legewütige Henne ?

Diskutiere legewütige Henne ? im Australische und ozeanische Prachtfinken Forum im Bereich Prachtfinken; Hallo Leute, ich halte 4,4 Goulds in einer Voliere. Eine Henne ist seit 14 Tagen in einem Wellensittichnistkasten, den Sie wunderschön mit...

  1. #1 Vogelfreund, 3. August 2000
    Vogelfreund

    Vogelfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    28. Dezember 1999
    Beiträge:
    5.564
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Dülken, Nordrhein-Westfalen, Germany
    Hallo Leute,

    ich halte 4,4 Goulds in einer Voliere.

    Eine Henne ist seit 14 Tagen in einem Wellensittichnistkasten, den Sie wunderschön mit Kokosfasern ausgepolstert hat.
    Ich konnte Sie noch nie beim Verlassen des Nestes beobachten, die hockt ständig auf Ihren Eiern. Der Hahn pendelt immer zwischen Futterschale und Nest. Er scheint Sie also gut zu versorgen.

    Nachdem die Henne sich auch nicht durch das öffnen des Nistkastens stören lies, habe ich Sie heute in die Hand genommen um nach den Eiern zu sehen.

    Und was habe ich gesehen ?

    Die Henne sitzt auf 12 Eiern !!!

    Was ist da los ? Legt die so viel ? Oder kann es sein das dort 2 Hennen brüten und ich das nur noch nicht gemerkt habe ?

    Hat jemand eine Idee ?



    ------------------
    Liebe Grüße vom Vogelfreund
    --
    *************************************************
    VIP-Provider http://www.vip-provider.de
    Inh. Patrick Enger, Egilbertstr.12, 85354 Freising
    Tel.: 08161-12387, Fax: 08161-12391
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Norbert Büchner, 3. August 2000
    Norbert Büchner

    Norbert Büchner Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. August 2000
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    1
    hey Patrick

    kann mir nicht vorstellen, das eine Henne 12 Eier legt.
    es könnte aber sein, daß die anderen Weibchen in der Voliere das gleiche Nest zur Eiablage benutzen.
    Wann hatt die Henne denn angefangen zu legwen? Rechne mal aus Höchstens ein Ei pro tag.

    mfg Norbert
     
  4. #3 Vogelfreund, 3. August 2000
    Vogelfreund

    Vogelfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    28. Dezember 1999
    Beiträge:
    5.564
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Dülken, Nordrhein-Westfalen, Germany
    <BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial">Zitat:</font><HR>Original erstellt von Norbert Büchner:
    kann mir nicht vorstellen, das eine Henne 12 Eier legt. es könnte aber sein, daß die anderen Weibchen in der Voliere das gleiche Nest zur Eiablage benutzen. Wann hatt die Henne denn angefangen zu legwen? Rechne mal aus Höchstens ein Ei pro tag.<HR></BLOCKQUOTE>

    Angefangen hat Sie vor 14 Tagen. Demnach passt es eigentlich.

    Aber was ist wenn alle Eier befruchtet sind, und auch schlüpfen. Was passiert denn dann ?

    Füttern dann beide Hennen ?

    Der Hahn füttert seine Henne auf jeden Fall.

    Ansonsten habe ich ja noch 7 weitere Paare,
    wovon eines auch am brüten ist. Dort liegen 5 Eier. Je nachdem was da schlüpft, kann man denen ja vielleicht noch ein oder 2 Jungen unterjubeln :-)

    Wieviele Eier legen Goulds in der Regel ?




    ------------------
    Liebe Grüße vom Vogelfreund
    --
    *************************************************
    VIP-Provider http://www.vip-provider.de
    Inh. Patrick Enger, Egilbertstr.12, 85354 Freising
    Tel.: 08161-12387, Fax: 08161-12391
     
  5. #4 Norbert Büchner, 3. August 2000
    Norbert Büchner

    Norbert Büchner Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. August 2000
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    1
    Angefangen hat Sie vor 14 Tagen. Demnach passt es eigentlich.
    stimmt von der zeit her könnte es hinhauen!

