Mal wieder Zoff in der Voliere

Diskutiere Mal wieder Zoff in der Voliere im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo Zusammen, ich hab länger nichts von mir hören lassen, und wenn ich jetzt wieder schreibe, wird sich jeder bereits denken, daß es mal...

  1. #1 ClaudiaKasten, 18. Oktober 2004
    ClaudiaKasten

    ClaudiaKasten Guest

    Hallo Zusammen,

    ich hab länger nichts von mir hören lassen, und wenn ich jetzt wieder schreibe, wird sich jeder bereits denken, daß es mal wieder Probleme gibt.

    Ich hab meine beiden Damen jetzt seit 10 Monaten. Die Anfänge waren himmlisch. Von jetzt auf gleich trat ein friedliches, harmonisches Miteinander ein. :mukke:

    Seit ein paar Tagen herrscht wieder Vollzoff!!! 0l Und ich kann noch nicht einmal sagen, wer jetzt wen nicht mehr ausstehen kann, oder wer mit dem Theater anfängt. Alle vier scheuchen sich gegenseitig unter wildem Gebrüll durch die Gegend oder hacken aufeinander ein! Haben die im Herbst ihren ganz persönlichen Frühling, oder was ist los mit den Vieren?

    Bis jetzt hat sich ja auch noch überhaupt keine Paarung ergeben. Direkt zu Anfang war Gildo ganz verrückt nach Minou und es sah so aus, als würde ein Pärchen aus den beiden. Minou selbst läßt sich von jedem kraulen und Alfredo ist mal interessiert, mal wieder gar nicht. Auch im Dominanzverhalten wechselt es ständig. Mal ist der eine stärker, mal der andere. :?

    Ich hab grade mal wieder ein bißchen gelesen und bin dabei auch auf vergleichbare Geschichten gestoßen. Allerdings eher im Frühling.

    Neue Spielsachen oder -plätze hänge ich gar nicht erst auf im Moment, weil sonst wieder Theater und Geschreie losgeht. :nene:

    Drückt mir (mal wieder) die Daumen, bitte, daß sich alles bald wieder beruhigt.... So langsam mag ich nicht mehr.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Claudia :0-


    Für mich hört sich diese Aggressivität schon nach Hormonschub, Bruttrieb an.

    Manchmal fördert das bereitstellen von Brutkästen die Paarbildung. In Deinem Fall würde ich aber 4 aufstellen damit sie die Wahl haben (außerdem wird auch empfohlen die doppelte Anzahl an Kästen bereit zu stellen). Und dann auch gleich Plastikeier in Welligröße besorgen.


    Ich drück dir die Daumen das es sich bald wieder normalisiert bei Euch.
     
  4. nicoble

    nicoble Guest

    Also ich wuerde die Paare trennen ! Ich habe gerade mit einem Paar so etwas aehnliches erlebt und habe it der Trennung gute Erfolge erzielt.

    Auch die Paarbildung scheint dadurch beguenstigt zu werden.

    Sind dann die Paare fest zusammen dann habe ich die Paare wieder gemeinsam in die Voli gesetzt und von Agressivitaet keine Spur mehr.

    Ich habe so das Gefuehl das die Paarfindung bei Nymphen aehnlich anstrengend ist wie bei Menschen und das es die Auswahl an Partnern nicht einfacher macht.

    Ich wuerde selbstverstaendlich nie Voegel zwangsverpaaren- wenn sich das Paar nach ein paar Wochen immer noch nicht versteht , dann versuche ich einfach eine andere Kombination.

    Nistkaesten habe ich noch nicht probiert ist aber auch eine gute Idee zur Verpaarung . Das Problem sehe ich nur wenn die Voegel dann in Brutstimmung sind und Du sie erstmal fuer eine ganze Zeit getrennt halten musst , weil jedes " Brutpaar" ihr " Revier beansprucht...

