kleine Neuigkeiten von Otto+Annie

Diskutiere kleine Neuigkeiten von Otto+Annie im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; nun kennen die 2 sich schon bald ein Jahr(Im März).Ich weiß zwar das es bei Grauen sehr lange dauern kann,aber irgentwie hatte ich immer weniger...

  1. #1 Katrin Timneh, 17. Januar 2009
    Katrin Timneh

    Katrin Timneh Registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    27. Januar 2007
    Beiträge:
    930
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    31246 Lahstedt
    nun kennen die 2 sich schon bald ein Jahr(Im März).Ich weiß zwar das es bei Grauen sehr lange dauern kann,aber irgentwie hatte ich immer weniger Hoffnung,das die 2 sich mal verstehen würden.An eine Verpaarung glaube ich nicht wirklich.Aber mal sehen.
    Annie ist immer noch ,,scharf "auf ihn.Otto hat sich das beißen nach ihr so gut wie aufgegeben.Manchmal bekommt er einen Rappel,das wenn sie ihm zu nahe kommt er noch mal nach ihr hackt.Das passiert höchstens1-2 mal im Monat.Früher war es täglich.Ich bin mir sicher das er es nur aus Angst macht.Annie ist seit dem vorsichtiger geworden,sucht aber ständig seine Nähe.Leider haben die 2 immer noch ihre Trennwand,da ich mir ziemlich sicher bin,das Otto noch seine Rückzugsmöglichkeit braucht.
    Heute machte ich diese Bilder und schöpfe wieder Hoffnung.Was meint ihr,besteht noch die Chance,das die 2 mal sich doch mal lieben oder wenigstens mögen?
    auf dem 2.Bild wird Zeitung geschreddert
    auf den anderen beiden gedöst
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Katrin,

    so nah wie die beiden mittlerweile zusammenhocken und gemeinsam schreddern, denke ich schon, dass da durchaus noch Hoffnung besteht. Bei manchen dauert es halt wirklich weit über ein Jahr, bis der Funke richtig überspringt :zwinker:.
     
  4. #3 Karin Konrad, 17. Januar 2009
    Karin Konrad

    Karin Konrad Mitglied

    Dabei seit:
    13. März 2008
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Villingen-Schwenningen
    Du bist in der gleichen Lage wie ich ,habe bis jetzt auch immer wieder die
    Trennwand dazwischen gemacht weil sie sich immer gestritten haben.
    Leider bekam ich wie immer so gut wie keine Ratschläge hier im Forum ausser
    2 .In der Nacht kommt die Trennwand wieder rein.Untertags sind sie zusammen bis jetzt schauen sie sich nicht an jeder sitzt in einer Ecke wenn
    sie sich zu nahe kommen beissen sie sich. Doch sobald die Trennwand da ist
    schnäbeln sie und füttern sich dadurch .So geht das seiteinem halben Jahr
    Ich kann dich gut verstehen.Lieben Gruss Karin
     
  5. #4 Katrin Timneh, 17. Januar 2009
    Katrin Timneh

    Katrin Timneh Registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    27. Januar 2007
    Beiträge:
    930
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    31246 Lahstedt
    @Karin
    Ich weiß nicht was passieren wird,wenn ich die Trennwand rausmache.Sie ist jetzt schon so lange drinn,das ich nicht weiß wann der beste Zeitpunkt wäre,es ohne zu probieren.Otto ging letztens in Annies Volihälfte und fand es auch ganz toll.Als allerdings Annie in seine Hälfte wollte,rastete er bald aus.Also holte ich sie wieder raus und setzte sie auf den Kletterbaum.Währenddessen ging der Herr dann hurtig in sein Revier und alles war in Ordnung.Wenn ein TA bei meinen Vögeln wäre und im Notfall verarzten würde,würde ich die Trennwand rausmachen;).Ich habe Angst,das Otto wieder so doll blutet wie am Anfang als sie sich einmal in die Zehen bißen,was sie seitdem aber nie wieder taten.Seit er mich einmal gebissen hatte(ist ein gutes Jahr her)traue ich mich nicht mehr ihn auf die Hand zu nehmen.Nur im äußersten Notfall würde ich es tun.
    Wann hattest Du denn Deine Trennwand rausgemacht und was passiert,wenn Du sie nachts draußen läßt?Was meinst Du wie ich mich freuen würden,wenn sie wie Deine wenigstens mal schnäbeln würden.Man das wäre Ottos erster Kuß:D
    Deine fühlen sich mit Trennwand bestimmt noch sicherer,deshalb das Schnäbeln durch das Gitter.Durch die Trennwand können sie sich noch mal zurückziehen.
     
