Küken Fotos

Diskutiere Küken Fotos im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hallo Ihr, weil gerade mal wieder alle Fotos einstellen, und Ihr doch immer alle gerne Fotos anschaut, möchte ich euch unsere Küken Fotos nicht...

  1. queeny

    queeny Guest

    Hallo Ihr,

    weil gerade mal wieder alle Fotos einstellen, und Ihr doch immer alle gerne Fotos anschaut, möchte ich euch unsere Küken Fotos nicht länger vorenthalten. Die Küken sind am 12.02 bis 19.02 geschlüpft.

    Zunächst ein Bild von Nummer 1, kurz nach dem schlüpfen
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. queeny

    queeny Guest

    Hier ein Foto vier Tage später, mit vier Küken
     
  4. queeny

    queeny Guest

    Oh, beim letzten Foto waren nur drei Küken und ein Ei.
    Jetzt ein Foto nach dem Beringen des ersten Küken
     
  5. queeny

    queeny Guest

    Hier ein Foto von Nummer 1 und Nummer 2 (10 und 9 Tage alt)
     
  6. queeny

    queeny Guest

    Hier ist Nummer 1 jetzt 14 Tage alt
     
  7. queeny

    queeny Guest

    Hier ist Nummer 1 18 Tage alt
     
  8. queeny

    queeny Guest

    Und das ist ein Bild von Heute (also Nummer 1 22Tage)
     
  9. queeny

    queeny Guest

    Und noch eins von Heute
     
  10. lilli

    lilli Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. November 2002
    Beiträge:
    1.410
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    23684 Scharbeutz
    toll

    4 küken, glückwunsch!
    und was werden die???
    recht dunkle pfirsiche???
    tolle bilderchen!

    da hab ich fast genau so eine schnute gehabt, der hier ist aber pastellgelb geworden.
     
  11. #10 Papageienfreak, 6. März 2004
    Papageienfreak

    Papageienfreak Guest

    du Glückliche, aber ja nicht die Ringe vergessen...:p
     
  12. queeny

    queeny Guest

    Wir haben sogar 7 Küken und noch vier befruchtete Eier von denen heute noch eins Schlüpfen müßte.
    Die Eltern sind ein wildfarbenes Pfirsichpäärchen (von deren Nachwuchs sind die Bilder) ein pastel dunkelgrünes Schwarzkopfpäärchen und ein Pfirsichpäärchen (Henne pastel grün, Hahn wildfarben).

    Das wildfarbenen Päärchen hat 5 befruchtete Eier gehabt. Die sind auch alle geschlüpft, wir haben nur das letzte Küken zu den Schwarzköpchen gesetz (noch als Ei natürlich). Die hatten nämlich 4 Eier von denen nur zwei befruchtet waren. Und wir waren uns nicht sicher ob es unserer chaotischen Pfirsichhenne gelingt mit so vielen Kindern klar zukommen. Ich denke es war auch besser so, weil eir uns zeitweise schon um Nummer 4 Sorgen gemacht hatten. Aber alle wachsen und gedeihen.

    Die Kücken und Adoptivküken der Schwarzköpfchen sind alle noch etwas kleiner. Das letzte habe ich erst Vorgestern beringt, da war es 11 Tage alt. Von denen haben wir noch gar keine Fotos gemacht, weil die Henne immer gleich besorgt ist wenn man den Nistkasten aufmacht und dann nachsehen kommt was da mit ihren Küken passiert. Unsere Schwarzköpfchen sind sowieso schüchterner und sensibler als die Pfirsichköpfchen und deshalb wollen wir sie beim Küken groß ziehen so wenig wie möglich stören, bevor sie es sich anders überlegen und uns die Arbeit machen lassen.
    Unser zweites Pfirsichpäärchen hat erst später mit dem Eierlegen begonnen. Die Henne ist kurz nachdem sie ein ganz tolles Nest gebaut hat krank geworden. Sie hatte ein Leberproblem und hat dagegen vom Tierarzt alle zwei Tage zwei bis drei Spritzen bekommen. Sie hat zwischendurch das Selberessen völlig eingestellt und sich nur noch von ihren Hahn füttern lassen. (Waren wir froh das der das auch gemacht hat) Sie hat dabei auch ein paar Gramm abgenommen. Aber irgendwann hat sie dann wieder zugenommen und der Tierarzt und wir meinten das es ihr wieder gutgeht. Dann wurde sie übermütig und hat sich auch noch einen Zeh in einer Wäscheklammer geklemmt. Irgendwie muß es ihr gelungen sein gleichzeitig ihren Zeh in die Klammer zu stecken und die Hirse aus der Klammer herauszuziehen. Wir waren dann wieder mal beim Tierarzt und es gab wieder eine Spritze (gegen die Schwellung). Zum Glück war der Zeh nicht gebrochen. So und dann saß diese Henne 2 Tage später plötzlich total aufgeplustert vor ihrem Nistkasten und wippte mit dem Schwanz. Wir haben schon überlegt, was sie jetzt wieder haben könnte, aber da hatte sie gerade einfach nur ein Ei gelegt. Ich hatte eigentlich gedacht, das ein Vogel bei soviel Streß eher keine Eier legen würde. Inzwischen sind es 4 Eier, die alle befruchtet sind. Wenn die dann schlüpfen gibt es auch wieder Fotos, weil diese Henne echt Streß resistent zu sein scheint.
     
