Kampfhahn

Diskutiere Kampfhahn im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo zusammen, ich bin neu hier und möchte mich kurz vorstellen: Ich heiße Silke, bin 33 Jahre, verheiratet, 2 Kinder, 1 Katze (ich...

  1. Silke W.

    Silke W. Guest

    Hallo zusammen,

    ich bin neu hier und möchte mich kurz vorstellen:
    Ich heiße Silke, bin 33 Jahre, verheiratet, 2 Kinder, 1 Katze (ich weiß...sie würde die Nymphies gern verspeisen) und mein eigentliches Hobby gehört meinen Landschildkröten.
    Mein Sohn hat sich eigentlich zwei Wellensittiche gewünscht.
    Ich wollte nicht sorecht, da wir ja eine Katze haben. Nunja,
    die Schwiegereltern haben ihm dann einen nagelneuen Käfig (diese typischen Minniausführungen...grummel) geschenkt und einen Gutschein.
    Meine Schwiegereltern haben aber auch zwei Nympfensittiche, die seit sage und schreibe 5 Jahren oder länger nicht mehr aus ihrem Minni-Käfig herausgekommen sind, da sie auch eine Katze haben.
    Die armen Tiere, denke ich schon lange und habe meinem Sohn vorgeschlagen, doch erstmal diese Tiere zu nehmen, da sich eh keiner mehr um sie kümmert. Sie standen immer im dunklen Bügelzimmer und im Sommer wurde der Käfig schonmal auf den Balkon getragen. Oftmals haben sie versucht die Tiere zu verschenken (früher war mal der ein oder andere Wellensittich bei dem ca. 17 Jahre alten Rocky) vor Jahren haben sie dann einen weiteren Nymphen dazugeschenkt bekommen, den wohl auch keiner haben wollte. Nundenn, aber die "geschenkten" Vögel wurden dann immer spätestens nach zwei Wochen wieder zurückgegeben.
    Nun zu meinem Problem:
    Seit die beiden bei uns sind haben sie jeden Tag "Freiflug" bei "ausgesperrter" Katze für 3-5 Stunden bekommen. Und siehe da, sie können immer besser fliegen, werden immer neugieriger und der ach so böse Rocky ist fast handzahm. Dieser andere Nympf (ich habe ihn Luca getauft) ist aber sowas von frech, der erinnert mich an Hitchcocks Vögel. Ohne Handschuh kann ich nicht in seine Nähe kommen. Da ich schon ein wenig hier im Forum gelesen habe, denke ich es sind zwei Männchen. Was meint ihr? Braucht er nur noch seine Zeit oder ist das erfahrungsgemäß einfach so, daß er immer ein Beißer bleiben wird? Hat schon jemand einen so heftigen Beißer gehabt und ihn dann zumindest ein wenig zahm bekommen?
    Auf viele Antworten nach meinem "Roman" bin ich gespannt.

    Viele Grüße
    Silke

    PS: Ach, noch eine Frage...Luca hat gar keinen Ring. Wie sieht das eigentlich aus? Sittiche müssen doch alle einen Ring haben. Wo muss ich ihn ggfl. anmelden?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Silke W.

    Silke W. Guest

    Hallo zusammen,

    nochmal ich...
    hm, 28 Leute haben meinen Beitrag gelesen, aber keiner scheint einen Tipp zu haben, wie man Beißer behandeln kann? Auch die Beiträge weiter unten, in denen es um beißende Nymphen geht, scheinen nicht gerade von Antworten überschüttet zu werden. Hat tatsächlich keiner Erfahrungen mit solchen "Altvögeln"? Habt ihr alle junge, nette, liebe Vögelchen, die allesamt handzam sind oder "entledigt" ihr alle diese Nymphen in irgendwelche Großvolieren, über die dann keiner mehr spricht??
    Ich habe jedenfalls nicht vor diese beiden Kampfhähne wieder meiner Schwiegermutter zu überlassen, damit sie in ihrem engen Käfig vor sich hinwegitiren, auch wenn Luka mir zum zehnten Mal den Finger blutig beißt! O.K., manchmal nehme ich einen Handschuh, habe aber gemerkt, daß er vor diesem sehr viel mehr Angst hat und noch agressiver wird. Mit einem kleinen Stöckchen geht es manchmal besser. Auf diesen setzt er sich schonmal freiwillig, wenn ich ihn einfangen muss. Aber der Halunke krabbelt dann vom Stock in Richtung meine Hand und hackt grandenlos zu.
    Wirklich schade, daß keiner einen Rat weiß...

