Kiki ist Nierenkrank...

Diskutiere Kiki ist Nierenkrank... im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; hallo bin neu hier und zwar komme nich nicht aus Jux und dollerei, sondern weil ich mit einem meiner Wellensittiche letzt beim TA war und er...

  1. Cherrie

    Cherrie Neues Mitglied

    Dabei seit:
    9. März 2008
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mannheim
    hallo bin neu hier und zwar komme nich nicht aus Jux und dollerei, sondern weil ich mit einem meiner Wellensittiche letzt beim TA war und er aufgrund des Kots feststellte, dass sie was an der Niere hat. Nun meine Frage: Was kann ich dagegen tun? Hoöopathie hat nix gebracht und es war nur stress, da ich sie immer fangen musste. ihr verhalten ist ganz normal, frisst ordentlich und trinkt etwas vermehrt.:? Oder könnt ihr mir einen TA in Mannheim empfehlen, der sich mit Wellensittichen auskennt?
    Dankeschön!!!!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Alfred Klein, 9. März 2008
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.425
    Zustimmungen:
    150
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo,

    Bei Nierenerkrankungen ist das Verabreichen von Tyrode - Lösung statt Trinkwasser eine gute Behandlung. Dadurch werden die Nieren duchspült und zusätzlich wichtige Mineralien aufgefüllt welche durch die kranken Nieren verloren gehen.

    Zum Tierarzt muß ich Dir leider sagen daß ich in Mannheim keinen empfehlenswerten gefunden habe.
    Zwei Adressen in der Umgebung hätte ich:

    67098 Bad Dürkheim
    Dr. Dirk Schneeganss
    Weinstrasse Süd 49
    06322 / 5329
    06322 / 620877
    Mo-Fr: 10-12 und 15-18.30 Uhr
    Mi: 10-12-00 und 19-20.00 Uhr
    Sa: 9-11.00 Uhr

    67655 Kaiserslautern
    Dr. med. vet. Uta Westermilies
    Richard-Wagner-Str. 76
    0631-28877

    Dabei ist Dr. Schneeganss der welcher öfter empfohlen wird.
     
  4. #3 charly18blue, 9. März 2008
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.363
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Hallo Cherrie,

    herzlich willkommen in den Vogelforen.

    Ansonsten war Alfred schneller als ich :D, er hat Dir schon das geschrieben, was ich Dir auch geraten hätte.

    Liebe Grüße Susanne
     
  5. #4 Frau Pawelka, 10. März 2008
    Frau Pawelka

    Frau Pawelka Mitglied

    Dabei seit:
    2. April 2005
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo Cherrie,

    bis KA ist es doch von Mannheim gar nicht so weit:

    Tierärztliche Praxis für Ziervögel und Exoten
    Dr. Marcellus Bürkle und Dr. Gerd Britsch

    Am Storrenacker 1b, D-76139 Karlsruhe
    Fon 0721 61 84 280
    www.ziervogel-exotenpraxis.de

    Die Doktores sind sehr empfehlenswert. Grüße und viel Glück, Anja.
     
  6. Cherrie

    Cherrie Neues Mitglied

    Dabei seit:
    9. März 2008
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mannheim
    vielen Dank, dass mit der Lsg. werde ich auf jeden Fall ausprobieren! Können das meine anderen 2 auch sorglos trinken? Die leben ja zusammen in einer 3er WG...:)
     
  7. #6 Alfred Klein, 10. März 2008
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.425
    Zustimmungen:
    150
    Ort:
    66... Saarland
    Ja, das ist völlig unbedenklich.
    Hast Du das Rezept für die Tyrodelösung?
    Noch was, wenn Du eine Briefwaage hast oder eine elektronische Küchenwaage kannst Du Dir nur die trockene Mischung in der Apotheke beschaffen und selber mit destilliertem Wasser anmischen. Das ist erheblich preisgünstiger als die fertige Lösung zu kaufen.
     
