Konservative Graue

Diskutiere Konservative Graue im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, Ich wollte unserem Max mal was Gutes tun und habe ein paar Korkenzieherhaselnussäste besorgt...einen schönen verschnörkelten, den dachte...

  1. Dingens

    Dingens Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. August 2001
    Beiträge:
    1.267
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in Süddeutschland
    Hallo,
    Ich wollte unserem Max mal was Gutes tun und habe ein paar Korkenzieherhaselnussäste besorgt...einen schönen verschnörkelten, den dachte ich mir, gibt die Neue Schlafstange, ich schön alternativ zur alten an dem selben Platz geschraubt.....und??
    Nix! Eher die Kretzte würde der kriegen, als da drauf zu steigen :( ...gepennt hat er woanders...
    Also hab ich mich erweichen lassen und habe die neue Stange woanders eingebaut ( aber trotzdem in die Voliere) und er bekam seine heißgeliebte einfache ( aus was weiß ich denn für ein Holz..aber ausm Wald) Stange und jetzt hat er seine Ruh:~ ..
    Das zum Thema : Konservativ..mal so von mir...
    Gruß Olly
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Buchi

    Buchi Graugeierfan seit 1971

    Dabei seit:
    14. Mai 2003
    Beiträge:
    983
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    86875 Waal
    Das kenne ich auch !

    Unsere Erin war von früher her auch immer nur normale Rundholz-Sitzstangen gewöhnt. Als ich damit angefangen habe, zusätzlich Naturäste im Käfig anzubringen, war es völlig unmöglich für sie, diese auch nur anzuschauen geschweige denn zu betreten.
    Das hat wochenlang gedauert, bis mal probehalber was angeknabbert wurde, und draufsitzen tut sie immer noch nicht oft.

    Odin, unser jüngster, dagegen nimmt neue Sachen gut an; bereits nach wenigen Stunden wird an allem gezupft und rumgespielt.

    Susa ist ein Mittelding aus beiden: manches muß SOFORT untersucht werden, anderes bleibt sträflich geächtet in der Ecke liegen. (wird aber meist später doch noch angeschaut).
     
  4. Utena

    Utena Guest

    Hallo Olly!
    Ja das kenne ich auch nur zu gut obwohl ich immer Naturäste verwende.
    Was glaubst du was los war als ich die ersten äste montierte die etwas wippten und schwankten!
    Einge hat fast der Herzkasper getroffen, als die Äste etwas beim landen nachgaben.
    Inzwischen haben sie sich daran gewöhnt und haben auch ein viel besseren Gleichgewichtssinn entwickelt.
     
  5. #4 Coco´s Boss, 23. Juni 2003
    Coco´s Boss

    Coco´s Boss Guest

    Hi Olly.
    Hatte Peppi mal nen schöneren Ast auf seinem Schlafplatz geschraubt.
    30cm statt 10cm.

    Sooo eine Panik abends..
    Nur Quiek,quiek quiek,schierb,schierb,schierb...

    Der hätte noch um Mitternacht rumgeschrien!

    Musste ihm das alte 10cm Teil abends um halb elf wieder anschrauben...

    Nach drei Minuten war alles wieder gut!
    Kralle hoch und Augen zu!


    Am Samstag hab ich ihnen 4m hohe Korkenzieherweiden in die AV gestellt und sie tuen so als wären sie immer da gewesen...

    Graue Zellen sind manchmal ein Rätsel!

    LG.
    Joe
     
  6. Renni

    Renni Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    537
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bottrop
    ooohhh jaaaa, so'n paar Schisser hab ich auch zu Hause.

    Ich wollten denen mal was gutes für die lieben kleinen Krallen geben - eine Pediküstange - quitschorange:D .

    Mutig bin ich mit dem Teil ins Vogelzimmer spaziert, als die beiden schon aus tiiiieeeffster Seele anfingen zu knurren - sowas hab ich noch nicht gehört. Die totaale Panik.

    Mit dem Ding in die Nähe des Käfigs zu gehen war glatt unmöglich.

    Aber wir sind ja auch nicht doof;) :p - also Racker raus aus dem Zimmer - Stange rein in den Käfig.

    Haben die erstmal gar nicht gemerkt. Abends dann die große Spannung - gehen sie rein - oder kommt die Panik wieder hoch. Wir also abgelenkt - uns vor die Stange gestellt - mit Leckerchen gelockt - Racker drin - Stange auch.

