Mein Wellensittich Lolly

Diskutiere Mein Wellensittich Lolly im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo ! Ich bin neu hier . Ich habe einen Wellensittich , der heißt Lolly . Wer hat auch einen Wellensittich ? Lieber Gruß ! Sandra

  1. #1 Sandra & Lolly, 6. November 2013
    Sandra & Lolly

    Sandra & Lolly Neues Mitglied

    Dabei seit:
    17. Oktober 2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo !
    Ich bin neu hier .
    Ich habe einen Wellensittich , der heißt Lolly .
    Wer hat auch einen Wellensittich ?
    Lieber Gruß !
    Sandra
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Sandra,
    willkommen im Forum!

    Ich habe vier Wellensittiche - die Namen stehen in der Signatur ;) - hatte aber anfangs jahrelang nur zwei.

    Warum hast Du nur einen?
    Ist da ein zweiter in Planung?

    Dein Lolly wird sicher begeistert sein, wenn mal ein Kamerad von seiner Art bei ihm sein darf.:zwinker:
    Dann kommt endlich Leben in die Bude und der Vogel weiß, was er machen soll (sie machen ja gerne Sachen zu zweit: Wenn der eine frisst, kommt der andere dazu, fliegt einer los, fliegt der zweite hinterher, fängt einer an, Äste zu benagen, gesellt sich der zweite dazu, wenn einer sich putzt, weiß der zweite, dass er das auch mal wieder tun könnte - und Köpfchenkraulen und Füttern klappt natürlich alleine auch nicht so recht.:~

    Mein Finn kam sogar zum ersten Mal auf den Arm, weil sein Kumpel Fiete dort saß - und die beiden waren Kumpel, sobald sie sich gesehen haben und lange fast unzertrennlich.:trost:
     

    Anhänge:

  4. #3 Fantasygirl, 7. November 2013
    Fantasygirl

    Fantasygirl -Federbällchen-Freundin-

    Dabei seit:
    22. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.259
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Essen - im Herzen des Ruhrgebietes
    Bei mir wohnen derzeit sechs Wellis - denn je mehr, umso lustiger für Mensch und Tier. ;)
     
  5. #4 Sandra & Lolly, 9. November 2013
    Sandra & Lolly

    Sandra & Lolly Neues Mitglied

    Dabei seit:
    17. Oktober 2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Stephanie !
    Hallo liebe Vogelfreunde !
    Ja , ich weiß , daß Einzelhaltung nicht sehr gut ist .
    Ich würde sehr gerne für Lolly einen Partner haben .
    Nur meine Sorge ist , unser Schatz ist sehr zahm und er spricht auch , daß er sich schlecht an einen Partner gewöhnt und dann nicht mehr so zahm ist .
    Habt ihr Erfahrung damit ?
    Lieber Gruß !
    Sandra und Lolly
     
  6. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Sandra,
    damit habe ich in der Tat Erfahrung.

    Ich hatte als Kind 2 Jahre lang einen Einzelwellensittich, der im Käfig gezähmt wurde (mittels Knabberstange auf die Hand gelockt wurde) und dann habe ich im Käfig lange mit ihm gespielt, bevor es den ersten Freiflug gab.
    Den gab es pro Tag nur für 1 bis 3 Stunden.
    Nach zwei Jahren hatte ich dann mal ein Wellensittichbuch gelesen und wünschte mir zum Geburtstag einen zweiten Wellensittich nebst etwas größerem Käfig.

    Leider sagten meine Bücher, dass dieser nur in der ersten Zeit, in der man ihn einzeln halten sollte, zahm werden könnte und danach maximal die Scheu vor dem Menschen verlieren, mehr nicht.
    Mein Einzelweibchen hat sich sofort sehr gefreut - ich hatte die beiden anfangs 2 Wochen in dem neuen Käfig mit undurchsichtiger Trennwand (Vorschlag des Zoohandels) und sie kam sofort vom Freiflug in "ihr" Abteil.

    Als dei beiden dann zusammen waren, fingen sie bald an, zu balzen und sie wurde gefüttert und gekrault.
    Die beiden bekamen dann ganztägig Freiflug.
    Das alles änderte absolut nichts an der Zahmheit des Weibchens, nur um das Männchen bemühte ich mich aufgrund dessen, was ich gelesen hatte, halt nicht.