    Traurige Grüße
    Silke
     
  4. malu

    malu Guest

    Sorry...

    Leider fällt mir dazu gar nichts ein, Silke, ich habe meine beiden damals tatsächlich ganz jung bekommen, und die wurden relativ schnell zahm bzw. zutraulich.

    Vielleicht hat der Kleine keine guten Erfahrungen mit der Hand gemacht und hackt deshalb zu. Oder er war seither nie an Menschen gewohnt sondern war ein Volierenvogel... Oder ist es bei Euch relativ laut und hektisch ? Vielleicht ist er daran nicht gewohnt, wenn er bei den Schwiegereltern in einem dunklen Zimmer stand. Wie versteht er sich denn mit Rocky ? Eigentlich dürften sich auch 2 Hähne verstehen, Nymphen sind da nicht so.

    Hast Du schonmal versucht, ihn mit einem Leckerli auf die Hand zu bekommen ? Vielleicht hilft ja die Gier auf das Leckerli gegen die Angst vor der Hand ? Mehr fällt mir dazu leider nicht ein gerade ...
     
  5. Silke W.

    Silke W. Guest

    Hi Petra,

    danke für deine Antwort!
    Mit Leckerlies habe ich das auch schon probiert. Da die beiden wohl noch nie Kolbenhirse bekommen haben (die Schwiegereltern haben immer nur ein bestimmtes Futter gekauft und ab und an ein Salatblatt), waren sie auch ganz wild drauf. Mit Stöckchen und Handschuh und der Kolbenhirse ist es mir auch gelungen, ihn zumindest auf das Stöckchen zu bekommen. Aber sobald er die Hand sieht, fliegt er weg oder hackt zu....aua...
    Rocky ist auch nicht gerade lieb, aber bei ihm ist eine gute Tendenz zum zahmwerden zu erkennen. Er kommt mittlerweile ab und an auf die Hand und frisst auch daraus.
    Sehr seltsam finde ich, daß Luca das allem Anschein garnicht gefällt. Wenn er sieht, daß Rocky auf der Hand oder auf dem Stöckchen in meiner Hand ist, kommt er sofort angeflogen und hackt zu. Ich habe den Eindruck, er ist eifersüchtig. Er will nicht, daß ich mich mit Rocky beschäftige. Wenn beide auf dem Käfig sitzen, stellt sich Luka demonstrativ und drohend zwischen mich und Rocky. Die beiden verstehen sich eigentlich ganz gut. Nicht immer, z.B. wenns um den Fressplatz geht, aber sonst ganz gut. Noch seltsamer ist, wenn Luka mich hacken will, bekommt er von Rocky eins drauf. Als wenn Rocky sagen wollte:"Laß das!" Die Schwiegereltern sagen, daß Luka im Tierpark abgegeben wurde, dort von einer Bekannten geholt wurde und dann bei ihnen gelandet ist. Also eine Großvoliere scheint er zu kennen.
    Ich denke, er ist oft rumgereicht worden und ich werde wohl viel Geduld für ihn brauchen.
    Weiß jemand, ob man einen Ring für ihn braucht? Ist das Pflicht? Er hat nämlich keinen. Was mache ich da? Nix oder irgendwo anmelden?

