Kleine(r) Schwarm/ Gruppe - 2 oder 3 Pärchen?

Diskutiere Kleine(r) Schwarm/ Gruppe - 2 oder 3 Pärchen? im Sperlingspapageien Forum im Bereich Papageien; Hi, es gibt viele Aussagen im Netz, die meinen, dass man sich immer 3 - nicht 2 Paare an Blaugenicksperlingspapageien zulegen sollte. Stimmt das?...

  1. Jeff

    Jeff Neues Mitglied

    Dabei seit:
    09.10.2020
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    1
    Hi,

    es gibt viele Aussagen im Netz, die meinen, dass man sich immer 3 - nicht 2 Paare an Blaugenicksperlingspapageien zulegen sollte. Stimmt das?

    Ich will zu meinem bestehenden Paar noch ein weiteres Paar holen...

    Käfig 1 ist 1x1x1,80m (BxTxH) und viel Freiflug haben/ hätten die Kleinen.
    Der zweite Käfig ist 70x50x80cm.

    Vielen Dank für die Reaktionen und schönen Nabend!
    Jeff
     
  2. Isrin

    Isrin Forenmitglied

    Dabei seit:
    25.08.2005
    Beiträge:
    9.743
    Zustimmungen:
    2.075
    Ort:
    Mittelfranken
    Hallo Jeff,
    es gibt bei den Sperlingspapageien immer mal Zoff. Bei 2 Paaren trifft es immer die gleichen Vögel, die angegriffen werden. Bei 3 Paaren verteilt es sich besser.
    Dein Käfig ist für 2 Paare aber schon zu klein. Wenn die Höhe die Breite wäre, würde ich sagen "optimal".

    Ich selber halte 6 Paare, aber nur 4 Paare zusammen in einer Voliere. Ein älteres Paar sitzt in einem extra Käfig und ein anderes Paar auch einzeln in einer Flugvoliere, weil sie zänkisch sind.
    Bei Schwarmhaltung sollte man jeden Vogel genau kennen, es könnte sonst zu blutigen Auseinandersetzungen kommen.
     
  3. Jeff

    Jeff Neues Mitglied

    Dabei seit:
    09.10.2020
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    1
    Herzlichen Dank, Isrin.

    Ja nachvollziehbar, hatte ich mir so etwas gedacht.

    Ich werde Sie wahrscheinlich mir trotzdem holen, da Sie derzeit in einer Notunterkunft beheimtat sind (ursprüglicher Besitzer ist leider erkrankt).
    Wie gesagt, zweiter Käfig ist vorhanden.

    Ja, 1,80m Breite wäre echt toll!

    Dir einen schönen Abend!
    Grüße Jeff
     
  4. Isrin

    Isrin Forenmitglied

    Dabei seit:
    25.08.2005
    Beiträge:
    9.743
    Zustimmungen:
    2.075
    Ort:
    Mittelfranken
    Wenn du helfen möchtest und kannst, finde ich das toll!
    Aber bitte nicht zu deinem Paar setzen, dass könnte Mord und Totschlag geben.
    Lass die "Neuen" erstmal 1-2 Wochen in dem kleinerem Käfig und versuche sie dann im Freiflug mit deinen zusammen zu bringen. Wenn du Glück hast, gehen sie dann gemeinsam in einen Käfig.

    Dir auch einen schönen Abend!
     
  5. Jeff

    Jeff Neues Mitglied

    Dabei seit:
    09.10.2020
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    1
    Hi Isrin,

    ja, so ist es auch gedacht. Ich kenn mittlerweile die wildesten Geschichten: Auge ausgepickt, Bein verloren...
    Gute Nacht!

    Grüße J
     
  6. Isrin

    Isrin Forenmitglied

    Dabei seit:
    25.08.2005
    Beiträge:
    9.743
    Zustimmungen:
    2.075
    Ort:
    Mittelfranken
    Hallo Jeff, guten Morgen,
    leider sind das keine Märchen.
    Auch ich mußte das feststellen. Vor Jahren - ich war nicht im Haus - fand ich bei der Heimkehr einen Hahn mit aufgepicktem Schädel in der Voliere und einen anderen Hahn (Rambo), der ihn immer noch biss.
    Ein fürchterlicher Anblick.
    Bis heute ist Rambo nicht mehr schwarmtauglich und sitzt mit seiner Partnerin in einer anderen Flugvoliere. Es ist schade - aber nicht immer kann man seine eigenen Wünsche umsetzen.
     
  7. Jeff

    Jeff Neues Mitglied

    Dabei seit:
    09.10.2020
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    1
    Oh man,

    ich gehe davon aus, dass er davor einen anderen Namen hatte...? Ja, so etwas will man nicht vorfinden!
    Tierwelt - beeindruckend und grausam zugleich.
     
  8. Isrin

    Isrin Forenmitglied

    Dabei seit:
    25.08.2005
    Beiträge:
    9.743
    Zustimmungen:
    2.075
    Ort:
    Mittelfranken
    Nein, er hieß vom 1. Tag als ich ihn holte Rambo.
    Für die 2 stündige Fahrt hatte ich Kolbenhirse mitgenommen und hielt ihn in der Transportbosx in der Hand - mein Mann fuhr.
    Der kleine Vogel machte sich über die Kolbenhirse her und hatte innerhalb weniger Minuten aufgefressen.
    Dann versuchte er aber den leeren Hirsestängen durch das Gitter zu schieben und mühte sich damit ab. Allein, wie er arbeitete überzeugte mich von dem Namen Rambo für ihn.
    Meine Vögel suchen sich alle mehr oder weniger ihre Namen aus :D
     
  9. Jeff

    Jeff Neues Mitglied

    Dabei seit:
    09.10.2020
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    1
    Lass ihn bloß an kein Maschinengewehr ran ... und alleine im Wald aussetzten hat auch nicht gut geendet :D
     
  10. Isrin

    Isrin Forenmitglied

    Dabei seit:
    25.08.2005
    Beiträge:
    9.743
    Zustimmungen:
    2.075
    Ort:
    Mittelfranken
    Keine Sorge, er hat ein festes Wohnrecht hier bei mir! :D
     
  11. Jeff

    Jeff Neues Mitglied

    Dabei seit:
    09.10.2020
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    1
    Hej Isrin,

    morgen ist DER Tag. Käfig ist fertig und mein Partyvolk freut sich auf ... weiteres Partyvolk.

    Die beiden, Olga & Paco, habe schon ausgiebigst den neuen (ihren alten) Käfig inspiziert.

    Ich bin gespannt.
     

    Anhänge:

  12. Isrin

    Isrin Forenmitglied

    Dabei seit:
    25.08.2005
    Beiträge:
    9.743
    Zustimmungen:
    2.075
    Ort:
    Mittelfranken
    Hallo Jeff,
    dann freue ich mich auf Berichte und Bilder!
    Viel Spaß mit deiner 4er Bande
     
  13. Jeff

    Jeff Neues Mitglied

    Dabei seit:
    09.10.2020
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    1
    Ja,
    wie vermutet war die Ankunft des Pärchens "laut".

    Zuerst hatten wir das Problem, dass der große Käfig plötzlich unseren nicht mehr genug war. Der Käfig, der ursprünglich für das neue Pärchen liebevoll zusammengebastelt wurde, wurde bei Ankunft für besetzt erklärt. Unsere waren bereits drin gewesen, hatten gegessen, getrunken und alles was man so macht... Nur mir Mühe haben wir unsere da raus bekommen. Anschließend haben wir das neue Pärchen in den kleinen Käfig reingesetzt. Zu dem Zeitpunkt flogen unsre beiden durch die Wohnung. Kurz nachdem das neue Pärchen gesichtet wurde, begann das Abenteuer:

    Paco, das blaue Männchen,hat sich auf den Käfig gestürzt und wollte die beiden Neulinge angreifen - was für ein Lärm ;). Ich musste ihn per Hand fangen und ihn in seinen Käfig setzen, damit es etwas Ruhe gab. Die Neuankömmlinge waren recht ruhig, waren nicht sonderlcih agressiv. Auch unser Weibchen, Olga, war trotz aufgestellter Haare...Federn recht leise, auch wenn Sie den Paco bei der Aktion unterstützt hatte.

    Das Verhalten wird wahrsdcheinlich normal sein. Die Männchen gelten als besonders agressiv (vor allem unbekannten Männchen gegenüber?)

    Mit der Zeit haben wir zwischen die Käfige einen Sichtschutz/ Decke dazwischen getan - es wurde etwas besser. Hin und wieder landet unser Männchen mit dem Weibchen auf dem Käfig der Neuen und fängt immer wieder "Stress" an, so dass ich ihn, meist händisch, entfernen muss.

    Wir lassen vorerst unsere Neuankömmlinge im Käfig, mal schauen wie die Paare zueinanderkommen...

    Gruß und guten Nacht an alles Gefieder da draussen!
    Jeff
     
  14. #14 Boehmei, 10.12.2020
    Boehmei

    Boehmei Wie ein Lemming...

    Dabei seit:
    29.12.2009
    Beiträge:
    1.019
    Zustimmungen:
    674
    Ort:
    Hamm
    Pass bloß auf, dass sie sich nicht gegenseitig durchs Gitter verletzen wenn sie auf dem Käfig der Neuen landen.
    Auch mit Gitter zwischen kann das arg werden.
     
  15. #15 Sammyspapa, 10.12.2020
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    5.458
    Zustimmungen:
    3.483
    Ort:
    Idstein
    Sowas sollte man vermeiden, Sperlingspapageien beißen sich gern heftig in die Füße. Durchs Gitter fehlen da ruckzuck Zehen. Ihr solltet beide Parteien vorerst mal drin lassen und mit dem neuen Paar beginnen. Wenn ihr zwei Neuankömmlinge in einer unbekannten Umgebung auf Freiflug lasst mit einem so heftig regierendem alten Paar, wird das heftige Kämpfe und Beißereien nach sich ziehen.
     