    Als Fiete (Signatur) zu mir kam, war der erst alleine im Käfig in "Quarantäne" im Haus meiner Mutter und dort habe ich mal versucht, ihn etwas "kennenzulernen" und er war extrem panisch.
    Interessanterweise beruhigte er sich ein wenig, als ich anfing, "mit dem Schnabel zu knirschen" (Zähne aufeinander zu reiben ;)) und als ich wieder kam - ich war nur alle paar Tage dort - begrüßte er mich quasi mit Schnabelknirschen.
    Käfigöffnen verursachte aber jedes Mal völlige Panik(Flüge).

    Als er dann zu meinem zahmen Weibchen, Keisha-May, kam, mit der ich clickerte, lernte er binnen wenigen Tagen, keine Angst mehr zu haben, den Targetstick zu berühren und kam sogar nach ein paar Tagen auf die Hand, weil er gesehen hatte, dass sie dafür belohnt wurde.

    Heute ist er immer noch sehr ängstlich, das heißt, er bekommt schnell Angst und erschreckt sich leicht.
    Auf der anderen Seite kann man ihn anfassen, er fliegt mir manchmal von allein auf die Schulter (weil ich das mit ihm geübt habe), kommt oft Schnabel voran an zum Finger-Schnabel-Berühren etc. Die Angst äußert sich darin, dass er anders als andere Wellensittiche eben sehr schnell erschrickt und dann abhaut, aber sehr schnell auch wieder Schnabel voran zurück kommt (eine neue Uhr etc. darf ich z.B. nicht tragen, dann ist Fiete weg oder kommt gar nicht erst).

    Alles, was Dein Vogel jetzt kann, kennt und wertschätzt, also alles, was regelmäßig passiert und ihm wichtig ist, wird er weiter machen, wenn ein zweiter dazu kommt und Du nichts veränderst.
    Der zweite wird das nachmachen, besonders, wenn er merkt, dass es sich für ihn lohnt, er also z.B. sieht, wie der erste für bestimmte Sachen belohnt wird.

    Als ich 2 Wellensittiche zu Fiete & Keisha-May dazu setzte, kamen sie schon am ersten Tag zum Targetstick, und das Männchen Finn kam nach ein paar Tagen auf die Hand, weil Fiete dort saß, also ohne weiteren Anreiz von mir.
    Sie hatten halt gesehen, dass die anderen beiden für bestimmte Handlungen Kolbenhirse bekamen und machten das dann sehr schnell nach.

    Vermutlich geht das schneller, wenn schon 2 Vögel oder mehr da sind, und beide das gleiche machen - die Neuen orientieren sich dann am Gruppenverhalten.

    Vieles, was ich mit den Vögeln einzeln oder zusammen vorher mühsam innerhalb von Wochen oder Monaten eingeübt hatte - z.B. Flügelheben, Füßchengeben - machten die Neuen sofort nach, als sie sahen, dass die alten das machten und teils belohnt wurden, so dass z.B. heute alle vier mich "rufen", indem sie die Flügel heben und dies auch auf Kommando können (einfach, weil einer das Kommando konnte und sie sahen, dass er belohnt wurde, wenn er es auf Kommando machte).
    Statt beim Training zu stören und sich auf den anderen Vogel oder die Hirse zu stützen, was auch mal Thema war :~, sitzen sie jetzt ruhig da und heben die Flügel - ich muss also aufpassen, dass ich das nicht übersehe.;)


    Wenn Du nicht clickerst etc. würde ich Handlungen immer vorher mit den gleichenWorten ankündigen, auch das gibt Sicherheit (z.B. wenn Du Näpfe oder Badeschüsseln wechselst vorher ein bestimmtes Wort wie "Badewasser" etc. sagen, so dass sie nach und nach wissen, jetzt kommt oder geht die Badeschüssel, da gehe ich mal von der Schüssel oder dem Ort weg).


    Meine haben so das Wort "Achtung!" gelernt, und wenn ich das jetzt sage, fliegen alle im (oben offenen) Käfig nach oben (teils raus), weil sie wissen, dass ich etwas auf den Boden stellen oder von dort weg nehmen will und dabei Angst hätten.
    Wenn ich den Käfig reinigen will, muss ich also nur "Achtung!" sagen und warten, bis alle draußen sind.
    Einzelne Vögel verstehen das auch, also wenn Malia noch drin sitzt und ich "Malia, Achtung!" sage, bequemt sie sich, raus zu gehen.


    Wichtig ist beim zweiten Vogel, dass der Käfig entsprechend groß ist, dass alle wichtigen Sachen wie Futternäpfe, Schaukeln, Schlafplatz etc. zweimal vorhanden sind und am besten, dass der Käfig eine zweite Tür hat, falls es mal Stress gibt.

