Mein erster Nymphi, wer kann helfen??

Diskutiere Mein erster Nymphi, wer kann helfen?? im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo Vogelfreunde, es ist soweit, am 14.01. haben wir unseren Sam adoptiert. Sammy ist ca. 3-4 Monate alt und ein richtiges Goldstück. Leider...

  1. #1 Unregistered, 16. Januar 2003
    Unregistered

    Unregistered Guest

    Hallo Vogelfreunde,

    es ist soweit, am 14.01. haben wir unseren Sam adoptiert. Sammy ist ca. 3-4 Monate alt und ein richtiges Goldstück. Leider sitzt er derzeit nur super traurig auf dem Käfigboden und wenn ich mich ihm näher, faucht er mich an. Natürlich haben wir vor, wenn Sammy zahmer ist, einen zweiten dazu zuholen, aber kann es vielleicht sein, das er mit der momentanen Situation, so unzufrieden ist, das er noch nicht mal auf eine Stange kommt? Oder ist sein Verhalten total normal, er ist ja erst 2 Tage bei uns? Vielleicht denkt Ihr jetzt oh, man ist die dämlich, aber er ist mein erster Vogel und ich mach mir halt Sorgen. Lieben Gruß Tanja mit Sam.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 BoeserENGEL, 16. Januar 2003
    BoeserENGEL

    BoeserENGEL Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    992
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in Deutschland
    Hy Tanja

    Wieso hast du denn nicht gleich zwei nymphen genommen, wenn du eh vorhast noch einen zu nehmen?
    dann wäre das eingwöhnen auch nicht so schwer für die Tiere.

    ich vermute, dass der kleine noch verängstigt ist und sich noch nicht zurechtfindet. Lass ihn mal noch etwas in ruhe und halt etwas abstand. rede sehr viel mit ihm aus etwas entfernung, damit er merkt, dass von dir keine gefahr ausgeht. und wenn du zu ihm ins zimmer kommst, dann ruf ihn vorher, dass er sich nicht erschreckt. und wenn du ihm frische wasser und futter geben willst, dann mach alles ganz langsam. der kleine wird sich schon an dich gewöhnen.

    du darft auf keinen fall hektisch auf ihn zugehen. lass ihm zeit. und verändere vorerst nichts in seiner umgebung, damit er sich auch an das zimmer gewöhnen kann.

    woher hast du den kleinen? vielleicht hat er auch schon schlechte erfahrungen von anderen menschen gemacht.

    viel glück mit dem kleinen.

    gruß be

    ps. meld dich doch an, dann kannst du auch antworten.
     
  4. #3 Wichtelmutti, 16. Januar 2003
    Wichtelmutti

    Wichtelmutti Guest

    Hallo Be!

    Danke für die rasche Antwort *freu. Hab`mich gerade angemeldet und kann Dir somit zurückschreiben. Mein kleiner Piepser hat heute schon nach mir gerufen (So bilde ich es mir auf jeden Fall ein *grins), immer wenn ich mit ihm spreche, guckt er mich total interessiert mit schiefem Köpfchen an. Gehe ich dann weg, ruft er. Ist doch toll, oder? Ich glaube auch das Problem erkannt zu haben, weshalb er soviel auf dem Käfigboden sitzt. Die Schale ist ziemlich hoch, Sammy ist noch arg tollpatschig und irgendwie hat er Probleme an die Käfigstreben zu kommen. Vielleicht bringt eine kleine Leiter abhilfe. Mal schaun! Du hast mich gefragt, warum ich nicht direkt zwei gekauft habe, naja, weil ich einfach möchte das Sammy zahm ist und der zweite so von ihm lernen kann. Wo ich Sammy her habe? Leider haben alle,alle Versuche einen Züchter zu finden fehlgeschlagen, er ist somit aus einem Zoofachgeschäft meines Vertrauens. Wieviele Federbälle hast Du denn? Ganz lieben Gruß Tanja
     
  5. Antje

    Antje Guest

    hallo Tanja,

    erstmal herzlichen willkommen bei den Nympenverrückten. :D

    Daß Dein Kleiner 2 Tage nur am Boden sitzt, finde ich schon etwas merkwürdig... Wo hast Du denn sein Futter? Auch auf dem Boden? Hat er denn überhaupt schon gefressen? Gesund ist er aber oder?

