Lutino und die Frage... Hahn oder Henne ?!?

Diskutiere Lutino und die Frage... Hahn oder Henne ?!? im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Nur der Ordnung halber nochmals. Ino -Hähne haben eine sogenannte Fleischfarbene ( rosarötliche) Nasenhaut. Hennen haben die gleiche...

  1. hjb(52)

    hjb(52) Guest

    Nur der Ordnung halber nochmals.

    Ino -Hähne haben eine sogenannte Fleischfarbene ( rosarötliche) Nasenhaut.

    Hennen haben die gleiche Nasenhautfarbe wie bei allen anderen Farbschlägen.
    Hellblau, weiß, chremfarben bis umschlagend in braun und dk.braun. Also je nach Hormonstand.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Mary B.

    Mary B. Guest

    Hallo zusammen

    man kann auch alles in einen Topf werfen und sagen, dass alle Hähne mit roten Augen eine rosa Nasenwachshaut haben.


    Übrigens, auch noch interessant zu wissen, dass die Inos andere Farbschläge verdecken. Ist also nicht überraschend, wenn man Ino x Normal verpaart und z.B. unten den Küken plötzlich A-Schecken auftauchen.

    Z.B.

    1.0 Normal x 01. Ino (A-Schecke verdeckend) =

    25% 1.0 Normal/Ino
    25% 1.0 A-Schecke/Ino
    25% 0.1 Normal
    25% 0.1 A-Schecke


    Bzw.

    1.0 Ino (A-Schecke verdeckend) x 0.1 Normal =

    25% 1.0 Normal/Ino
    25% 1.0 A-Schecke/Ino
    25% 0.1 Ino
    25% 0.1 Ino (A-Schecke verdeckend)

    Wie man am 2. Beispiel sieht, ist die A-Schecke nur bei den Hähnen sichtbar und von den Hennen wird der Faktor für A-Schecke verdeckt getragen.

    Die Fähigkeit beim Ino andere Faktoren zu überdecken nennt man Epistasis.
     
  4. Kohlmeise

    Kohlmeise Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. Dezember 2004
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich habe den Eindruck, dass es über die Vererbung der Lutinos noch Lücken gibt, die hier nicht angesprochen wurden. Diese sind den Genetikern unter den WS-Züchtern selbstverständlich bekannt, vielen Züchtern sind sie aber unbekannt, aber doch recht interessant.

    1. Grundsätzlich haben wir es hier mit dem Albinofaktor zu tun.
    2. Der Albinismus erreicht, dass das Melanin nicht mehr ausgebildet wird, besser: er verhindert, dass die Melaninzellen in die Federzellen und andere nicht mehr einwandern klnnen. Dadurch entstehen weiße Federn und rot scheinende Augen. Letztere scheinen nur so, da durch die farblose Iris die rote Aderhaut zu sehen ist.
    3. Die weißen Albinos entstehen nur in der Blaureihe, da Blau ein Melanin ist.
    4. Die gelben Lutinos entstehen in der Grünreihe, da der Gelbanteil der Grünen kein Melanin ist und weiter sichtbar bleibt. Der Blauanteil der Grünen wird unterdrückt wie bei den Albinos.
    5. Das heißt aber auch, das der Lutino rezessiv zu allen Farben ist (und nicht nur zu Allelen), in der reinerbigen Form aber auch alle anderen Farben unterdrückt.
    6. Das heißt aber auch, dass Lutinos spalterbig in allen anderen Farben (auch dominanten) sein können. Aus Lutinos können, sobald sie nicht mehr reinerbig auftreten, die völlig unerartete Farben fallen, wenn man die Vorfahren nicht kennt.

    Gruß Kohlmeise
     
  5. Cat_85

    Cat_85 Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. Juni 2006
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Potsdam
    Das ist ja alles spannend. Bin nah dran mich hier mit Popcorn hinzusetzen und das zu lesen. Ich liebe Genetik! :D
    Grad find ich es traurig, dass ich keine ZG hab. Ich hab nämlich nen Lutino Hahn. Wer weiß, was da alles noch drin steckt.
    Mein TA hat letzten Nachwuchs bei seinen Wellis. Da kam aus ner blauen Henne und nem grünen Hahn auch ein Lutino raus. Aber er wusste auch, das die Großmutter von dem Hahn nen Lutino war.
     
