Kanarienvogel ganz neu & krank

Diskutiere Kanarienvogel ganz neu & krank im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hi Ihrs... Muß hier mal eben meinen Frust loswerden. :( Bin richtig traurig, aber auch sauer. Zum einen sauer über meine Entscheidung und zum...

  1. firefly

    firefly Bei mir piept's!

    Dabei seit:
    5. März 2005
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kiel
    Hi Ihrs...

    Muß hier mal eben meinen Frust loswerden. :( Bin richtig traurig, aber auch sauer. Zum einen sauer über meine Entscheidung und zum Anderen ziemlich sauer auf das Zoogeschäft, wo ich mir am Freitag einen neuen Kanieren Hahn gekauft habe.

    Mein neuer Hahn (Wilbur) ist krank. Was es genau ist, werd ich erst Montag morgen erfahren. Denn an meine Pieper laß ich nur noch meinen VK TA ran.

    Jedenfalls hat Wilbur zu weichen und zu hellen Kot (kein klassischer Durchfall), er hustet (das aber erst seit heute Nacht) und er ist seit ich ihn hab ständig aufgeplustert.

    Schon im Zoogeschäft beflog mich ein Hauch von Zweifel ob mit ihm wirklich alles ok is. Die Verkäuferin (die ich schon lange gut kenne und die auch selbst Kanarien hält) meinte er mausere gerade und darum sehe er etwas "zerrupft" aus. Sein After war nicht verklebt (isser bis jetzt auch nich), seine Augen waren klar und er machte einen interessierten und nicht ängstlichen Eindruck.
    Also hab ich ihn gekauft, weil er wirklich bildhübch ist und genau den Farbschlag hat, den ich gerne wollte.

    Ich hätte auf mein Bauchgefühl hören müssen... *grml* Auf der anderen Seite hab ich schon des Öfteren gehört, dass Züchter (Wilbur hat einen richtigen Züchterring) wenn sie kranke Vögel vom Zoohandel zurückbekommen (denn die Zoogeschäfte pflegen in der Regel keine kranken Vögel, weil das Risiko für den Bestand zu groß ist) einfach kurzen Prozess machen... Ich will jetzt um Gottes Willen nicht alle Züchter über einen Kamm scheren, aber ich hab einfach Angst was aus dem Pieper wird, wenn ich ihn ins Zoogeschäft zurück bringe. Denn um ehrlich zu sein, ist er mir schon richtig ans Herz gewachsen. :nene:

    Naja, also hab ich heute Abend hier Großreinemachen betrieben und Wilbur von Charlotte (sie ist ebenfalls neu, aber kerngesund... weil die Hähne von den Hennen im Zoogeschäft getrennt sitzen) getrennt und ich hab dann Charlotte's Käfig ordentlich gereinigt, damit sie sich nicht auch noch ansteckt.

    Charlotte sitzt jetzt weiterhin im großen Quarantänekäfig im Wohnzimmer (was bin ich froh, dass ich die beiden nicht gleich zur Gruppe gelassen hab!!!) und der kranke Wilbur sitzt jetzt außer Reichweite im Krankenkäfig in der Küche, mit Rotlicht inkl. Zeitschaltuhr, damit weder er noch die Rotlichtlampe überhitzen.

    Werd den TA am Montag bitten Wilbur dazubehalten. Das macht der TA häufiger. Hab einfach ne riese Angst, dass er die anderen Anstecken könnte, außerdem hab ich kein Auto und mit dem Bus kann ich mit ihm zu dieser Jahreszeit in seinem Zustand auch auf keinen Fall öfter zum TA fahren. Der TA ist auch ganz schön weit weg... Am Montag fahr ich mit dem Taxi, aber das kann ich mir auch nicht mehrmals in der Woche leisten.

    Drückt mir bitte die Daumen, dass der TA ihn wieder hinbekommt... :(

    Viele gefrustete Grüße von Siri :(
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Hallo Siri,

    Ich finde deine Einstellung in Ordnung. Ich könnte so ein liebes Tier auch nicht einfach zurückbringen.

    Erzähl mal bitte, was der TA gesagt hat.
     
  4. firefly

    firefly Bei mir piept's!

    Dabei seit:
    5. März 2005
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kiel
    Hallo ihrs,

    wollte nur schnell mitteilen, dass Wilbur am Sonntag beim Tierarzt (er war dort immer noch zur Pflege) tot im Käfig lag. :traurig:

    Alle Tests waren negativ, darum geht der TA nun davon aus, das es Leberversagen war, denn der Vogel bekam beim Züchter dieses Farbfutter, was leider dazu führen kann.

    Das ist alles wirklich sehr traurig, aber ihm konnte nicht mehr geholfen werden.
    Es hat mich auch in meinem Entschluß gefestigt die Finger auch in Zukunft von diesem Futter zu lassen, auch wenn die kräftig orangen Kanaries wirklich hübsch aussehen.

    @Samesh... Vielen Dank für deine "Anteilnahme". :o

    LG Siri
     
  5. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Das war mit hoher Wahrscheinlicheit nicht der Grund. War das ein vogelkundiger Tierarzt?
     