    Erzähl doch mal etwas mehr über ihn.
     
  6. mop

    mop Guest

    Willkommen

    Hallo Tanja ,

    habe meine süße Henne auch damals aus einer Tierhandlung gekauft. Und da ich es nicht besser wußte, habe ich ihr erst jetzt(nach 2 Jahren) einen Partner dazugekauft.

    Meine Süße hatte anfangs auch alles angefaucht, was ihr zu nahe kam. Sie saß auch auf dem Boden, bis sie neugierig wurde und den Käfig erforscht hat.
    Viel reden und ganz oft in der Nähe sitzen und sich vor allem sehr langsam bewegen, dann gewöhnt sich dein Nymphi auch an Dich.
    Mittlerweile frißt sie mir auch aus der Hand.
    Das hat aber eben auch fast 2 Jahre gedauert.

    Und Du möchtest doch Deinem Neuen hoffentlich nicht zumuten, so lange allein, ohne Partner, zu sein?
    Sie werden auch zu zweit recht zutraulich, wenn Du Dich viel mit Ihnen beschäftigst. Und zu zahm sollten sie auch nicht werden, das ist nicht wirklich artgerecht.

    Tja, ansonsten viel Spaß mit deinem neuen Nymphi und hoffentlich bald mit dem zweiten!!!!;)

    Kannst hier im Forum wirklich viele gute Ratschläge etc. bekommen!

    Ich hoffe, Dein neuer frißt mittlerweile?

    Gruß Claudia
     
  7. #6 Federmaus, 16. Januar 2003
    Zuletzt bearbeitet: 22. Januar 2003
    Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Tanja :0-


    Von mir auch ein herzliches Willkommen bie uns Nymphiesüchtigen :p :p

    Das einer schneller Zahm werden als zwei ist ein alteingesessener Irrglaube.
    Kaufe Deinem Sam sobald als möglich einen Partner dazu.

    Am besten einen Gegengeschlechtlichen.


    Wegen dem am Bodensitzen:
    Krankheitszeichen hat er keine?
    (z.B. ist sein Kot normal? Ist er lebendig oder wirkt er apathisch?)
    Beobachte ihn gut ob er genügend futtert und trinkt, denn sollte es eine Krankheit sein mußt Du schnell zu Tierarzt.

    Du kannst auch einmal in der Zoohandlung nachfragen ob Sam da auch auf dem Boden saß (vielleicht vom Züchter gewohnt).

    Es kann auch sein das Sam sich am Boden sicher fühlt.
    Ist der Käfig von allen Seiten zugänglich ?
    Oder gibt es eine Ecke die an der Wand ist und er sich dahin verziehen kann?

    Berichte uns doch ein bischen mehr über Deinen kleinen Sam.
     