    Aber was ist wenn alle Eier befruchtet sind, und auch schlüpfen. Was passiert denn dann ?
    Füttern dann beide Hennen ?

    Nein es wird nur eine Henne füttern die andere wird weggebissen!

    Ansonsten habe ich ja noch 7 weitere Paare,
    wovon eines auch am brüten ist. Dort liegen 5 Eier. Je nachdem was da schlüpft, kann man denen ja vielleicht noch ein oder 2 Jungen unterjubeln :-)
    solltest du machen!!

    Wieviele Eier legen Goulds in der Regel ?

    4-6 Eier


    [/B][/QUOTE]

    Gruß Norbert

    [Dieser Beitrag wurde von Norbert Büchner am 03. August 2000 editiert.]
     
  6. Bernhard

    Bernhard Guest

    Hallo zusammen

    4-6 Eier das stimmt.
    Ich hatte das auch schon mal mit zwölf Eiern oder so,dachte mir auch das es wenigstens zwei Hennen waren.
    Ich würde allerdings lieber schon die Eier der anderen unterschieben als die Jungen.
    Denn das ist weniger riskant.
    Müßtest doch eigentlich schon sehen können wieviel Eier befruchtet sind und wieviel nicht.

    ------------------
    Liebe Grüße aus Berlin sendet B E R N H A R D
    Website : http://www.gouldamadinen.de AZ NR : 41552
    GMA : http://de.onelist.com/community/GMA
     
  7. #6 Vogelfreund, 4. August 2000
    Vogelfreund

    Vogelfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    28. Dezember 1999
    Beiträge:
    5.564
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Dülken, Nordrhein-Westfalen, Germany
    <BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial">Zitat:</font><HR>Original erstellt von Bernhard:
    Ich würde allerdings lieber schon die Eier der anderen unterschieben als die Jungen. Denn das ist weniger riskant.
    Müßtest doch eigentlich schon sehen können wieviel Eier befruchtet sind und wieviel nicht.
    <HR></BLOCKQUOTE>

    Die andere Henne hat ja auch schon 5 Eier. :-) Ist also auch nicht gut, wenn die noch mehr bekommt, oder ?

    Wegen dem Befruchtet schau ich morgen nochmal.




    ------------------
    Liebe Grüße vom Vogelfreund
    --
    *************************************************
    VIP-Provider http://www.vip-provider.de
    Inh. Patrick Enger, Egilbertstr.12, 85354 Freising
    Tel.: 08161-12387, Fax: 08161-12391
     
  8. Bernhard

    Bernhard Guest

  9. #8 Vogelfreund, 8. August 2000
    Vogelfreund

    Vogelfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    28. Dezember 1999
    Beiträge:
    5.564
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Dülken, Nordrhein-Westfalen, Germany
    <BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial">Zitat:</font><HR>Original erstellt von Bernhard:
    Und ? Befruchtet?<HR></BLOCKQUOTE>

    Ich habe die Eier nicht rausgenommen, aber einige scheinen befruchtet zu sein. Bei 3 Eiern kann ich einen dunklen Fleck in einer Ecke sehen.



    ------------------
    Liebe Grüße vom Vogelfreund
    --
    *************************************************
    VIP-Provider http://www.vip-provider.de
    Inh. Patrick Enger, Egilbertstr.12, 85354 Freising
    Tel.: 08161-12387, Fax: 08161-12391
     
