Mein Sorgenkind "Filou"! keiner kann ihm helfen!?

Diskutiere Mein Sorgenkind "Filou"! keiner kann ihm helfen!? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Wie vielleicht einige von euch wissen,hat unser Graupapagei Filou von Geburt an gesundheitliche Probleme. :traurig: Das belastendste für ihn ist...

  1. cora 1500

    cora 1500 Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. Januar 2004
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    17034 Neubrandenburg
    Wie vielleicht einige von euch wissen,hat unser Graupapagei Filou von Geburt an gesundheitliche Probleme. :traurig:
    Das belastendste für ihn ist der ständige Nasenausfluß.
    3 verschiedene Vogelkundige TÄ haben sich bisher verucht,das Problem in Griff zu kriegen.
    Leider müssen wir uns wohl nun damit abfinden,das unser "Spatz" damit leben muß und somit jeden Tag 2 bis 3 mal das absaugen des Sekretes aus der Nase über sich ergehen lassen.
    Beim vorletzten Besuch beim TA (Juni 04) wurde auf dem Röntgenbild festgestellt,das er außerdem eine vergrößerte Leber und Niere hatte. Und Pilze waren auch zu erkennen sowie dunkle Stellen auf der Lunge.
    Beim jetzigen TA besuch haben sich Leber und Niere wieder etwas normalisiert,aber die Pilze im Körper und die angegriffene Lunge sind nicht besser geworden. :traurig:
    Nun giebt es wieder für einige Wochen Medizien,die nicht wirklich hilft.

    Meine Frage ist nun was ich dem Vogel zum inhalieren ins Wasser tun kann.
    Momentan bekommt er eine Tablette (Lamisie) im Wasser aufgelößt zum
    inhalieren.
    Giebt es denn andere pflanzliche Mittel oder so,die ich zum inhalieren ins Wasser geben kann? Etwas,was das Sekret etwas flüssiger macht,es ist z.Z sehr zäh.
    Wäre schön wenn ihr mir einen Rat geben könntet.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.197
    Zustimmungen:
    122
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Hallo Jana

    ich habe mal die Suchmaschine mit dem Stichwort inhalieren bemüht und bin auf Panfungol und Imaverol gestossen....
     
  4. #3 Hexe Elstereule, 19. Januar 2005
    Hexe Elstereule

    Hexe Elstereule Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. Januar 2005
    Beiträge:
    666
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    rhein-sieg-kreis
    natürlich inhalieren

    Habe eine an Aspergillen erkrankte Elster, die diese Krankheit schon Zeit ihres Lebens (6 Jahre) mit sich herumschleppt. :traurig:
    Gut geholfen haben bei besonders schlimmen Tagen die Inhalation von Emser Salz (gibts in der Apotheke)und Kamillenblüten. Das 2x täglich für mindestens 10 Min. Das hat meinem Vogel Erleichterung gebracht.
    Sorge auch für eine ausreichende Luftfeuchte. Die trockene Wohnungsluft (besonders im Winter) trocknet die Schleimhäute der Vögel (besonders tropische Vögel sind sehr empfindlich) aus und macht sie anfällig für Erkrankungen.
    Das Emsersalz sorgt beim Inhalieren für gut angefeuchtete Schleimhäute (wie am Meer) und die Kamillenblüten helfen ein beim Abheilen. Anfänglich bekommt der Vogel die große Nieserei, dann aber wird es besser. Aber weg bekommst Du die Erkrankung nicht, habe auch schon alles versucht, inklusive der Gabe von Itraconatzol. Du kannst nur versuchen, dem Vogel Erleichterung zu schaffen.
     
  5. Cornelia

    Cornelia Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. August 2003
    Beiträge:
    595
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76297 Stutensee
    Wenn er Pilze in der Lunge hat, würde ich ihn auf jeden Fall mit Imaverol inhalieren lassen (mind. 14 Tage 2x täglich ca. 15-20 min.). Das Imaverol bekommst Du beim Tierarzt.

    Gute Besserung!
     
  6. cora 1500

    cora 1500 Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. Januar 2004
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    17034 Neubrandenburg
    Danke für eure Antworten.
    Ich werde morgen mal beim TA wegen Imaverol nachfragen.
    Und das Emser-Salz hole ich mir auch mal aus der Apotheke.

    Die TÄ wo Filou in Behandlung ist meinte aber das es sich nicht um Aspergillose handelt. Einen Grund für diese Erkrankung konnte bisher kein TA finden. Sie meinten lediglich das wäre angeboren.

    Kann ich das Imaverol und Emser-Salz trotzdem zum inhalieren geben?
     