  8. #7 Wichtelmutti, 16. Januar 2003
    Wichtelmutti

    Wichtelmutti Guest

    Hallo Be, Antje, Mop und Federmaus,

    zunächst möchte ich mich ganz, ganz doll für so viele Antworten auf meine Frage bedanken. Also ich beobachte Sammy den ganzen Tag und bin zu folgendem Entschluß gekommen. Wie schon geschrieben, sitzt er momentan nur auf dem Boden. Zum Einen glaube ich, liegt das daran, daß die Schale ziemlich hoch ist und er sich sicher dort angelehnt fühlt. Zum Anderen ist sie ja auch ziemlich glatt und ich vermute er hat es noch nicht so raus, dort hochzuflatter oder hochzuklettern. Futter habe ich ihm auf dem Boden gegeben, weil der Kleine doch noch nichts gegessen hatte (getrunken hat er), er hat auch ganz schön reingehaun. Zwei Sachen sind mir allerdings aufgefallen. Direkt am ersten Tag, hat er ziemlich oft mit dem Kopf genickt, gezuckt, gewackelt??? wie auch immer ich es ausdrücken soll. Ich habe dann natürlich direkt in der Zoohandlung angerufen und die sagten mir, das sei bei Nymphis total normal. Desweiteren hat Sammy auch etwas Durchfall, dies führe ich aber momentan noch auf den Streß, den er jetzt hatte zurück. Bevor ich Sammy kaufte, habe ich ihn ziemlich lange beobachtet. Er war mir aufgefallen, weil er nur quatsch machte, er klaute den anderen irgendwas aus dem Schnabel, sammelte einen Korn von der Erde und trug in tatsächlich in den Futternapf usw.usw. Ein richtiger Pausenclown halt. Mmmmh....findet Ihr das mit dem Kopfwackeln und dem Durchfall jetzt nicht normal? Ansonsten macht er doch einen fitten Eindruck. LIEBE GRÜße AN EUCH UND EURE PIEPER!!!
     
  9. mop

    mop Guest

    Hallo Tanja,

    meine Henne musste auch herausfinden, sich an der Käfigschale hoch zu hangeln. Das hatte sie aber recht schnell raus.
    Wenn er mit dem Schnabel den Käfigaufsatz, also die Gitterstäbe, erreichen kann sollte das kein Problem sein. Häng ihm doch sonst mal ein Stück Hirse so hin, dass er sich recken muss.

    Das Kopfwackeln kann ich nicht so deuten. Sorry.
    Durchfall kann natürlich vom Streß kommen. Er frißt ja wohl auch noch nicht richtig, oder? Und Bewegung hat er ja eigentlich auch nicht so , wenn er nur auf dem Boden sitzt.
    Mhh, wenns nicht besser wird, solltest Du Dir den Süßen schnappen und zum Tierarzt gehen.

    Schläft er denn viel und plustert sich auf?
    Oder dreht er auf dem Boden seine Runden und versucht von unten seine neue Umwelt zu erkunden?

    Gruß Claudia
     
  10. #9 Wichtelmutti, 17. Januar 2003
    Wichtelmutti

    Wichtelmutti Guest

    Hallo Claudia,

    gestern haben wir mit viel, viel liebe den Guten auf eine der Stangen gesetzt und siehe da, er hat Geschmack daran gefunden, momentan sitzt er wieder oben und guckt und guckt und guckt nochmal, auch jetzt beobachtet er mich gerade *grins!
    Aufgeplustert ist er nicht, schlafen tut er auch nicht sooo viel. Gestern ist er immer ganz heimlich, still und leise unten her getapst. Lustig war auch, als wir ihn dabei beobachteten, als er anscheinend Anlauf nehmen wollte um an die ersten Streben des Käfigs zu kommen. Fressen tut er gut, wenn ich ihm Futter auf dem Boden gebe (werde mal die Futternäpfe holen, die er beim Zoofachhändler hatte, glaube seine mag er nicht!) doch hat er leider immer noch Durchfall(aber etwas besser als am Anfang!). Vielleicht die Futterumstellung, Streß usw.? Ich halte es im Auge.

    Gruß Tanja +Sam
     
  11. Antje

    Antje Guest

    Hallo Tanja,

    so lange Durchfall ist nicht normal. Bitte geh möglichst schnell, am besten noch heute mit ihm zum Tierarzt. Denk dran, es ist Wochenende, falls der kleine wirklich krank ist und sich sein Zustand verschlechtert, kann es montag schon zu spät für ihn sein.

    Das klingt jetzt krass, aber Vögel zeigen ihre Krankheit meistens erst dann, wenn es schon fast zu spät ist.

    Bitte geh noch heute zum TA und laß ihn durchchecken. Ist ja nicht viel Aufwand und Du willst doch noch lange Freude an dem kleinen Kerl haben oder?

    Es muß ja auch nichts schlimmes sein aber bitte klär das ab.
     