  10. Gerhard

    Gerhard Guest

    Hallo Patrick,

    der sicherste Weg ist es vermutlich relativ schnell das Gelege auf eine normale Größe (bis zu 7)zu reduzieren (alle unbefruchteten Eier und die falls nötig die zuletzt gelegten). Falls das Gelege von zwei Weibchen stammt würde ich alle zwölf Eier drin lassen. In der Regel sieht man bei zwei weibchen eindeutig zwei Nestmulden im Nest. Wir hatten im Freiland bei vierzig Nestern zwei Nester bei denen zwei Weibchen in der gleichen Bruthöhle brüteten, gelegentlich kommt auch "egg dumping" (d.h. unterjubeln von fremden Eiern und sich nicht an der Aufzucht beteiligen ähnlich Kuckuck) bei Goulds vor aber da handelt es sich meist um einzelne Eier. Das größte Gelege im Freiland was wir hatten waren 8 Eier alle vom gleichen Weibchen aber zwei Eier hatten einen anderen Vater als den eigentlichen Partner des Weibchens.
    Im Freiland hat auch die Aufzucht in den Doppelnestern gut geklappt bei meinen eigenen
    Goulds kam es aber zumindest bei einem Fall zu den von Norbert beschriebenen Streitigkeiten- die Folge alle Jungvögel verhungerten . Ist halt doch ein kleiner Unterschied ob Freiland oder Voliere.

    Viele Grüße Gerhard Hofmann & Dr.Claudia Mettke-Hofmann
     
  11. #10 Vogelfreund, 10. August 2000
    Vogelfreund

    Vogelfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    28. Dezember 1999
    Beiträge:
    5.564
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Dülken, Nordrhein-Westfalen, Germany
    Hallo,

    soeben habe ich wieder eine Nistkastenkontrolle durchgeführt.

    Jetzt lagen bereits 16 Eier in diesem einen Nistkasten. Wenn das so weiter geht legt die Henne sich noch tot :-((

    Ich habe jetzt erstmal 7 Eier entfernt und noch 9 Eier liegen gelassen.



    ------------------
    Liebe Grüße vom Vogelfreund
    --
    *************************************************
    VIP-Provider http://www.vip-provider.de
    Inh. Patrick Enger, Egilbertstr.12, 85354 Freising
    Tel.: 08161-12387, Fax: 08161-12391
     
  12. #11 Vogelfreund, 10. August 2000
    Vogelfreund

    Vogelfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    28. Dezember 1999
    Beiträge:
    5.564
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Dülken, Nordrhein-Westfalen, Germany
    Hallo,

    <BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial">Zitat:</font><HR>Original erstellt von Olaf Pflüger:
    Wieviel Nistmöglichkeiten gibt es in der Voliere? Vielleicht sind es aber auch nicht nur 4 Hennen, sondern viel mehr<HR></BLOCKQUOTE>

    also es sind definitiv nur 4 Weiberl, ganz sicher.

    Nistkästen gibt es 5 Stück, alle in der selben Höhe !

    Sind das zu wenig ?



    ------------------
    Liebe Grüße vom Vogelfreund
    --
    *************************************************
    VIP-Provider http://www.vip-provider.de
    Inh. Patrick Enger, Egilbertstr.12, 85354 Freising
    Tel.: 08161-12387, Fax: 08161-12391
     
  13. Gerhard

    Gerhard Guest

    Hi Patrick,

    eigentlich hat Olaf recht aber in "Gefangenschaft" läuft halt doch manches unterschiedlich zum Freiland. Es gibt durchaus solche Großgelege (wir hatten diese Fälle bis jetzt bei Weinroten Amaranten (17 Eier, Mali Amarant 11, und Goulds ebenfalls 11 Eier alle drei Weibchen hatten einen extrem hohen "Testo.-Spiegel").
    An deiner Stelle würde ich das Weibchen aus der Voliere herausfangen und erst einmal einzeln in eine Meter-Käfig setzen. Wenn sie keine weiteren Eier legt kannst du sie ja zusammen mit nicht geschlechtsreifen Jungv. oder anderen Weibchen unterbringen. Das anverpaarte Männchen kann u.U. in der Voliere bleiben, falls der Knabe aber zu aufdringlich und stört würde ich ihn ebenfalls herausfangen.
    Solche "Vielleger" wie dein Weibchen legen sich manchmal in der Tat zu Tode, verbrauchen aber in jdem Fall ungeheure Mengen der körpereigener Reserven (nachgewiesen ist der Abbau von körpereigenem Calcium (Knochen) und Muskelmasse (vor allem Brustmuskulatur)), so daß erst einmal Schonung und zumeist ein Calciumpräparat (z.B.Korvimin) angesagt ist.
    Ein paar Niskästen mehr würden sicherlich nicht schaden. Aber ist dies der einzige Nistkasten in dem ein Nest gebaut wurde? Scheint mir eher unwahrscheinlich, daß dies die einzige attraktive Stelle zum Nestbau/Eiablage ist.