    Viele Grüße
    Silke
     
  6. jessi3068

    jessi3068 Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. November 2000
    Beiträge:
    495
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hagen
    habe auch so einen bösen

    hallo.
    ich habe auch ein männchen, daß vorher keinen freiflug genießen konnte. bei mir haben sie (ich habe drei)aber immer den ganzen tag freiflug.
    meiner ist sogar ein bißchen schlimmer, glaube ich. er kam direkt auf einen zugeflogen, wenn man in seine nähe kam und er hackte.
    wir haben ihn jetzt die ersten wochen erstmal in ruhe gelassen. das hat glauibe ich auch ein bißchen geholfen. manchmal kommt er jetzt von alleine angeflogen, landet auf der schulter, quatscht ein bißchen und fliegt dann wieder.
    aber manchmal hackt er halt immer noch.
    ich glaube, da hilft nichts anderes als abwarten.
    ich hatte damals eine ähnliche frage wie du gestellt und eine hatte mir erzählt. daß sie das wohnzimmer nur noch mit motorradhelm betreten kann, wenn der nymphe freiflug hat.
    aber ich glaube, das ist dann schon ein extremfall.
    vielleicht hilft abwarten bei dir ja auch.
    ich wünsche dir jedenfalls viel glück.
    jessi
     
  7. Gast

    Gast Guest

    auch keinen so rechten Rat...

    Beitrag wurde auf Wunsch der Autors gelöscht.
     
  8. Petra.S

    Petra.S Guest

    Hallo Silke,
    ich bin die mit dem Motorradhelm *gggggg*. Mein kleiner Krieger ist immer noch so angriffslustig und ich denke das bleibt auch so. Allerdings ist es während der Brut am schlimmsten, die beiden haben gerade Nachwuchs großgezogen. Sehr wahrscheinlich mußt Du Luca´s Verhalten einfach akzeptieren. Ganz bestimmt ist er eifersüchtig wenn er sieht, dass sein Partner einem Menschen Vertrauen entgegen bringt. Am besten ist es für Deine Vögel, wenn Du nicht daran arbeitest, einen oder beide zu zähmen. Nimm sie einfach so wie sie sind und respektiere, dass Luca keinen Kontakt zu Menschen wünscht. Je mehr Du versuchst, ihn an Dich zu gewöhnen desto aggressiver wird er reagieren - wird ihm doch etwas "aufgezwungen" dass er gar nicht will. Mein Justin akzeptiert mich so langsam und beim Freiflug gehen wir uns aus dem Weg - wenn er faucht weil er mich sieht dann beachte ich ihn nicht. Seine Angriffsflüge auf mich hat er mittlerweile eingestellt. Aber das Futter kann ich immer noch nicht ohne Handschuhe wechseln, er macht aus fünf Fingern zehn *ggggg*.

    Ich weiß, dass Du es bestimmt schade findest, die Vögel vielleicht nicht an den Menschen gewöhnen zu können. Aber die Aggressivität von Luca hält sich dadurch wahrscheinlich eher in Grenzen.
     
  9. Svava

    Svava Guest

    Hallo Silke,

    ich habe zwar keinen agressiven Nymphen, dafür aber eine knabberfreudige Mönchssittichhenne.
    Sie kam schon zahm hier an und reagiert nur beim Futterwechsel mit Bissattacken, die allerdings mehr drohend sind und selten ernsthaft weh tun.

    Lass dem Luca einfach Zeit, nach seinen bisherigen Erfahrungen mit Menschen wird er wohl nie richtig zahm werden. Wenn er erstmal merkt, dass Du ihm nichts böses willst, wird er zumindestens das direkte angreifen sein lassen. Allerdings solltest Du Deine Versuche Rocky mit der Hand füttern einstellen, damit kein Grund zur Eifersucht da ist.

    Und wg. der Katze, ich habe hier 19 Vögel im Haus und nochmal 29 draussen, hier laufen auch zwei Katzen herum und bisher gab es keine Unfälle und Probleme ;-))) Die Meerschweinchen und Zwergkaninchen leben auch noch *g*.
    Nur draufanlegen würd´ich´s halt nicht *schmunzel*, denn draussen jagen die alles, was irgendwie dazu geeignet ist.