  12. mop

    mop Guest

    Hi,

    na das klingt ja schon besser.
    Wenn Du ihn aber an die Näpfe gewöhnen willst, dann streu ihm mal kein Futter auf den Boden. Häng wie schon geschrieben, Hirse an die Gitterstäbe. Dann lernt Dein Kleiner auch sich im Käfig zu bewegen. :)
    Wirst sehen, meist siegt die Neugierde!
    Durchfall auf jeden Fall weiter beobachten. Kannst auch Vogelkohle geben. Ist aber nur für vorübergehend gut und auf keinen Fall eine Dauerlösung bei Durchfall.

    Wenn sich dann herausstellt, dass Dein Sammy nichts ernsthaftes hat, also gesund ist, dann kaufe ihm bitte einen Partner dazu!

    Gruß Claudia
     
  13. Antje

    Antje Guest

    Ganz falsch!!!

    Bitte geh mit ihm zum Tierarzt. Er hat jetzt seit 3 TAGEN Durchfall, richtig? Das ist schon viel zu lange. Nicht mehr warten, handeln und das sofort.
     
  14. #13 Wichtelmutti, 17. Januar 2003
    Wichtelmutti

    Wichtelmutti Guest

    Hallo Antje,

    ich ruf dann direkt mal bei unserem TA an.

    Hab jetzt doch Angst bekommen! Gruß Tanja
     
  15. Antje

    Antje Guest

    Hallo Tanja,

    ich wollte Dir natürlich keine Angst machen ;) aber schön, daß Du gleich anrufst.

    Frag ihn bitte auch, ob er sich mit Nymphensittichen auskennt...

    Er möchte ihn bitte auch wiegen. So 80-100 gr. sind normal. Vielleicht hat er durch den Durchfall schon abgenommen. Kotprobe ist wichtig. Mehr fällt mir auf die Schnelle auch nicht ein.
     
  16. #15 BoeserENGEL, 17. Januar 2003
    BoeserENGEL

    BoeserENGEL Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    992
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in Deutschland
    Kopfschütteln

    Hallo Tanja

    was hat der Tierarzt gesagt? Hoffentlich geht es deinem kleinen wieder besser.
    was macht er?

    also zu deriner frage. ich hab von anfang an zwei nymphis genommen (vor 1 1/2 Jahren) und beide hab ich soweit, dass sie mir aus der hand fressen. und vorallem turnen sie mir gern auf den schultern und auf dem kopf herum.

    es kann ja vielleicht sein, dass ein vogel allein schneller zahm wird. aber bist du denn rund um die uhr für den kleinen da? er braucht doch jemaden, mit dem er kuscheln kann und mit dem er reden kann.
    ich an deiner stelle würde so bald wie möglich einen zweiten zu deinem sammy setzen.

    ich denke, dass wenn man zwei nymphen hat, dass sie sich gegenseitig alles nachmachen. so war es auf jedenfall bei mir. nachdem einer auf meiner schulter sitzen blib, wollte der andere auch dahin. jetzt steiten sie sich ab und zu wegen der schulter, debei hab ich ja zwei. *lach* aber immer da wo der eine sitzt will der andere auch hin. er denkt wohl, dass der paltz dort besser ist.

    ach ja und nun zum kopfschütteln. macht er das nur, wenn du mit ihm redest? wenn ja, dann bist du damit nicht alleine. das machen viele nymphen (meine auch). mir hat mal jemand gesagt, dass die tiere empfindliche ohren haben und wenn sie einen ton hören, der ihnen nicht gefällt, dann schütteln sie den kopf. ist aber nicht weiter schlimm. rede einfach etwas leiser mit deinem süßen.

    dann wünsche ich dir und deinem kleinen weiterhin alles gut.

    gruß be
     
  17. Antje

    Antje Guest

    Hallo Claudia,

    gibt´s was neues von dem kleinen? Was hat denn der TA gesagt?
     
  18. #17 Wichtelmutti, 18. Januar 2003
    Wichtelmutti

    Wichtelmutti Guest

    Hallo Ihr Lieben!

