Kuschelnymph

Diskutiere Kuschelnymph im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo nochmal! Also ich kann euch alle nicht verstehen. Ihr solltet euch mal die Möglichkeit geben und einen handzahmen Nymphen erleben. Es ist...

  1. #41 BoeserENGEL, 18. Januar 2005
    BoeserENGEL

    BoeserENGEL Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    992
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in Deutschland
    nur 5 min?
    das reicht den tiere aber nicht! hoffentlich ist dir das klar.

    meine nymphen sind am anfang auch recht scheu gewesen. abe rich hatte sie schnell an einen ast gewöhnt auf den sie gerne und freiwillig steigen. und damit kann ich sie ganz leicht in den käfig zurücksetzten.
    meine agas fliegen freiwillig in den käfig, wenn sie sehen, dass die nymphen in ihren käfig kommen.

    also ich finde, dass das keine gute ausrede für eine handaufzucht ist.

    meine sehr zutrauliche lucy kommt auch zu mir zum schmusen. (wa sich auch schön finde) aber ich möchte sie nicht jede minute auf mir haben, denn wenn ich mich nicht um sie kümmere, dann zwickt sie mich immer sehr stark, dass es auch schon geblutet hat.
    natrülich muss das bei deinem kleinen nicht der fall sein.
    lucy sitzt sehr viel bei ihrem chip, wenn ich mal nicht im zimmer bin und sie kraulen sich dan gegenseitig. so etwas ist wunderschön zum anschauen.

    ein tier mehr oder weniger macht jetzt auch nix mehr aus.
    versuch ihm doch mal klar zu machen, dass der nymph sich mit niemanden unterhalten kann. denn keiner spricht seine sprache. er soll sich mal in die lage des armen nymphen versetzen. würde es deinem lebensgefährten gefallen alleine zuwischen anderen tieren zu sitzen und ständig nuz zu warten, bis endlich ein mensch kommt, der mal 5 minuten zeit für ihn hat? ein tag besteht immerhin aus 24 stunden. möchte er alleine sein?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Und wir hier können Dich nicht verstehen 0l 0l 0l


    Immer muss der Egotrip des Menschen gestillt werden. Wie es den Tieren dabei geht ist doch sch.. egal :k
    Ob ihn die vielen Stunden die er am Tag alleine ist langweilig ist und schreit und sich vielleicht rupft ist den Mensch doch egal. Hauptsache ein oh wie süß sitzt daheim in der Voliere.
    Hauptsache ich habe ein Schmusetier das keinen Dreck macht und nichts zerstört. Wenn nichts angeknabbertes in Deiner Wohnung sein darf dann gib Deine Vögel ab oder baue ihnen so große Volieren das diese ohne Freiflug ausreichen. Denn egal welche Vogelart es ist er knabbert und schreddert.


    Ich habe 4 Zahme und 4 nicht Zahme. Der Umgang mit den nicht Zahmen ist oft einfacher als wie mit den anderen. Die Scheuen haben gelernt auf bestimmte Kommandos zu reagieren und die anderen wenn sie nicht wollen, wollen sie nicht (fliegen sofort vom Finger wieder runter) dann muss der Kescher her damit sie rein gehen.
     
  4. #43 BoeserENGEL, 18. Januar 2005
    BoeserENGEL

    BoeserENGEL Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    992
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in Deutschland
    nicht jeder nymph muss schreddern.

    meine nymphen haben es am anfang nicht gemacht. erst als die agas es ihnen vergemacht haben, haben sie auch damit angefangen an der tapete zu nagen. und? was ist schlimm daran? hauptsache sie haben ihren spaß. ich möchte dass meine federbälle glücklich sind und es mir auch zeigen
     
  5. Anja12

    Anja12 Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    3.700
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuss
    Du solltest Dir mal die Möglichkeit geben, einen handzahmen Einzelnymphen zu erleben, der geschlechtsreif ist und vor lauter Frust schreit und beißt. Ich hatte ein solches Tier in Pflege, er flog regelrechte Angriffe.
    Abends saß er stundenlang vor seinem Spiegel und bettelte, dass er ihm das Köpfchen kraule. Kein schöner Anblick. Und das Tier ist für seine Besitzer mittlerweile eine große Last, weil er absolut unberechenbar geworden ist. Er hält einem das Köpfchen zum Kraulen hin, und 2 min später hängt er mit seinem Schnabel in Deinem Ohr.

    Ich verstehe Menschen nicht, die wider besseren Wissens ihre Tiere nicht artgerecht halten.