  7. Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Hallo Cora,
    Imaverol ist ein reines Antimykoticum und ergo bei Nicht-Pilzerkrankungen völlig sinnlos. Emser Salz oder Kamillan/Kamillosan kann man bei jeder Atemstörung bis hin zum Asthma immer geben, und es wirkt auch immer erleichternd. Für die Aspergillusbekämpfung leistet es allerdings nichts. Ich würde erstmal palliativ nur Emser Salz oder Kamillenkonzentrat per inhalationem geben und dann mal eine anständige Diagnose machen lassen. "Meinte" hilft uns ja auch nicht viel weiter. Welche TÄ ist es denn? Ist sie vogelkundig? Was für Diagnostik wurde gemacht?
    LG
    Thomas
     
  8. cora 1500

    cora 1500 Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. Januar 2004
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    17034 Neubrandenburg
    Nun steht es entgültig fest. Filou hat Aspergillose :traurig: :heul:
    Ich bin ja wohl von meiner TÄ enttäuscht. Anfangs sagte sie es handelt sich nicht um diese Krankheit.
    Da die Symptome aber der Krankheit sehr ähneln habe ich mir ständig Gedanken gemacht.
    Nun habe ich heute früh bei der TÄ angerufen und sie direkt gefragt ob es nun Aspergillose ist oder nicht! 0l Und sie sagte "Ja".
    Ich habe immer gehofft das wir Filous Nasenlaufen mal in Griff bekommen.
    Und nun sowas :traurig: .

    Nun werde ich mal das Forum durchforsten um Tipps und Hinweise zu finden,damit ich Filou das Leben so angenehm wie möglich machen kann.
    Falls jemand noch einen Rat für uns hat wäre das ganz lieb.
     
  9. Cornelia

    Cornelia Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. August 2003
    Beiträge:
    595
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76297 Stutensee
    Immerhin weißt Du jetzt, was es ist. Dann kann man auch gezielt gegen den Pilz vorgehen und Dein Filou kann hoffentlich noch viele schöne Jahre erleben. Über Aspergillose findest Du hier im Forum eine Menge. Du kannst den Pilz in der Regel nie ganz besiegen aber vielfach doch gut in den Griff kriegen.
    Wir haben mit folgender Behandlung ganz gute Erfahrungen gemacht:
    1. ca. 3 - 4 Wochen oral 1x täglich Sempera oder Diflucan (beides Antimycotika).
    2. Parallel dazu 2x täglich mit Imaverol inhalieren (15 - 20 min).
    3. Da durch die Pilzgifte aber auch die absterbenden Pilze die Leber stark belastet wird, täglich Carduus Marianus (und Flor di Piedra im Wechsel) als Globuli (D3 oder D4) ins Trinkwasser geben.

    Das Inhalieren mit Imaverol alle 3 Monate für ca. 10-14 Tage als Vorbeugung wiederholen. Zudem auf ausreichend Luftfeuchtigkeit und Vitamin-A-Zufuhr achten.

    Alles Gute!
     
  10. cora 1500

    cora 1500 Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. Januar 2004
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    17034 Neubrandenburg
    Ich habe heute das Medikament Imaverol aus der Apotheke geholt.
    Ist ja ganz schön teuer! 0l
    Wieviel muß davon ins Wasser geben zum inhalieren?

    Kamilosan habe ich auch schon vor einigen Tagen gekauft. Das scheint ihm sehr gut zu tun,denn er geht zum inhalieren ganz allein in den kleinen Käfig.

    Ich habe immer einen Topf mit heißem Wasser,wo ich die Lösung dann reinmische (ca.400ml).

    Wieviel muß ich von dem Imaverol ins Wasser geben?
     
  11. RieJac01

    RieJac01 Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. Juli 2004
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Halle an der Saale
    Hallo Cora,

    unser Grauer hat auch eine anfängliche Aspergillose.
    Wir inhalieren gearde auch 1 X täglich. Aber das kannst du nicht mit inhalieren vergleichen, denn das Imeravol muss mit einem Kaltvernebler vernebelt werden. ;)
    Diesen habe ich letzte Woche günstig bei Ebay ersteigert. Ich hatte mir erst aus der Apotheke den Pary Boy ausgeliehen und dann bei Ebay einen ähnlichen gefunden, der allerdings mindestens um die Hälfte günstiger ist!
    Weiß nicht was die anderen meinen aber ich bin sehr zufrieden damit! Nennt sich Scala (glaube 135 oder so).
    Das Imeravol haben wir in der Tierklinik mitbekommen und es hat 1,00 € gekostet für 1ml (?) das mussten wir dann mit 100 ml Wasser mischen. Aber wie gesagt, bei unserem ist es nicht noch nicht so doll gewesen. Ich glaube auch schon gelesen zu haben, dass die Mischung konzentrierter war (glaub 1:50).
    Auf jeden Fall wünsche ich gute Besserung für deinen Grauen. :prima:
     