  6. Timneh88

    Timneh88 Mitglied

    Dabei seit:
    26. Februar 2008
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24558 Henstedt-Ulzburg
    :zustimm:Hallo Kathrin, laß Dich doch nicht von den beiden süßen unterkriegen.
    Unser Rocky ist ja leider eine HZ, hat also vor den Menschen keine Furcht, er sucht bei uns immer Schutz, wenn Jacko (Y)wieder mal zu stürmisch ist. Ist Dein Otto ein WF? Aber sicher doch sehr auf dich geprägt, oder. Immer noch ein Menschvogel? Wie meine Henne.
    Nur, Jacko will ihren Bruttrieb unbedingt ausleben, aber der Hahn hat Angst. Auch ein Menschvogel.
    Bei Deinen Bildern sehe ich, das beide gelassen sind. Ist ja ein Gitter davor. Aber auch weil da noch ein Kumpel ist. Zuviel Nähe kann dein Otto noch nicht zulassen?
    Vielleicht kannst Du mit dem Klickern versuchen, wenn sie beide draussen, sind Nähe herzustellen. Bei mir klappt das ganz gut.
    Beispiel: ich stelle mich mit dem Nüsschen (ÜLtje) -Behälter vor Ihren Spielbaum und schüttel die Dose, dabei frage ich immer wieder "wer möchte ein leckeres Nüsschen?" Einer kommt immer geflogen. Wird belohnt und angeklickt. Der Zweite traute sich lange überhaupt nicht und bekam auch keine Nuss. Nach 10 Versuchen jeden Tag 3 x , flog Rocky auf meine Schulter. Nun wurde er auch belohnt usw.
    Später haben sie auf dem Spielbaum gleichzeitig aus der gleichen Dose ihr Nüsschen gefischt. Immer noch ein bißchen ängstlich aber imerhin zusammen. Jetzt sitzen beide immer öfter dort Abstand 10cm. Im Käfig ,ohne Trenngitter(habe keins)ist der Sicherheitsabstand noch größer. Der Hahn läßt es noch nicht zu.
    Beissen in die Füsse war auch nur einmal, als sie noch in den Einzelkäfigen waren und einer auf dem Dach des anderen spazierte.
    Danach nie wieder. Es gibt auch was zum Blutstillen. Brauchts Du aber bestimmt nicht. Kommt Otto nicht auf die Hand? Wenn nein bitte unbedingt üben. Hand oder Stock. Ich würde ja mal tagsüber wenn einer anwesend ist rausnehmen und dann immer beruhigend mit den Piepern reden. Die Panikattaken nicht anmerken lassen. Die Vögel merken das sofort. So tun als wäre alles ok.

    Na ja, ich bin ja auch immer noch am Üben mit den beide, gebe aber nicht auf. Die beiden brauchen Sicherheit und die können wir geben, alles andere machen sie dann alleine.

