Kann man frische Zweige unbedenklich geben?

Diskutiere Kann man frische Zweige unbedenklich geben? im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hallo an alle! kann man Wasserfarbe wirklich nehmen? Ich habe die mit dem Vogel (Pel...) drauf. Oder ist Lebensmittelfarbe besser? Diese ganzen...

  1. Pumpf

    Pumpf Mitglied

    Dabei seit:
    10. Oktober 2008
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Monschau (Nordeifel)
    Hallo an alle!

    kann man Wasserfarbe wirklich nehmen? Ich habe die mit dem Vogel (Pel...) drauf. Oder ist Lebensmittelfarbe besser? Diese ganzen E irgendwas haben ja auch nicht gerade den tollen Ruf.

    Und noch eine weitere Frage: Ich habe das große Glück auf dem Land zu wohnen und habe nahezu unbeschränkten Zugang zu Ästen aller Art. Ständig schleppe ich neues Schreddermaterial an und spüle die zum Teil ziemlich großen Äste in der Badewanne schön heiß ab.
    Können dann wirklich keine Milben, Würmer und Pilze oder ähnliches Ungemach übrigbleiben? Ich schrubbe die Äste nicht oder nur wenn es länger nicht geregnet hat noch zusätzlich mit der Bürste ab. Sollte ich das besser?

    Für Antworten wäre ich sehr dankbar.
    Grüße vom Landei
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. spatzel

    spatzel registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    16. Juni 2007
    Beiträge:
    2.699
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    59457 Werl
    Hallo Pumpf,
    ich habe Deinen Beitrag hierher verschoben.
    Da es ja Fragen sind, bekommst Du hier sicher einige Antworten.:zwinker:

    Ich selber biete meinen Agas auch Zweige an. Abgewaschen werden sie von mir auch.
    Alte, verwelkte Blätter entferne ich jetzt im Herbst. Ich schneide immer nur junge Zweige ab oder solche halt, die keine rauhe Rinde haben oder mit tiefen Rillen und sonstige Vertiefungen. Glatte Zweige halt, die ich auch gut reinigen kann. Zweige mit befallen aussehenden Blättern nehme ich nicht.
    Bitte auch keine Zweige nehmen die nicht mehr am Baum/Busch sind, also alte Zweige. Da nisten sich schon eher Schädlinge ein.

    Aber Du wirst aus der freien Natur nie etwas bekommen was garantiert ohne Keime oder Ungeziefer ist. Gesunde Agas kommen damit in der Regel gut klar.

    Bäume die direkt neben Feldern wachsen nehme ich nicht. Sie können überdüngt und oder mit Petizieden belastet sein. :k:k

    LG
    Christine
     
  4. vxsteffen

    vxsteffen Coco+Lores

    Dabei seit:
    7. März 2008
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Idstein
    Hi Pumpf,

    für den ersten Teil deiner Frage sieh mal hier

    Grüssli

    Steffen
     
  5. geoigl

    geoigl -A U T-

    Dabei seit:
    28. Januar 2005
    Beiträge:
    1.141
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Österreich
    hi
    ich habe noch nie einen zweig für meine vögel gewaschen 8o.....
    und werde dies in zukunft auch nicht machen! warum auch???

    lg
     
  6. Danny Jo.

    Danny Jo. Tyrannensklavin

    Dabei seit:
    25. März 2005
    Beiträge:
    1.738
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Pumpf,

    würde auf jeden Fall, immer alle Äste mit heißen Wasser abschrubben wegen Ungeziefer und Co.
    Hmm, :idee: Lebensmittelfarbe ist bestimmt O.k.! aber zur Wasserfarbe kann ich nicht viel sagen, außer ich würde sie nicht anwenden!

    Hallo Georg,

    kann es dir nur empfehlen! "schon wegen der roten Vogelmilbe"
    "Auch ein Rat von Birddoc"!
     
  7. Serafina

    Serafina Guest

    Hallo und guten Morgen,

    ich habe einen eigenen Garten, daher weiß ich, dass da nix gespritzt wird und ich wasche die Zweige auch nicht ab. Klar, wenn ich irgendwelche Blätter sehe, die auffällig sind ( Flecken usw.) dann lasse ich diese zweige, sind ja genug andere da.
    Aber wie Spatzel schon schreibt, gesunde Agas kommen damit ganz gut klar.
    Weiß nicht, ob übertriebene Hygiene ( geht da bloß nicht mit Pril oder sonst was ran, das wäre fatal) hier nicht eher schadet.
    Sollten wirklich mal Tiere ( im Sommer ein paar Läuse) dran sein, spüle ich die mit heißem Wasser ab, aber wirklich nur dann.

