Kanarien: Hornschuppen führen zu Flugunfähigkeit?

Diskutiere Kanarien: Hornschuppen führen zu Flugunfähigkeit? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, wir haben seit ca. 1 Jahr 2 Kanarienvögel. Es war eher ein spontaner Entschluss, da eine Arbeitskollegin ausgewandert ist und die Vögel...

  1. cantu

    cantu Neues Mitglied

    Dabei seit:
    27. Juli 2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    wir haben seit ca. 1 Jahr 2 Kanarienvögel. Es war eher ein spontaner Entschluss, da eine Arbeitskollegin ausgewandert ist und die Vögel nicht mitnehmen wollte. Als erstes haben wir ihnen einen größeren Käfig gekauft (der Alte war viiiiiel zu klein) und ihn (unserer Meinung nach) artgerecht eingerichtet (sprich Sitzstangen aus Naturholz und mit verschiedenen Dicken, Platz zum Fliegen, etc.). Die beiden haben sich gut eingelebt, sind aber recht scheu, was bei Kanarien wohl relativ normal ist. Sobald wir von der Arbeit zu Hause sind wird das Türchen aufgemacht und sie dürfen im Wohnzimmer fliegen, nutzen dies aber nicht ausgiebig. Seit einiger Zeit fliegt das Männchen gar nicht mehr und sitzt fast die ganze Zeit auf einer bestimmten Stange. Bevor er sich von dort fort bewegt sieht es so aus, als würde er lange überlegen, ob er es überaupt wagt. Auch wenn er auf dem Boden sitzt zögert er lange, bevor er auf einen Ast flattert. Richtig fliegen tut er nicht, ich würde es eher "panisches Flattern" nennen. Er frisst noch normal, badet aber auch nicht mehr. Auch sonst macht er einen gesunden Eindruck, keine Atemgeräusch, keine starkes Atmen, keine Veränderungen der Flügel oder seltsames Halten der Flügel, im Moment auch keine Mauser. Bei genauerer Betrachtung haben wir an den Beinen und Zehen Hornschuppen erkennen können, ich kann allerdings nicht mehr sagen, ob sie diese schon hatten, als wir sie bekommen haben. Diese Hornschuppen sind bei beiden Vögeln vorhanden, und soweit ich das im Internet nachlesen konnte, treten sie bei Finken häufiger auf, normal jedoch im höhrern Alter. Wie alt die beiden genau sind weis ich leider auch nicht, es müssten 3-4 Jahre sein.
    Nun meine Fragen:
    - muss man Hornschuppen auf jeden Fall behandeln? Da die beiden, wie schon erwähnt, recht scheu sind, möchte ich ihnen den Stress des Fangens eigentlich ersparen.
    - können die Hornschuppen die Ursache für die Flugunfähigkeit sein? Das Weibchen verhält sich übrigens normal, obwohl es auch Hornschuppen hat und diese bei beiden gleich stark ausgebildet sind.
    - ist ein TA-Besuch zu empfehlen? Hierzu müssten die Vögel wieder eingefangen werden und es gibt in der Nähe keinen Vogelkundigen TA.

    Vielen Dank schonmal für eure Hilfe!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Die Hornschuppen beeinträchtigen das Fliegen eigentlich nicht. Vielleicht ist der Hahn einfach zu dick? Um das festszustellen, müsste man ihn allerdings doch mal in die Hand nehmen. Ist der Kot des Hahnes normal?
     
  4. cantu

    cantu Neues Mitglied

    Dabei seit:
    27. Juli 2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Meiner Meinung nach ist er nicht zu dick, er hat in etwa das selbe Volumen wie das Weibchen. Ich musst ihn vorgestern in die Hand nehmen, da er sich mit dem Füßchen in einem Seil verfangen hat (das wir danach sofort aus dem Käfig eintfernt haben), da kam er mir auch nicht sonderlich "gepolstert" vor. Über den Kot kann ich im Moment nichts sagen, werde mir das heute abend aber mal genauer anschauen.
     
  5. Rasti

    Rasti Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Juni 2004
    Beiträge:
    5.068
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Bayern - München
    Kannst Du mal ein Foto reinstellen ?
     
  6. #5 IvanTheTerrible, 27. Juli 2011
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Wenn man ihn schon in der Hand hat, das Bauchgefieder auseinander blasen.
    Das sagt einem dann fast alles über den Gesundheitszustand des Vogels.
    Notfalls stellt man dann ein Foto ein, dazu Bauchgefieder anfeuchten und zur Seite schieben.
    Handschwingen kontrollieren, ob Federn abgebrochen sind oder fehlen.
    Ansonsten hört sich das aber eher nach Koordinationsschwierigkeiten an, wenn der Vogel Probleme hat sein Ziel nicht mit ein paar Flügelschlägen zu erreichen.
    Ivan
     
  7. cantu

    cantu Neues Mitglied

    Dabei seit:
    27. Juli 2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ich werde heute abend ein paar Fotos schießen und sie hier einstellen, auch von den Füßen.

    @Ivan: Er macht eifach keine ordentlichen Flügelschläge, sonder mehr kleine, schwache. Koordinationsschwierigkeiten klingt nach einer Erklärung, denn dann sind mehrere kleine Schläge natürlich besser, um die Richtung schneller ändern zu können. Mal schaun was er heute abend so treibt, wir sind leider beide den ganzen Tag auf der Arbeit. Wenigstens frisst er normal...
     
  8. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Was genau frisst er denn? Also, wie ist das Futter zusammengesetzt? Ich bin noch nicht ganz von dem Gewichtsgedanken weg ;).
     