    Ganz liebe Grüße von Rocky, Jackoline und Karin:zustimm
     
  7. #6 Karin Konrad, 17. Januar 2009
    Karin Konrad

    Karin Konrad Mitglied

    Dabei seit:
    13. März 2008
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Villingen-Schwenningen
    Auch ich habe angst Charly anzufassen er hackt nach mir nur mein Mann und
    mein Sohn dürfen ihn anfassen nur mit dem Stock kann ich ihn in den Käfig
    bringen.Bei Lea ist das anderst sie darf ich anfassen.Wenn ich nicht da bin
    Kommt die Trennwand auch wieder rein den einen blutigen Zeh haben wir
    auch schon gehabt.Den Charly steht auf Leas Brust so hat sie keine Chance
    abzuhauen.Im Freiflug erst recht nicht sie kann nicht fliegen er schon.
    Auch ich hatte wie du Panik die Trennwand wegzumachen .Doch mein Mann
    machte das und hat gemeint wen ich so Angst hätte soll ich raus gehen
    irgendwann muss man es wieder versuchen so war es auch so.Lea kletterte
    wie eine verückte im Käfig und Charly hinterher doch irendwann war es ihr
    zu blöd und sie hat zurück gebissen da ging er weg und seitdem läuft es so
    wie beschrieben.Ich kann dich so gut verstehen und bin gespannt auf die
    Antworten die du bekommst. Gruss Karin
     
  8. #7 Katrin Timneh, 18. Januar 2009
    Katrin Timneh

    Katrin Timneh Registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    27. Januar 2007
    Beiträge:
    930
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    31246 Lahstedt
    Hallo ihr 2 Karin´s:D
    schön,das ihr etwas dazu geschrieben habt.
    nein,lass ich nicht.Wir haben Zeit...
    Otto ist ein WF und der Schißer,der voll auf mich geprägt ist.Allerdings versucht Annie auch mich anzubalzen.Nachdem ich ruhig mit ihr am 1. Abend erzählte,ging es schon los.Ich ziehe mich dann natürlich sofort zurück.An Klickern dachte ich auch schon.Habe mir schon alles besorgt.Wetten beim 1. Klick ist mein Otto weg?Momentan kann ich nicht mit Hausschuhen durch die Whg.laufen.Otto kommt sofort angerannt und will den ,,Rivalen" vertreiben:+schimpf.Ich ziehe immer sofort meine Zehen ein.Hoffentlich erwischt er nicht doch einen.Muß mir wohl erst mal neue holen.Dann werde ich es aber mal mit dem Klickern versuchen.Verfressen genug sind sie ja.Das Döschen von Ü...kennen sie auch und kommen sofort an,wenn ich es auch nur mal im Schrank umstelle:D.
    Ich weiß.Trotzdem,wenn man den Schmerz eines Bisses kennt,ist man ängstlicher.Er hatte sich auch so richtig beim beissen,,eingebissen"-immer tiefer.Es blutete nicht doll aber ich hatte einen fetten,tiefen Blutfleck.Ich bekam Otto gar nicht richtig vom Arm ab.Ich war halt so blöd und holte ihn aus seinem Lieblingsfach der Schrankwand.Aber die Schrankwand gibt es ja nicht mehr.Wir haben keine Fächer mehr.Eigentlich könnte ich wieder versuchen ihn auf den Arm zu nehmen,wenn er es will.Ein Stock wird übrigens heftigst angeknurrt und bekämpft.
    Was denn?Ich fragte in der Apotheke mal nach,doch die wußten von nichts.
     
  9. #8 Karin Konrad, 18. Januar 2009
    Karin Konrad

    Karin Konrad Mitglied

    Dabei seit:
    13. März 2008
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Villingen-Schwenningen
    Ja du hast recht mein Mann sagt auch immer ich soll es bei Charly wieder
    versuchen aber ich habe Angst der Biss von letztenmal hat sich eingebrägt
    ich kann mich nicht überwinden.Und das spürt er.Ich nehme mir es immer
    vor doch kurz davor ziehe ich zurück.Bin richtig neidisch auf meinen Sohn
    und meinem Mann.Aber Charly ist unberechenbar .Er hebt mir das Köpfchen
    hin und wenn ich kraulen will hackt er nach mir.Gruss Karin
     
  10. #9 Katrin Timneh, 18. Januar 2009
    Katrin Timneh

    Katrin Timneh Registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    27. Januar 2007
    Beiträge:
    930
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    31246 Lahstedt
    Otto hält mir auch täglich sein Köpfchen zum streicheln hin.Ich beobachte ihn aber dabei,denn plötzlich aus heiterem Himmel beißt er auch nach mir um mir gleich darauf zu zeigen,dass ich weiterstreicheln soll.Hab ich bis heute nicht verstanden.Sein unberechenbares Wesen macht ja alles so kompliziert.Zu Annie ist er ähnlich.
    Aber irgentwann bin ich wieder mutig und probiere es aus ihn auf den Arm zu nehmen,wenn er es möchte.Wenn er mich dann wieder beißt,trau ich mich bestimmt nicht mehr(*traurig bin*).
    Karin Du probierst es auch aus,ja?Mal sehen wer sich zu erst traut.
     
