoffentlich schnell lernen ohne sich zu verletzen.

    Ich werden nach den heutigen Freiflügen weiter berichten.

    Gruß

    KCTA
     
  8. ub0265

    ub0265 Mitglied

    Dabei seit:
    2. Mai 2007
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lutherstadt Eisleben
    Hallo
    das Wichtigste ist- die beiden Geier gehen nicht aufeinander los und verletzen sich. Ich wünsche euch viel Glück. Der Altersunterschied bei unseren ist zwar nur 5 Jahre (Oscar 5 und Cora 1J) Cora lebt seit 1 Jahr bei uns - leider noch immer in getrennten Käfigen (wir haben eine schöne Innenvoli geplant)- im Freiflug gehen sie auch nicht aufeinander los- aber sie gehen sich aus dem Weg. Kann euch auch passieren- muss aber nicht. Unsere Cora ist nun auch 1 Jahr und ich denke dem Coco wird es ähnlich wie unseren Oscar gehen. Die Weiber sind irre, unsere ist laut und verrückt, verspielt und das geht den Männern schon mal auf die Nerven.Unser Oscar ist nur auf der Flucht und hat nach einem Jahr immernoch Angst vor diesem Weib. Ich hoffe sie wird im "Alter" ruhiger und die beiden würden irgendwann mal zusammen aus einem Napf das Frühstück einnehmen.Ihr werdet auch die unterschiede feststellen. "Beim 2.Kind ist alles anders" Ich wünsch euch viel Geduld und bei kleinen Weibern starke Nerven und einen guten Tischler, der die Schäden beseitigt(ich weiss wovon ich schreibe:zwinker:)LG Uta
     
  9. #8 Wonderboy, 20. Mai 2010
    Wonderboy

    Wonderboy Mitglied

    Dabei seit:
    7. Juli 2008
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    10... Berlin
    Hallo up0265,

    na im Moment sieht es ja tatsächlich so aus, dass Käthe so ziemlich alles egal ist, was Coco tut.
    Allerdings ist Coco auch der Agressor, er scheucht sie von seinem Käfig, während er wie selbstverständlich auf ihrem Käfig rumturnt. Was Käthe auch zulässt.
    Sie gehen sich sonst eigentlich aus dem Weg, wenn sie sich mal treffen gibt es Ärger. Anfangs ist Käthe immer weggeflogen, nun behauptet sie sich auch ab und zu und Coco weiss nicht so recht wie er damit umzugehen hat.

    Wir werden eine neue große Innenvoliere anschaffen, wenn wir das Gefühl haben, dass die beiden sich verstehen, aber noch ist da nicht dran zu denken.

    Schade, dass es nicht so etwas wie einen Papageiensprache übersetzter gibt. Wir können irgendwie nicht einschätzen, wie es Käthe bei uns gefällt. Wir sind ja nur Coco mit Menschensprache gewohnt;)

    Gruß

    KCTA
     
  10. #9 CocoRico, 20. Mai 2010
    CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo,

    lasst die zwei einfach mal machen. Und ich persönlich finde es auch gut, dass Käthe sich auch durchzusetzen versucht, wenn auch Coco damit nicht umzugehen weiss.

    Beide hatten mehr oder weniger die gleichen Startbedingungen, da beide die Landeplätze und Co. nicht kannten. So lernen beide voneinander und schauen sich gegenseitig ab, wo der andere landet.

    Und wie schon erwähnt, solange die zwei sich nicht angreifen, ist das schon einmal ein guter Anfang mit dem miteinander.

    Denke bitte immer daran, selbst wenn es keine große Liebe wird, dass es weitaus besser für beide ist so miteinander zu leben als als Einzelvogel und nur mit Menschen. Auch ein Tier benötigt einen artgleichen Partner.

    Käthe wird durch Coco evtl. auch die Menschensprache lernen und ansonsten versteht sie wohl schon einiges an seiner Körpersprache und er ihre.

    Ich halte hier zweierlei Arten paarweise und glaube mir, die verstehen sich perfekt. Und Pauli unterhält die anderen drei in menschlicher Sprache und gibt auch Befehle, wenn ihm etwas nicht passt oder ihm auffällt, dass einer den anderen ärgert.
     