    Wie sehen deine Erfahrungen damit aus Federmaus ? Wie lange laesst Du denn den Nistkasten bei den Nymphen drin ? Und werden die Voegel dadurch nicht triebig und wollen unbedingt brueten ?
     
  5. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Nicole :0-

    Das ist klar damit habe ich Brutstimmung und auch Eierlegerei. Wenn sie aber anderes unzufrieden sind, aggressiv, sich gegenseitig jagen, ..... , da denke ich ist dass das kleinere Übel.

    Bei mir waren die Kästen sehr lange drinnen da ich hoffte sie hören von selber auf zu brüten. Aber nix. Nach 3 Wochen kamen wieder neue Eier zu den Plastikeiern dazu. Ich musste dann knallhart nach dem 3. Gelege alles entfernen. Es war ein paar Tage kaum zum aushalten. Diese Unruhe, Sucherei, Geschreie, ..... . Aber seitdem ist Ruhe. Heuer ging alles ohne Kästen ab. Nur Lisa legt immer wieder in den Küchenschrank oder zum Globus ihre Eier. Da werden sie aber nicht beachtet.


    Wegen dem Revierverhalten. Oft klappt Koloniebrut in einer Voliere ohne Probleme. Bei mir haben sich letztes Jahr alle 3 Paare 1 und den selben Kasten ausgesucht das gab Stunk. Bei mir war dann wieder Ruhe als jeder seinen Käfig mit Kasten hatte, da konnte Nymph auch wieder nebeneinander sitzen und putzen und schlafen und .... .
     
  6. #5 ClaudiaKasten, 19. Oktober 2004
    ClaudiaKasten

    ClaudiaKasten Guest

    Ich soll sie zum Brüten animieren????? :traurig: Das widerspricht ja allem, was ich bisher hier gelesen habe.

    Ich muß zugeben, ich bin restlos frustriert! :k
     
  7. nicoble

    nicoble Guest

    Ich wuerde die Paare erst mal trennen - und zwar so dass sie sich nicht mehr sehen koennen - manchmal hilft das der Paarbildung schon enorm auf die Spruenge und reduziert meist auch den Stress.

    Ich habe alle meine Voegel momentan Nachts getrennt , da offensichtlich gerade alle in die Pubertaet kommen :D

    Da will dann Lucky was von 3 verschiedenen Hennen , die aber nicht von ihm wollen , Cookie floetet der einzig fest verpaarten Dame hinterher , Sweetiepie versucht sich verzweifelt gegen Avancen von 3 verschiedenen Herren zu wehren - na das muss ja alle gewaltig stressen. Ich habe nun seit einer Woche die Paare getrennt - und zwar so , das immer Henne und Hahn zusammen sitzen die sich meiner meinung nach am bessten verstehen .
    Das hat bisher super funktioniert , es herrscht naemlich paradiesischer Frieden :freude: . Ausserdem haben sich nun endlich Lucky und Sunshine fest verpaart und bei Cookie und Sunshine sieht es auch so aus als ob es was werden wuerde . Unser neuer Hahn ist erst seit 2 Tagen da , da kann man also noch nichts sagen.

    Freiflug wird natuerlich tagsueber gemeinsam genossen und oh Wunder - keine Schnabelgefechte mehr !

    Aber ich denke ich habe auch Glueck , denn ich habe eigentlich einen ganz friedlichen Schwarm .

    Ich weiss das das natuelrich keine Patentloesung ist und jeder Fall anders liegt - Mut machen will ich Dir hier aber trotzdem . Meine Tiger hat fast ein halbes Jahr gebraucht bevor sie Happy erhoert hat !
     
  8. #7 ClaudiaKasten, 19. Oktober 2004
    ClaudiaKasten

    ClaudiaKasten Guest

    Ich hab überhaupt keine Möglichkeit, sie irgendwie zu trennen. Mein einziges großes Zimmer gehört schon ihnen - das Wohnzimmer. Mein Schlafzimmer ist völlig zugestopft mit z. B. auch meinem PC-Platz und die Küche ist nun wirklich kein Platz für Nymphen.
     
