Macrorabdus ornithogaster

Diskutiere Macrorabdus ornithogaster im Laufsittiche Forum im Bereich Sittiche; Wer von Euch hat Erfahrungen mit dem Pilz Macrorabdus ornithogaster? Meine kleine Ziegensittichhenne hat ihn im Magen und wurde bereits in der...

  1. #1 Lolchen, 13.11.2018
    Lolchen

    Lolchen Mitglied

    Dabei seit:
    21.09.2006
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Wer von Euch hat Erfahrungen mit dem Pilz Macrorabdus ornithogaster? Meine kleine Ziegensittichhenne hat ihn im Magen und wurde bereits in der Tierärztlichen Hochschule behandelt. Nun suche ich dringend Leute, deren Vögel auch betroffen sind, da ich meine Henne nur noch mit betroffenen Vögeln vergesellschaften kann, da potentiell immer Ansteckungsgefahr besteht, auch wenn die Vögel noch keine Symptome zeigen. Bitte meldet Euch, wenn Ihr auch betroffene Vögel habt.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Macrorabdus ornithogaster. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Lolchen, 20.11.2018
    Lolchen

    Lolchen Mitglied

    Dabei seit:
    21.09.2006
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Hat denn niemand Erfahrung mit diesen Dingen? Das größte Problem empfinde ich bei den Züchtern,- sie sind leider teils ignorant und wollen mit diesem Problem einfach nichts zu tun haben. Dabei sagte mir eine Tierärztin aus der Hochschule in Hannover, dass es inzwischen fast keine Wellensittiche mehr gibt, die diesen Keim nicht haben. Wenn das Thema weiter ignoriert wird, fürchte ich für die Ziegensittiche dasgleiche.
     
  4. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10.12.2005
    Beiträge:
    6.633
    Zustimmungen:
    305
    Ort:
    Kanada, Québec
    hallo
    es ist nicht ublich auf dem forum das man keine antwort bekommt...wenn du die frage vielleicht anders gestellt hattest, hatten sich die leute womoglich geaussert.

    man muss nicht eigene erfahrung haben um etwas uber das monster zu sagen haben…
    viel vogelbesitzer haben freunde die Vogel haben unter denen der eine oder andere schon das problem hatte oder der einfach wissenswertes daruber hat…
    auch unter den TA kann das wissen uber das thema unterschiedlich sein…
    Wie geht es deinen vogeln...schaffst du den macro unter kontrolle zu bringen.
    LG
    Celine
     
  5. #4 Elentari, 24.11.2018
    Elentari

    Elentari Mitglied

    Dabei seit:
    08.10.2018
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Österreich
    Wahrscheinlich reagiert niemand, weil der Thread hier untergeht.
    Vielleicht kann man ihn ins Krankheitsunterforum verschieben?
    Wellensittichhalter haben häufiger mit dem Problem zu tun.

    LG
     
  6. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    09.05.2001
    Beiträge:
    4.495
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Hallo
    Schwierig zu sagen wie viele Vögel davon betroffen sind da die meisten ja nicht untersucht werden. Solange kein Vogel krank ist oder sogar stirbt besteht für einen Züchter auch nicht wirklich Bedarf die Vögel zu untersuchen.
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 Lolchen, 28.11.2018
    Lolchen

    Lolchen Mitglied

    Dabei seit:
    21.09.2006
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ,
    danke für Eure Beiträge,
    den Keim habe ich bei meiner Henne in der Tierärztlichen Hochschule behandeln lassen. Es geht ihr seitdem besser.
    @soltan: ich finde es sehr schlimm, dass die Züchter ihre Vögel nicht untersuchen lassen, - vor allem die Neuzugänge, denn ein kranker Vogel kann ja die ganze Voliere anstecken.
    Aktuell suche ich für meine kleine Henne einen Partner, der auch den Keim hat und dem es gut geht. Auf Dauer würde ich sie aber in eine Voliere geben wollen, wo sie leben kann.
     
  9. #7 Andulka, 02.12.2018
    Andulka

    Andulka Körnchengeberin

    Dabei seit:
    05.06.2013
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stadt mit dem leisesten Großflughafen der Welt
    Hallo Lolchen!

    M. Ornithogaster auch besser bekannt unter dem Namen Megabacteriose bzw Going Light Syndrom ist inzwischen die Geißel der Wellensittiche und deren Halter!
    Es gibt kaum Wellensittichbestände, die heutzutage noch keinen Kontakt mit diesem Hefepilz gemacht haben!
    Auch in meinem Schwärmchen kam die Erkrankung schon vor!
    Aber man kann das Problem relativ gut in den Griff bekommen!

    Bitte verzweifel nicht!
    Viele vkTA raten zu Isolation des betroffenen Vogels unter ebenfalls erkrankten Vögeln!
    Das stimmt so nicht!
    Die Krankheit verläuft in Schüben, und im akuten Fall wird der Vogel mit Amphomoronal schnabulös 4Wochen lang behandelt!
    Im weiteren Verlauf ist eine zuckerfreie Ernährung zwingend notwendig, das sich Hefepilze von Zucker ernähren!
    Dazu gehört leider auch Obst, worauf die Vögel dann leider verzichten müssen!
    Auch keine Knabberstangen oder Körnermischungen wo Honig enthalten ist!
    Das heißt, alle handelsüblichen Futtersorten sind ungeeignet!
    Bestell dir bei zB Ricos Futterkiste, Körnerbude oder Hungenberg Futter, das ist frei von Bäckereierzeugnissen und anderen Zusätzen!
    Das ist zwar teurer, aber sehr gut!
    Ich habe alle meine Vögel im Schwarm behalten, und seit ich auf zuckerfreie Ernährung achte, keine neuen Krankheitsausbrüche mehr gehabt!

    Einmal erkrankte Vögel werden nicht mehr gesund, man muss damit leben!
    Träger sind viele Vögel, wie gesagt die Bestände sind durchsucht!
    Mit Züchtern wirst du darüber nicht reden könne , ich habe es schon öfters vergeblich versucht!

    In Wellensittichforen kannst du dich umfassend über das Problem informieren!


    Alles Gute für euch!
    Liebe Grüße
    Andulka
     
Thema:

Macrorabdus ornithogaster

Die Seite wird geladen...

Macrorabdus ornithogaster - Ähnliche Themen

  1. Suche Nymphensittich und Ziegensittich weiblich mit Megabakterien (aber ohne Symptome)

    Suche Nymphensittich und Ziegensittich weiblich mit Megabakterien (aber ohne Symptome): Leider haben wir Vögel durch Megabakterien (Macrorhabdus ornithogaster) verloren. Zurückgeblieben sind ein Ziegensittich- und ein...
  2. Meine Henne Maya hat Durchfall - Diagnose Macrorhabdus Ornithogaster

    Meine Henne Maya hat Durchfall - Diagnose Macrorhabdus Ornithogaster: hallo leute, meine henne (die brutzeit ist schon vorbei) seit da an hat sie durchfall:nene:. Was könnte das sein? könnten das kokziden sein?...
  3. Dissertation zu "Macrorhabdus ornithogaster" (MEGAbakterien)

    Dissertation zu "Macrorhabdus ornithogaster" (MEGAbakterien): für Alle denen dies noch nicht bekannt ist: vielleicht von Interesse...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden