Kanarien Henne legt immer wieder von neu Eier.

Diskutiere Kanarien Henne legt immer wieder von neu Eier. im Forum Kanarienvögel allgemein im Bereich Kanarienvögel - Habe seit jetzt bald einem Jahr ein Kanarienpärchen. Schon nach zwei Wochen, im Dezember wohlgemerkt, fing die Henne an Eier zu legen und diese...
P

Pépe19

Neuling
Beiträge
2
Habe seit jetzt bald einem Jahr ein Kanarienpärchen.
Schon nach zwei Wochen, im Dezember wohlgemerkt, fing die Henne an Eier zu legen und diese auszubrüten.
Die ersten zwei Male habe ich die Eier noch eingesammelt und zum letzten Ei wieder ins Nest gelegt, sodass ich nun fünf Vögel insgesamt habe.
Da ich nicht mehr Vögel haben wollte, fing ich an der Henne Plastikeier zu geben.
Nun schlüpfen zwar keine Vögel mehr, aber die Henne ist 90% ihrer Zeit im Nest und brütet auf den falschen Eiern. Nach 3 Wochen steht sie von selbst auf, gibt keine Woche Ruhe und fängt wieder von neuen an. Da ich gerne hätte, dass die Henne insgesamt mehr Bewegung hat und sich am Käfiggeschehen beteiligen kann, möchte ich wissen wie ich diese Nie-Endende-Brutzeit beenden kann.
Die Vögel werden sehr gut versorgt mit reichhaltigen Körnerfutter, Vitaminen und Mineralstein.
Der Käfig steht in einem sehr gut beheizten Esszimmer. Würde es schon reichen den Käfig in den kühleren Wintergarten zu stellen, wo knappe 10°C herrschen? Denken die Vögel es ist durchgehend Frühling/Sommer?
Hilfe?
 
Denken die Vögel es ist durchgehend Frühling/Sommer?

Wie Alfred schon geschieben hat, das Nest entfernen, sieh zu, dass der Raum nicht übermäßig geheizt ist (ein sehr gut heheiztes Zimmer kann einen tick zuviel des guten sein) und versuche, den Tagesrythmus der momentanen Jahreszeit anzupassen...heißt...die Vögel sollten mit Beginn des Tages wach werden können und wenn die Nachmittags-/Abenddämmerung beginnt die Helligkeit im Raum (Licht) herunter fahren. Durchaus möglich, dass deine Henne durch zuviel Reize ständig in Brutlaune kommt, was ihr sicherlich auf Dauer gesehen eher schadet wie gut tut.
 
Denken die Vögel es ist durchgehend Frühling/Sommer?

Eigentlich hast Du die Frage schon selber beantwortet. Nest, Vitamine (Multivitamine?), reichhaltiges Futter ... beste Voraussetzungen um den Bruttrieb anzuregen. Mach mal nähere Angaben was die Vögel sonst noch so an Futter bekommen und zur Tageslänge.

Würde es schon reichen den Käfig in den kühleren Wintergarten zu stellen, wo knappe 10°C herrschen?

Nicht von Heute auf Morgen, wenn dann müssen die Vögel langsam drann gewöhnt werden. Viele Kanarienhalter haben ihre Kanarien im warmen Wohnzimmer. Funktioniert bestens.

*
 
Also das Nest zu entfernen habe ich bereits versucht. Da wurde dann direkt der Futternapf in Anspruch genommen und blockiert.
Das mit dem Tagesrythmus ist ein guter Punktl. Ich werde mal dafür Sorgen, dass die Vögel wenn überhaupt von der Sonne Helligkeit kriegen und möglichst wenig Lampenlicht abkriegen, vor allem zum Tagesende hin.
Also die Vögel kriegen Versele Laga Kanarienfutter, einmal die Woche Hirsekolben und Vitacombex Tropfen jeden Morgen ins Trinkwasser. Dann habe ich eine Sepiaschale und einen Mineralstein drin. Tageslänge ist morgens zum Sonnenaufgang Licht und dann wahrscheinlich zu lange künstliches Licht von Ess und Wohnzimmer bis nach Sonnenuntergang.
Wäre es empfehlenswert die Kanarien für die ersten paar Tage/Wochen mitzubeheizen, wenn ich sie in den sonst unbeheizten Wintergarten stelle? Dann wäre der Temperaturunterschied nicht allzu groß und rasch...
 
Futternäpfe auf den Boden stellen, Vitamine weglassen, Futter auf Hirse und Glanz umstellen.
Kein Grünzeug, kein Eifutter, nur Körnerfutter.
Gruß
 
Vögel sind lichtgesteuert!
In jeder Wetter-App kann man Sonnenauf und - untergang nachsehen.
Heute 8:10 bis 16:30, also 8:20. Da brütet keine Kanarenvögel!
Weniger Licht= weniger Futteraufnahme= Mauser setzt ein= nix mit Eier legen.
Wenn es nicht anders geht, abdecken.
 
Anders herum..8 Std. Licht und täglich Keimfutter läßt sie in den Brutorbit schießen.
Gruß
 
Es sind bekannterweise 3 Faktoren entscheidend:
1. Licht
2. Temperatur
3. Nahrung

Alles soll weniger geben wobei das Licht nicht unter 9 Stunden gehen muss (aber kann) . Auf Kanaren gibt es auch nicht so extreme Tag/Nacht Schwankungen und trotzdem macht Kanarengirlitz eine Pause.
Weniger Grünzeug und die Temperatur runter drehen. Erfahrungsgemäß reicht schon 10 Grad in Verbindung mit anderen zwei Faktoren.
Am besten macht man das nicht alles abrupt sondern langsam innerhalb mehreren Wochen. irgendwann macht die Henne dann Pause von alleine.
 
Hallo,
Ich würde alles Nistmaterial rausnehmen und nur Körnerfutter geben,kamille und keine Vitamintropfen geben. Tageslicht brauchen Kanarien, die sind Licht gewöhnt.Plastikeier reinlegen,vllt.hilft das ja.
 
Hallo, ich schiebe meine Voile're abends 20h in einem dunklen Raum. Wenn mein Pärchen brüten sollte, könnte man entweder Plastik Eier in's Nest legen, oder die gelegten Eier über Nacht in die Gefriertruhe ,bei 18 Grad Minus sind die hin.Danach wieder in's Nest legen, somit fördert mein keinen Nachwuchs. Viel Erfolg. Freddy 2024
 
Hallo, ich schiebe meine Voile're abends 20h in einem dunklen Raum. Wenn mein Pärchen brüten sollte, könnte man entweder Plastik Eier in's Nest legen, oder die gelegten Eier über Nacht in die Gefriertruhe ,bei 18 Grad Minus sind die hin.Danach wieder in's Nest legen, somit fördert mein keinen Nachwuchs. Viel Erfolg. Freddy 2024
Siehe # 11 :zustimm:
 
Thema: Kanarien Henne legt immer wieder von neu Eier.

Ähnliche Themen

A
Antworten
9
Aufrufe
1.211
SamantaJosefine
SamantaJosefine
I
Antworten
3
Aufrufe
1.162
Fleckchen
Fleckchen
K
Antworten
35
Aufrufe
9.044
KanarienWelli
K
Zurück
Oben