    Und wenn dann die Verhaltensstörungen auftreten, landen diese Tiere im Tierheim. Naja, egal, dafür hatte man dann aber ein paar Jahre lang einen Kuschelvogel, mit dem man seine egoistischen Bedürfnisse befriedigen konnte.
     
  6. #45 Sittichmama, 18. Januar 2005
    Sittichmama

    Sittichmama Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. August 2001
    Beiträge:
    2.123
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hilden
    Besonders schön sind Haustiere die farblich zu Wohmzimmereinrichtung passen. Und gibt es neue Möbel und das Tier passt nicht mehr, gibt es eben ein neues.

    Kleiner Tipp: Vor Inbetriebenahme des Mundwerkes und vor Beginn einer Handlung oder Anschaffung Gehirn einschalten.
     
  7. #46 Nervkrümelchen, 18. Januar 2005
    Nervkrümelchen

    Nervkrümelchen Guest



    Der/die kleine Nysi tut mir sehr leid.
    Wenn Du schon gemerkt hats, dass Du überstürzt gehandelt hast und Dir die Tiere zu viel Dreck machen tu Ihnen doch wenigstens den Gefallen und gib sie in gute Hände und in Gesellschaft.
    Hier findet sich bestimmt jemand, der gerne die Tapete zernagen und den Nysis fliegen lässt.
    Notfalls würde ich mich auch anbieten (ist etwas weit nach Soest glaube ich, aber liesse sich machen, Nummer vier liesse sich bestimmt auch eingliedern, er braucht ja einen Partner).
    Denk drüber nach, tu dem Nysi den Gefallen und ermögliche ihm ein glückliches und möglichst artgerechtes Leben!
    Du sagst ja selbst, das der Kauf ein Fehler war - den Fehler kann man ausbügeln.
    Aber bitte nicht stur sein auf Kosten des Vogels, der kann sich nicht wehren und leidet vielleicht ewig still vor sich hin...


    @sittichmama: wo krieg ich denn die passenden Möbel zu den Nysis? So`n Sofa mit Haube, das wär was, da könnte Bretz einpacken... :D

    Viele Grüsse vom Nervkrümelchen!
     
  8. Marie Sue

    Marie Sue Guest

    Hallo,

    ich nochmal...
    schade, ich hatte gedacht, Du hättest es Dir überlegt. :traurig: Mit Deinem Freund kannst Du doch bestimmt noch reden? Wo Platz für einen Nymphen ist, ist auch Platz für zwei!

    Wenn ich ehrlich bin, ich glaube eher, dass Du es gar nicht willst :( Denn wo ein Wille ist, da ist (meist) auch ein Weg.
    Ich kann mich täuschen, aber dann überzeuge mich bitte vom Gegenteil.

    Wenn Du Deinem Nymphen jetzt keinen Partner holst, begehst Du wirklich einen großen Fehler! Jeder Sittich braucht einen artgleichen Partner; "EIN Sittich ist sozusagen kein Sittich", denn er kann sein arteigenes Verhalten nicht ausleben. Und Wellensittiche können sehr stressig für Deinen Nymphie sein, weil sie viel quirliger sind.
    Ich spreche da aus eigener Erfahrung. Ich musste die beiden Arten zeitweise trennen, damit die Nymphen nicht zu viel Stress litten.

    Nun hast Du auch noch einen handaufgezogenen Vogel, das macht die Sache schlimmer. Denn Dein Vogel ist auf den Menschen geprägt und sieht nun Dich als Partner an, auch sexuel.
    Noch ist er jung und süß, aber warte mal ab... er wird erwachsen und stellt dann seine "Bedürfnisse" -um es mal so auszudrücken.
    Ist das nicht traurig? Ein Vogel, der denkt er sei ein Mensch...
    Diese Bedürfnisse kannst Du ihm nicht befriedigen, so dass er möglicherweise aggressiv werden wird.

    Wenn Du Deinen Nymphi einzeln halten willst, musst Du jetzt Deine Arbeit aufgeben und 24 Stunden zu Hause bleiben. Natürlich musst Du auch fliegen lernen....
    meinst Du, Du willst das wirklich?
    Tut mir leid, wenn ich jetzt ein bisschen sarkastisch werde, ich wollte eigentlich versuchen, es zu lassen- aber bei diesem Thema fällt es schwer.
    Für mich selbst sind damit einige leidvolle Erfahrungen verbunden.

