Langeweile oder Fürsorge???

Diskutiere Langeweile oder Fürsorge??? im Forum Kanarienvögel allgemein im Bereich Kanarienvögel - Hallo... Meine Telli brütet ja nun seid dem 23.03 fest. Am Dienstag oder Mittwoch müsste das Küken schlüpfen. (ist leider nur eins Befruchtet)...
S

SteffiW

Guest
Hallo...

Meine Telli brütet ja nun seid dem 23.03 fest. Am Dienstag oder Mittwoch müsste das Küken schlüpfen. (ist leider nur eins Befruchtet)

Sonst hat sich Nikko kaum bei Telli am Nest blicken lassen. Ab und zu ist er mal zu ihr geflogen um sie zu füttern. Sie hat auch immer sehr gebettelt. Aber sie ist auch selber ab und an mal fressen gegangen. Aber seid gestern sitzt sie fester als fest. Auch der Hahn sitzt jetzt nurnoch am Nestrand. Sie bettelt nichtmehr. Er füttert sie jetzt von sich aus. Aber er schläft da und geht da auch kaum noch weg. Heute vormittag ging er mal baden, fressen und trinken aber sonst sitzt er bloss bei ihr.

Warum??? Merkt er auch das da was im Ei lebt? Wenn ja wodrann? Und ist es normal das die Henne so kurz vor dem schlüpfen fast garnichtmehr das nest verlässt. Nurnoch zum abkoten?

Leider konnte ich nichts dazu finden. Vieleicht hab ich auch nicht richtig gesucht. Es ist jedenfalls meine erste Brutsaison und alles so neu und aufregend für mich. :zwinker:
 
Schade das keiner Antwortet. Es hätte mich wirklich interessiert ob der Hahn es auch merkt, dass bald Junge da sind und ob sich das Küken im Ei schon irgendwie bemerkbar machen kann wenn es in ca drei Tagen schlüpft.
 
Steffi, alles ganz normal und absolut im Rahmen.
Warum soll man das kommentieren?
So soll es schließlich auch sein, mit kleinen Unterschieden bei den einzelnen Haltern.
Gruß
Siggi
 
sigg schrieb:
Steffi, alles ganz normal und absolut im Rahmen.
Warum soll man das kommentieren?
So soll es schließlich auch sein, mit kleinen Unterschieden bei den einzelnen Haltern.
Gruß
Siggi

Ich weiss ja nicht ob das ganz normal ist? Jetzt weiss ich es durch Dein Posting. Aber verrat mir doch bitte wenigstens noch ob die Küken sich bereits im Ei irgendwie bemerkbar machen und nimmt das nur die Henne war oder auch der Hahn? Dann nerv ich Dich nicht mehr. ;) :trost:
 
Züchte schon sehr sehr lange, die frage stellt man sich mit Sicherheit bezüglich der Henne habe auch noch nie eine wissentschaftliche Erklärung gesehen, deshalb glaube ich die Henne merkt das nicht (vom Hahn ganz zu schweigen) sonst würde die Henne das Gelege viel früher verlassen...
 
Hallo,

ich kann Dir nur sagen, daß die Henne schon bemerkt, wenn mit dem Ei etwas nicht in Ordnung ist. Meine hat ein Ei nach 10 Tagen aus dem Nest geworfen , weil es leicht beschädigt war und hat auch bei Plastikeiern bemerkt , das daraus keine Jungen schlüpfen. Und gleich nachgelegt.Also die Plastikeier nicht weiter ausgebrütet und nach 10 Tagen neue Eier in gelegt, also vor dem Ende der normalen Brutzeit.

Bei dem Hahn würde ich es nicht vermuten , der dreht die Eier nicht usw.

Kann es aber nicht sicher sagen .