    Viele Grüße und viel Glück

    Gerhard
     
  14. #13 Vogelfreund, 11. August 2000
    Vogelfreund

    Vogelfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    28. Dezember 1999
    Beiträge:
    5.564
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Dülken, Nordrhein-Westfalen, Germany
    <BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial">Zitat:</font><HR>Original erstellt von Gerhard:
    Ein paar Niskästen mehr würden sicherlich nicht schaden. Aber ist dies der einzige Nistkasten in dem ein Nest gebaut wurde?<HR></BLOCKQUOTE>

    Wie gesagt, 4 Weiberl, 4 Hähne, 5 Nistkästen auf gleicher Höhe.
    Ein Kasten mit 16 Eiern und ein Kasten mit 7 Eiern !




    ------------------
    Liebe Grüße vom Vogelfreund
    --
    *************************************************
    VIP-Provider http://www.vip-provider.de
    Inh. Patrick Enger, Egilbertstr.12, 85354 Freising
    Tel.: 08161-12387, Fax: 08161-12391
     
  15. Gerhard

    Gerhard Guest

    Dann denk ich mal daß dein Weibchen tatsächlich so eine "Hormonverstrubbeltes" Viellegerin ist. Dafür spricht auch, daß du sonst gelegentlich mal zwei oder drei neue Eier an einem Tag finden müßtest.

    Gruß Gerhard

    Ich habe gestern übrigens neun Jungvögel (von zwei Weibchen die gemeinsam in einer Großsittichhöhle brüten) beringt mal sehen wie die Geschichte weiter verläuft. Ein Weibchen von den zweien ist fest verpaart, das andere ist ledig, da ihr Männchne (sieben Jahre aber immer noch fast jedes Ei befruchtet gewesen) vor zwei Monaten verstarb. In der Voliere sind noch zwei weitere fest verpaarte Pärchen die ebenfalls gerade auf Eiern/Jungv. sitzen. Bin mal gespannt wer der Partner der verwitweten Dame war. An der Aufzucht beteiligt sich lediglich das Männchen der Nestnachbarin und manchmal die Nestnachbarin.
     
  16. #15 Vogelfreund, 20. August 2000
    Vogelfreund

    Vogelfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    28. Dezember 1999
    Beiträge:
    5.564
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Dülken, Nordrhein-Westfalen, Germany
    <BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial">Zitat:</font><HR>Original erstellt von Vogelfreund:
    Jetzt lagen bereits 16 Eier in diesem einen Nistkasten. Wenn das so weiter geht legt die Henne sich noch tot :-((

    Ich habe jetzt erstmal 7 Eier entfernt und noch 9 Eier liegen gelassen.
    <HR></BLOCKQUOTE>


    Soeben habe ich wieder kontroliert !

    Diesmal waren 13 Eier im Nest. Mit den 7 entfernten sind also zusammen schon 20 Eier in diesem Nest gefunden worden.

    Die anderen 5 Eier im 2ten Kasten sind alle unbefruchtet :-(




    ------------------
    Liebe Grüße vom Vogelfreund
    --
    *************************************************
    VIP-Provider http://www.vip-provider.de
    Inh. Patrick Enger, Egilbertstr.12, 85354 Freising
    Tel.: 08161-12387, Fax: 08161-12391
     
  17. Titanic

    Titanic Guest

    BIst du dir auch sicher, daß alle Vögel fest verpaart sind. Vielleicht ist eine Henne dabei die sowieso nur unbefruchtete Eier produziert. Kannst du die Paare für ein paar Tage nicht einzeln setzen. Dann weißt du sofort von wem die Eier waren.
     
