m oder w ?

Diskutiere m oder w ? im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Ich habe ja seit Freitag für Neo einen Partner (Shaggy). Nun bin ich ganz verunsichert, was die Geschlechter angeht. Ich war zuletzt der Ansicht,...

  1. Caro

    Caro Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Herne
    Ich habe ja seit Freitag für Neo einen Partner (Shaggy). Nun bin ich ganz verunsichert, was die Geschlechter angeht. Ich war zuletzt der Ansicht, dass Neo eine Henne ist. Ich hatte ja das Verhalten geschildert, mit dem merkwürdigen gackern und aufgrund der Antworten war ich eigentlich sicher, dass Neo w ist. Daher wollte ich "ihr" ja einen Hahn besorgen. Im Zoogeschäft wurde mir Shaggy eindeutig als Hahn angepriesen. Was mich nun wundert ist, dass Shaggy die gleichen Töne wie Neo von sich gibt. Die Männchen singen doch eigentlich? Oder? Ich habe zwar gelesen, dass man das Geschlecht auch an der Musterung erkennen kann, dazu fehlt mir jedoch leider dir Erfahrung.
    Piwi meint es seien vielleicht 2 Hähne. Nun weiss ich gar nicht mehr!!! Also Shaggy hat eindeutig einen größeren, höheren und dichteren Kamm als Neo, ist aber kleiner und viel dünner, was ich allerdings wohl auf das Alter beziehe. Im Brustbereich ist er ganz "flaumig".
    Töne geben die beiden die gleichen von sich, nur Shaggy kann lauter als Neo schreien. Von Singen ist da keine Spur! Singen Hähne denn von Anfang an oder entwickelt sich das???
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. RainerS

    RainerS Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    90522 Oberasbach bei Nürnberg
    Hallo Carolina,

    also Hähne fangen schon recht früh mit dem Singen an!
    Wenn beide nur eintönige Laute von sich geben, dann würde ich eher drauf tippen, das sie Hennen sind!

    Aber, so ganz genau kann man das nicht sagen!

    Du hast ja aber schon mal geschildert, daß sie sich sehr gut vertragen! Wenn das so ist, dann würde es auch nicht viel machen, wenn es zwei Hennen sind! Wichtig ist ja, daß sie sich sehr gut verstehen und nicht ständig Streit ist!

    Dagegen unternehmen würde ich nur etwas, wenn das Zusammenleben der Beiden nicht klappt!
     
  4. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Carolin,
    nun stelle ich das, was ich dir in der PN schon geschrieben habe, nochmal hier rein. Schön, dass es nun doch mit dem Posten wieder geklappt hat, mach dir nichts draus, diese Forentechnik hat es in sich ;)
    Dein Shaggy ist ja ein süßer Schecke. Bei denen ist die Geschlechtsbestimmung leider über das Aussehen, Gefieder usw. absolut unmöglich, tut mir leid ;).
    Weißt du denn, wie alt er ist ? Hähne fangen in der Regel spätestens mit zwölf Wochen an zu singen, d.h. sie flöten in den unterschiedlichsten Tönen und Melodiefolgen. Hennen piepen eher monoton oder tschilpen ganz nett, aber eigentlich mehr immer dasselbe. Hähne balzen, heben dabei leicht die Flügel an, klopfen mit dem Schnabel an Gitterstäbe, Stangen usw. Das Klopfen z.B. machen- soweit ich weiß – nur Hähne.
    Wenn ich das auf deinem Bild recht erkennen kann, ist dein Schecke dazu noch geperlt, sehe ich das richtig ? Bei einem Hahn verschwindet die Perlung in der Regel nach der ersten Mauser, es bleiben höchstesn spärliche Reste zurück. Bei einer Henne bleibt die Perlung.
    Wäre also schon interessant, zu wissen, wie alt der /die Süße ist ;) und welche Art die Töne sind. Weiß nicht, ob dir das nun etwas weiter hilft, diese Frage, ob m/w ist immer sehr spannend :D.
     
  5. Caro

    Caro Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Herne
    Danke erstmal!
    Also Shaggy soll 3/4 J. sein. Er ist aber recht flaumig um die Brust rum. Balzen und mit dem Schnabel an Gitterstäbe, Stangen usw. klopfen habe ich noch nicht beobachtet. Shaggy hat vor uns noch mächtig Angst. Shaggy folgt Neo beinah auf Schritt und Flug. Wenn Neo in ein anderes Zimmer fliegt schreit Shaggy ununterbrochen......bis Neo wiederkommt. Hört sich an als würd' er nach der Mama schreien. Selbst in das andere Zimmer zu fliegen traut Shaggy sich noch nicht. Sein ganzes Verhalten kommt mir so "babyhaft" vor.
    Ich hätte ja schon lieber ein "Paar" gehabt. Es hört sich an, als hätte ich 2 Hennen. Der Zoohändler war absolut sicher, dass es ein Hahn ist........................
     