  6. Phönix28

    Phönix28 Mitglied

    Dabei seit:
    28. Januar 2007
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Ich bin wirklich schwer beeindruckt, was hier an Wissen herrscht... ich habe alles förmlich aufgesaugt. Vielen lieben Dank für die tollen und informativen Antworten.
    Mittlerweile bleibt keine Frage mehr offen... ich versuche mal ein Bild von Lemon meinem vom Züchter 100 %ig als Lutino-Hahn verkauften Lutino-Henne :-) anzuhängen. Und dafür bin ich dann auch noch sooo weit gefahren, weil es doch unbedingt nen Hahn sein sollte ;-) Na gut dann ist es nun halt eine Henne... und sie ist super hübsch und hat auch schon einen passenden Partner gefunden. Was mich nur wundert das die Nasenhaut von Lemon schon so extrem braun ist... wo sie doch eigentlich so jung sein sollte.
     

    Anhänge:

    • 30.jpg
      30.jpg
      Dateigröße:
      29,9 KB
      Aufrufe:
      607
  7. sigg

    sigg Guest

    Hast du schon mal auf den Ring gesehen, oder ist das ein ZZF Ring, mit dem so schön manipulieren kann. Bei den geschlossenen steht nämlich das Geburtsjahr drauf.
     
  8. Mary B.

    Mary B. Guest

    Hallo Phönix,

    supersüß deine 2 Wellis :)

    Ich glaube schon, dass der Lutino eine Henne ist, wenn ich den, mit dem Scheckenhahn (HBS bzw. DF AS) vergleiche, bin mir aber nicht 100 pro sicher.

    Ich hatte mal, eine 8-11 Wochen alte Henne gekauft, deren Wachshaut, war schon leicht bräunlich, vor kommts schon mal, ist aber nicht die Regel.
     
  9. Mary B.

    Mary B. Guest

    Hallo zusammen,

    zu dem Beitrag von Kohlmeise, übrigens, top erklärt :zustimm: , möchte ich auch noch ein bischen was sagen, was ich noch, für mehr oder weiniger wichtig halte.


    Bei den Inos, fällt die Melaninsynthese offensichtlich nicht komplett aus, in bestimmten Bereichen, z.B. in den Flügelfedern, hat man anormales Melanin gefunden, irgend so Melaninkörnchenzeug, bin da jetzt kein Fachmann um das näher zu erklären. Jedenfalls, erklärt dies, möglicherweise auch, dass die Inos nicht immer farbanflugfrei sind, ja gut, kommt ja darauf an, wie man die Inos züchtet, welche Farben man einkreutzt usw., es kann auch passieren, dass beim Lutino die Flügel nicht so ganz zeichnungsfrei bleiben.


    Wegen dem Farbanflug, was Lutinos angeht, blaue Einkreuzungsvögel und Grüne die in Blau spalten, sind nicht so gut, weil daraus ein grüner Farbanflug resultieren kann. Ich finds eigentlich schön, hat doch was oder :D . Allerdings, wenn man nur Lutions züchten möchte, sind ja Blauspaltigkeiten und blaue Einkreuzungsvögel eh blöd, weil dann kommen ja früher oder später Albinos heraus.

    Die Albinios konnen einen blauen Farbanflug bekommen, wenn die blauen Einkreuzungsvögel keinen Graufaktor haben und Inos mit Violettfaktor, die können so mehr oder weinger rosastichig werden.


    Wichtig ist, was gleich kommt, es geht um die Augen der Inos.
    Dazu werde ich aus 2 Artikeln was zitieren.


    Ein Auszug aus der Dissertation von der Tiho-Hannover, (Wilken H, 1998,
    Microscopical -Anatomical Investigations of the Eyes of "Albinotic" and Normal
    Pigmented Color Varieties of the Budgerigar [Melopsittacus undulatus] )




    Weiter...