  13. #12 Papageienfreak, 6. März 2004
    Papageienfreak

    Papageienfreak Guest

    da ist ja richtig viel los in eurem Zuchtbetrieb... das mit der Wäscheklammer ist schade, es gibt Halterung die gegen sowas sicher sind...


    Man stelle sich eine Gabel mit 3 Spitzen vor.
    Man biege die mittlere Spite in irgendeine Richtung.
    Man klemme den Hirsekolben zwischen die 3 Spitzen... fertig...

    Das ganze gibt es dann in einer abgerundeten Plastikversion...

    Wenn ich das Teil finde, mach ich mal ein Foto davon...
     
  14. lilli

    lilli Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. November 2002
    Beiträge:
    1.410
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    23684 Scharbeutz
    glückwunsch

    fruchtbare gegend!!!!
    da wird ja bald dann richtig leben in der bude sein!
    (habt ihr die alle in der wohnung??)

    wenn das so viele eier sind, ist der große altersunterschied ein echtes problem, da ist so eine pflegeelternschaft ja nicht verkehrt, wenn sie denn klappt.

    viel glück weiterhin!
     
  15. Gunna

    Gunna Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Mai 2001
    Beiträge:
    2.547
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im tiefen tiefen Wald
    Hallo Queeny

    Dass du so viele Junge kriegst und auch noch gar nicht weit von mir weg wohnst ist ganz schrecklich[​IMG] weil ich so für Agas schwärme und doch noch so lange auf welche warten muß - jetzt grübel ich schon wieder über mögliche Hintertürchen nach, wie ich es doch einrichten könnte, aber es geht eben noch lange nicht... [​IMG].
    Bitte zeig weiter Bilder - ja?:0-
     
  16. queeny

    queeny Guest

    Zunächst eine schlechte Nachricht, wir mußten das jüngere von den Schwarzköpfchenküken heute einschläfern lassen. Ich habe heute Nachmittag entdeckt das es so gut wie gar keinen Unterschnabel mehr hat. Nur rechts und links waren noch ganz kleine Stege. Wir haben dann erst mit einem Vogelkundigen Tierarzt telefoniert und ihm das Problem geschildert. Er meinte das es keine Chanze für den Vogel gibt. Wenn ein Schnabel so ein riesen Loch hat, also er fehlte wirklich fast komplett, dann wächst er, jedenfalls hat das der Tierarzt gesagt, nicht mehr nach. Wir haben dann noch einen anderen Tierarzt angerufen, der uns das ganze noch einmal bestätigt hat. Zu dem Tierarzt sind wir dann auch gefahren (weil die Praxis näher ist) und haben den kleinen einschläfern lassen. So mußte er wenigstens nicht verhungern.
    Wieder Zuhause haben wir dann festgestellt, das die anderen beiden Küken in dem Schwarzköpfchenkasten auch verletzungen am Schnabel haben. Aber viel weniger stark, also noch keine Löcher im Schnabel. Wir haben dann erst einmal einen befreundeten Züchter angerufen. Der hat uns erzählt, dass es vorkommen kann, das die Hähne brutal werden und die Küken umbringen wollen. Er meinte das wir wenn wir sicher sind das es der Hahn ist, diesen von der Henne und den Küken für die weitere aufzucht trennen sollen. Er meinte, wenn es der Hahn ist wäre sehr warscheinlich auch die Henne verletzt (bei dem Versuch die Küken zu beschützen). Bei der Henne konnten wir aber keine verletzung feststellen. Er meinte wir sollten die Küken ansonsten einfach zu der anderen Henne setzen. Das haben wir dann auch getan. Wir haben dann ein paar Stunden später geschaut ob die Kröpfe der "neuen" Küken auch voll sind, und es scheint zu funktionieren.
    Die andere Henne hat noch kurz nach ihren Küken gesucht, sich aber schnell damit abgefunden. Und der Hahn wirkte fast glüklich und hat angefangen zu balzen.
    So, aber soviel zu den schlechten Nachrichten. Es gibt nämlich auch gute. Das erste Küken der dritten Henne ist nämlich heute geschlüpft und wohlauf. Von dem gibt es heute noch kein Foto, aber hier ist ein Foto von der 6er Bande.
     