  11. Timneh88

    Timneh88 Mitglied

    Dabei seit:
    26. Februar 2008
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24558 Henstedt-Ulzburg
    Hallo Katrin, wenn er dich beißt, anbrüllen NEIN und eventuell den Schnabel mit Deinem Finger wegschubsen. Der hat wohl überhaupt keinen Respekt vor Dir, oder? Ich tue meinen beiden Banditos nichts aber sie bekommen von mir so einiges zu hören, wenn sie etwas anstellen. Die merken ganz genau was los ist. Wenn ich mal laut werde, sind sie zuerst verduzt und schleimen sich gleich bei mir ein. Nette Töne und Nähe suchen. Sie und ich sind ja auch nicht nachtragend. Das soll nicht heißen, das nicht sofort wieder was angestellt wird. Also anbrüllen nur wenn der Unfug ganz schlimm ist. Meine beißen beide nicht mehr. Mehr Mut meine Dame ist wohl bei Euch angesagt. Wenn Otto merkt, "die hat gar keine Angst, ich muß das wohl jetzt nachlassen sonst kriege ich Ärger", dann hast Du gewonnen. Und immer schön das gewünschte Verhalten heftig verbal belohnen. Du schaffts es bestimmt!!!!!:D
    Liebe Güße karin aus Henstedt-Ullzburg
     
  12. #11 Katrin Timneh, 19. Januar 2009
    Katrin Timneh

    Katrin Timneh Registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    27. Januar 2007
    Beiträge:
    930
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    31246 Lahstedt
    Hallöchen Karin,
    das Wort NEIN haßt er.Manchmal reagiert er brav,ein anderes Mal kommt er aufgeplustert angerannt.Wenn er das tut,streiten wir ne Weile.Letztlich gewinne ich.Wenn er auf dem Boden ist,ziehe ich halt meine Zehen ein und bin ganz mutig und rede auch streng mit ihm.Allerdings wenn wir in Augenhöhe sind,habe ich reichlich Respekt vor seinem Schnabel.
    Ich weiß ich muß da durch und es wieder probieren ihn auf dem Arm zu transportieren.Werde ich auch machen.Aber nicht heute(*Drückeberger*).Wenn er in den Käfig soll,sage ich es ihm.Zu 99%hört er auch,weil er scharf auf die Belohnung ist.Sollte er nicht hören,überrede ich ihn auf den Stuhl zu steigen und dann wird er von mir in die Voli getragen-hihi-ich weiß.Das klappt eigentlich immer.
     
  13. Timneh88

    Timneh88 Mitglied

    Dabei seit:
    26. Februar 2008
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24558 Henstedt-Ulzburg
    HI Katrin, ich lglaube die Grauen muß man auch wei Kinder erziehen. Hast Du Kinder? Hilft vielleicht sich an die Kindererziehung zu erinnern.
    Meine Jacko hat auch ganz lage gebraucht bis sie zu mir auf die Hand gestiegen ist. Mit viel Angst, allerdings habe ich ihr beigebracht, das sie auf Ansage in Ihren Käfig geht. Hat ungefähr
    1/4Jahr gedauert. Nur mit Reden und auf die Käfigöffnung zeigen. Natürlich war die Belohnung jedesmal fürstlich wenn sie es gemacht hat. Geh da mal jetzt rein, sei ein ganz braver Jacko usw.
    Ihr Käfig war für mich tabu, nur saubermachen usw. Sie fühlte sich da besonders sicher. Jetzt klappt das auch, obwohl sie ja seit Juni die Voliere haben ist sie ohne zu murren da reingekletter.
    Übrigens, auf die Hand (Handrücken ist ungefährlicher) steigen ist praktischer als Arm. Oder eben den Stock angewöhnen. Rocky kommt ja immer auf den hingehaltenen Finger und ich kann ihn dann Hintragen wo ich möchte. Ist schon toll. Viel schaut sich Jacko jetz von dem Menschengewöhnen Rocky ab. Sie kommt jetzt auch auf den Finger. Möchte alles machen was Rocky sich traut. War vor 7 Monaten auch nicht so. Ach so, Respekt vor den Schnäbel habe ich auch, aber ich finde man sieht es den Süßen an wenn sie ihre Ruhe haben wollen. Ich laß sie dann in Ruhe.
    Liebe Grüße Karin
     
