Linnea hat ein Ei gelegt

Diskutiere Linnea hat ein Ei gelegt im Sperlingspapageien Forum im Bereich Papageien; Hallöchen nachdem Eddy (Blaugenickssperlingshahn) des öfteren auf Linnea (Blaugenickssperlingshenne) sass und ähm .... bin ich zu dem...

  1. Divana

    Divana Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Köln
    Hallöchen

    nachdem Eddy (Blaugenickssperlingshahn) des öfteren auf Linnea (Blaugenickssperlingshenne) sass und ähm ....
    bin ich zu dem Entschluss gekommen den beiden mal
    einen Nistkasten anzubieten. Gesagt getan. Ich habe noch einen Naturstammnistkasten. Die beiden sind voll begeistert gewesen, und seid gestern war Linnea verschwunden. Heute war ich neugierig und musste doch mal nachsehen. Linnea hat ein Ei gelegt.

    Ich glaube wir werden Eltern.

    Gruß

    Edith
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.833
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Mittelfranken
    herzlichen glückwunsch und viel erfolg!!!
     
  4. wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2004
    Beiträge:
    5.517
    Zustimmungen:
    104
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    dann mal sehen, was es wird, viel erfolg!!
     
  5. ziiiraa

    ziiiraa Guest

    ich habe dazu mal ne frage.

    fühlen sperlis sich eigentlich besser, wenn sie mal gebrütet haben? oder jungen aufziehen? aber sie könnten den natürlichen bruttrieb doch auch auf den plasteeirn ausleben oder? oder ist es gut dies immer versuchen zu unterdrücken indem man die verschiedenen faktoren wie licht, temperatur, futterangebot usw. dementsprechend regelt :?

    ich frage unter anderem auch, weil ich es irgendwie schade finde, dass soviele einfach mal aus spaß an der freud, brüten lassen. wenn man züchten will und sich richtige damit beschäftigt ok, aber wieso einfach so jungen in die welt setzen wenn wir es doch beeinflußen können und den kleinen nicht schadet? es gibt sooo viele vögel die ein zu hause suchen.
     
  6. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.833
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Mittelfranken
    susi,
    ich glaube nicht, dass sich sperlis "besser" fühlen.

    wenn ich meine 3 hennen beobachte: jeannie ist zuchthenne (gewesen) - hat mehrfach aufgezogen, mira hat letztes jahr meinen urlaub genutzt (alle eier unbefruchtet gewesen) und lara hat noch nie gelegt.

    alle 3 hennen zeigen aber im schwarm das gleiche verhalten - sind gleich zickig und schmusen gleich viel mit ihren partnern. da kann ich keinen unterschied feststellen.

    wenn man aber eine genehmigung hat - warum nicht mal aufziehen lassen? (täte ich mit sicherheit auch)
     
  7. wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2004
    Beiträge:
    5.517
    Zustimmungen:
    104
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    hi,

    das sind fragen, welche ich nicht so einfach beantworten kann.
    ich behaupte aber, ein vogel fühlt sich nicht anders, nur weil er mal erfolgreich für nachwuchs gesorgt hat.
    gerade auch das "für nachwuchs" sorgen wird komplett überbewertet, denn jeder vogel wird damit auch bis an seine leistungsgrenze damit belastet.

    einfach mal "nur so" brüten lassen geht extrem oft schief, sprich, die vögel sind in den augen des halters zwar "vermehrungsfreudig", haben aber oft nicht die benötigte kraft, diese anstrengung durchzuhalten. oft genug kommt es bei der brut auch zum verlust eines tieres (hahn oder auch henne).

    wenn man züchten will, muss man über wochen seine vögel langsam aber sicher auf die brut vorbereiten, optimal konditionieren, damit der vogel nicht zu sehr von seinen reserven abbaut.

    einfach mal so "brüten" lassen geht oft genug schief!
    klar, manchmal klappt es auch, aber in meinen augen, auch wenn es einige halter nicht sehen wollen, werden die vögel lediglich komplett "leergepumpt" uns ausgezehrt. deshalb meine behauptung, ein vogel fühlt sich garantiert nicht schlechter, nur weil er nicht gebrütet hat.
    wenn er nicht brütet, tue ich aber seiner gesundheit einen riesengefallen.
     