  6. Caro

    Caro Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Herne
    Ach, der Wangenfleck bei Shaggy ist sehr intensiv, das würde doch wiederrum auf ein Männchen schliessen lassen, oder?
     
  7. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Carolina,
    mit einem 3/4 Jahr sollte er/sie eigentlich die erste Mauser hinter sich haben. Lag ich denn richtig mit der Perlung ? Wenn die Flügel, falls ich das richtig sehe, immer noch so stark geperlt sind, dürfte es sich um eine Henne handeln, auch nachdem, wie du die Töne beschreibst. Könntest du eventuell ein größeres Bild von ihm reinsetzen ? Die Wangenflecken haben bei Schecken nichts zu sagen, auch meine Scheckenhennen haben leuchtende Flecken. Ein Hahn hätte in dem Alter auf jeden Fall schon das typische Verhalten gezeigt und deine Henne angebalzt.

    Das Verhalten von Shaggy ist ganz normal ;). Er ist neu bei dir, noch ängstlich und bekommt natürlich Angst, wenn der einzige Mitnymph außer Sicht verschwindet, ein ganz natürliches Verhalten für einen Schwarmvogel. Dann ruft er und sucht ihn.
    Es ist natürlich deine Entscheidung, ob du das Kerlchen zurückbringst und tauschst oder nicht. Ich kann deinen Wunsch nach einem echten Pärchen gut verstehen.
    Übrigens, Zoohändler kennen sich da oft nicht gerade besonders gut aus ;) (es gibt aber tolle Ausnahmen, gell Lanzi;) )
    Wenn du allerdings genug Platz hättest, wäre es toll, beide zu einem Züchter zu bringen und sie selbst einen Partner aussuchen zu lassen :).
     
  8. Caro

    Caro Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Herne
    Tja, es ist ein "Muster"., ich weiss nicht, ob das Perlung ist.
    Ich werde gleich mal neu knipsen und versuchen das Muster gut zu erwischen.
    Ich frage mich auch ob er wirklich schon 3/4 J. ist, weil er so flaumig ist.
    Ich weiss noch nicht so recht was wir machen werden, wenn es eindeutig eine Henne ist. In den Laden zurückbringen mag ich ihn /sie nicht. Das kann ich glaub nicht über's Herz bringen. Aber ich kenne einen einsamen Hahn der noch eine Henne sucht! *fg@andrea* (Aber nun erst mal gaaaanz langsam!)
    Einen Züchter haben wir nicht in der Nähe. Ich würde Neo aber auch nicht so lange weggeben. Ich melde mich später nochmal mit Bild, hoffe ich.
     
  9. Caro

    Caro Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Herne
    So, da bin ich wieder!
    Auf dem Bild müsste man die Schwingen ganz gut sehen können. Den Wangenfleck auf dieser Seite allerdings nicht, da dort momentan Gefieder fehlt.
     

    Anhänge:

  10. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Carolina,
    das ist ein sehr schönes Photo, da hast du eine richtige kleine Schönheit :) ! Meines Erachtens nennt man diese Zeichnung wohl eher „gesäumt“ als „geperlt“ (hallo Mitmodi und Zuchtexpertin Bell, was meinst du ;) ? ), was aber letztendlich insofern egal ist, da beides geschlechtsgebunden ist. Wenn der Vogel wirklich schon fast ein Jahr alt ist und noch nie gebalzt hat, würde ich sagen, es ist ziemlich wahrscheinlich eine Henne ;) – aber bitte keine Schläge, wenn „es“ morgen anfängt zu balzen, vielleicht muss es erst vertraut werden mit der neuen Umgebung und legt dann los :D !
     
  11. Pine

    Pine Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. September 2001
    Beiträge:
    2.728
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo im Rheinland
    Hallo Carolina

    Mein letztes Weibchen sah ähnlich aus.Ich würde Maja zustimmen
    und sagen gesäumt.
    Geperlte haben auf Rücken,Kehle,Brust und Bürzel graue,hell
    umrandete Federn oder helle Federn mit dunklen Rändern.Deshalb sehen Geperlte oft "geschuppt" aus.Die Haube ist auch dunkel.Junge Hähne ähneln noch geperlten Weibchen.
    Erwachsen verliert sich die Perlung-sie sehen wildfarben aus.

    Gesäumte wurden aus Geperlten herausgezüchtet.Alle hellen
    Federn sind dunkelgesäumt.Dieses Merkmal bleibt bei erwachsenen Weibchen,verschwindet bei den Männchen.Bei
    Nympfen,deren helle Federn intensiv gelb sind,heissen Goldgeperlt bezw. Goldgesäumt.
    Ich bin mal gespannt was Dein Nymph wird.
     