  8. klumpki

    klumpki Vogelgouvernante

    Dabei seit:
    31. März 2006
    Beiträge:
    4.846
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    36129 Gersfeld
    hier das habe ich aus dem Kanarienforum, scrolle nach unten, da schreibt die Userin Susanne Krüger über ihren vkTA, kannst ihr ja mal eine pn zukommen lassen und nach der Adresse fragen.
     
  9. Addi

    Addi Neues Mitglied

    Dabei seit:
    13. Februar 2008
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    25436 Moorrege
    Wie hat der Tierarzt denn an Hand des Kotes Nierenprobleme festgestellt?
    Wurde auch geröntgt?
     
  10. #9 Frau Pawelka, 10. März 2008
    Frau Pawelka

    Frau Pawelka Mitglied

    Dabei seit:
    2. April 2005
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Anhand des Kotes kann schon auf eine Nierenkrankheit geschlossen werden, allerdings ist - rein visuell betrachtet - der verfärbte Harnanteil, bzw. ein erhöhter Flüssigkeitsanteil signifikant.

    Da gerade letzteres aber auch stressbedingt (Vogel beim Arzt) auftreten kann, sollte eine entgültige Diagnostik mittels Blutbild und zusätzliche Absicherung über ein Röntgenbild erfolgen.

    Grüße, Anja.
     
  11. Luzy

    Luzy Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Juni 2007
    Beiträge:
    1.237
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    vermehrte Flüssigkeitsaufnahme und vermehrtes Harnabsetzen kann auch mit Diabetes einhergehen. Du wirst um eine Blutentnahme nicht drumrumkommen.

    Alles Gute und warte nicht so lange


    Gruß Luzy
     
  12. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Cherrie,

    kann dir Dr. Schneeganss auch nur wärmstens empfehlen. Einer meiner Nymphen hatte auch eine Nierenerkrankung.

    Mein hiesiger TA war so verantwortungsbewusst zuzugeben, dass er nicht wusste, was dem Vogel fehlt, er verwies mich selbst an den anderen Arzt.

    Zu Dr. Schneeganss kommen Papageienhalter von nah und fern. Er untersuchte den Vogel, ließ ihn fachmännisch röntgen (und erklärte mir dabei auch, wie wichtig dabei eine sachgemäße Lagerung des Vogels ist). Auf dem Röntgenbild waren deutliche Nierenveränderungen durch eine Entzündung zu sehen.

    Er konnte meinen Vogel jedenfalls heilen.

    Allein durch eine Kotsichtung kann man m.E. keine endgültige Diagnose stellen, es gibt zu viele Krankheiten beim Vogel, die mit Kotveränderungen einher gehen.

    Drücke dir die Daumen, dass dein Vögelchen bald wieder gesund wird.

    PS: hier kannst du meine Erfahrungen mit Dr. Schneeganss nachlesen:
    http://www.vogelforen.de/showpost.php?p=108616&postcount=42
     
  13. Addi

    Addi Neues Mitglied

    Dabei seit:
    13. Februar 2008
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    25436 Moorrege
    Die Blutwerte bei Vögeln sind oft erst bei schweren Organschäden auffällig.
    Eine meiner Nymphenhennen litt auch unter andauernder Polyurie bei unauffälligen Blutwerten. Auch eine Röntgenuntersuchung brachte keinen eindeutigen Befund. Nach ihrem Tod wurde dann eine hochgradige Leberzirrhose festgestellt. Die Nieren waren völlig in Ordnung.
    Trotzdem würde ich in diesem Fall zu einem Spzialisten für Ziervögel gehen.
    Die Aussage "Nierenschaden" nur an Hand des Kotbildes ist wenig befriedigend (um es mal höflich auszudrücken).
     