  9. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Claudia :0-

    Ich kann Dich gut verstehen das Du langsam nicht mehr magst.


    Bei Dir ist es eine andere Situation im Moment als bei vielen anderen hier. Die meisten wollen das die Brüterei und Eierlegerei aufhört.
    Bei Dir spielen zwar wieder mal die Hormone verrückt aber irgendwie wollen sich keine Paare finden. Dieses Paarfinden kannst Du begünstigen indem Du sie mit Bruthäuschen noch mehr annimierst.


    Ich habe ja auch 2 da die sich nicht finden wollen. Leider klappte das mir Räumlich trennen gar nicht. Es gab nur ein riesen Geschrei :k . Und alle zum Brüten annimieren will ich jetzt auch nicht. Das reicht im Frühjahr, wenn sie von haus aus wieder so weit sind.
     
  10. luxi68

    luxi68 ...gehört jetzt Hupe

    Dabei seit:
    7. Juli 2003
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    SG-Burg
    Na ja, da ging es ja meistens darum das die Vögel zuviel Eier legen. Wie Heidi schon gesagt hat liegt das Problem bei Dir ja ein bischen anders und sie richtig in Brutstimmung zu bringen könnte die Paarbildung tatsächlich forcieren.

    Und wenn Du Dir Sorgen wegen ungewolltem Nachwuchs machst... Das ist ja kein Problem wenn Du die Eier immer schön durch Plastikeier ersetzt. ;)

    Viel Erfolg! :)
     
  11. #10 ClaudiaKasten, 20. Oktober 2004
    ClaudiaKasten

    ClaudiaKasten Guest

    Oje, Ihr mutet mir wirklich schwierige Dinge zu..... :traurig: Jetzt habe ich schon den ganzen Sommer lang ein Taubenpärchen um ihre Eier beraubt und sie mit jedes Mal blutendem Herzen gegen Gipseier ausgetauscht, jetzt muß ich diese Nummer eventuell auch noch bei meinen Vieren durchziehen..... :k

    Aber ok, wenn das wirklich die Lösung ist, werde ich es versuchen. Ich mache mich gleich mal auf die Suche nach Bauanleitungen für Brutkästen. Hoffentlich kehrt dann (wieder) Ruhe ein.
     
  12. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Brutkästen gibt es sehr billig in jeden Zoomarkt.

    Ich drücke Dir die Daumen, dass das die Lösung Deines Problemes bringt.
     
  13. Marie Sue

    Marie Sue Guest

     
  14. #13 ClaudiaKasten, 20. Oktober 2004
    ClaudiaKasten

    ClaudiaKasten Guest

    Ja, das hab ich mich ganz im Hinterstübchen auch schon gefragt, hab die Beantwortung aber erst einmal hintenan gestellt.

    Ich weiß aber, daß Nymphen-Eier recht gut zu bekommen sind, die wurden mir nämlich ständig angeboten, als ich nach Taubeneiern gesucht habe.

    Für die Tauben habe ich sie nicht genommen, weil sie kleiner sind. Deshalb werde ich auch keine Welli-Eier für meine Nymphies nehmen.
     
  15. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Weil Großsittich klein viel zu groß für Nymphen sind (habe sie nach tel. Beratung bestellt 8( ). Die Wellieier sind ~2mm zu klein.
     
  16. #15 kace63, 21. Oktober 2004
    Zuletzt bearbeitet: 21. Oktober 2004
    kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Ich habe in meinem Zooladen immer genau die richtige Eigröße bekommen,die wurden dort auch als Nympheneier verkauft und sind exakt so groß wie die Originale....Wellieier sind viel zu klein nach meinem Empfinden...aber vielleicht legt Krümel ja auch sehr große Eier,schließlich wurden ihre Küken hier schonmal als "Wuchtbrummen" tituliert :D
     
  17. maxima

    maxima Guest

    hallo kathrin

    nymphen legen sehr wohl sehr unterschiedliche eier,
    ich hänge mal ein bild von zwei eigrößen die bei mir gelegt wurden
    an , was allerdings noch lang nich die größten und die kleinsten waren.

    aber ich denke daß die nymphen da nicht ganz so empfindlich sind wegen der größe, allerdings welli-eier sind doch schon extrem klein.

    [​IMG]

    also wer da genau die größe abstimmen will der muß schon warten bis das 2. ei bei seiner henne gelegt wurde, warum ich dsa zweite schreibe, hat den grund, weil meist das erste ei etwas kleiner ist und ich denke die dehnungsarbeit macht.

    lg maxima
     
  18. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Whow, der unterschied ist ja verblüffend 8o .


    Bei mir saß Nicki auf 9 Eiern (ihr Partner ist zum Treten zu doof, wollte aber mit Kunststoff auf der sicheren Seite sein wegen der Verkeimung) als die Kuststoffeier kamen. Diese Großssittich klein waren fast nochmal so groß. Da hätte ich gar keine 9 unter sie gebracht.

    Ich habe auch Bilder dazu. Da ich ja nach telefonischer "Fachberatung" die richtige Größe bestellt habe und denen zeigen wollte dass das wohl nicht so stimmt. Ach ja bei mir hatten übrigens alle 3 Hennen gleich große Eier gelegt.

    Hier die Größenangaben dazu:
    - Kunststoff-Ei Großsittich klein (3,0 x 2,3 cm (L x B))
    - Kunststoff-Ei WS / Aga / Neophema (2,2 x 1,7 cm (L x B))


    Das 1. Bild ist li. das Nymphenei und rechts das Kunststoff-Ei Großsittich klein.
    Das 2. Bild ist li das Nymphenei und rechts das Kunststoff-Ei WS. Da sehe ich keinen Unterschied zwischen echt und Kunststoff in der Größe.
     

    Anhänge:

  20. #18 Sittichmama, 21. Oktober 2004
    Sittichmama

    Sittichmama Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. August 2001
    Beiträge:
    2.123
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hilden
    Sind aber wunderschöne Nymphenkückies gewesen und mittlerweile superschöne Nymphenteenager.
     
Thema:

Mal wieder Zoff in der Voliere

Die Seite wird geladen...

Mal wieder Zoff in der Voliere - Ähnliche Themen

  1. Volieren

    Volieren: Hallo, Ich möchte gerne im Frühjahr mit dem Bau neuer Volieren beginnen! Kennt jemand Seiten wo man Bilder mit schönen Volieren sehen kann oder...
  2. edelstahlgitter für Volieren

    edelstahlgitter für Volieren: Hallo ihr lieben, ich suche Anbieter für Edelstahlgitter. Brauche eine größere Menge, da unser Grauer ein neues großes Zuhause bekommt. Habe...
  3. Was ich schon mal wissen wollte...

    Was ich schon mal wissen wollte...: Hi. Es gibt da zwei Fragen die mich schon etwas länger beschäftigen... 1. Wieso heißt die Sumpfohreule eben Sumpfohreule? Ich meine alle anderen...
  4. Urlaubsbetreuung Tauben MA/LU und Umgebung

    Urlaubsbetreuung Tauben MA/LU und Umgebung: Liebe Community. Sollte ich mit der Eröffnung dieses Themas falsch sein, bitte kurz Bescheid geben. Ich bin heute zum ersten Mal hier und habe...
  5. Zum ersten mal

    Zum ersten mal: hallo heute ist ein wichtiger tag... obwohl ich wildvogel in quebec seit jahrezehnten beobachte habe ich zwei arten nur ein mal in zig jahrzehnten...