  6. Sigrid79

    Sigrid79 Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Juni 2006
    Beiträge:
    3.957
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Jetzt hab ich aber doch Angst gekriegt, hab mir dieses Jahr auch das rote Aufzuchtfutter mit Chantanxanthin (hab ich sicher falsch geschrieben!) gekauft...soll ich mir lieber doch ein normales kaufen?? War schon immer unsicher, ob dieses Futter und dieser Stoff okay ist. Für Aufklärung wär ich sehr dankbar.
     
  7. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    In vernünftigen Maßen ist es okay. Hatten wir schon tausendmal das Thema, musst mal die Suchfunktion bemühen. Nur weil jetzt ein Tierarzt mal ne (m.E. unqualifizierte) Meinung äußert, brauchst Du nicht in Panik zu verfallen! Leberschäden können noch etliche andere Ursachen haben, z.B. zu gut gemeinte fette Fütterung.
     
  8. firefly

    firefly Bei mir piept's!

    Dabei seit:
    5. März 2005
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kiel
    Ich gehe ganz stark davon aus, dass er vogelkundig ist. Er steht ja auch hier in der Liste! :zwinker: Kommentare bei www.vogeldoktor.de

    Das Wartezimmer ist meistens mit Vögeln überfüllt, so einen guten Ruf hat er! :zustimm:

    Muß in den nächsten 2 Wochen eh nochmal hin um neue Medis für meine alte Hündin zu holen. Werd dann nochmal genau nachfragen. Hab bis jetzt nur mit der Tierarzthelferin telefoniert und die muß ja nicht so viel Ahnung wie der TA haben!!! Hab mich da in meinem letzten Posting vielleicht etwas zu undetailiert ausgedrückt!

    Und was denkst du was der Grund ist? Ich mein, woher willst du wissen, dass es nicht doch so gewesen ist? Ist echt nicht böse gemeint!

    Werd einfach demnächst mal berichten was der TA zu berichten hatte... ;)
     
  9. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Weil ich annehme, dass es sich um einen recht jungen Vogel handelt, der noch nicht viel Farbfutter bekommen hat im Leben. Und weil so oft pauschal gesagt wird, das Farbfutter schadet der Leber. Um so schnell dran zu sterben, hätte er enorme Mengen pur fressen müssen, was fast unmöglich ist.
     
  10. sigg

    sigg Guest

    Wieso vermutet? Man sieht doch , ob der Vogel einen Leberschaden hat.
    Ein Blick genügt!
     
  11. #10 1941heinrich, 15. Februar 2007
    1941heinrich

    1941heinrich Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Dezember 2006
    Beiträge:
    2.477
    Zustimmungen:
    199
    Ort:
    Wagenfeld
    Leberschaden?

    Hallo und guten abend.Ich glaube nicht das der Kanari auf Grund des Farbfutters gestorben ist.In geringen Mengen stirbt er nicht daran.Ich kann nur jedem Käufer raten sich den Vogel genau anzusehen und ihn wenigstens einmal in die Hand zu nehmen ihn anzublasen um die Bauchdecke anzusehen.Schon wenn man dann die Leber als schwarzen Fleck(nicht zu verwechseln mit der Krankheit --schwarzer Fleck) sieht die Finger von dem armen Kerl lassen.Man kann sofort am Bauch sehen ob der Vogel gesund ist.Das Problem ist nur die Farbfütterung denn die verfälscht.Ich würde nie zur Farbfütterung greifen und auch nicht solch Vögel züchten wollen.Wozu giebt es denn Möhren oder im Sommer dieverse Grünpflanzen die Rot bzw.eine Orangefärbung bringen und zwar in gesunder Art.
    Es ist schon leider so das wenn ein Kanari aufgeplustert auf der Stange sitzt oder gar auf dem Köfigboden hockt fast immer jede Hilfe zu spät kommt.
    Die Beschreibung des Kotes und der schnelle Krankheitsverlauf läßt bei mir die
    Vermutung einer Vergiftung durch irgendwelche Umstände oder Nahrungsaufnahme zu.Genaueres kann nur eine detailierte Untersuchung bringen.
    Schlimm wenn solch ein kleiner Piepmatz in den Vogelhimmel gehen muß. Ich wünsche Dir schnell einen gesunden Ersatz. Viele Grüße Heinrich
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. firefly

    firefly Bei mir piept's!

    Dabei seit:
    5. März 2005
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kiel
    Vielen lieben Dank Heinrich! :)
     
  14. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Wenn das mal alle beherzigen würden...
     
Thema: Kanarienvogel ganz neu & krank
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. schadet farbfutter meine kanarienvogel

Die Seite wird geladen...

Kanarienvogel ganz neu & krank - Ähnliche Themen

  1. hallo mein Kanarienvögel verliert federn am kopf und sm schnabel

    hallo mein Kanarienvögel verliert federn am kopf und sm schnabel: Hallo mein Kanarienvogel verliert federe am kopf und in bereich schnabel was kann ich tun
  2. 68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause

    68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause: Manni ist seit 6 Jahren bei uns. Er war ein Abgabetier aus Einzelhaltung und hat in der lustigen 4er Gruppe aus ehemaligen Tierheimvögeln seinen...
  3. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  4. Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen

    Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen: Ich habe seit wenigen Tagen ein neues (GB)Ara-Mädchen. Ein ganz tolles und liebes Vögelchen, laut Papieren geboren 04/2017, seit 08/2017 bei...
  5. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...