  14. buteo

    buteo Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Dezember 2005
    Beiträge:
    2.876
    Zustimmungen:
    1
    da kann ich mich nur anschließen, wir gehen da sogar mit unseren Greifvögeln hin.liebe Grüße,buteo
     
  15. #14 animalshope, 11. März 2008
    animalshope

    animalshope Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. Dezember 2007
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    665.. in der Pfalz
    wir gehen da auch schon ein paar jahre hin...waren auch immer zufrieden,besser als beim normalen tierarzt,der kennt sich meist sehr schlecht mit vögeln aus...
    aber seit letztem jahr rupft sich unser mädel und es fallen ihm schon seit 2-3 jahren immer wieder die federn am kopf aus...also wollten wir mal die meinung eines andren arztes hören und der hat festgestellt,das unsre beiden papas eine zinkvergiftung haben..der wert von unsrem mädel sogar doppelt so hoch,wie er normal sein dürfte....

    ich denke...jeder macht gute und schlechte erfahrungen...

    ich wünsche deinem vögelchen alles gute:o

    liebe grüsschen
     
  16. Cherrie

    Cherrie Neues Mitglied

    Dabei seit:
    9. März 2008
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mannheim
    Danke für die vielen antworten...der TA hat nur anhand des Flüssigen Urinanteiles und aufgrund der Tatsache, dass Kiki mehr trinkt, angenommen, dass sie was mit den Nieren hat.
    Kommt in dei Pulvermischung wirklich destilliertes Wasser rein? Hab immer gedacht, es sei giftig:?
    ansonsten ist ihr Verhalten ganz normal. Der TA meinte auch, dass sie in einem guten Zustand sei, könne sogar noch etwas zunehmen.
     
  17. #16 Alfred Klein, 11. März 2008
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.425
    Zustimmungen:
    150
    Ort:
    66... Saarland
    Nein, das ist nicht giftig.
    Aber pur getrunken nicht sehr förderlich. In Verbindung mit der Pulvermischung ist es jedoch richtig, das steht auch so im Originalrezept.
    Das ist mal wieder so eine Verdachtsdiagnose die mit nichts mit ärztlicher Kunst zu tun hat.
    Du solltest Dir wirklich eine zweite Meinung bei einem vogelkundigen Tierarzt einholen.
     
  18. JAHU

    JAHU Guest

    ich versuchs hier noch einmal

    Wieviel benötigt man ungefähr von der fertigen Pulvermischung für eine Therapie von 2 Rotflügelsittichen? JAHU
     
  19. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. #18 Alfred Klein, 14. März 2008
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.425
    Zustimmungen:
    150
    Ort:
    66... Saarland
    Das kommt ja nun ganz auf die Schwere des Falles an.
    Ich selber hatte die Tyrode - Lösung schon mal zwei Jahre lang gegeben.
     
  21. Cherrie

    Cherrie Neues Mitglied

    Dabei seit:
    9. März 2008
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mannheim
    Kiki ist nun gestorben...*sher traurig bin*
    hatte ihr die Lösung gegeben, Anfangs gings ihr auch besser...aber dann ist sie doch gestorben...
    aber danke für eure Tipps!
    LG
     
Thema: Kiki ist Nierenkrank...
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. www.wellensittich nierenkrank.de

Die Seite wird geladen...

Kiki ist Nierenkrank... - Ähnliche Themen

  1. KiKi Nymphensittich braucht dringend Eure Hilfe

    KiKi Nymphensittich braucht dringend Eure Hilfe: Hallo Forummitglieder, ich brauche bitte dringend eure Hilfe. Von meinem Nymphensittichpärchen ist heute der Hahn verstorben (beim Tierarzt zur...
  2. Kiki

    Kiki: Hallo Edelfreunde Möchte Euch das nur zur Info reinstellen Hoffe der Link fkt. auch ohne Anmeldung...
  3. Wellensittich hat eine Nierenkrankheit

    Wellensittich hat eine Nierenkrankheit: Hallo zusammen, wir haben zwei Wellensittiche. (Grün = Burli und Gelb = Zitrönchen) Der grüne hat in letzter Zeit einen merkwürdigen Kood, er...
  4. Kiki beisst alles an

    Kiki beisst alles an: Hallo, mein Graupapagei ist 13 Jahre alt. Ich bin in eine Wohnung mit ihm umgezogen, wo er nun alles wie Türen, Schrankbeine, untere Schubladen...
  5. Kiki + Erika

    Kiki + Erika: Hallo, keine 3 Wochen ist Erika nun bei uns und man kann nun fest behaupten, dass ein neuer Lebensabschnitt für sie angefangen hat. Die...