Kranke Vögel nach Zukauf von einer Messe

Diskutiere Kranke Vögel nach Zukauf von einer Messe im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, ich habe in Erfuhrt einige Amadinen gekauft. Schon nach zwei Tagen sind die ersten gestorben. Insgesamt habe ich 18 Vögel gekauft. Als...

  1. rainer112

    rainer112 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    29. Oktober 2015
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe in Erfuhrt einige Amadinen gekauft. Schon nach zwei Tagen sind die ersten gestorben. Insgesamt habe ich 18 Vögel gekauft. Als am dritten Tag ein weiterer verendet ist habe ich Baycox gegeben. Trotzdem ist gestern der letzte verendet. Auch die Vögel die ich schon hatte sind verendet.


    WAS kann dass gewesen sein?


    Wie kann ich mich vor so etwas schützten?

    Danke für eure Hilfe
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. m.a.d.a.s

    m.a.d.a.s halsbandsittiche.de
    Moderator

    Dabei seit:
    27. Juli 2010
    Beiträge:
    1.681
    Zustimmungen:
    28
    Stichwort lautet: Quarantäne.
     
  4. #3 SamantaJosefine, 29. Oktober 2015
    SamantaJosefine

    SamantaJosefine heart for my canaries

    Dabei seit:
    11. September 2014
    Beiträge:
    2.194
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    30***
    Ich würde sagen: Große "Sauerei" (Verzeihung) vom Aussteller, ich würde eine Sektion vornehmen lassen.(Auf Kosten des Ausstellers)

    Quarantäne für die Überlebenden auf jeden Fall.
     
  5. Mephitis

    Mephitis Guest

    Die erste Frage kann dir nur ein Tierarzt beantworten, wenn die toten und auch lebenden Tiere genauestens untersucht werden. Evtl. hast du dir eine Seuche eingeschleppt. Du hast die alten und neuen Tiere nicht von einander getrennt(Quarantäne)?

    Antwort auf die zweite Frage:
    Entweder du gehst direkt zum Züchter und siehst, wie die Tiere dort untergebracht sind, wie und wo Futter und Wasser angeboten wird und wie Temperatur und Licht sind oder du stellst bei Kauf auf einer Börse die entsprechenden Fragen.
    Dann bietest du Futter und Wasser so an, wie die Tiere es gewohnt waren. Umstellen kannst du später immer noch...
    Natürlich fragst du auch, welche Medikamente die Tiere vorher erhalten haben. Wichtig ist auch, die Tiere vor dem Kauf zu checken, wie sie in der Verkaufsbox sitzen, ob die Augen klar sind und ob Kot ok ist bzw. ob der Bauch rot entzündet bzw. aufgedunsen ist.

    M.
     
  6. #5 finchNoa@Barbie, 29. Oktober 2015
    finchNoa@Barbie

    finchNoa@Barbie Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Dezember 2014
    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    125
    Hallo Rainer,

    man das ist ja schrecklich sowas. :nene:. Von Messen/ Vogelbörsen kann man sich immer die verschiedensten Krankheiten einschleppen. (das müssen nicht immer "nur" Kokzidien sein)
    Neue Vögel erst mal unbedingt in einem seperaten Käfig unterbringen möglichst in einem anderen Zimmer und die Tiere beobachten ob irgendwas auffällig ist. Am besten ist als erste Maßnahme, eine Sammelkotprobe bei einem vogelkundigen Tierarzt untersuchen zu lassen.

    Was letztlich zum Tod der Tier geführt hat wirst Du nun nicht mehr rausfinden. Dazu hätte man einen frischverstorbenen Vogel zur Sektion einschicken müssen.
    Hatten die Tiere Durchfall bzw. die Kloake verklebt ? Wie sah der Kot aus ? Waren die Vögel vorher aufgeplustert ? Wo sind/ waren die Tiere untergebracht ?

    Das gleich 18 Vögel in so kurzer Zeit von der Stange kippen ist schon ziemlich ungewöhnlich, entweder war da ein agressiver Keim am Werk, oder vielleicht eine Vergiftung.
    War möglicherweise das Baycox zu hoch dosiert ?

    Eine Frage hätte ich noch, warum wartest Du bis alle Vögel gestorben sind und gehst nicht schon mal eher zu einem vogeldock ? :roll:

    MFG
     
  7. #6 Mephitis, 29. Oktober 2015
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 29. Oktober 2015
    Mephitis

    Mephitis Guest

    Doch!


