Lärm

Diskutiere Lärm im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hallo!! Wir haben, wie schon bei einem anderen Thema erläutert, seit Dienstag einen neuen Aga-Hahn. Die beiden vertragen sich super -...

  1. #1 Cleopatra, 8. Juni 2001
    Cleopatra

    Cleopatra Guest

    Hallo!!

    Wir haben, wie schon bei einem anderen Thema erläutert, seit Dienstag einen neuen Aga-Hahn.

    Die beiden vertragen sich super - schmusen, schlafen gemeinsam im Schlafkasten und putzen sich ausgiebig.
    Manchmal ist Streit angesagt was, meiner Meinung nach, normal ist.

    Ich habe aber trotzdem eine Frage - die beiden machen immer am Vormittag einen höllischen Lärm. Beim alten Paar war das nicht so schlimm. Uns ist klar, das Aga's keine leisen Tiere sind, aber warum machen sie so etwas stundenlang?!?

    Ich mache immer wenn sie schon schlafen, den Käfig sauber und erneuere das ganze Wasser und Futter. Zur Info: Das Schlafhäuschen hängt wo anders als der Käfig, weil der Käfig zu klein ist für das Häuschen. Der Käfig dient nur zum Füttern. Wenn wir umgezogen sind, bekommen die beiden eine große Voliere.

    Kann mir jemand erklären wann und warum die Aga's solchen Lärm machen. Es ist kein Zwitschern sonder ein Kreischen.

    Vielen Dank für eure Hilfe
    Cleopatra (Sabine)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 claudia k., 8. Juni 2001
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hallo sabine,

    habe mal gelesen, dass die agas vormittags und nachmittags am aktivsten sind. kann ich leider nicht so beurteilen, da meine agas tagsüber alleine zuhause sind, einer muss ja fürs körnerfutter arbeiten gehen ;-)

    aber dass sie sich direkt gegenübersitzen und kommunizieren als wären 5 km zwischen ihnen, dass kenne ich von meinen beiden auch. allerdings nur phasenweise. das ist normal.

    ich vermute mal dass dein verstorbener hahn tatsächlich vorher schon krank gewesen sein muss, wenn du dieses phasenweise laute rufen garnicht kennst.

    man muss ja auch bedenken, dass agas sich instinktiv - so lange es geht - nicht anmerken lassen wenn es ihnen schlecht geht, da sie ja dann eine „leichte beute“ für feinde wären.

    also gewöhn dich lieber an den geräuschpegel deiner munteren mitbewohner ;-)

    viel spass mit den beiden,
    gruss
     
  4. #3 Cleopatra, 8. Juni 2001
    Cleopatra

    Cleopatra Guest

    Hallo Claudia,

    vielen Dank für deine Antwort.

    Wir müssen uns anscheinend, an den Wirbel am Vormittag gewöhnen *g*.

    Ich glaube ich arbeite dann in Zukunft Nachts, weil bei dem Lärm kann ich mich nicht konzentrieren. Aber dann habe ich wohl ein Problem beim Schlafen - schlaf mal ein, wenn so ein Lärm ist *g*.

    Naja, man soll die Hoffnung ja nicht aufgeben, vielleicht ändert sich das ja doch noch.

    Danke.
    Sabine
     
  5. #4 Cleopatra, 8. Juni 2001
    Cleopatra

    Cleopatra Guest

    Eine Frage hätte ich da noch:

    Kann es sein, dass die beiden uns als Eindringling in ihr Revier ansehen (sie leben ja fast ausschließlich im Wohnzimmer), wenn sie so einen Lärm veranstalten?!?

    Danke für eure Hilfe.

    Cleopatra
    (Sabine)
     
  6. #5 claudia k., 8. Juni 2001
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hi sabine,

    ist schwer zu sagen, da es ja etwas ungewöhnlich ist, das ein aga-pärchen ein ganzes wohnzimmer „sein eigenes reich“ nennen darf. ;-)

    da könntest du natürlich recht haben, aber ich glaube auch dass die agas den menschelichen futterknecht in ihr schwarm-denken mit einbeziehen. muss irgendwie so sein, weil meine beiden sind ein eindeutiges pärchen und haben trotzdem ein vertrauensverhältnis zu mir, sie folgen mir rufend durch die ganze wohnung wenn sie draußen sind. manchmal beisst die henne den hahn eifersüchtig weg wenn ich mich mit ihnen beschäftige.

    aber sie sind auch wesentlich lauter wenn sie draußen sind, als in der zeit die sie im käfig verbringen.

    wenn ich dir mal einen tip geben darf (ist meine persönliche meinung, muss ja nicht der weißheit letzter schluss sein), lass sie mal eine weile im käfig, gerade jetzt wo du einen neuen hahn hast, beschäftige dich mal intensiv mit ihnen im käfig, bis sie sich an dich gewöhnt haben, und merken dass der käfig ihr zuhause ist. das wird sie nicht umbringen. ist im nachhinein für alle beteiligten vielleicht stressfreier.

    gruss
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Ruth

    Ruth Guest

    Hallo zusammen,
    auch ich kenne dieses Geschrei. Meine schreien auch am liebsten vormittags und während dem Freiflug. Es ist aber deutlich lauter geworden bei uns seit dem Frühling und das war letztes Jahr schon so.

    Zum Revier: Ich habe bei meinen die Beobachtung gemacht, dass sie bei einem gewissen Typ von (Menschen-)Männern schreien bis diese dann genug weit weg sind. ZB. mein Schwiegervater darf nicht zu nah an ihrem Käfig sitzen; der wird sofort fortgejagt :-) Ja, mein Simba mag keine grossen, kräftigen Männer! Ich dachte zwar bis jetzt eher, dass, besonders das Männchen Simba, einfach Angst hat vor solchen Männern. Aber ich habe keine Ahnung warum.

    Jedoch denke ich auch, dass Du Dich an dieses Kreischen gewöhnen musst. Schimpfen hilft nicht. Was bei meinen aber hilft: Beruhigend auf sie zureden oder singen. Manchmal hören sie auch auf, wenn ich ihre Töne nachmache und zurückrufe :-) Ja, und wenn Du es gar nicht mehr aushälst, kannst Du sie als Ausnahme ja auch mal zudecken.

    Viel Vergnügen mit den Kleinen!!!
    Ruth
     
  9. #7 claudia k., 12. Juni 2001
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    man muss sie überlisten!

    hi!

    also wenn ich meine agas pfeifenderweise nachahme werden sie noch lauter ;-).

    habe auch festgestellt dass sie in den frühling- und sommermonaten aktiver sind als im herbst/winter.

    was ich ab und zu schon mal mache, wenn mir die ohren klingeln, dann nehme ich den pflanzenzerstäuber und spritze sie feucht. dann sind sie nämlich mit putzen beschäftigt und haben die schnäbel voll.
    schadet ihnen nicht, da in unseren wohnzimmern die luft sowieso eher zu trocken für sie ist.

    oder ich besteche sie mit einem leckerlie, hirse z.b., dann herrscht sofort gefräßige stille ;-)

    gruss
     
Thema:

Lärm