  12. Cornelia

    Cornelia Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. August 2003
    Beiträge:
    595
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76297 Stutensee
    Das Imaverol wird in der Regel 1:50 verdünnt. Ich nehme immer 0,1 ml auf 5 ml Wasser (empfohlen wird häufig auch isotonische Kochsalzlösung). Davon gebe ich morgens und abends jeweils die Hälfte (2,5 ml) in den Pariboy und verneble das vollständig (dauert ca. 15 - 20 min). Bei einem reinen Wasserbad bin ich mir nicht sicher, ob der Wirkstoff so fein vernebelt wird, dass er die Luftsäcke/Lunge erreicht. Mein TA hat aber mal gesagt, man kann auch so ein kleines Schälchen mit einer Kerze darunter (der richtige Name fällt mir im Moment nicht ein - ist so ein kleines Dreibein mit Teelicht, das z.B. für Aromastoffe verwendet wird) neben den Käfig stellen und darin 2 ml der 1:50 Verdünnung verdampfen. Wichtig ist, den Käfig möglichst vollständig abzudecken, damit der Wirkstoff sich im Käfig anreichert und nicht im ganzen Zimmer verteilt.

    Gruß
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. alex

    alex Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. Oktober 2004
    Beiträge:
    470
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    in der Nähe von Köln
    Hallo Jana,

    wenn Du das Imaverol mit einem Pari Boy vernebelst, musst Du es mit Kochsalzlösung und nicht mit Wasser vermischen. Denn durch das Wasser bzw. den darin enthaltenen Kalk geht der Pari Boy kaputt.

    Große Erleichterung für die oberen Atemwege bringt der Pari Sole. Dieser vernebelt warmes Aerosol (ca. 40 Grad) und wirkt bei der verstopften Nasennebenhöhle meines Grauen wahre Wunder. Leider ist er neu sehr teuer.
    Ich verneble Emser Salz Inhalationsampullen, aber normale Kochsalzlösung ist auch gut.

    Diesen Tip habe ich von der Firma Pari Boy. Mir wurde folgendes geschrieben:

    Zur Behandlung der von Ihnen geschilderten Erkrankung bei Ihrem Papagei wurde in vielen Fallen das PARI SOLE Gerät sehr erfolgreich eingesetzt. Das PARI Sole produziert ein feucht- warmes Aerosol, welches besonders für die oberen Atemweg bestens geeignet ist. Durch die hohe Verneblerleistung von 1300 – 1400 mg/min und einer Tröpfchengröße von 8 – 10 µm bei einer Aerosoltemperatur von 40° C (± 3° C) ist eine effiziente Befeuchtung und effektive Behandlung der Atemwege gewährleistet.

    Nähere Information zu allen PARI Inhalationsgeräten finden Sie auch im Internet unter www.pari.de.

    Ich habe mir sagen lassen, dass Sempera für Graupapageien nicht geeignet ist und unter Umständen tödlich wirken kann.

    Viele Grüße

    Alex
     
  15. cora 1500

    cora 1500 Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. Januar 2004
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    17034 Neubrandenburg
    Danke für eure Antworten. Ihr habt mir bzw. Filou wirklich sehr geholfen :zustimm:

    Hier mal ein Foto von Filou


    [​IMG]
     
Thema:

Mein Sorgenkind "Filou"! keiner kann ihm helfen!?

Die Seite wird geladen...

Mein Sorgenkind "Filou"! keiner kann ihm helfen!? - Ähnliche Themen

  1. wer kann helfen

    wer kann helfen: Ich habe im Netz diesen tollen Vogel entdeckt. Leider hat die Suche nach der Art nichts gebracht . Handelt es sich um einen Papagei ? Kann jemand...
  2. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  3. wer kann helfen

    wer kann helfen: Hallo ich würde gern wissen um was für Vögel es sich handelt . Es sind Jungtiere etwa 8 Wochen und etwa 20 cm groß[ATTACH]
  4. Verstehen Wellis Hilfe?

    Verstehen Wellis Hilfe?: Hey und zwar hab ich eine Frage: Ich habe mein Wohnzimmer zwar Wellisicher gemacht, aber manchmal verhäddert sich einer meiner Wellis an einem...
  5. Hilfe, Fundtaube, kann mit jemand bei der Rasse helfen bitte?

    Hilfe, Fundtaube, kann mit jemand bei der Rasse helfen bitte?: Kann mir bitte jemand sagen, was für eine Taube das ist? Ist gestern in Glückstadt zugeflogen. [GALLERY] [GALLERY]