  12. Caro

    Caro Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Herne
    Danke für eure Antworten!
    Ich bin auch sehr gespannt! Jetzt warten wir erst mal ab was passiert. Shaggy ist ja noch nicht mal 1 Woche bei uns und dafür traut er/sie sich schon recht viel. Wenn die beiden sich gut verstehen werde ich Shaggy nicht noch einen Wohnungswechsel antun. Ich hätte nur so gerne einen singenden Hahn gehabt. Habe vor dem Kauf versucht mich schlau zu lesen, dass ich möglichst selbst den Hahn erkenne und dem Zoohändler nicht so ausgeliefert bin. Tja, wie das aber manchmal so ist.........mir viel der große Kamm auf und dachte, das ist bestimmt männlich! Ich hab im Laden mit Shaggy gesprochen und ich fand es klasse, dass er mir antwortete obwohl die ganzen anderen Vögelchen mächtig laut waren. Mit der Musterung konnte ich nichts anfangen............nun schon mehr, dank euch!
    Und wie schon gesagt, der Zoohändler war gaaaanz sicher, dass es ein Hahn ist. Also mehr Vögel als die beiden kann ich nicht halten, es wäre wohl schöner für die Kleinen, aber da gibt es mehrere Gründe warum das nicht geht. Platz ist nicht das Problem, Neo kennt sich bei uns in jedem Raum aus und ist ständig mal hier...mal dort!
    Nun...ich würde mir jedenfalls wünschen, dass Shaggy doch ein Hahn ist und wir in den Genuss des Gesanges kommen.
     
  13. Bell

    Bell Guest

    Hallo alle zusammen,

    Also :

    In den Alter würde ich mich persönlich noch nicht auf die Perlung bzw. die Säumung verlassen, was das Geschlecht betrifft. Zumal wohl kaum ein Zoohändler das Alter seiner Vögel genau kennt :D.
    Manche Scheckenhähnchen verlieren ihre Perlung über Jahre hinweg.

    Zur Haube und zum Wangenfleck. Sie sagen rein garnichts über das Geschlecht aus, wie Maja schon richtig sagte.
    Das ist reine Züchtung und wenn ich mir Shaggy so ansehe könnte "es" aus einer Standardzucht stammen :).

    Zum Gackern. Kleine Hähnchen gackern :D. Hennen fiepsen. Zumindestens in Paarungsstellung. Sie können aber ähnlich gackernde Töne von sich geben, wie Hähne. Ich denke es entstehen viele Mißverständnisse was die Beschreibung der Töne von sich gibt, denn jeder gebraucht ein anderes Wort dafür :D

    Ich würde mich mehr auf das ganze Verhalten verlassen, was allerdings schwerlich zu deuten ist, wenn man nun z.B. zwei Hähne hat, die keine Henne zum anbalzen haben. Allerdings balzen junge Hähnchen wiederum ALLES an :D.

    Das einzige, was ich bei Hennen noch nicht gesehen habe ist das prägnante hüpfen mit leicht abgespreizten Flügeln, so daß sie von hinten gesehen sowas wie eine Herzform bilden. Oder auch das intensive Klopfen auf Gegenständen zusammen mit dem Hüpfen. Dabei wird sich nach vorn gebeugt und die Haube liegt meist straff am Kopf und Nacken an, so daß man bei einigen Nymphen meinen könnte, die hätten keine :D.

    Ich will mich nicht festlegen was das Geschlecht von Shaggy betrifft. Rein von der Beschreibung und vom Foto kann man das nicht sagen.

    liebe Grüße

    Bell
     
  14. Sandchen

    Sandchen Guest

    also das "problem" mit dem pfeifen habe ich auch. mein hahn schreit ähnlich wie die henne. es ist aber eindeutig ein hahn.

    @carolina
    mach dir erstmal keine sorgen und warte die große mauser ab.
    außerdem das ist so ein süßes kerlchen, den würde ich nicht wieder hergeben.
     
  15. #14 bendosi, 16. Mai 2002
    Zuletzt bearbeitet: 16. Mai 2002
    bendosi

    bendosi Nymphenheimdiener

    Dabei seit:
    26. Juli 2001
    Beiträge:
    2.962
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lingen
    Hahn oder Henne

    hallo Carolina

    Wenn Du unbedingt einen Hahn haben möchtest solltest Du einen wildfarbenen nach der 1. Mauser kaufen .
    Bei denen kann man das Geschlecht recht sicher bestimmen.
    Die Schwanzunterseite ist bei ihnen durchgehen grau gefärbt
    Das Köpfchen Gelb und die Wangen kräftig rot.