  16. Isrin

    Isrin Forenmitglied

    Dabei seit:
    25.08.2005
    Beiträge:
    9.743
    Zustimmungen:
    2.075
    Ort:
    Mittelfranken
    Hallo Jeff,
    lass beide Paare für die nächsten 2 - 3 Wocen nebeneinander stehen, damit sie sich aneinander gewöhnen können. Damit habe ich bisher gute Erfahrungen gemacht. Beide Paare gleichmäßig "betüddeln", mit ihnen reden.
    Für mich hört es sich total normal an. Dein alteingesessener "Stinkstiefel" verteidigt sein Revier. Jetzt brauchst du Geduld und Fingerspitzengefühl - aber das traue ich dir zu!.
     
  17. Jeff

    Jeff Neues Mitglied

    Dabei seit:
    09.10.2020
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    1
     
  18. Jeff

    Jeff Neues Mitglied

    Dabei seit:
    09.10.2020
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    1
    Hej Isrin,

    ja, das nebeneinander stehen lassen funktioniert ok. Die waren zusammen fliegen, wobei zusammen fliegen heisst: Ein Paar fliegt weg, das andere hinterher. Die Suchen schon die näche zueinander.
    Du hast es schon ganz richtig beschrieben mit dem "alteingessenem Stinkstiefel". Revier verteidigen. Die haben das selbe Essen in den beiden Käfigen. Natürlich kommen die Stinkstifel auf den Käfig von den neuen uns essen das gleiche, was aus dem Käfig ragt, gerne mit.

    Gruß
     
  19. Isrin

    Isrin Forenmitglied

    Dabei seit:
    25.08.2005
    Beiträge:
    9.743
    Zustimmungen:
    2.075
    Ort:
    Mittelfranken
    Hallo Jeff,
    freut mich, dass ich richtig lag mit meiner Einschätzung.
    Nur aufpassen, dass ihnen nicht nicht kräftig von dem neuen Paar in die Füße gebissen wird.
    Zunächst liest es sich aber gut und ich hoffe und wünsche dir, das du beide Paare zusammen kriegst!
     
  20. Jeff

    Jeff Neues Mitglied

    Dabei seit:
    09.10.2020
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    1
    Die waren eigtl. "ok" zueinander, es ist echt klassisches Revierverhalten. Die Neuen sind sogar kräftiger, lassen sich aber hin und her schubsen. Ja die Füßchen: Das kommt bei denen nicht dazu, die fliegen in der Wohnung ja weg. Größere Sorge hätte ich wenn die zusammen in dem o. beschrieben Käfig sind. Wenn die beiden sich im Wohnzimmer befinden, dann findet jeder seine Ecke. Klar, unsere rücken den Neuen immer wieder auf die pelle, es ist aber OK.
    Ich bin der Meinung, du hast die Lage recht gut verstanden. Ich versuch die beiden zu integrieren. Wäre schon, wenn Sie sich als kleinen Schwarm verstehen würden.
     
Thema:

Kleine(r) Schwarm/ Gruppe - 2 oder 3 Pärchen?

Die Seite wird geladen...

Kleine(r) Schwarm/ Gruppe - 2 oder 3 Pärchen? - Ähnliche Themen

  1. Ist ein Schwarm Agapornide lauter als zwei Agapornide?

    Ist ein Schwarm Agapornide lauter als zwei Agapornide?: Hallo, ich habe aktuell zwei Rußköpfchen. Gern würde ich noch mehr halten. Der Käfig würde das auch her geben. Allerdings würde ich gern wissen...
  2. Hilfe! Rosenköpfchen-Geschwister aus 53937 brauchen Schwarm/Zuhause

    Hilfe! Rosenköpfchen-Geschwister aus 53937 brauchen Schwarm/Zuhause: Hilfe, Notfall! Ich brauche unbedingt einen Schwarm o.ä., der meine Rosenköpfchen-Geschwister aufnimmt! Habe die beiden von Bekannten meiner...
  3. Meine Neuzugänge und Frage zur Schwarmhaltung

    Meine Neuzugänge und Frage zur Schwarmhaltung: Halo ihr lieben, ich bin Tanja und seit Samstag stolze Besitzerin eines Ziegen Pärchens die beiden leben in einer großen Voliere im Wohnzimmer mit...
  4. 40589: Zwei Zebrafinken suchen einen großen Schwarm als neues Zuhause

    40589: Zwei Zebrafinken suchen einen großen Schwarm als neues Zuhause: Guten Tag, Leider muss ich mich letztendlich doch von meinen beiden Zebrafinken trennen. Vor einem 3/4 Jahr hat mein Männchen angefangen die...
  5. Grundsatzfrage Paar oder Schwarm

    Grundsatzfrage Paar oder Schwarm: Hallo Ihr Lieben, ich möchte Euch fragen, Welche Erfahrungen ihr gemacht habt und auch wie ihr es seht. Mein Hahn ist leider verwitwet. Die Suche...