  9. cantu

    cantu Neues Mitglied

    Dabei seit:
    27. Juli 2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    @Moni: Klar, ich bin für jede Idee zu haben, so lange es dem Vögelchen hilft :-).
    Wir füttern von Activa "Alles Gute" für Kanarienvögel. Hier die Zusammensetzung:
    Kanariensaat , Rapssamen, Haferkerne (geschält), Leinsamen, Hirse weiß, Wildsämereien,Premix Granulat, Früchteextrudat, Bäckereiprodukte, Hirse rot, Vogelgrit, Negersamen, Hanfsamen

    Inhaltsstoffe:
    Rohprotein: 16,0 %
    Rohfett: 15,9 %
    Rohfaser: 6,8 %
    Rohasche: 4,0 %
    Phosphor: 2,5 g
    Kalzium: 6 g
    Kupfer: 6,4 mg (als Kupfer –(II)-Sulfat, Pentahydrat):

    Zusatzstoffe je kg:
    Vitamin A: 8 000 I.E.
    Vitamin D3: 1 030 I.E.
    Vitamin E: 30 mg
    L-Ascorbyl-2- polyphosphat: 50 mg (stabilisiertes Vitamin C)
    Vitamin B2: 0,5 mg
    Vitamin B1:0,3 mg

    Alle 2 Tage wird das Futter im Napf ersetzt.
    Zusätzlich gibts ab und zu gekochtes Eigelb, natürlich Gemüse (etwas Gurke, Salat, ....) und manchmal Obst (hauptsächlich Apfel und Birne).

    Ich hoffe das ist in Ordnung, die Vögel mögen es und fressen auch alles davon. Oder sind zusätzliche Vitamine nötig?
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 1941heinrich, 27. Juli 2011
    1941heinrich

    1941heinrich Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Dezember 2006
    Beiträge:
    2.538
    Zustimmungen:
    217
    Ort:
    Wagenfeld
    Hallo,Hornschuppen an den Beinen beeinträchtigen nicht das " Fliegen " sollten aber trotzdem behandelt werden.Dies kann durch vorsichtiges einreiben (einmassieren ) mit Balistoloel oder ähnlichen vom TA verschriebenem Oel passieren.
    Wenn die Beine eingerieben sind kann man die Schuppen nachher abstreifen.
    Aber das mit mit dem Fliegen nichts zu tun,es sei denn ihm bereitet das "Landen " Schwierigkeiten.Würde Ivans Gedanken aufnehmen und baldigst Kotproben nehmen.Fotos kannst Du trotzdem eingeben aber bedenke manchmal ist jeder Tag wichtig.
    Gruß Heinrich HP i.Profil
     
  12. cantu

    cantu Neues Mitglied

    Dabei seit:
    27. Juli 2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen!
    Es gibt positive Nachrichten! Ich habe mir unser Sorgenkind gestern nochmal genau angeschaut und dabei ist mir aufgefallen, dass eine Kralle seltsam wächst, sie hatte sich schon gekringelt und unter eine andere Zehe geschoben, so dass man sie gar nicht gesehen hat. Wir haben ihn dann aus dem Käfig geholt und erst mal die Kralle geschnitten. Danach war er etwas geschafft vom Stress, ist aber zwischen einigen Ästen hin und her gehüpft, was er vorher nicht getan hat (da ist er immer direkt hektisch geflattert). Auch heute morgen hat er sich hüpfend von Ast zu Ast bewegt, anscheinend hat ihm der Nagel Schmerzen bereitet und er wollte deshalb nicht hüpfen und wegen der Landung eben auch nicht fliegen. Gestern abend, vor dem Krallenschneiden, war er durchgehend aufgeplustert, heute morgen sah er ganz entspannt aus und war nicht aufgeplustert. Wir werden das ganze weiter beobachten, Fotos werde ich auch noch einstellen (wollte ihn gestern nicht noch mehr stressen, mache heute Bilder).
    Vielen Dank für eure Antworten!
     
Thema:

Kanarien: Hornschuppen führen zu Flugunfähigkeit?

Die Seite wird geladen...

Kanarien: Hornschuppen führen zu Flugunfähigkeit? - Ähnliche Themen

  1. Hallo ich bin neu hier. Wie sieht das aus mit Krallen schneiden bei Kanarien Vögel?

    Hallo ich bin neu hier. Wie sieht das aus mit Krallen schneiden bei Kanarien Vögel?: Hallo. Muss man bei Kanarien Vögel die Krallen schneiden?
  2. Verhalten von Kanarien - Hahn singt wenn seine Frau schläft.

    Verhalten von Kanarien - Hahn singt wenn seine Frau schläft.: Hallo und guten Abend in die Runde, nach dem ich einige Zeit verschiedene Beiträge hier verfolgt habe und auch mit regem Interesse verfolgt habe,...
  3. Voliere für Kanarienvögel? Maschenweite beim Netz?

    Voliere für Kanarienvögel? Maschenweite beim Netz?: Ich habe derzeit eine Voliere für mein Rebhuhnpaar(Bei Fragen einfach melden).Die ist an den Seiten mit 12.7mm Volierendraht abgedichtet und oben...
  4. Kanarienvögel singen nicht mehr

    Kanarienvögel singen nicht mehr: Hallo, meine Kanarienvögel singen nicht mehr. Es sind 3 Männchen und 3 Weibchen. Sie sind im Sommer draußen und jetzt im Zimmer. Sie sind fitt und...
  5. Flugunfähiger Sperling gesucht

    Flugunfähiger Sperling gesucht: Hallo, Auf diesem Wege, suche einen flugunfähigen Sperlingspapagei. Vielleicht erscheint ihnen das seltsam, aber dies ist meine...