    Je länger Du mit einer Verpaarung wartest, desto schwieriger wird sie werden.
    Je mehr Du Deinen Vogel kraulst und knuddelst, desto mehr wird er Dich als Partner ansehen.
    Hast Du schonmal einen Nymphen volles Rohr schreien hören? Wenn nicht, viel Spaß...
    Er wird schreien, wenn Du alleine auf´s Klo gehen willst. Er wird schreien, wenn Du einkaufen gehen willst....
    Im Prinzip dürftest Du ihn überhaupt nicht allein lassen, weil Du ja sein Partner bist. Jede Minute, die er Dich entbehren muss, leidet er.

    Ach ja, und es kommt auch häufig vor, dass alleingehaltene HZ "ihren Menschen" als Eigentum betrachten. Kann sein, dass Du dann zukünftig keinen Besuch mehr bekommen kannst, weil der Vogel die Eindringlinge angreifen wird. Kann auch sein, dass er gegenüber Deinem Freund aggressiv wird.
    Diese letzten Verhaltensweisen sind drastischer bei großen Papageien, z.B. Kakadus, aber man sollte sich das trotzdem mal vor Augen halten.

    Machst Du gerne Urlaub? Kannst Du dann auch vergessen. Dein Vogel könnte vor Kummer aufhören zu fressen.

    Es muss nicht alles auftreten, was ich beschrieben habe, aber Einiges wird sicher kommen. Noch hast Du Zeit zu handeln und einen anderen Weg einzuschlagen. Und guck mal in die Suchfunktion.

    Übrigens habe ich mal ein paar Tierärzte gefragt (drei um genau zu sein), und sie haben alle gesagt, dass HZ um des Zahmseins willen Tierquälerei ist und dass HZ oftmals nicht so robust sind wie normal aufgewachsene Vögel.
     
  9. nicoble

    nicoble Guest

    Ich HABE Handaufzuchten und ich kann sehr wohl verstehen , was Du meinst.

    Ich hatte keine Wahl was die Aufzuchtsmethode anging , denn hier in den USA werden die Voegel fast alle handgefuettert.

    Allerdings denke ich nicht das man jemals dem Vogel einen Partner ersetzten kann .

    Ich finde das gerade Handaufzuchten einen Partner brauchen - denn diese Voegel sind ja auf Menschen gepraegt und schliessen sich viel enger an den Menschen an als Naturbruten .
    Fuer ein Schwarmtier ist es wirklich nicht toll wenn der Schwarm ( die Menschenfamilie ) dem sie sich zugehoerig empfinden staendig verschwindet , ohne das es folgen kann...
    Naturbruten haben ja gelernt Voegel zu sein - sich selbst zu beschaeftigen - Vogel Dinge zu tun . Handaufzuchten muessen das erst lernen und das funktioniert am bessten mit anderen Voegeln.

    Ich persoenlich haette gerne Naturbruten . Vielleicht wenn ich selber zuechten sollte ...

    Nach einer Studie , haengt es uebrigens nicht davon ab wer die Kuecken fuettert , sondern wie der Kontakt zu Menschen im Kueckenalter war .
    Es reicht vollkommen aus , das die Kuecken Kontakt zu Menschen hatten ( positiver ) - das Fuettern heisst noch gar nichts .

    Ich habe gerade 3 Kuecken mit der Hand aufgezogen ( die Eltern haben nicht gefuettert )- im Geschwisterverband und mit immer jeweils mindestens einem aelteren Vogel im Kaefig.
    Eine der Kleinen ist ganz zahm , ein anderer ist erst jezt nach dem Entwoehnen zutraulicher geworden und ein andere ist eher scheu - ich denke also nicht das Handaufzucht automatisch zahm heisst.
    Ich habe hier eine Handaufzuchtshenne die panische Angst vor Haenden hat, weil sie wohl schlechte Erfahrungen gemacht hat bevor sie zu uns kam.

    Ich wuerde mich deswegen nicht auf Handaufzuchten fixieren - es gibt auch wirklich zahme Naturbruten - fuer den Vogel ist es auf lange Sicht besser als Vorbild einen Vogel zu haben - ansonsten endet es irgendwann wirklich im Begatten der Hand oder totaler Frustration...