  18. Josua

    Josua Guest

    Hallo zusammen

    Ich habe das selbe Problem aber mit weinroten
    Amaranten, mit dem Unterschied das ich es einzel halte und somit ein Gelege von zwei Hennen nicht in Frage kommt.Lange Zeit erfolgte deshalb keine Zucht,doch als ich alle Eier entfernte(von ca. zwanzig Eiern bis auf drei alle unbefruchtet), erfolgte eine weitere Eiablage mit "nur" sieben Eiern wovon alle schlüpften, jedoch wurden drei Jungvögel aus dem Nest geworfen, einer flog mudrig aus und starb nach drei Tagen somit brach ich 1.2 gesunde Vögel auf die Stange.
     
  19. #18 walter.v.d.vogelweid, 24. September 2000
    walter.v.d.vogelweid

    walter.v.d.vogelweid Guest

    hallo patrick,
    1.legewut : ja solche weibchen gibt es, die legen unendlich viele eier auch wenn man sie alleine hält.
    2.nistkästen: ausreichende menge vorhanden.
    3. entferne das weibchen
    4. fütterung: soweit ich weiß füttert kein gouldshahn sein weibchen. die vögel lösen sich beim hudern alle 1-2 std. ab und füttern direkt die jungen.
    5. befruchtete eier: mit schierlampe kann man ca. nach 8-10 tg rote blutadern sehen.
    die eier verändern ihre farbe von gelblich nach bläulichweiß wie porzellan.
    dunkle flecken müßen nicht immer auf befruchtung schließen.
    6. deine eier anzahl stammt mit ziemlicher sicherheit von mehreren weibchen.im günstigsten fall fütternalle daran beteiligten vöge, im ungünstigsten keiner.
    7.halte das besagte weibchen in einem kleinen käfig. mineralien,grit und vitamine geben.
    mfg und viel glück w.v.d.vogelweide (uwe)
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. moose

    moose verstorben 06.04.2011

    Dabei seit:
    1. Juli 2000
    Beiträge:
    1.347
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Rheinhessen
    Hallo Patrick,

    wie geht es Deinen Gemeinschaftsnest? Konntest Du das Problem loesen?
    Sind Junge geschluepft?

    Wuerde mich mal interessieren, wie die Sache "ausgegangen" ist.

    Liebe Gruesse,
    Marina
     
  22. moose

    moose verstorben 06.04.2011

    Dabei seit:
    1. Juli 2000
    Beiträge:
    1.347
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Rheinhessen
    Hallo Patrick,

    wie geht es Deinen Gemeinschaftsnest? Konntest Du das Problem loesen?
    Sind Junge geschluepft?

    Wuerde mich mal interessieren, wie die Sache "ausgegangen" ist.

    Liebe Gruesse,
    Marina
     
Thema:

legewütige Henne ?

Die Seite wird geladen...

legewütige Henne ? - Ähnliche Themen

  1. Suche für meinen alten Nymphensittich Hahn 20 eine Henne

    Suche für meinen alten Nymphensittich Hahn 20 eine Henne: Mein alter Nymphensittich Hahn ist Witwer und such noch eine Dame.
  2. Hahn verletzt Henne

    Hahn verletzt Henne: habe einen Hahn und 11 Hennen war alles in Ordnung eine Henne versuchte zu brüten lief schief fraß ihre Eier selber jetzt habe ich sie zurück...
  3. Henne brütet nicht mehr

    Henne brütet nicht mehr: Hallo, ich habe 3 Kanarienvögel (2Weibchen ,1Männchen). Eines der Weibchen legte 3 Eier und brütete 3 Wochen lang. Nachdem keine Jungen...
  4. Luftsackmilben bei brütender Henne

    Luftsackmilben bei brütender Henne: Hallo, Ich bin total verzweifelt und weiß nicht was ich tun soll. Eine meiner Hennen brütet zur Zeit ich habe aber zu spät gemerkt, dass sie...
  5. dominante Halsi-Henne abzugeben

    dominante Halsi-Henne abzugeben: Mir tut es in der Seele weh, aber unsere Nanuk muss nach nun 4 schwer verletzten Tieren innerhalb der letzten 2 Jahre hier bei uns, nach der...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden