Mauser? oder doch rupfen? bin total verunsichert...

Diskutiere Mauser? oder doch rupfen? bin total verunsichert... im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Mein Grauer (10 Monate alt) verliert seit einiger Zeit vermehrt Federn. Im letzten Monat war dies kaum zu bemerken, ab und zu fand ich eine graue...

  1. Aura

    Aura Mitglied

    Dabei seit:
    03.11.2006
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sempach CH
    Mein Grauer (10 Monate alt) verliert seit einiger Zeit vermehrt Federn. Im letzten Monat war dies kaum zu bemerken, ab und zu fand ich eine graue Feder in der voli, seit etwa zwei wochen verliert er aber täglich bis zu zehn stück! er putzt sich ausgiebig, dann sehe ich mal wieder, dass er eine graue feder im schnabel hat, oder dass er beim fliegen welche verliert.

    er hat eine ausgiebig grosse voli (H180, B270, T150), ist bei guter statur, kriegt täglich eine vielfalt von früchten, gemüse, was er auch alles gerne verspeist, zusätzlich mische ich ihm calcium ins trinkwasser, er kriegt Laubäste zum zerschreddern, spielzeug ist genug da, freiflug... in einer Woche kommt seine partnerin.

    Ich bin total verunsichert, ob dieses Federnlassen "Normal" ist, oder nicht. Im Gefieder habe ich keine Krabbeltiere gefunden (obwohl ich einen Parasitenbefall wohl nicht in jedem fall merken würde...) - Auch lässt er sich nicht mehr gerne so intensiv durchkraulen, wie das in der Vergangenheit war, was mir aber recht ist, weil ich ja möchte, dass er an der zukünftigen Partnerin gefallen findet und nicht an mir.

    Kann mir jemand Auskunft geben über den Zeitraum der erstem Mauser, Intensität oder so? Danke herzlichst für eure Mittelungen...

    Aura
     
  2. #2 Curly Sue, 28.05.2007
    Curly Sue

    Curly Sue Raptor's Dienerin ;-)

    Dabei seit:
    24.06.2005
    Beiträge:
    484
    Zustimmungen:
    0
    Aura, das sind doch sehr viele Federn pro Tag :nene:


    Es wäre wohl sinnvoll, das Tier einem vogelkundigen TA vorzustellen - dann kannst du wirklich sicher sein, dass nichts organisches o.ä. vorliegt.
    Hast du Virentest mit der DNA machen lassen???

    Wenn sie so knapp 1 Jahr alt sind, mausern sie komplett durch, manchmal auch schon etwas früher. Dennoch verlieren die Vögel aber auch in diesem Zustand nicht die Menge an Federn, wie du oben schreibst.
     
  3. #3 Naschkatzl, 28.05.2007
    Naschkatzl

    Naschkatzl Foren-Guru

    Dabei seit:
    10.11.2004
    Beiträge:
    3.160
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Auen
    Hallo Aura,

    stell den Vogel auf jeden Fall, so wie Caro schon geschrieben hat, einem vogelkundigen Tierarzt vor.

    10 Monate finde ich früh für die Jugendmauser. Mir wurde damals gesagt die Kleinen kämen zwischen 12 - 18 Monaten in die Jugendmauser und auf keinen Fall vorher.

    Bei meiner Rosi fing es auch mit vielen kleinen Daunenfedern an und dann kamen die ersten grauen Federn und zum Schluss sagte mir mein Tierarzt "Herzlichen Glückwunsch sie haben einen kerngesunden Rupfer" :k
    Ich will Dir da jetzt keine Angst machen nur man steckt in den Grauen nicht drin und man weiss ja auch nicht was sie zum Rupfen bewegt.
    Gut bei meiner Rosi haben wir es damals ziemlich lokalisieren können und haben entgegengewirkt aber das halt auch erst als die erste kahle Stelle zu sehen war.

    Soweit muss es ja bei deinem nicht kommen. Deshalb kann ich Dir auch nur empfehlen ab zum Doc mit dem Vogel.


    Grüssle
    Corinna
     
  4. Aura

    Aura Mitglied

    Dabei seit:
    03.11.2006
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sempach CH
    oh jeh!
    nun ja, dann bleibt mir (und meinem Grauen) den gang zum TA wohl nicht erspart...
    Ich werde eh mit der henne, die ja in kürze zu uns kommt einen check beim tierarzt machen, da sich der aktuelle besitzer nicht dazu bereit erklärt hat, dies im vorfeld zu tun - ich werde den hahn also gleich mitnehmen.

    ich hätte mir wirklich gewünscht, dass sein aktueller zustand im Normbereich liegt, aber wenn ihr sagt, es seien zu viele federn, dann wird da schon etwas dran sein.

    seine grosse voli hat er erst seit etwa 3 wochen - seit diesem zeitraum fällt mir sein putzverhalten auf. könnte es sein, dass dies der grund dafür ist? Er hat sich sehr schnell und sehr gut an sein neues heim gewöhnt, ist im freiflug viel viel frecher geworden, plustert sich ständig auf und gockelt, was das zeug hält. Ich habe dies eigentlich positiv gedeutet...

    vielleicht ändert sich das verhalten, wenn eine partnerin da ist, ich hoffe es!

    ach ja: eine DNA analyse ist gemacht und beim letzten check beim TA vor drei Monaten war alles in bester ordnung mit ihm!

    danke für eure meinungen, Aura
     
  5. ~Mone~

    ~Mone~ Guest

    schaut denn dein grauchen irgendwie zerrobbt aus??? und hat er auch noch kahle stellen dazu?

    ist auf jeden fall besser dies mal dem tierarzt zu zeigen und den fachlichen rat ein zu holen ....

    dann bist auf der sicheren seite.....hast vielleicht mal ein bild von dem kleinen federball????
     
  6. Aura

    Aura Mitglied

    Dabei seit:
    03.11.2006
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sempach CH
    also zerrobbt sieht er nicht aus... ein bisschen bunt vielleicht, da ihm die neuen Federchen etwas dunkler nachwachsen, als die alten. Ab und zu guckt eine Daune aus seinen Deckfedern hervor, die dach schütteln aber wieder darthin verschwindet, wo sie hingehört.

    Kahle Stellen hat er einzig am Hals in der Verlängerung der "Backen" und in der Mitte auf dem Brustbein - Mein TA hat aber gemeint, das sein normal, da wachsen keine Federn.

    Wenn ich aber die Bilder von den Grauen hier im Forum betrachte, finde ich schon, dass meiner nicht so ein schönes Federkleid hat, wie andere. Allerdings habe ich gehört, dass das erste Federkleid nie ausgesprochen schön sei, und der Vogel erst nach der ersten Mauser ein schöneres, glänzenderes Federkleid bekommen soll.

    Ich werde meine TA fragen - werde das Ergebnis hier einstellen, wenn es euch interessiert!

    Grüsse, Aura
     
  7. #7 Curly Sue, 28.05.2007
    Curly Sue

    Curly Sue Raptor's Dienerin ;-)

    Dabei seit:
    24.06.2005
    Beiträge:
    484
    Zustimmungen:
    0
    Mmh, das kann ich so nicht bestätigen. Lucy hatte vor der Jungmauser schon schönes Gefieder und auch jetzt Luan hat tolle Federn - die Vögel sind eigentlich genauso schön wie nach der Jungmauser.
    Und - "glänzen" tun Graue nicht. Bei Amazonen z.B. "glänzen" die Federn eher, bei Grauen eigentlich nicht, die stauben/pudern ja auch viel mehr.
    Sollte einer meiner Grauen jemals "glänzendes Gefieder" in dem Sinne haben, würde ich mir ernsthafte Gedanken machen....

    Ich bin sehr gespannt auf das Ergebnis, wenn du beim TA warst! :zustimm:
     
Thema:

Mauser? oder doch rupfen? bin total verunsichert...

Die Seite wird geladen...

Mauser? oder doch rupfen? bin total verunsichert... - Ähnliche Themen

  1. Mauser oder doch etwas anderes?

    Mauser oder doch etwas anderes?: Hallo ich hab mal wieder ein Problem. Meine Juni ist seit längerem schon recht zerzaust. Wie lange dauert denn eine normale Mauser bei...
  2. Kanarienhenne krank,oder doch nur Mauser?

    Kanarienhenne krank,oder doch nur Mauser?: Hallo zusammen! Meine Kanarienhenne Lilli hatte vor einigen Tagen Legenot und hat sich seit dem noch nicht wieder richtig erholt!Sie sitzt jetz...
  3. Mauser oder doch Rupfen?

    Mauser oder doch Rupfen?: Hallo, leider habe ich nicht so oft die Möglichkeit ins Internet zu gehen und viele Beiträge zu schreiben, doch ich hoffe ihr gebt mir trotzdem...
  4. "schlimme Mauser" oder doch Krank!?

    "schlimme Mauser" oder doch Krank!?: Hallo, meine Wellis sind grade alle total am Mausern, jedoch sieht keiner von ihnen so schlimm aus wie meine Nelly. Sie hat zwar keine kahlen...
  5. Milben oder Mauser bei Agas?

    Milben oder Mauser bei Agas?: Hallo zusammen, leider bin ich seit ca. einer Woche sehr verwirrt, weil ich nicht weiß ob mein Aga Männchen grad mausert oder Milben hat. Mir ist...