    Ich habe ja auch mit einem Nymph angefangen - unserem Happy . Er war ganze 3 Wochen alleine , dann kam Tiger dazu und gleich darauf Picaboo . Trotzdem hat er eine Weile gebraucht um sich an die anderen zu gewoehnen . Er ist extrem verkuschelt aber mitlerweile auch gluecklich mit Tiger verpaart.
    Ich habe den Unterschied sofort gemerkt als Tiger zu uns kam . Happy hat sich gleich doppelt so viel bewegt , ist viel ausgeglichener geworden und hat gelernt sich mit dem anderen Vogel zu beschaeftigen anstatt nach uns zu rufen .
    Weniger zahm ist er deshalb nicht geworden .

    Ich will Dich hier nicht unter Druck setzten oder Dich runter machen .

    Du hast hier Informationen gesucht und von deinem Suessen berichtet und das ist super .

    Ich persoenlich - wie viele hier - habe eben eine starke Meinung zur Einzelhaltung - da koennen Diskussionen schon einmal hitzig werden .

    ich finde aber auch das es bei Diskussionen bleiben sollte - Beleidigungen muessen wirklich nicht sein !

    Auch ich wuerde immer versuchen jemanden von der Paarhaltung zu ueberzeugen - das ist halt meine Meinung - allerdings sind Meinungen oder in deinem Falle eben Lebesumstaende verschieden und ich kann nicht beurteilen , was sich in deinem Fall realisieren laesst oder nicht .

    Ich wuensche Dir und deinem Suessen , dass ihr miteinander gluecklich seid - und insgeheim wuensche ich persoenlich dem Kleinen auch einen Partner - vielleicht ja irgendwann mal ( traeum ...)
     
  10. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Vielleicht sollte man das Wort "zahm" durch "zutraulich" ersetzen......denn das beinhaltet nicht so sehr die Fehlprägung sondern drückt meiner Meinung nach besser aus, was uns der Vogel entgegenbringt: VERTRAUEN
    In unserem Schwarm sind alle 7 mehr oder weniger zutraulich, nicht alle mögen Hände aber es ist nie ein Problem sie ggf. in den Käfig zu verfrachten oder mal in die Hand zu nehmen um sie zu untersuchen und das ist doch das was das "Handling" einfach macht.
    Alle gehen freiwillig in den Käfig , wenn dort einige Cornflakes liegen :D
    Ich habe hier schon mehrmals erzählt,daß ich unsere erste Henne leider 1 Jahr lang alleine gehalten habe und es schon lange sehr bereue ...ich wußte es nicht besser und unter den traurigen Folgen leidet sie noch heute. So ist ihr Kontakt zum Schwarm eher locker und sie sitzt oft alleine irgendwo obwohl sie wirklich nicht allein sein müßte.
    Mir tut es sehr leid für sie aber mein Fehler ist nicht mehr ungeschehen zu machen :(
    Deshalb kann ich jedem "Neuling" nur dringend raten , meinen Fehler nicht zu wiederholen
     
  11. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo :0-


    Zum Thema Handaufzucht.

    Dieses innige Verhältnis, die Kuscheleinheiten, ..... kann kein Mensch ersetzen
    [​IMG]

    Darum darf der Mensch nicht eingreifen nur damit er einen Kuschelnymph hat.
     
  12. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    tolles Bild!!!!! :beifall:
     
  13. #52 Sittichmama, 19. Januar 2005
    Sittichmama

    Sittichmama Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. August 2001
    Beiträge:
    2.123
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hilden
    Finde ich auch.

    Ich habe auch keine Handaufzucht, will auch keine.

    Und trotzdem sind meine 10 zutraulich wenn sie wollen. Wenn ihnen nicht danach ist, dann eben nicht. Trotzdem habe ich sie nicht weniger gern.
     
  14. Raymond

    Raymond Guest

    Hallo Heidi,

    das bild sagt mehr als 10000 worte :zustimm:
     
  15. Frank M

    Frank M Guest

    Hallo Nymphy,

    zu den Beiträgen von Sarah und Heidi ist nichts, aber auch garnichts hinzu zu fügen! :schimpf:
    Überlege dir mal wie der arme Nymph sich fühlt. Willst du den ganzen Tag eingesperrt sein?! Willst du ohne jeglichen Kontakt zu deinen Artgenossen einfach nur existieren, und das ein Leben lang?! :traurig: 8o :( :dagegen:



    traurige und verärgerte Grüße,
    Frank :traurig: 8(
     
  16. #55 BoeserENGEL, 20. Januar 2005
    BoeserENGEL

    BoeserENGEL Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    992
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in Deutschland
    @heidi
    och ist das süß. mehr bilder haben will.
     
  17. #56 harlekin_28, 20. Januar 2005
    harlekin_28

    harlekin_28 Guest

    Handzahmer Nymphie

    Hallo Nymphi!