    Hier ein der erste Auszug, aus der Uni Bern, "Untersuchungen zur Lichtpräferenz von Wellensittichen"



    weiter 2. Auszug


     
  10. Kohlmeise

    Kohlmeise Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. Dezember 2004
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    finde Marys Zitate hochinteressant. Sie erklären vor allem, warum die Sehschädigungen durch Albinismus artgebunden sehr unterschiedlich sein kann. Dabei wird es den praktischen Züchter gar nicht so sehr interessieren, ob er nun "echte" oder "unechte" Inos züchtet, als vielmehr die Tatsache, dass es auf züchterischem Wege, durch reine Auslese, möglich ist, aus lichtempfindlicheren Stämmen weniger lichtempfindliche zu züchten. Das ist bei manchen Arten gut gelungen, sicher auch ohne Wissen über die Zusammenhänge. Es ist sehr sinnvoll, auch auf die Gefahr hin, dass man dann feststellen müsste, es sind gar keine "echten" Inos mehr.

    Insgesamt gesehen war das wohl eine sehr angenehme und wissensfördernde Diskussion, vor allem, wenn man sich andere Themen dagegen anieht. Manche liest man gar nicht mehr gern.

    Gruß Kohlmeise
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Cat_85

    Cat_85 Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. Juni 2006
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Potsdam
    Ist es nicht auch so, das man "richtige" Albinos nicht mehr züchten darf? Eben wegen den Möglichen Schäden, weil es Tierquälerei ist? Mir war, als hätte ich mal sowas gelesen.
     
  13. Kohlmeise

    Kohlmeise Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. Dezember 2004
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    0
    Hier etwas zur Qualzucht Inos bei WS:

    "Im Rahmen seiner Dissertation an der Tierärztlichen Hochschule Hannover hat sich Dr. Hartwig Wilken mit der Frage beschäftigt, in wieweit die gezielte Zucht von Ino-Wellensittichen (z.B. Albinos, Lutinos, gelbe und weiße Lacewings) als tierschutzwidrige "Qualzucht" anzusehen ist. .................. Dr. Wilken fand heraus, daß die zur Zeit gezüchteten Farbschläge keine echte Albinos im wissenschaftlichen Sinne sind, da ihre Iris und ihre Augenfächer noch ausreichend Melanin-Pigmente bilden. Organische Schäden am Auge konnte er nicht nachweisen. Der Autor der Studie weist jedoch ausdrücklich darauf hin, daß eine weitere Selektion, die eine vollständige Pigmentlosigkeit der Vögel zum Ziel hätte, aus Tierschutzgründen nicht empfehlenswert sei."

    Gruß Kohlmeise
     
Thema: Lutino und die Frage... Hahn oder Henne ?!?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. lutino hahn oder henne

    ,
  2. was ist ein spalterbiger hahn

    ,
  3. unterschied lutino henne und lutino hahn

    ,
  4. Alles über lutinos,
  5. lutinohenne wellensittich
Die Seite wird geladen...

Lutino und die Frage... Hahn oder Henne ?!? - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter

    Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter: Hallo, ich habe einige Fragen. Ich habe eine kl.. Außenvoliere gebaut (Siehe Foto!) und seit 2 Wochen 2 päärchen drin. Sind etwa 2-3 Jahre alt....
  2. Was wird von Henne alles als mögliche "Bruthöhle" angesehen?

    Was wird von Henne alles als mögliche "Bruthöhle" angesehen?: Hallo zusammen, nach dem Einholen von bestimmt 1000 vers. Meinungen steht unser Entschluss fest, wir bekommen in den nächsten 2,3 Wochen ein...
  3. 31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi

    31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: Henne 1 Europäisches Gelbgesicht hellblau - Cora ---> einzeln...
  4. 31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen

    31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Ella, blau mit weißem Kopf ->zusammen mit Cara zu vermitteln 1...
  5. 40474 Düsseldorf (Mega+PBFD Kontakt) 1 Pärchen (m+w) 1 Henne, 1 Hahn

    40474 Düsseldorf (Mega+PBFD Kontakt) 1 Pärchen (m+w) 1 Henne, 1 Hahn: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung übereignet: 1 Pärchen Toni und Viola, 1 Hahn Snowy und 1 Henne Speedy Toni und...