    Das mit dem Ring ist kein Problem, keiner hat etwas dagegen, wenn Du ein nichtberingtes Tier hälst, nur verkaufen (handeln) darfst Du damit nicht. Eine Nachberingung mit offenen Ringen würde ich den Tieren nicht zumuten, da die Verletzungsgefahr nicht unerheblich ist und meist die Tiere eh die Ringe versuchen zu entfernen und das auch schaffen ;-))).

    Grüsse
    Susanne
     
  10. Maggie

    Maggie Guest

    Hatte eine Kampfhenne!

    Hallo Silke!

    Ich habe Deinen Beitrag aus Zeitgründen eben erst gelesen...

    Also wir haben mittlerweile sechs nicht zahme/etwas zutrauliche Nymphen. Die ersten beiden hatten wir als Jungvögel aus der Zoohandlung. Dort muß Bella furchtbar schlechte Erfahrungen gemacht haben...:( Sie hatte schon ein verletztes Nasenloch und war sowohl ihrem Partner (den sie MANCHMAL!! küssen läßt) als auch uns gegenüber sehr aggressiv, d.h, sie hackte auch sofort zu, wenn man in ihre Nähe kam. Mittlerweile (nach einem 3/4 Jahr) hat sich das sichtlich gelegt (uns gegenüber jedenfalls...), sie knabbert jetzt schonmal Futter aus der Schüssel, wenn man sie ihr hinhält, oder probiert mal den Pulloverärmel :D
    Den anderen gegenüber ist sie leider immernoch recht aggressiv, denn seit ein paar Tagen, nachdem sie einen heftigen Kampf mit ihrem Partner hatte, hat sie ein zweites verletztes Nasenloch und ein dickes Auge...:(
    Sie hat sich zwar nach eineiger Zeit Eingewöhnung wie gesagt gebessert, aber durch ihre Angst bringt sie ein richtig schlechtes Verhältnis in den restlichen Schwarm, weil die kleinen wohl meinen, das müßte so sein...

    Also einfach abwarten und Tee trinken ;)

    liebe Grüße, Charlie
     
  11. nicki

    nicki Guest

    wohnort solingen

    Hallo Silke,
    ich habe gerade durch Zufall gesehen, daß Du in Solingen wohnst, wenn Du mal Hilfe oder Nymphen-Sitting = Urlaub o.ä. brauchst, kannst Du mich gerne ansprechen, wenn Du Lust hast
    auch so ...

    Grüße
    Petra Kube Tel 815548 ab 19 h
     
  12. nicki

    nicki Guest

    wohnort solingen teil 2

    Hey Silke,

    in der Aufregung hab ich meinen Namen nur halb geschrieben... bin auch neu, um nicht zu sagen ganz neu ...
    Petra Kube-Lenz, ich habe übrigens einen Nymphie, eine
    Venezuela-Amazone und einen Hund (Malteser) s. auch meinen
    Beitrag von heute "Tierliebe", dann weißt Du schon mal wie es bei uns abgeht ... Mein Nymphie ist übrigens auch nicht
    handzahm, er kommt zwar auf die Schulter, anfassen kann ich
    ihn nicht, dann hackt er, ausser unserem Hund, der darf ihn
    abschlecken ...Ich bin ihm deshalb nicht böse und lass ihn -
    obwohl ich ihn schon 9 Jahre habe ist er nicht handzahm.

    Grüße

    Petra K.-L.
     
  13. #12 jessi3068, 3. April 2001
    jessi3068

    jessi3068 Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. November 2000
    Beiträge:
    495
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hagen
    Ich kann jetzt Mut machen!