  11. #10 Wonderboy, 21. Mai 2010
    Wonderboy

    Wonderboy Mitglied

    Dabei seit:
    7. Juli 2008
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    10... Berlin
    Hier mal wieder ein update, leider hat Coco seit kurzem begonnen mich füttern zu wollen und fährt plötzlich total auf mich ab :(

    einerseits gut, denn nun lässt er sich wesentlich einfacher handhaben, aber wir wollen doch, dass Käthe und Coco sich verstehen...

    In der zwischenzeit spricht Coco sogar schon Käthes Namen ;)

    Wenn Coco anfängt mich zu füttern und anzubalzen, ich denke, dass sind dann diese knurrgeräusche und das hängenlassen der Flügel, interessiert sich Käthe plötzlich für ihn uns zwickt in ganz sanft in den Flügel oder Schwanz. Coco scheint das jedoch nur kurz zu tollerieren, es sieht dann kurz so aus als würden sie sich küssen, aber dann kurze zeit später gibt es ein kleines schnabelgefecht und sie gehen wieder ihrer Wege.


    Gruss

    KCTA
     
  12. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo,

    wenn Coco dich versucht zu füttern, würde ich ihn direkt absetzen oder weggehen. Denke immer daran, dass du dann als Mensch zwischen den beiden stehst und so auch Eifersuchten zwischen den beiden produzierst. Einfach ist es mit Sicherheit nicht, da ich mir auch vorstellen kann, dass Coco genauso schnell wieder bei dir ist.

    Dass Käthe versucht, dabei zwischen euch zu gehen und Coco zum schmusen auffordert, ist eigentlich ganz gut solange Coco das mit sich machen lässt.

    Auch ist es normal, wenn einer der beiden keine Lust mehr hat den anderen zu beschmusen oder beschmust zu werden, dass es da mal zu einem leichten Schnabelhieb kommen kann. Das sind aber keine Angriffe, sondern einfach ein Zeichen, dass der andere aufhören soll.

    Zumindest verstehen die beiden sich und gehen nicht aufeinander los. Das ist doch schon ein guter Start für deren Zukunft. Lass die einfach mal machen.
     
  13. #12 Wonderboy, 13. Juni 2010
    Wonderboy

    Wonderboy Mitglied

    Dabei seit:
    7. Juli 2008
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    10... Berlin
    Zwischenstand

    So, nach ein paar Wochen schreib ich Euch doch mal einen kleinen Zwischenstand:

    Sie kennen sich in der Zwischenzeit, allerdings ist vom gemeinsamen spielen nicht dir Rede. Coco, der ältere handaufgezogene Hahn lässt Käthe nicht gern mitspielen. Es gibt dann immer Streit, wobei wir das Gefühl haben, dass die Streitereien etwas weniger werden.

    Käthe versucht Coco immer ganz vorsichtig in den Schwanz oder mal in den Flügel zu knabbern, Coco findet das aber gar nicht lustig...

    in der Zwischenzeit haben wir die beiden Käfige ganz nah zusammengeschoben, so dass sich die beiden quasi durch das Gitter erreichen können. Gab aber keinen Streit.

    Sollten wir mal probieren bei in einen Käfig zu setzen? Näturlich würden wir den Käfig offen lassen, damit die beiden immernoch ausweichen können.

    Coco ist in der Zwischenzeit so frech, dass er in Käthes Käfig geht und ihr Futter frisst....


    Gruß

    KCTA
     
  14. lady-li

    lady-li Banned

    Dabei seit:
    26. Januar 2008
    Beiträge:
    2.215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Biburg bei München
    Egal, in welchen Käfig Du sie setzt - einer hat einen Heimvorteil !
    Deshalb ist es immer besser, wenn man die Beiden in eine große, neu eingerichtete Voliere setzt, die für Beide fremd ist.
    Die ersten gemeinsamen Kontakte sollten sie aber im Freiflug haben, weil da die Möglichkeiten, sich aus dem Weg zu gehen, einfach viel größer sind.
     
  15. #14 Wonderboy, 13. Juni 2010
    Wonderboy

    Wonderboy Mitglied

    Dabei seit:
    7. Juli 2008
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    10... Berlin
    Danke Lady,

    ich denke dann ist es Zeit aus den beiden kleineren Volieren jetzt endlich ein grosse zu machen.