    Zunächst absolute Entwarnung "SAMMY IST TOPFIT" Er hat keinen Durchfall mehr, frißt wie ein Scheunendrescher und, jetzt kommts: Er lässt sich schon rausholen und auf die Schulter setzen *megafreufreufreu. Dann ist er total begeistert, und genießt es sich alles anzugucken. Selbst von den Kids, lässt er sich ganz, ganz vorsichtig streicheln. Ist das nicht der Wahnsinn, es ist doch erst der 4. Tag. Wir akzeptieren aber auch absolut, wenn er keine Lust hat, dann macht er seinen Schnabel auf und man merkt klar, das ihm jetzt nicht danach ist......das akzeptieren wir voll und ganz. Nicht daß Ihr jetzt denkt, wir tüddeln den ganzen Tag an dem kleinen Sammy rum. Obwohl, ich muß sagen, wenn unserer Sammy fliegt, krieg ich echt n Herzriß, dann hab ich voll Angst um ihn, weil er es einfach noch nicht so beherrscht. Es sieht irgendwie noch so "Hubschrauberlike" aus. Ach, Leute ich freu mich so......über den kleinen Piepser. Einen schönen Abend, Euch allen. Lieben Gruß TANJA + Sam
     
  19. Masch

    Masch Vogelkraultante

    Dabei seit:
    30. Dezember 2002
    Beiträge:
    655
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wuppertal
    Sam

    Hallo Tanja,

    herzlichen Glückwunsch zu deinem kleinen Sam. So wie sich das hier liest, hast du ja schon einen großen Erfolg was das zähmen angeht und Sam scheint nicht von der allzu ängstlichen Sorte zu sein. Dann wird es bestimmt nicht mehr lange dauern und du schenkst ihm eine kleine Freundin. Viel Spaß weiterhin; du machst das schon!

    Martina mit Flecki und Fritz, Bibo und Paul
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Wichtelmutti, 19. Januar 2003
    Wichtelmutti

    Wichtelmutti Guest

    Hallo Martina,

    Dankeschön für Deine Antwort. Ich freu mich auch, daß es nach den anfanglichen, wie sich herausstellte, doch Gott sei Dank normalen und nicht krankheitsbedingten Schwierigkeiten, so läuft.

    Lieben Gruß Tanja
     
  22. Antje

    Antje Guest

    Hallo Tanja,

    das freut mich, daß der Kleine topfit ist.

    Schön, daß er schon so viel Zutrauen zu Euch gefaßt hat. Dann könnt Ihr ihm ja jetzt ruhigen Gewissens einen Partner gönnen. Das Zutrauen zu Euch wird er nicht wieder verlieren aber in dieser Phase ist es besonders wichtig, daß er möglichst schnell einen Partner bekommt, sonst ist er zu sehr auf Euch geprägt und weiß später gar nichts mehr mit einem anderen Nymphensittich anzufangen.

    Also nicht mehr lange warten...
     
Thema:

Mein erster Nymphi, wer kann helfen??

Die Seite wird geladen...

Mein erster Nymphi, wer kann helfen?? - Ähnliche Themen

  1. wer kann helfen

    wer kann helfen: Ich habe im Netz diesen tollen Vogel entdeckt. Leider hat die Suche nach der Art nichts gebracht . Handelt es sich um einen Papagei ? Kann jemand...
  2. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  3. Zum ersten mal

    Zum ersten mal: hallo heute ist ein wichtiger tag... obwohl ich wildvogel in quebec seit jahrezehnten beobachte habe ich zwei arten nur ein mal in zig jahrzehnten...
  4. wer kann helfen

    wer kann helfen: Hallo ich würde gern wissen um was für Vögel es sich handelt . Es sind Jungtiere etwa 8 Wochen und etwa 20 cm groß[ATTACH]
  5. Wer will hier unsere Hühner

    Wer will hier unsere Hühner: Guten Tag, ich bin neu hier im Forum. Wir wohnen in einem ländlichen Teil von München. (Ja, das gibt es!) Wir halten Kühe und Hühner. Immer wieder...