    Hey Silke.
    Ich hatte dir ja schonmal geantwortet Ich habe/hatte ja auch ein aggressives Männchen. Mit der Zeit scheint er kapiert zu haben, daß ich ihm nichts böses will. Er wird langsam aber sicher zutraulich. Gestern z.B. habe ich eine Hand mit Körnerfutter hingehalten und er ist auf died gesprungen ohne mich zu hacken und hat gefressen! Da war ich ganz stolz auf ihn und habe mich tierisch gefreut. Sauer wird er zwar noch, wenn ich ihn streicheln will, aber so kommt er auch mal von alleine angeflogen, hackt mich zwar noch zur Begrüßung, aber er bessert sich. Vielleicht macht dir das ja Hoffnung. Ich habe auch nichts besonderes gemacht, das kam von alleine mit der Zeit.
    Liebe Grüße, Jessi
     
  14. Reni

    Reni Guest

    Hallo Silke,

    ich habe leider eben erst das forum betreten und kann daher jetzt erst antworten, also ich habe 5 ! Katzen, 4 Nymphen , und ..... ach ist ja egal, insgesamt sind es 17 Vögel. Und so sieht es denn ab und an zur Essenszeit aus:
    [​IMG]
    Ansonsten muß ich sagen, ich habe eine Nymphe, die wer weiß wie lange in einem Neubaukeller saß, zusammen mit einem Welli. Diese Nymphe war in der ersten Zeit auch nicht gerade gut auf Menschen zu sprechen! Kann ich eigentlich auch ohne weiteres verstehen warum! Aber ich habe ihn jetzt seit gut einem halben Jahr und wenn ich in der ersten Zeit mit der Hand in den Käfig fasste um Futter oder Wasser auszutauschen, war er so ähnlich drauf wie Dein Kampfhahn. Nun ist es bei mir noch eine etwas andere Lage, da er mit 9 Wellis und 2 Rosellas in einem Vogelzimmer ist, hat er den ganzen Tag Freiflug, so von ca 6 bis Abends 21 oder 22 Uhr. Da hat es sich eigentlich ganz gut gegeben. Er frißt zwar nicht aus der Hand, aber er war schon auf dem Handrücken und auf dem Kopf, ohne Hacken!!!!!! Abends wenn es dann in die Voliere geht, hat sich ein richtiges kleines Ritual ergeben, wenn alles soweit versorgt ist dann kommt er ans Gitter und erzählt mit mir! Wenn ich das mal, aus welchem Grunde auch immer, vergesse, schreit er bis ich komme!
    Hier ist er übrigens inmitten "seiner" Wellis!!!!!!
    [​IMG]
    Also nicht den Mut verlieren, es wird zwar lange dauern, aber wenn Du ihn einfach sein Ding machen läßt, merkt er bestimmt irgendwann, daß da keine Gefahr für ihn ist.
     
  15. Snu

    Snu Guest

    An Reni!

    Hallo Reni!

    Würd zu gern die Bilder sehen...
    Kannst Du sie noch mal reinstellen??

    Grüssle,
    Moni
     
  16. Silke W.

    Silke W. Guest

    Hi alle zusammen,

    erstmal vielen Dank für eure Ratschläge. Ich habe die zwei Nymphis ja erst seit Weihnachten und muss doch sagen, daß man die Hoffnung nicht aufgeben soll. Rocky ist zum ersten Mal vor ein paar Wochen freiwillig und ganz von alleine auf meine Hand geflogen. Sonst habe ich den alten Herrn immer mit einem Stöckchen aufnehmen müssen. Warum er plötzlich auf meiner Hand saß? Ha - ich hatte ein Tüte Chips in der Hand und die war auch schon zur Hälfte in meinem Bauch. Ich hatte mich schon gewundert, warum er jedesmal so komisch guckt, wenn ich hineinbeiße. Jetzt sagt mir nicht, Chips sind nicht gut für Nymphis, das kann ich mir denken, aber ich hatte einen Heidenspaß.
    Luca der Kampfhahn geht mir größtenteils aus dem Weg, faucht zwar, wenn ich in seine Nähe komme, aber ist längst nicht mehr so agressiv wie noch vor einigen Monaten. Also ich denke, das wird schon werden, und wenn nicht - auch egal. Die zwei sind mir furchtbar ans Herz gewachsen und daß mir, wo ich doch nie Vögel wollte.
    Aber meine Katze ist leider nicht so lieb, wie die von ....ähm, war es Jessie?, hat sich aber trotzdem daran gewöhnt, daß sie schonmal verjagt wird, wenn sie den Piepmätzen zu nahe kommt. Immerhin brauch ich sie nicht mehr auszusperren und kann den Nymphis somit länger Freiflug bieten.
    Danke Petra aus Solingen für dein Angebot, werde bestimmt mal darauf zurückkommen. (ich hab auch eine 81er Nummer...kommst du vielleicht auch aus Höhscheid?) Aber sowas machen wir besser per Mail, o.k.?
    So, das waren erstmal die erfolgreichen Neuigkeiten.