  14. #13 Katrin Timneh, 19. Januar 2009
    Katrin Timneh

    Katrin Timneh Registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    27. Januar 2007
    Beiträge:
    930
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    31246 Lahstedt
    ja,ich habe 3Kinder.Wenn ich meine Älteste(10 Jahre alt)rufe,kommt sofort von Otto die Antwort:,,N E I N!"Soviel zum Thema Erziehung:D
    Aber ich stelle mir die Schmerzen im Arm ein kleines bisschen weniger vor:o.
    Das mache ich auch,schon aus Respekt vor dem Schnabel.Das Dumme bei Otto ist wirklich,das er ohne Vorwarnung mitten im Streicheln oder reden beißen will.Ich achte natürlich auf seine Pupillen.Wirklich sicher bin ich nur wenn er seine Augen genüßlich beim kraulen schließt.
    Trotzdem der Tag wird kommen,da werde ich es versuchen meinen Vogel wieder wie früher auf dem Arm in die Voli zu bringen.
     
  15. #14 Cooky Hamburg, 20. Januar 2009
    Cooky Hamburg

    Cooky Hamburg Mitglied

    Dabei seit:
    19. Januar 2009
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    22459 Hamburg
    Unsere zwei waren am Anfang in getrennten Käfigen. Ein Käfig war von Anfang an sehr groß in dem dann beide mal sollten. Aber da hat man uns einen Stich durch die Rechnung gemacht. Fast zwei Jahr lang haben wir versucht beide in einem Käfig unterzubringen. Es gab aber immer nur Ärger. Jeder hat seinen eigenen verteidigt. Zuletzt haben wir dann beide Käfige entfernt und einen großen neuen in einer anderen Farbe gekauft. Es wurde alles mit anderem Spielzeug eingerichtet und dann kamen beide von Anfang an ohne Trennwand hinein. Und siehe da, es geht gut. Nur sehr selten wird mal gestritten, aber das ist denke ich auch normnal. Sie sind zwar noch kein Liebespaar (was vielleicht auch daran liegt, dass er noch nicht geschlechtsreif ist), aber sie leben zusammen in einem Käfig und sind nicht allein. Die Hoffnung auf die große Liebe geben wir aber noch nicht auf :trost:
     
  16. Timneh88

    Timneh88 Mitglied

    Dabei seit:
    26. Februar 2008
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24558 Henstedt-Ulzburg
    Hallo Cooky, willkommen hier im Forum. Hast Du auch zwei Timnehs? Wie alt sind sie ? Magst Du ein bißchen über sie erzählen.
    Bei meinen beiden 20,5 und 20 Jahre sieht es auch noch nicht nach Liebe aus, aber sie kennen sich ja auch erst 7 Monate, vertragen sich schon ganz gut. Nur die Angst vom Hahn ist noch sehr groß. Seit wann sind Graue eigentlich geschlechtsreif und woran erkennt man das. Anbalzen? Liebe Grüße Karin aus Henstedt -Ulzburg
     
  17. #16 Cooky Hamburg, 21. Januar 2009
    Cooky Hamburg

    Cooky Hamburg Mitglied

    Dabei seit:
    19. Januar 2009
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    22459 Hamburg
    Hi Karin,
    wir haben zwei Kongo Graupapageieen und 4 Wellis. Bei den Graupapageien ist er fast 3 Jahre alt und sie bereits 12. Die Tiere werden ab ca. 4 Jahren geschlechtsreif. Somit will sie halt schon, aber er weiss eigentlich gar nicht was los ist :zwinker: Beide sind total lieb, sie haben wir über einen Papageienverein als Abgabetier bekommen und ihn über eine Zeitungsanzeige. Er ist eine Quaselstrippe und sie macht gerne Geräusche nach. Wir hoffen halt noch, dass nach der Geschlechtsreife auch so etwas wie Liebe ins Spiel kommt....
     