    Wo stand, dass die 18 gekippt sind? ...ahhh da stand es ....
     
  8. sunny4289

    sunny4289 Stammmitglied

    Dabei seit:
    30. Juli 2015
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mahlow
    hätte da vielleicht auch noch einen verdacht. hatte genau das selbe problem. aber ,,nur,, drei vögel. alle ohne vorzeichen verstorben und gott sei dank noch in der quarantäne weit weg von den anderen. tierarzt hat festgestellt das die hinterkralle der tiere gebrochen war. sprich wildfänge/importe nachträglich beringt. und gerade die afrikaner tragen teilweise einen virus in sich der sich bei denen nicht zeigt, jedoch unsere nachzuchten töten kann. finde jetzt nur den befund nicht mehr wo der name drin stand0l

    verstehe ich auch so das alle verstorben sind:nene:
     
  9. #8 finchNoa@Barbie, 29. Oktober 2015
    finchNoa@Barbie

    finchNoa@Barbie Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Dezember 2014
    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    125
    @ Mephitis "Insgesamt habe ich 18 Vögel gekauft. ... Trotzdem ist gestern der letzte verendet."

    Alles klar ?
     
  10. Mephitis

    Mephitis Guest

    Danke! Musste nebenbei was arbeiten ...
     
  11. #10 Alfred Klein, 29. Oktober 2015
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.415
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Was ich nicht verstehe ist daß die Vögel nur mit Baycox behandelt wurden. Das wirkt ja nur gegen Kokzidien. Die Vögel hatten jedoch offensichtlich was anderes. Ob da nicht eine Behandlung z.B. mit Baytril sinnvoller gewesen wäre? Zumindest hätte man damit eine viel größere Bandbreite von irgendwelchen Erregern erreichen können. Natürlich kann niemand mehr sagen ob das etwas bewirkt hätte jedoch wäre es vielleicht eine größere Chance gewesen.
     
  12. Mephitis

    Mephitis Guest

    hätte, hätte...

    Natürlich ist es nicht doof, gleich mal Baycox zu geben, weil es in vielen Fällen schnell hilft, wenn die Vögel Kokzidien haben. Wenn nicht nach einem Tag Anzeichen von Besserung auftreten, sind es sehr wahrscheinlich keine Kokzidien.
    Schlecht ist es, sich alleine auf Baycox zu verlassen und zu hoffen, dass es hilft. Allerspätestens nach dem 2. Todesfall hätte ich meinen TA aufgesucht und eine Diagnose stellen lassen.

    Wenn alles gegessen ist, das Orakel Vogelforen zu befragen, ist unklug, denn jetzt lassen sich die Tiere nicht mehr retten. Wenn man jetzt weiß, was man hätte tun können, hilft auch nur bedingt weiter, denn die nächsten Tiere, die von der Stange fallen, könnten etwas ganz anderes haben ...
    ...und tschüß
    M!
     
  13. m.a.d.a.s

    m.a.d.a.s halsbandsittiche.de
    Moderator

    Dabei seit:
    27. Juli 2010
    Beiträge:
    1.681
    Zustimmungen:
    28
    Was ich nicht verstehe, wie man an ein verschreibungspflichtiges Medikament kommt, ohne offensichtlich beim Tierarzt gewesen zu sein.
    Und falls es noch "Restbestände" ;) sind, dann frage ich mich warum ein Tierarzt früher so viel davon verschrieben bzw. rausgerückt hat.

    madas
     
  14. #13 Alfred Klein, 30. Oktober 2015
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.415
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo madas,

    Worin soll das Problem liegen an solche Medikamente heran zu kommen? Bei Veterinärmedizin fragt da doch keiner nach. Oder meinst Du wenn ich z.B. Baytril benötige fahre ich zuerst 100Km zu meinem Tierarzt?
     
  15. #14 finchNoa@Barbie, 30. Oktober 2015
    finchNoa@Barbie

    finchNoa@Barbie Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Dezember 2014
    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    125
    Was noch ärgerlicher ist, als das man anscheinend ganz leicht an verschreibungspflichtige Medis kommt, das der Treadegründer der um Hilfe gebeten hat sich nicht mal die Mühe macht,
    auf eventuell noch unklare Fragen zu antworten, geschweige denn das da überhaupt noch eine Reaktion kommt. :roll:

    MFG
     
  16. #15 SamantaJosefine, 30. Oktober 2015
    SamantaJosefine

    SamantaJosefine heart for my canaries

    Dabei seit:
    11. September 2014
    Beiträge:
    2.194
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    30***
    Das empfinde ich auch als ignorant und unfair.
     