Gruß
Andrea
 
hallo,

ich meine hier im forum gelesen zu haben, dass die kücken wenn sie schlüpfen ein wenig piepen. demnach müsste die henne das bemerken. ich werd mal nach dem thread suchen
 
Zugeflogen schrieb:
hallo,

ich meine hier im forum gelesen zu haben, dass die kücken wenn sie schlüpfen ein wenig piepen. demnach müsste die henne das bemerken. ich werd mal nach dem thread suchen

Danke für die Antworten und danke an Zugeflogen das Du dir die Mühe machst den Thread zu suchen. Für mich ist das alles sehr aufregend. Bisher kannte ich kanarien nur aus Omas Zeiten. Wo ein Hansi alleine in einem Käfig sass und schöne Lieder sang. Aber nun wo ich selber auch noch mehrere habe kann ich zum ersten mal sehen wie vielfältig diese Vögel sind und wie Sozial sie mit ihren Partnern umgehen. Und vor allem das sie eben nicht alles so machen wie es in Büchern steht. Da sie Gott sei dank ihren eigenen Kopf haben. :zustimm:
 
das die Jungen am letzten Tag im Ei piepsen stimmt, aber vorher ?? und zu den Plastikeiern kann ich nur sagen das dies bei mir noch nie vorgekommen ist
beschädigte Eier ja, die wurden aus dem Nest geworfen...
 
Ich mein vorher ja auch nicht piepsen, sondern das sie überhaupt merken ob leben drin ist, weil wenn man sie lässt unbefruchtete Gelege 18 Tage oder noch länger bebrütet werden ......
 
Hallo Steffi!

Hier hatte mal jemand in letzter Zeit ein Link zur Entwicklung der Eier und der Küken reingestellt- warst das nicht sogar Du? Da heißt es :

Zitat:

"Frühes Piepen im Ei führt zur Stimmfühlungsannahme und Bindung an die Mutter. Durch das Piepen kann das noch ungeschlüpfte Küken der Mutter bemerkbar machen, ob etwas nicht stimmt z. B. ob es zu warm oder zu kalt ist, oder ob es Schlupfprobleme hat. Durch Versuche konnte festgestellt werden, dass Vogelmütter das Piepen eines geschlüpften Kükens und das eines Kükens im Ei unterscheiden können."

Liebe Grüße

Auerhuhn
 
Auerhuhn schrieb:
Hallo Steffi!

Hier hatte mal jemand in letzter Zeit ein Link zur Entwicklung der Eier und der Küken reingestellt- warst das nicht sogar Du? Da heißt es :

Zitat:

"Frühes Piepen im Ei führt zur Stimmfühlungsannahme und Bindung an die Mutter. Durch das Piepen kann das noch ungeschlüpfte Küken der Mutter bemerkbar machen, ob etwas nicht stimmt z. B. ob es zu warm oder zu kalt ist, oder ob es Schlupfprobleme hat. Durch Versuche konnte festgestellt werden, dass Vogelmütter das Piepen eines geschlüpften Kükens und das eines Kükens im Ei unterscheiden können."

Liebe Grüße

Auerhuhn

Das habe ich von der Seite ja richtig. Aber ich wollte ja Eure Erfahrungen ob das bei Kanarienküken auch so ist. Die Seite wo ich das her hab, da geht es ja um Papageien. Und die Dinge die woanders geschrieben sind sind auch nicht immer richtig.

Zb habe ich bei meiner Schwester ein Buch gesehen darin stand: Kanarienvögel brauchen nur wenig Wasser. Trotzdem sollte man immer frisches Wasser bereit stellen. Und ich finde das Kanarienvögel eben sehr viel Wasser benötigen und sie trinken auch oft. Also sind die Dinge die in der Theorie geschrieben werden nicht immer die selben sie man in der Praxis beobachtet. Du verstehst?
 
SteffiW schrieb:
Das habe ich von der Seite ja richtig. Aber ich wollte ja Eure Erfahrungen ob das bei Kanarienküken auch so ist. Die Seite wo ich das her hab, da geht es ja um Papageien. Und die Dinge die woanders geschrieben sind sind auch nicht immer richtig.

Zb habe ich bei meiner Schwester ein Buch gesehen darin stand: Kanarienvögel brauchen nur wenig Wasser. Trotzdem sollte man immer frisches Wasser bereit stellen. Und ich finde das Kanarienvögel eben sehr viel Wasser benötigen und sie trinken auch oft. Also sind die Dinge die in der Theorie geschrieben werden nicht immer die selben sie man in der Praxis beobachtet. Du verstehst?
Klar verstehe ich. Wusste aber nicht, ob Du den o. g. Beitrag parat hast. ;-))

Liebe Grüße

Auerhuhn
 
Thema: Langeweile oder Fürsorge???

Neueste Beiträge

Zurück
Oben