    Da haben die beiden zwar noch etwas doof geguckt und sich in die äußerste Ecke geflüchtet - aber als ich dann morgens "zum Wecken" ins Zimmer kam da sind mit vor Staunen glatt die Augen übergelaufen - Laura (unser größter Schisser) saß fröhlich auf der Stange und hat dort wohl auch geschlafen.

    Na also - geht doch:S
     
  7. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin moin!

    So etwas kennt wohl jeder Grauenhalter!:)

    Nur kann ich einfach kein Muster, vor welchen Veränderungen sie Angst haben: mal wechselt man einen kleinen Ast aus, der ihnen dann scheinbar Angst einjagt, mal kommt ein neuer Großer hinzu und sie tun so, als sei er immer schon dagewesen.
    Aber bei mehreren Grauen ist eigentlich immer einer dabei, der keine Angst hat und deshalb stellt sich das Problem nicht mehr so.
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 Coco´s Boss, 24. Juni 2003
    Coco´s Boss

    Coco´s Boss Guest

    Muss mal kurz erzählen was gestern passiert ist.

    Die zwei haben einen Lieblingssitzplatz.
    Ein Ast im Dachfenster eingeklemmt.
    Wenn ich sie da absetze, sitzen sie da immer ziehmlich lange und labern und gucken in den Himmel.

    Gestern dann, setz sie da ab, und Panik!
    Dierekt wieder weggeflogen.

    Habs nach ner Stunde nochmal probiert.
    Gleiches Ergebnis.
    Fuß auf der Stange und in Panik direkt weggeflogen.

    Hmm , hab doch nichts verändert!

    Ist seit zwei Jahren so!

    Das ging mir nicht aus dem Kopf.
    Was war anders wie sonst?

    Habs rausgekriegt.


    Eine kleine Kreuzspinne hat ein Netz zwischen Sitzstange und Mauer gemacht!

    Sowas hat sie noch nie gestört!

    Sind hundert Netze in der AV.

    Konnte es nicht Glauben das es daran liegen könnte!

    Hab die Spinne aber trotzdem rausbefördert.

    Und siehe da.

    Sie sitzen wieder auf ihrem Lieblingsplatz,als wenn nie was gewesen wäre....

    LG.
    Joe.
     
  10. Renni

    Renni Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    537
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bottrop
    ... oder nehmen wir mal die allseits beliebte Ikea-Kugel - die kleine, nicht das "Riesending".

    Ans Bäumchen gemacht - Johnny - kein Thema drangeflogen, sofort dran geknabbert und versucht zu zerstören.

    Laura hingegen - sie ging tagelang nicht auf das Bäumchen - flog immer wieder hin - nichts zu machen, kurz voher flog sie einen Bogen und haute wieder ab - sie hatte voll Panik. Also haben wir die Kugel wieder abgemacht - und schwupp saß sie auch schon wieder auf ihrem Lieblingsplatz.

    Nun liegt die Kugel da, wo Laura nicht hin soll..:S
     
Thema:

Konservative Graue

Die Seite wird geladen...

Konservative Graue - Ähnliche Themen

  1. mein grauer rennt immer noch weg von mir

    mein grauer rennt immer noch weg von mir: ich habe seit 10 monaten einen Graupapagei - ich mache alles für ihn / riesige Voliere - schaue mit dem ausgewogenen Futter -aber er lässt sich...
  2. Verkaufe Vogelkäfig Montana (Double Finchhouse grau)

    Verkaufe Vogelkäfig Montana (Double Finchhouse grau): Hallo, ich bin mir nicht sicher, ob dieser Eintrag hier richtig ist. Falls nicht kann er gelöscht/verschoben werden. Ich verkaufe zwei Käfige...
  3. Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben

    Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben: Hallo liebe Forumsteilnehmer ich brauche dringend Eure Hilfe. Mein Mann hatte vor Einigerzeit einen Schlaganfall seitdem hat er starke...
  4. Voliere für Graue - Maschenweite Gitter?

    Voliere für Graue - Maschenweite Gitter?: Hallo zusammen, für den Bau einer Innenvoliere hätte ich ein Gitter mit einer Maschenweite von 50 x 75 mm zur Verfügung (vorrätig). Für mein...
  5. Graue Vogelfedern

    Graue Vogelfedern: Liebes Forum, kann jemand aus diesem Häufchen Federn erkennen, welchem Vogel hier wohl sein letztes Stündchen geschlagen hat? Von der Federgröße...