kanrienhahn krächzt, keckert,schnallst

Diskutiere kanrienhahn krächzt, keckert,schnallst im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; was kann der Kanarienhahn haben? wie könnte es behoben werden? seit november 2007 habe ich einen zweiten kanarienhahn in der wohnung, der zuvor...

  1. #1 luetzler elfrie, 9. Januar 2008
    luetzler elfrie

    luetzler elfrie Guest

    was kann der Kanarienhahn haben? wie könnte es behoben werden?
    seit november 2007 habe ich einen zweiten kanarienhahn in der wohnung, der zuvor in einer freilandvoliere großgezogen wurde.
    bei mir ist er zimmervogel zusammen mit einem zweiten hahn (eigenaufzucht). beide vögel können frei im Raum fliegen. Der neue Vogel findet den Käfigeingang sicher wieder, badet sich in einem großem untersetzer fast täglich, kurzum, er läßt keine krankheitszeichen erkennen, auch nicht der zweite hahn, die sich allerdings oftmals um die Sitzplätze in den beiden Käfigen streiten, wobei der ältere vogel sich nicht behaupten kann und dem neuen Vogel den sitzplatz überläßt. Alles scheint gut zu sein.
    Trotzdem, seit Anfang Dezember 07 krächzt der neue vogel unentwegt wobei er den schnabel leicht öffnet. Das schnallzen, krächzen und keckern geht den ganzen tag und in der nacht leise.

    Wer weiß Rat, kennt einen Experten, auch Züchter, im Raum Bonn-Koblenz?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Zeitungsente, 9. Januar 2008
    Zeitungsente

    Zeitungsente Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. September 2007
    Beiträge:
    654
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    68782 Brühl (bei Mannheim)
    Hallo
    Ich kenne mich zwar nicht mit Kanarien asu, aber kann es vielleicht sein, dass er einfach nur balzt, oder mit dem anderen Vogel redet?
     
  4. #3 Andrea 62, 9. Januar 2008
    Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Hallo und willkommen :),
    gut ist die Situation weniger. Du weißt schon, dass die gemeinsame Haltung von Kanarienhähnen zumindest in der Brutzeit (Frühjahr) nicht optimal ist? Sie werden sich dann Revierkämpfe liefern (von seltenen Ausnahmen abgesehen), es kann bis zum Tode des unterlegenen Vogels kommen. Die Vögel stehen dann unter einem ständigen Stress, was das Immunsystem beeinträchtigt und somit zu Krankheiten führen kann. Besser ist dann schon die Haltung in getrennten Käfigen, wie Du schreibst sind ja 2 Käfige vorhanden. Also gut beobachten, ob ein Vogel ständig unterdrückt wird.

    Wenn der Vogel krächzt und auch in der Nacht Geräusche von sich gibt, sind m.M. nach Atemwege u.o. Rachenhöhle angegriffen, es kann eine Infektion mit Bakterien, Pilzen oder auch Parasiten (Luftsackmilben, Trichomonaden) vorliegen. Evtl. ist die Infektion ansteckend für den anderen Vogel, auch wenn sie nicht gleich ausbricht. Genau kann die Ursache nur durch einen Besuch bei einem vogelkundigen TA abgeklärt werden. Vlt. findest Du hier einen TA (Kommentare, falls vorhanden, beachten): http://www.vogelforen.de/showthread.php?t=13040
     
  5. face1

    face1 Vogelmama

    Dabei seit:
    17. Dezember 2007
    Beiträge:
    3.004
    Zustimmungen:
    1
    vll hat er LSM(Luftsackmilben)?
     
  6. Evi1950

    Evi1950 Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. April 2004
    Beiträge:
    1.105
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    21423 in Deutschland
    Verdächtig, dass er nachts Laute macht

    Verdächtig, dass er nachts Laute macht. Spricht echt für eine Luftsack-Entzündung - ,müssen ja nicht gleich Luftsackmilben sein - (diese Entzündung hatte mein Kanari vor kurzem). Sofort zum Tierarzt, 8 Tage separat setzen, Präparat ins Futter, alles wieder okay, Vogel kann zurückgesetzt werden.

    Ich hörte nachts ein leises "Krächsen".

    Jetzt ist wieder Ruhe.

    LG und viel Erfolg, Evi
     
  7. klumpki

    klumpki Vogelgouvernante

    Dabei seit:
    31. März 2006
    Beiträge:
    4.846
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    36129 Gersfeld
    wie sieht es mit der Luftfeuchtigkeit aus?
    Im November war es draussen, wo der Vogel herkommt knackig kalt, ihr habt sicher in der Wohnstube Heizung?

    Beides: trockene Luft und auch noch Wärme begünstigen Atemwegsinfekte!

    Zusätzlich zum vogelkundigen TA Besuch erhöhe doch bitte die Luftfeuchtigkeit! (Nasse Handtücher auf der Heizung oder eine Schüssel mit dampfendem /kochendem Salzwasser in der Nähe des Käfigs aufstellen! Vorsicht wegen Verbrühungsgefahr).

    Eventuell Hähne wegen Krankheit und wegen Stress trennen.
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

kanrienhahn krächzt, keckert,schnallst