  8. ziiiraa

    ziiiraa Guest

    ja genau so habe ich es auch schon oft gelesen, dass sie große anstrengungen aufbringen müssen.

    dann ist es doch aber nicht so anstrengend für die kleinen wenn man die eier austauscht bzw. abkocht und sie "nur brüten" ohne direkt junge aufzuziehen oder?
     
  9. wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2004
    Beiträge:
    5.517
    Zustimmungen:
    104
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    ...zumindest entfällt dann der fütterungstrieb und die anstrengung ist somit geringer (ist aber trotzdem eine belastung, allein schon durch die eiproduktion)
     
  10. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.833
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Mittelfranken
    susi, als mira das erste ei legte, dachte ich, sie schafft es nicht 8o
    die henne war fix und fertig und kippte nach dem legen immer vorn über. sie hatte den schnabel weit aufgerissen und japste. immerhin war sie ja auch schon über 11 jahre alt und eine brut nicht von mir geplant.
    das war aber nur nach dem 1. ei so - die anderen kamen "leichter"

    als ihr gelege komplett war, war sie recht "vergnügt" (habe ja auch ein foto eingestellt)

    jetzt habe ich sie erwischt, dass sie wieder eine dunkle ecke nutzen wollte.
    ich habe in der voliere (weil ich mich noch nicht bücken darf) einen futtertisch aufgebaut. dumm von mir: er hatte rollen und ich hätte mira besser kennen sollen!
    ich sah dann aber, dass sie sich unter den tisch verkroch und nicht mehr hervor kam. was meinst du, wie schnell ich - mit sandras hilfe - die rollen abschraubte!

    jetzt ist wieder alles ok - sie sucht nicht mehr.
     
  11. ziiiraa

    ziiiraa Guest

    dann ist es ja gerade nochmal gut gegangen. da hatte sie sich aber eine wirklich kleine dunkle ecke ausgesucht.:D

    wie lange brauchen sie denn um ein ei zu "produzieren" ? also wenn man bemerkt, dass sie versuchen ein nest zu bauen oder so, sollte man dann noch versuchen entgegen zu wirken oder ist es dann schon zu spät und man sollte sie lieber mit dementsprechendem futter unterstützen auch wenn man die eier später austauschen will?
     
  12. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.833
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Mittelfranken
    die ecke im letzten jahr war noch kleiner: unter einem futtersilo (ca 25 cm im durchmesser)
    die "ecke" unter dem tisch war dagegen riesig.

    ich habe sie früh genug "erwischt" - mit sicherheit hat sie noch keine "produktion" begonnen.
    darüber können aber die züchter besser schreiben, denn ich weiss es nicht. war letztes jahr zufall.
     
  13. wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2004
    Beiträge:
    5.517
    Zustimmungen:
    104
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    wie gesagt, es gibt verschiedene arten von belastungen während eines brutgeschäftes!
    die eigentliche paarung, eiproduktion, hormonelle umstellungen, belastungen durch das brüten aber auch extreme belastungen durch psychische faktoren, angst um die brut, verteidigung, ängste wegen dem revier etc.

    man kann das schnell vermenschlichen und kann auch probleme "herbeischreiben", fakt ist und bleibt aber, dass es für die tiere sehr anstrengend ist (wobei ein großteil der tiere diesen belastungen natürlich standhält).

    züchten, vermehren, ist ja kein hexenwerk, was aber als laie (und das "laie" ist wirklich nicht negativ gemeint) meist nicht richtig einschätzt wird, ist leider die optimale brutvorbereitung, damit die belastungen sich im "rahmen" halten
     
  14. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.833
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Mittelfranken
    .... und wenn man - wie ich - keine brut anstrebt, sind die tiere in jedem fall "hoffnungslos" überfordert (war ich selber auch und habe laut "hilfe" geschrieen)
     