  17. m.a.d.a.s

    m.a.d.a.s halsbandsittiche.de
    Moderator

    Dabei seit:
    27. Juli 2010
    Beiträge:
    1.681
    Zustimmungen:
    28
    Das Problem ist, dass Baytril in Antibiotikum ist und Ihr es verwendet wie ein Nasenspray oder Hustenbonbon. Antibiotika sollten nur im akuten Notfall und nach gesicherter Diagnose verwendet werden.
    Ansonsten braucht Ihr Euch nicht zu wundern, dass Eure Geierchen irgendwann alle auf dem Boden liegen. Stichwort lautet: Antibiotika-Resistenz.

    madas
     
  18. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. Selene

    Selene Guest

    Genau so ist es!
     
  20. Axel

    Axel Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. März 2010
    Beiträge:
    1.898
    Zustimmungen:
    50
    Bitte etwas differenzierter!

    Es gibt durch aus heikle Arten, bei denen der Gang zum vk Tierarzt viel zu spät kommt! Da ist es notwendig sofort zu reagieren! Ansonsten kann man sich den Weg sparen.
    Wenn man solche Medikamente zu Hause im Schrank stehen hat, sollte man allerdings in der Lage sein, Symptome schnell zu erkennen sowie diese den jeweiligen Erkrankungen zuordnen zu können.
    Ist man dazu nicht in der Lage, verbietet sich ohne Frage die Haltung und Zucht solcher Arten sowie der Besitz der Medikamente.
    Nun, es ist einschlägig bekannt, dass es diverse Leute gibt, die sogenannte Medikamentenkuren durchführen. In verschiedenen Abständen und mit unterschiedlicher Medikation. Das Hauptargument lautet, wenn wir das nicht machen, fallen die Vögel von der Stange...bzw. die Vögel sind auf lange Sicht nicht ohne diese Kuren lebensfähig.
    Das schlimme ist allerdings daran, und das könnte! hier auch passiert sein, das dem zukünftigen Erwerber dieser Umstand nicht mitgeteilt wird. Aus diversen Gründen...deshalb fragen, fragen, fragen!
    Der steht dann da mit seinem Talent und versteht das massenhafte Eingehen seiner Neuerwerbungen nicht.
    Glücklicherweise findet da ein Umdenken statt, denn viele Leute zeigen wie es auch anders geht. Sie setzen durchaus Antibiotika ein, aber gezielt und nur bei wirklichem Bedarf und sind dazu auch in der Lage!
    Die Gefahr der Resistenzen ist seit Jahrzehnten bekannt, also nichts Neues...!

    Eine Vorverurteilung ist daher nicht angemessen.
     
Thema: Kranke Vögel nach Zukauf von einer Messe
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vogel gekauft nach zwei tagen tod was nun

Die Seite wird geladen...

Kranke Vögel nach Zukauf von einer Messe - Ähnliche Themen

  1. Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?

    Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?: Wie der Titel schon sagt: Ich suche ein Futterhaus zum kaufen, welches ich im Garten aufstellen kann. Freue mich auf alle Vorschläge :)
  2. Eure meinung zu diesem vogel

    Eure meinung zu diesem vogel: Eine traurige geschichte zu der ich gerne eure Meinung horen wurde... vielleicht hat es jemand erlebt oder noch, kennt jemanden der es erlebt...
  3. Vogel gesucht, pfeifender, trauriger Ruf

    Vogel gesucht, pfeifender, trauriger Ruf: Hallo liebe Vogelforen-Community, gerade war ich draußen, ein wenig frische Luft schnappen, hörte und sah ich zwischen Kleiber und Kohlmeise,...
  4. wisst ihr welcher Vogel das ist ?

    wisst ihr welcher Vogel das ist ?: Hallo, meine Freundin War in Schweden und hat folgenden Vogel beobachtet : Kopf = gelblich mit orangefarbenen ,, strichen " Augen = schwarz Hals...
  5. Auswildern von gezüchteten Waldvögeln?

    Auswildern von gezüchteten Waldvögeln?: Ist es möglich, in der Voliere nachgezüchtete Waldvögel auszuwildern? Ich geb mir große Mühe, unseren großen Garten vogelfreundlich zu gestalten...