    Jemand ne Idee, wo ich günstig etwas schönes finden kann?


    Gruß

    Alex
     
  16. koppi

    koppi Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. September 2007
    Beiträge:
    1.716
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederösterreich
    Hallo Alex
    Ich empfehle dir Volierenelemente da kannst du kreativ tätig werden und so den Piepmätzen mehr Platz bieten.
     
  17. #16 Wonderboy, 13. Juni 2010
    Zuletzt bearbeitet: 13. Juni 2010
    Wonderboy

    Wonderboy Mitglied

    Dabei seit:
    7. Juli 2008
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    10... Berlin
    Hallo Koppi,

    ich finde ja irgendwie den grossen arkansas 2 Montana Käfig schöner als solche Volieren Elemente.

    Kann man die Volierenelemente denn auch mit Rollen ausstatten?

    gruß

    KCTA
     
  18. lady-li

    lady-li Banned

    Dabei seit:
    26. Januar 2008
    Beiträge:
    2.215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Biburg bei München
    So denken Viele am Anfang. :D
    Aber irgendwann kommt dann doch das Vogelzimmer oder die Volierenelemente. :~
    So eine 2x1x2 Voliere mit Kotschubladen läßt sich einfach besser reinigen, weil man da auch reingehen kann.
    Was die Geier sehr gern mögen, sind Anflugklappen (gibts auch bei den Elementen).
    Und der "Gitterlook" im WZ ist gar nicht so schlimm, wenn die Voli hübsch eingerichtet ist ! :D
     
  19. #18 Wonderboy, 13. Juni 2010
    Wonderboy

    Wonderboy Mitglied

    Dabei seit:
    7. Juli 2008
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    10... Berlin
    na, dann schau ich doch mal im Netz nach möglichen Anbietern für Käthe und Cocos neues Heim;)

    Danke Euch soweit
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. lady-li

    lady-li Banned

    Dabei seit:
    26. Januar 2008
    Beiträge:
    2.215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Biburg bei München
    Ebay bietet da natürlich jede Menge...aber dieser hier bietet sehr gute Qualität zum fairen Preis.
     
  22. zwilling

    zwilling Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. Januar 2009
    Beiträge:
    515
    Zustimmungen:
    1
    neue Voliere

    Hallo Alex,

    ich kann lady-li nur beipflichten. Nimm eine aus Edelstahldraht, bestehend aus Elementen. Leichte Reinigung von innen und aussen. Sie lassen sich auch sehr schön und vogelgerecht einrichten. Große Türen machen eine einfache Begehbarkeit möglich. Meine Papageien klettern sehr gern raus oder starten gleich durch.

    Ich habe 2 x mal verpaart. Einmal Graupapageien, einmal Amazonen. In jedem Fall haben beide nach der Kennenlernphase eine neue Voliere bekommen. Das hat immer geklappt. Den Heimvorteil gilt es in jedem Fall zu vermeiden. Bis meine Graupapageien zusammen geschmust haben, hat es 14 Monate (!) gedauert. Also habt Geduld und nochmal Geduld.

    Gruß
    zwilling
     
Thema:

Käthe ist neu zu Coco eingezogen

Die Seite wird geladen...

Käthe ist neu zu Coco eingezogen - Ähnliche Themen

  1. 68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause

    68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause: Manni ist seit 6 Jahren bei uns. Er war ein Abgabetier aus Einzelhaltung und hat in der lustigen 4er Gruppe aus ehemaligen Tierheimvögeln seinen...
  2. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  3. Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen

    Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen: Ich habe seit wenigen Tagen ein neues (GB)Ara-Mädchen. Ein ganz tolles und liebes Vögelchen, laut Papieren geboren 04/2017, seit 08/2017 bei...
  4. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...
  5. 27637 Nordholz: Rotmaskensittich sucht ein neues Zuhause

    27637 Nordholz: Rotmaskensittich sucht ein neues Zuhause: Hallo liebe Vogelfreunde, da ich leider mein Haus verkaufen muss und in eine Mietwohnung ziehe ist es mir leider nicht möglich meinen Kuddel...