  15. gegnerS

    gegnerS Registrierte Benutzerin

    Dabei seit:
    21. November 2005
    Beiträge:
    1.551
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    Moin,
    das würde bedeuten, dass nicht nur die Henne davon betroffen ist, sondern auch der Hahn, denn der muß ja mit geeignet vorbereitetem Futter quasi doppelt so viel zu sich nehmen, um die Henne mit zu versorgen.
    Daher verwendet man wohl auch "Brutflugkäfige" für ein Paar, nicht nur damit sich die Tiere/Paare gegenseitig nicht stören, sondern auch, um einen der genannten Stressfaktoren auszuschließen?
    Worauf ich hinaus will, ist, ob es den Hahntod bei der unter-dem-Schrank-Brut erklären würde ...
     
  16. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.833
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Mittelfranken
    ich kann diese frage nicht beantworten und hoffe, dass uwe, hans .... antwort darauf gibt
     
  17. wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2004
    Beiträge:
    5.517
    Zustimmungen:
    104
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    bei "brutflugkäfigen" benutzt man auch auch den gängigen namen "boxen" :D :D :D

    ...und in der tat werden boxen oft benutzt, um den stress und gegenseitige störeinflüsse (somit belastungen) zu mindern (sowohl für hahn wie auch henne)
     
  18. wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2004
    Beiträge:
    5.517
    Zustimmungen:
    104
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    ach ja, die eigentlich eiproduktion dauert nur ca. 24 stunden (damit ist der lauf des eies gemeint mit ummantelung!)
     
  19. Divana

    Divana Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Köln
    Hallo

    ich verstehe und akzeptiere eure Meinungen.
    Ich habe mich aber dazu entschlossen den beiden
    die Eier zu belassen.
    Wenn es aber wieder zu Grundsatzdiskussionen führt
    macht das posten hier auch keinen Spass mehr.

    Gruß

    Edith
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. ziiiraa

    ziiiraa Guest

    hallo edith,

    also von mir war das garkein vorwurf oder ähnliches. hatte bloß soviele fragen und das hat hier gerade so gut gepasst. :D

    jeder entscheidet selbst, was er als richtig empfindet und in einem sind wir uns wohl alle einig, nur das beste für die scheißer!!! :prima: :cheesy:

    also....viel glück :trost:
     
  22. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.833
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Mittelfranken
    hallo edith,
    nein, das ganze ging nicht gegen dich!!
    erstens hast du die erfahrung und zweitens die zuchtgenehmigung.
    und ich schrieb ja: wenn ich dürfte (und die erfahrung hätte) würde ich meine sperlis auch brüten lassen.
     
Thema:

Linnea hat ein Ei gelegt

Die Seite wird geladen...

Linnea hat ein Ei gelegt - Ähnliche Themen

  1. Goulds haben Eier gelegt

    Goulds haben Eier gelegt: Hallo Leute, Bin bei neu hier und habe mir im Frühjahr zwei gouldamadinen Paare geholt. Eines ist jetzt angefangen Eier zu legen, ich meine 4...
  2. Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!

    Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!: Hallo zusammen, Mina hat heute ihr erstes Ei gelegt. Über legenot, Krankheiten und Futter habe ich mich erkundigt aber wie ist das mit dem...
  3. Brut Stage .1

    Brut Stage .1: Die erste Herrausforderung und Belastung unserer Henne gut überstanden . Das erste Ei ist da !!!!!!! =) Hallo liebe Ziegensittich Freunde werde...
  4. Küken schlüpft nicht - Delle im Ei

    Küken schlüpft nicht - Delle im Ei: Guten Morgen, eigentlich bin ich ein alter Hase in der Vogelhaltung, mit der Zucht habe ich mich aber nie wirklich befasst, weil ich immer nur...
  5. Bei einer Ringeltaube klebt ein Ei am Bauch

    Bei einer Ringeltaube klebt ein Ei am Bauch: Hallo! Ich habe hier so einige Vogelarten auf meiner kleinen Terrasse. U.a. auch ein Ringeltauben-Pärchen. Nun bin ich heute richtig...