    Ich will Dich Hier nicht persönlich angreifen sondern das ist meine Meinung, Du bis ein Typischer Vogel Halter der Egoistisch ist und zu den Menschen gehört die sich unüberlegt ein Tier anschaffen und wen das Tier Dann nicht so reagiert wie die Vorstellung ist Dann wird das Tier wen es nicht mehr so passt Abgeschoben weil es Dann meißtens ein Problem gibt ob Rupfen oder Schreien oder es Paßt eben nicht mehr zur Wohnungs Einrichtung als wen es nicht schon genug Gequellte Tiere in Auffangstationen gibt die von Menschen kommen die ein Schmuse Tier wollten.

    Und das Tier Dann Unangenehm und Langweilig war weil es nicht Reagiert hat wie der Halter es sich Gedacht hat.

    Und hier will Dich keiner in den Club aufnehmen so nach dem Motto "Mehrere Nymphen" Nein jeder der Hier ein Beitrag schreibt denkt an erster Stelle daran wie es den Tieren am besten geht.

    Und ich weis wovon ich Rede den mein Vater Sammelt täglich so Arme Geschöpfe ein und so bald Sie eine Zeit bei mein Vater Artgerecht gehalten werden Verhalten die Tiere sich anders als die Vorbesitzer erzählt hatten und warum! Weil sie nicht mehr alleine Leben müßen sondern Ihr Leben mit Artgenossen verbringen.

    Ich hoffe dein Nymphie Ergeht es nicht so wie den anderen armen Nymphen die alleine Gehalten wurden du hättest bei deinen Wellies bleiben sollen wen du da wenigstens ein Parr Haltung Duldest.

    Ich weis Du denkst bestimmt wir sind Hier alles Dumm Schwätzer aber glaube mir wen ich nicht den Unterschied Elebt hätte wie sich Nymphen in Paar Haltung verhalten hätte ich bestimmt nicht vier Nymphies und meine Möbel sind auch alle Neu und ich Biete meinen Nymphen ebend genug Alternativen da mit sie meine Leder Couche in Ruhe lassen und es klappt alles wen man nur will.

    Aber Du willst Eben nicht 0l

    Also Wünsche ich deinem Nymphie alles Liebe und Gute

    Gruß harlekin_28
     
  18. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Sarah :0-

    Ich bekam dieses und noch ein Bild von einer Userin. Da sie mir so gut gefallen haben um zu zeigen was bei HA den Vögeln genommen wird.
    Das 2. Bild ist unter Notfall HA zu finden.
     
  19. Marie Sue

    Marie Sue Guest

    Nymphi?

    Bist Du noch da?

    Nimm doch mal Stellung :+keinplan
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. GabyK.

    GabyK. mit dem Federvieh

    Dabei seit:
    26. Oktober 2004
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberbayern
    Hallo ihr alle!

    Ich glaube kaum, das Nymphi dazu noch Stellung nehmen wird.

    Sie hat sich doch schon dafür entschieden, das ihr Nymph die Rolle eines Hundes oder einer Katze übernehmen soll, mit dem nach Herzenslust geknutscht und geschmust wird. :( (*ironieein*Hach handzahme Nymphen sind ja sooo süüüß *ironieaus*) Wenn sie für´s Knuddeln und Kraulen irgendwann mal keine Zeit oder Lust mehr hat, weil der Nymph aggresiv oder sich zum Schreier entwickelt hat, läßt sie ihn entweder im Käfig zwischen zwei Wellis vergammeln oder schiebt ihn in irgendein Tierheim ab.
    Die Satz mein Lebenspartner erlaubt keinen mehr, ist doch eine billige Ausrede. :nene:
    Einem Partner der mir mit den Worten: "Wenn Du noch einen Vogel dazuholst, ziehe ich aus "droht, würde ich noch die Koffer packen und vor die Tür stellen. Mal sehen ob er wirklich ginge.....wenn ers täte hat er Dich nie geliebt und Du kannst froh sein, das Du ihn los bist.
    Allerdings glaube ich, dass dieser Satz nur eine Ausrede von DIR ist, weil DU keinen Partner dazuholen willst.
    Gut das Dein Vogel der menschlichen Sprache nicht mächtig ist, ich möchte nicht wissen was er Dir zu sagen hätte....
    Dein Nymph tut mir unendlich leid..... :(
    Berichte uns doch mal, was Dein Lebenspartner Dir sagt, wenn sich der Kuschelnymph in einen Terrornymph verwandelt hat, weil er von euch völlig fehlgeprägt wurde.
    Ich bin gespannt darauf!
     
  22. Motte

    Motte Guest

    Hallöchen Nymphie,

    nimm Dir ruhig die Zeit und benutze die Suchfunktion zum Thema Handaufzucht. Da wirst Du wirklich Zeit brauchen, zugegeben, aber ich denke es ist wichtig das so ein Schritt (HZ oder NB) überlegt und von allen Seiten beleuchtet sein sollte.

    So praktisch und bequem das auch klingt: Eine HZ bedeutet sicher nicht das man den Vogel nach belieben durch die Gegend schleppen kann. Meine sind NB aber inzwischen unheimlich zahm. Besonders die Henne hat einen absoluten Hau, wenn ich das mal so sagen darf. Sie sitzt öfter mal bei mir und lässt mich ihr "wohlfühlknusperliedchen" hören und begleitet mich sogar in das seeeehr suspekte Kinderzimmer (da is halt oft laut und Bude voll). Sie hat ein ausgeprägtes Vertrauensverhältniss zu mir. Aber weißt Du was? Die Kleine ist unheimlich schlau (wie alle Nymphen). Ich kann noch so unverdächtig daher kommen um sie in den Käfig zu bugsieren; sie merkt das sofort! Und dann hat es sich "ausgezahmt" Da kann ich mit Engelszungen auf sie einreden. Manchmal schaffe ich es sogar sie auf der Hand kurz bis vor die Käfigtür zu setzen, aber jedesmal fliegt die Ziege vorher auf (echt, ich könnt schwören das Biest lacht mich dann aus :D ) Euer Nymph kommt sicher auch noch dahinter das er nicht, nur weil er Euch als völlig ungefährlich einstuft, immer das tun muß was ihr von ihm erwartet

    Glaub mir. Egal was man Dir erzählt, von wegen wie vorteilhaft und toll eine HZ ist, schieb es in das Reich der Märchen, denn da gehört es hin! Ich möchte mich nicht weiter dazu äussern. Wie gesagt...Suchfunktion. Die Vorteile die Du eventuell mit zwei HZ geniessen würdest, bezahlst Du an anderer Stelle. Ist bestimmt nicht klasse zwei Menschfixierte Kletten zu haben. Zwei Einzelvögel kann man nämlich auch haben und Du würdest Dir den Weg dazu bereiten.

    Jetzt hast Du halt ne HZ, da kann man auch nichts mehr dran ändern. Aber für den nächsten Vogel "solltest Du es besser wissen". Eine NB würde es rund machen. Soll heissen, Die HZ lernt eventuell noch einiges von der NB in Sachen "wie werde ich ein echter Nymph" und die NB schaut sich sicher auch einiges von der HZ ab (was ich natürlich nicht zu 100% garantieren kann. UND ich möchte nochmal betonen das das nicht heissen soll das man sich grundsätzlich erstmal ein zwei HZ anschafft, damit der Rest auch schnellstens zahm wird!!)

    Im übrigen möchte ich loswerden das ich glaube, das viele Menschen garnicht mehr so heiss auf einen supizahmen Vogel wären, wenn sie wüssten wie klasse so ein Tier ist SO wie es ist. Das weiß man natürlich nur wenn man mit solchen Tieren lebt und vorallem nur dann wenn man ihnen die Möglichkeit gibt sie artgerecht zu entfalten. Glaub mir, dann ist der Wunsch nach bedingungsloser Zahmheit nicht mehr im Vordergrund.

    Und was Dein freund sagt...tja, was soll ich dazu sagen. Ich sach ma so. Bevor man sich Tiere anschafft muß man sich schlau machen. Das wirkt dann auch bei solchen Dingen vorbeugend. Aber das hast Du Dir sicher schon oft genug anhören müssen und Du stehst auch sicher nicht alleine da. Wichtig ist jetzt nur noch das ihr die Konsequenz daraus zieht. Das bedeutet entweder ihr werdet Euch einig( z.b. das so ein Tier nunmal nicht nach Plan steuerbar ist und das man sich darüber einig wird das es ok ist wenn die Köttelbomber mal nicht so machen wie ihr es wollt), oder Du gibst das Nympherl in andere Hände, wo er es gut hat. Im Vordergrund steht auf jeden Fall nicht was ihr möchtet, sondern was man für den Pieper tun kann.

    Überlegts Euch nochmal in aller Ruhe.

    bis bald

    melanie
     
Thema:

Kuschelnymph