    Du kannst aber auch eine Feder in ein Labor einschicken um die Geschlechtsbestimmung machen zu lassen.
    Das war hier schon mal mit Laboradressen irgendwo erwähnt ich kann im Moment den Beitrag leider nicht finden.
     
  16. Higgi

    Higgi Guest

    Zweiter war ein Hahn

    Hallo Carolina,

    unser zweiter sollte auch ein Hahn sein, da wir bei unserem ersten nach wie vor nicht sicher sind, ob Hahn oder Henne (vom Verhalten eher Henne).

    Also sind wir in eine Zoohandlung gegangen und haben uns einige Nymphen über ne halbe Stunde nur angeschaut und dabei war ein Weißkopfnymph (wollten wir auch haben) dabei, der fast die ganze halbe Stunde gepfiffen und geträllert hat. Er machte alle Vögel nach, die dort waren. *grins*

    Da eine Henne meines Kenntnisstandes nicht solche melodichen Geräusche machen kann, durfte Pedro uns auch nach Hause begleiten. Nach zwei Tagen fing er an zu balzen und trällern und wir waren uns sehr schnell sicher, daß er ein Hahn ist.
     
  17. Bell

    Bell Guest

    Hallo,

    hast Recht Higgi - Hennen dürften solch ein Gepfeiffe nicht von sich geben. Leider gibt´s aber durchaus Hähne, die erstmal lange Zeit nix sagen oder fast nie nur irgendein Geräusch von sich geben, außer vielleicht mal schrill schreien *Ohrenzuhalt*.

    Besonders Perschecken scheinen solche Spekulationen auszulösen. :D
    Ich habe auch so ein Exemplar, wo jeder Bein und Stein schwört, daß müsse ein Hahn sein, aber ich weiß es besser, denn ich habe eine DNA-Analyse machen lassen :D.


    liebe Grüße

    Bell
     
  18. Caro

    Caro Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Herne
    Hallo und
    recht herzlichen Dank für eure Antworten! :)
    Dann dürfen wir weiter gespannt bleiben, es ist ja noch alles möglich!
    Das mit der DNA-Analyse habe ich schon mal gelesen, ich möchte den beiden aber keine Federn auszupfen. (Bei Neo bin ich mir auch nicht mehr sicher was "es" ist.)
    Wir werden es vielleicht doch noch am Verhalten erkennen, wenn Shaggy vertrauter hier ist.

    Shaggys Stimme ist irgendwie "kratzig" im Gegensatz zu Neos ganz klarer. Kann man daraus vielleicht auch etwas schliessen?
     
  19. Bell

    Bell Guest

    Hallo Carolina,

    ich habe keine Feder ausgerissen. Mein TA ist schon ziemlich fortschrittlich und hat eine winzige Menge Blut aus dem Flügel entnommen. Es hat dem Vogel überhaupt nix ausgemacht und sie war hinterher wieder quietschfidel.

    Krächzige Stimme ? Ich glaub nicht, daß man daraus was schließen kann.


    liebe Grüße

    Bell
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Caro

    Caro Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Herne
    Hallo Bell,
    wenn wir es gar nicht rausfinden werde ich diese Untersuchung in Erwägung ziehen. Ich hatte zwar auch die Möglichkeit der Blutabnahme gelesen, wusste aber nicht, dass es aus dem Flügel entnommen werden kann und anscheinend nicht schmerzhaft ist. Ich werde mich schon mal informieren welcher Tierarzt in unserer Nähe in Frage kommt. Sollten die beiden sich gut verstehen ist die Lüftung des Geheimnisses ja nicht ganz so dringend.
    Heute habe ich beobachtet wie Shaggy (der Neue) Neo von der Hirse vertrieben hat und auch nicht mehr dranlassen wollte und dies mit "beißen" in Schnabelrichtung bekundet hat. Ich frage mich nun natürlich ob er immer frecher wird, je mehr er sich eingewöhnt?! *grübel*
    Gibt es solche Streitigkeiten auch unter Nymphies die sich mögen?
     
  22. #20 bendosi, 16. Mai 2002
    Zuletzt bearbeitet: 16. Mai 2002
    bendosi

    bendosi Nymphenheimdiener

    Dabei seit:
    26. Juli 2001
    Beiträge:
    2.962
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lingen
    Streitigkeiten

    Naklar gibts die

    Jack und Nora kloppen sich manchmal richtig und bei Hirse -- na da ist ausrasten doch vorprogrammiert
    Auch wenn sie sich sonst abgöttisch lieben aber wenns ums futter oder den lieblingsplatz geht da kanns schon mal krachen
     

    Anhänge:

    • 1182a.jpg
      Dateigröße:
      18,1 KB
      Aufrufe:
      76
Thema:

m oder w ?