  17. queeny

    queeny Guest

    Hier ist noch ein Foto von heute von unserer Nummer 1
     
  18. Gunna

    Gunna Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Mai 2001
    Beiträge:
    2.547
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im tiefen tiefen Wald
    hey

    hallo Nummer 1
    du bist süüüüß;) !!!!!!:0-
     
  19. lilli

    lilli Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. November 2002
    Beiträge:
    1.410
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    23684 Scharbeutz
    oh, was für eine aufregung!!!
    na, da haben die pk (?) nun mit 6 küken aber viel zu tun...8o

    dann solltest du auch den nistkasten bei den schwarzköpfchen schnellstens rausnehmen, damit die nicht wieder anfangen!
    denn das wäre ja nicht das wahre!:k
    ich drück euch die daumen, dass nun alles gut geht!
    und glückwunsch zum nächsten küken!
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Tubs

    Tubs Guest

    Hallo
    Vorweg, ich bin der Freund von queeny und deshalb schreibe ich Euch den heutigen Stand unserer Vögel.
    Die beiden zusätzlichen Küken hat unsere Pfirsichhenne gut verkraftet. Sie ist noch mehr als vorher mit Füttern beschäftigt, und Ihr Hahn ist letzte Nacht "ausgezogen". War ihn wohl zu voll im Häuschen. Das jüngste Küken, dass ja auch noch ein Schwarzkopf ist, hat totale Narrenfreiheit im Nest. Wenn die anderen einen Haufen bilden, sitzt er obendrauf. Wir haben sogar schon gesehen, wie das älteste Küken den kleinen gefüttert hat.
    Zur Sicherheit haben wir heute noch etwas Aufzuchtfutter zugefüttert, aber wir denken, es müsste auch ohne gehen.

    Die schwarzen Eltern geniessen ihre neue Freiheit und kuscheln den ganzen Tag. Den Nistkasten werden wir ihnen nicht wegnehmen, weil wir alle drei Elternpärchen in einer Voliere halten. Würde der Kasten der Schwarzen fehlen, würden sie sich auf machen, einen neuen zu erobern.
    Wenn die Henne wieder anfangen sollte zu legen, bekommt sie Plastikeier.
    Das ist zwar nicht optimal, sichert aber auf jeden Fall den Frieden.
    Sobald alle Küken flügge sind, verschwinden auch wieder alle Nistkästen.
    Für die Küken haben wir jedenfalls bereits eine neue Voliere angeschaft, in der sie wenn es soweit ist, genug Platz haben, bis sie ein neues Zuhause finden.
     
  22. queeny

    queeny Guest

    So, hier sind mal wieder ein paar neue Fotos (von Vorgestern)
     
Thema:

Küken Fotos

Die Seite wird geladen...

Küken Fotos - Ähnliche Themen

  1. Entwöhnung von Nhymphensittichküken

    Entwöhnung von Nhymphensittichküken: Ich brauche wieder Mal ein wenig Rat. ich habe meinen jetzigen Schwarm inklusive 2 Jungtiere die gefüttert werden müssen von einem Bekannten...
  2. Goulds haben Eier gelegt

    Goulds haben Eier gelegt: Hallo Leute, Bin bei neu hier und habe mir im Frühjahr zwei gouldamadinen Paare geholt. Eines ist jetzt angefangen Eier zu legen, ich meine 4...
  3. Vogelnetzwerk.de Fotos

    Vogelnetzwerk.de Fotos: Hallo! Vielleicht ist es schon jemanden aufgefallen? Es wurden einige Bilder neu eingestellt, die falsch betitelt sind. Wer ist als Modi für die...
  4. Küken Hilfe !!!

    Küken Hilfe !!!: also liebe Leute meine Zebras haben Küken seit ca 2 Wochen. Nach einigen Komplikationen hat sich jetzt alles geregelt (siehe anderen Thread) Aber...
  5. Zebras nehmen Küken nicht mehr an

    Zebras nehmen Küken nicht mehr an: hallo liebe Leute Ich bin ziemlich verzweifelt. Ich habe für meine zwei Zebra Pärchen eine größere voliere bauen lassen (150x70x150). Ein Pärchen...