    Liebe Grüße
    Silke
     
  17. Wolfram

    Wolfram Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    680
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Hallo Silke,

    freut mich, dass Deine Vögel doch so nach und nach
    zahm werden. Bei der Vorgeschichte ist es erstaunlich,
    dass es doch so relativ schnell geht. Mein mir damals
    zugeflogener Nymphie hat fast ein halbes Jahr gebraucht,
    bis er aufhörte mich blutig zu beissen. Dann habe ich einen Zweiten dazugekauft. Mittlerweile sind beide so zahm, dass
    sie laufend ihre Schmuseeinheiten brauchen. Also - alles nur eine Frage der Zeit! Die Handschuhe lässt Du doch jetzt
    hoffentlich weg, oder? Ach ja, was die "ungesunde"
    Ernährung betrifft: Bei Salzstangen flippen meine Monster
    total aus. Wenn sie nur das Rascheln hören, sitzen
    beide schon auf der Tüte!
    Viel Spass mit Deinen Vögelchen und beim Verfüttern
    von ein paar kleinen ungesunden Chips :-)
    Wolfram
     
  18. Reni

    Reni Guest

    Hallo Moni
    ich weiß nicht warum Du die Bilder nicht sehen kannst. Hast Du den Internet Explorer oder Netscape. Wenn Du den IE hast überprüf mal die Versionsnummer ob es der 5.0 oder 5.5. ist, ansonsten kannst Du in den Eigenschaften des Browser und dortin Erweitert ie Einstellungen vornehmen um Bilder sehen zu können. Ich glaube es waren URLs immer als UTF-8 senden und unter Multimedia Bilder anzeigen.
    Bei Netscape bin ich alledings überfragt! Ich bin schließlich auch noch ein Frischling was dies alles betrifft! Aber vielleicht kann Dir noch jemand anders helfen.

    Vielleicht brauch aber auch Dein PC nur eine Weile um das Bold aufzubauen? Hast Du analog oder ISDN? Schreib einfach mal, ob Du was erreciht hast
     
  19. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. Snu

    Snu Guest

    Chips...

    Hallo Silke!!

    Ich glaube Chips sind echt nicht sehr gesund für unsere Geier. ABER...
    Wenn unsere Nymphis die Chips-Tüte sehen, drehen sie voll ab!! Wenn sie gerade draussen sind, kann man sie nicht mehr abwimmeln. Sie steigen sogar mit dem Kopf in Strapses Mund den Chips hinterher... :D Wahnsinn sage ich Dir. Sie flippen immer aus, wenn wir irgendwas essen, aber bei Chips werden sie schier verrückt. Ihr solltet das Schauspiel erst sehen, wenn sie gerade in ihrer Voliere sind, und wir die Chipstüte rausholen... *lach* Dann rennen sie hin und her, dass sie dann noch keinen Drehwurm bekommen haben ist alles! ;)
    Es ist wohl nicht das gesündeste, aber wir lassen sie schon mal dran knabbern! :s
    Viel Erfolg noch mit Deinen Beiden!!

    Reni:
    Hab den Explorer und den Navigator.... Bei mir kommen anstelle der Bilder nur rote Kreuze. Aber ich probiers mal mit Deinen Ratschlägen, danke!!

    Grüsse,
    Moni
     
  21. nicki

    nicki Guest

    Hi Silke,

    ja Höhscheid/Bauermannskulle ...

    Grüße

    Petra K.-L.
     
Thema:

Kampfhahn