  18. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo Katrin,

    wie schmerzhaft so ein Biss sein kann, das weiss ich ja aus eigener Erfahrung von Pauli her. Du kennst meine Beiträge zu ihm und Pauli hat anfangs auch wie aus dem Jux einfach gebissen, dass ich Sterne gesehen habe.

    Nur, ich habe mich nicht unterkriegen lassen, bin dennoch immer wieder auf ihn zugegangen und habe ihm immer wieder meine Hand gezeigt (und feste die Zähne zusammengebissen, da ich nie wusste, ob oder ob nicht). Je öfters ich es probiert habe, desto mehr hat Pauli es kapiert, dass meine Hand nicht böse ist und hat sie in Ruhe gelassen.

    Wir sind heute sogar schon soweit, dass ich ihm meinen Finger oder Hand hinhalten kann und er schaut einfach nur danach. Hinundwieder macht er auch mal den Schnabel auf und nimmt den Finger dazwischen, aber total zärtlich.

    Als Pauli mich just for fun gebissen hat, habe ich immer nur ganz streng "Pauli" gesagt.

    Und als Hausschuhe kann ich dir nur Pantoffeln empfehlen, da sind deine Zehen vor Angriffen sicher :D
     
  19. #18 Katrin Timneh, 21. Januar 2009
    Katrin Timneh

    Katrin Timneh Registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    27. Januar 2007
    Beiträge:
    930
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    31246 Lahstedt
    Hi Moni,
    Ich bin schon am überlegen mir die Arbeitsschuhe zu besorgen,die mein Mann trägt.Die haben so schöne Stahlkappen :D.
    Vielleicht noch ein paar schöne Kettenhandschuhe und ....
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo Katrin,

    na, wenn schon, dann richtig. Kauf dir doch gleich eine Ritterausrüstung:D, wenn du schon mit Stahlkappenschuhe im Haus rumlaufen musst.
     
  22. #20 Katrin Timneh, 21. Januar 2009
    Katrin Timneh

    Katrin Timneh Registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    27. Januar 2007
    Beiträge:
    930
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    31246 Lahstedt
    an die Ritterrüstung dachte ich auch schon:D
    Woher bekommt ihr eure eigentlich und was kosten sie so?:zwinker:
     
Thema:

kleine Neuigkeiten von Otto+Annie

Die Seite wird geladen...

kleine Neuigkeiten von Otto+Annie - Ähnliche Themen

  1. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  2. Kleines Loch an der Schnabelwurzel

    Kleines Loch an der Schnabelwurzel: Hallo zusammen... Unser Hahn (Han Solo) hat von seiner Leia mal wieder auf die Muetze bekommen. Wohl deshalb ist da ein kleines Loch (scheint...
  3. Meine 4 kleinen Bei ihrer Abendentspannung

    Meine 4 kleinen Bei ihrer Abendentspannung: [IMG] Hier sind meine kleinen immer zur viert am entspannen wenn ich ihnen Etwas vorsinge. Törki ist ein wenig Skeptisch, weil ich mein Handy...
  4. Welchen kleinen Papagei?

    Welchen kleinen Papagei?: Hallo erstmal, ich will mir bald einen Papagei kaufen.Dieser sollte nicht zu groß sein 20 - 40cm.Außerdem sollte er auh nicht zu teuer sein heißt...
  5. kleine AGA-Großfamilie wegen Krankheit abzugeben.

    kleine AGA-Großfamilie wegen Krankheit abzugeben.: Liebe Forenleser und Vogelliebhaber, seit einigen Monate beobachte ich Euer Forum und habe mir schon viele interessante Infos von der Plattform...