    Äste von Autobahnen, Straßen oder gedüngten Feldern nehme ich nicht, würde ich auch nie nehmen.

    Aber in der Natur werden den Agas die Zweige ja auch nicht abgewaschen, klar, die leben normalerweise nicht in einer von Industrie oder von Bauern überdüngten Gegend, man muß halt einfach ein bißchen aufpassen, woher die Äste sind.


    Salatköpfe aus dem Supermarkt gebe ich nicht und diese lehnen meine Agas sowieso ab. Die gehen da einfach nicht ran, während ein Feldsalat aus dem Garten der Hit ist, die warten nicht mal , bis ich den gröbsten Sand abgeschüttelt habe, schon sind sie da.!!:freude:

    Liebe Grüße
    Serafina
     
  8. geoigl

    geoigl -A U T-

    Dabei seit:
    28. Januar 2005
    Beiträge:
    1.141
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Österreich
    ja serafina, dass sehe ich auch so!

    ausserdem danny du müsstest mal die äste sehen die ich für meine agas anschleppe, da bin ich schon froh, dass ich sie durch die tür bringe, in beadewanne oder dusche hätten die nicht platz

    lg
     
  9. Serafina

    Serafina Guest

    Hi Geoigl ,

    danke, dachte schon, ich hätte hier was schlimmes geschrieben, weil ich meineÄste nicht abwasche!!
     
  10. #9 Pumpf, 20. November 2008
    Zuletzt bearbeitet: 20. November 2008
    Pumpf

    Pumpf Mitglied

    Dabei seit:
    10. Oktober 2008
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Monschau (Nordeifel)
    Danke für die vielen Antworte,

    ich werde meine Phantasien dahingehend etwas eindämmen.
    Allerdings klingt das mit der roten Vogelmilbe nicht so toll, obwohl das Temperaturfenster für deren Vermehrung ja recht klein ist und meine Tyrannen sind in der Wohnung.

    Befallene, faulige oder sonstwie unsympathische Stellen mache ich sowieso ab.
    Einmal haben sie in einem Weidenzweig ein winziges Würmchen gefunden, nach kurzem, begeisterten Geschrei wurde er ruckzuck verschlungen.

    Grüße
    Pumpf
     
  11. spatzel

    spatzel registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    16. Juni 2007
    Beiträge:
    2.699
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    59457 Werl
    das ist ja witzig, stell es mir gerade bildlich vor. "lach" Schade, so etwas habe ich noch nicht gesehen.


    LG
     
  12. Danny Jo.

    Danny Jo. Tyrannensklavin

    Dabei seit:
    25. März 2005
    Beiträge:
    1.738
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Ihr,

    bin halt ein gebranntes Kind, mit der roten Vogelmilbe :k
    Würde diese Vampiere nicht mal meinen schlimmsten Erzfeind wünschen und bin deshalb doppelt vorsichtig, was ich gern jeden ans Herz lege!
    Und über Äste sind sie halt mal schnell reingebracht und im Sommer vermehren sie sich so schnell, daß man wirkliche Probleme bekommen kann!

    Lg.Daniela
     
  13. Serafina

    Serafina Guest

    Hallo Daniela,

    an die rote Vogelmilbe habe ich im Traum nicht gedacht. Bisher ist bei mir aber "Gott sei Dank" nix derartiges aufgetreten.
    Man lernt ja nie aus. Kann man die Dinger denn auf den Ästen erkennen?:?
    Ich weiß, ich könnte jetzt im Forum surfen, aber, wie immer baue ich mehr auf Eure Erfahrungen.

    Danke
    Serafina
     
  14. spatzel

    spatzel registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    16. Juni 2007
    Beiträge:
    2.699
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    59457 Werl
    Hallo Serafina,
    man kann die Milbe sicher besser erkennen, wenn sie sich gerade vollgesaugt hatte. Ansonsten sehen sie so aus.

    KLICK

    @ Pumpf,
    ich möchte diese Tiere nicht gerade in der Wohnung bekämpfen müssen. :k
    Draußen ist das sicher einfacher.

    LG
    Christine
     
  15. Pumpf

    Pumpf Mitglied

    Dabei seit:
    10. Oktober 2008
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Monschau (Nordeifel)
    Guten Morgen,

    also gut, in Zukunft werde ich doch noch gewissenhafter abspülen. Und wie Wikipedia mir gerade erklärt, nehmen die Milben auch gerne Menschen als Nahrungsquelle - Vogelhalterkrätze, darauf kann ich dann auch verzichten.

    Ja, das mit dem Würmchen war drollig, als wir ihn endlich auch entdeckten,war er auch schon weg... Aber wenn mal ne Fliege durchs Zimmer kreist, kriegen die Herrschaften Angst und schreien und flattern solange rum, bis man sie erledigt hat. Keinerlei Jagdinstinkt.8(

    Nicht den Kopf hängen lassen bei dem Wetter
    Pumpf
     
  16. spatzel

    spatzel registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    16. Juni 2007
    Beiträge:
    2.699
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    59457 Werl
    Ja Pumpf,
    das mit den Fliegen ist bei unserer Bande auch so.
    Alle Agas sind dann recht schlank und laut.:D:D

    LG
    Christine
     
  17. tilia

    tilia Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. Dezember 2006
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Heulende Hütte
    Seit ich mir mal Kokzidien(Darmparasiten) eingeschleppt hatte, wasche ich jetzt Äste heiß ab, wenn sie zu groß sind, kann man sie mit einem Heißdampfgerät sterilisieren. Ein kleines Risiko bleibt immernoch Grünfutter wie z.B. Vogelmiere aus dem Garten, man kann ja es nur kalt abbrausen. Wir haben so viele Wildvögel im Garten, da ist durchaus Vorsicht geboten.
     
  18. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. #17 spatzel, 21. November 2008
    Zuletzt bearbeitet: 21. November 2008
    spatzel

    spatzel registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    16. Juni 2007
    Beiträge:
    2.699
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    59457 Werl
    Da Milben ein lichtscheues Gesindel sind, lege ich Vogelmiere nach dem Waschen immer noch eine Weile unters Licht. Hoffe so das Risiko noch etwas zu verringern.

    Zweige schneide ich nur an den Stellen wo auch viel Tageslicht hinkommt. Also nicht in dichten Wäldern oder aus dichten Büschen.

    Einen Dampfstrahler bekomme ich nun auch, das ist eine gute Idee tilia damit auch die Zweige zu behandeln.:zustimm:

    Vogelmiere kann man auch selber anpflanzen und in Töpfen an einem sichereren Ort stellen. Balkon, Wohnung usw.

    LG
    Christine
     
  20. BeselM.

    BeselM. Vogel verrückte mit ZG

    Dabei seit:
    11. Juni 2008
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neustadt/Donau
    Hallo,

    wollte mich auch mal kurz meine Meinung zu diesem Thema abgeben.

    Ich behandle meine Äste mit dem Dampfreiniger bevor ich sie in die Volis nehme, denn wie ja auch schon von anderen Usern gesagt, ist mir das Risiko zu groß mir mit Unbehandelten Ästen irgendwelche Parasiten einzuschleppen.

    Bei größeren Zuchtanlagen kann ich es allerdings verstehen, daß die Züchter das nicht machen, aber mir persöhnlich währe da das Risiko einfach zu groß.
     
Thema: Kann man frische Zweige unbedenklich geben?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. papagei frische baumäste geben

    ,
  2. Agaporniden frische Zweige

Die Seite wird geladen...

Kann man frische Zweige unbedenklich geben? - Ähnliche Themen

  1. Herbst und frische Kirschäste vom Nachbarn

    Herbst und frische Kirschäste vom Nachbarn: Wie versprochen. Ich habe gestern die frischen Kirschäste angebracht und meine Geierlein stürzten sich gleich darauf. Nach 2 Std. gab es dann...
  2. Temperatur und frisch geschlüpfter Wellensittich

    Temperatur und frisch geschlüpfter Wellensittich: Hallo und guten Abend Ich brauche bitte Euren Rat Ich habe ein frisch geschlüpften Rainbow Welli Wird er noch weiter gefüttert, wenn man diese...
  3. Gibt es noch irgendwo frische Weidensachen?

    Gibt es noch irgendwo frische Weidensachen?: Ich habe noch große Weidenringe, die ich damals vom Grünschnabelshop gekauft habe. Inzwischen ist an der Stelle die "Körnerbude", k.A.., ob das...
  4. Vogelmiere für wellipaar mit frischen Küken

    Vogelmiere für wellipaar mit frischen Küken: Hallo ich wende mich mit meiner Frage einfach mal hier her da im Wellibereich nichts los ist. Ich hab ein Paar mit im Moment zwei Küken eins von...
  5. Frische Zweige...

    Frische Zweige...: So meine Außenvoliere ist jetzt eine Innenschauvoliere... hab so viele Äste aufgehängt das unsere Birdys zur Gewerkschaft wollten weil sie...