    Ich habe die beste Erfahrung mit einer großen Futter- und Badeschüssel auf dem Käfigboden gemacht, da kommt jeder problemlos ran und kann auch schnell wieder weg fliegen, statt dass einer den anderen immer von dem Futternapf vertreibt, an dem er gerade sitzt.

    Unten sind 3 Fotos meiner ersten Vögel, Scheckie (na ja, Name geklaut :~ - die Gelbe) und Manky mit ihrem "großen", aus heutiger Sicht, Minikäfig.

    Da ich technisch ein Analphabet bin, habe ich die analogen Fotos einfach abfotografiert, daher die miese Qualität!
     

    Anhänge:

  7. Kirsten63

    Kirsten63 Daumendrücker für Lotte

    Dabei seit:
    7. Juli 2009
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    45699 Herten
    Ich bin ein Mensch, der klaren Worte.
    Da ich mehr Wert darauf lege, das meine Wellensittiche Artgenossen haben, kann ich dir deine Frage nicht beantworten.

    Schade, das es sich im Jahr 2013 noch nicht herumgesprochen hat, das Einzelhaltung aus purem Egoismus nicht mehr sein sollte.

    Zur Zeit habe ich 10 Wellies, 2 davon kommen auf die Hand(noch vom Vorbesitzer gelernt)aber nur wenn sie Lust haben. Sprechen können sie auch, nämlich die Sprache, die für sie wichtig ist, ihre eigene Wellensittichsprache mit ihren Artgenossen.
     
  8. Divana

    Divana Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Köln
    ich bin auch ein Mensch der klaren Worte und ich denke das man ohne weitere Infos nicht einfach sowas schreiben kann wie du Kirsten. Für dich und für viele andere mag das normal sein das man Wellis im Schwarm hält. Einige Leute tun es aber noch nicht. Wie alt ist Sandra. Ist sie jung? Haben ihre Eltern ihr nur einen Wellensittich erlaubt?

    Ich denke hier soll informiert werden. Wir wollen den Leuten doch helfen, und diese nicht verscheuchen oder?
     
  9. #8 Moni Erithacus, 9. November 2013
    Moni Erithacus

    Moni Erithacus Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Bielefeld
    Nun,laut Profil scheint Sandra erwachsen zu sein.

    Liebe Sandra,
    gönne Deinen Welli wenigstenst einen Partner,wenn Du nicht da bist muss er sehr einsam sein und leidet garantiert,es gibt nichts schöneres als zu beobachten wie die zusammen spielen,kuscheln und sich gegenseitig streiten.
     
  10. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    :+klugsche Sandra hat doch gesagt, dass sie einen Partner holen (oder erst mal in Betracht ziehen) würde, wenn man ihr die Angst nehmen kann, dass Lolly dann völlig scheu wird.

    Und diese Angst kann man ihr ja nehmen, dafür gibt es ja zahlreiche Berichte, nicht nur von Wellensittichen/ Wellensittichhaltern, im Forum.


    Wenn man keine Bücher liest, sondern z.B. Informationen von seinen Eltern, Großeltern etc., die schon einen Einzelsittich gehalten haben, als Basis für die Haltung nimmt, kommt es wohl schon noch zur Einzelhaltung.

    Meine Mutter/ Großmutter hatte vor mir einen Einzelsittich gehabt und es gab vor der Anschaffung des zweiten auch diverse Einwände, eher nicht, dass der erste wieder scheu wird, mehr, dass es extrem laut werden würde (stimmt/e nicht) oder dass beide zusammen nicht mehr in den Käfig zurück kommen würden (was, wie wir wissen, ja auch normalerweise nicht eintritt).

    Aber das Haltungsmodell aus eigener Erfahrung war halt "Einzelhaltung".

    Meine Mutter hat später immer wieder, wenn ein Sittich starb, angedeutet oder klar gefragt, ob ich den jetzt nicht mal einzeln halten wollte, bis er ganz zahm wäre oder evtl. sprechen lernen würde - das war halt ihre Erfahrung mit ihrem Vögelchen in der Jugend.

    PS
    Bei größeren Papageien scheint mir das Einzelhaltungsmodell auch im Jahre 2013 noch sehr verbreitet zu sein unter bestimmten (Neu-) Haltern.

    Liest man in disen Foren, trifft man immer wieder auf Berichte oder Anfragen zum Thema Einzelhaltung.
     
  11. #10 Kirsten63, 9. November 2013
    Zuletzt bearbeitet: 9. November 2013
    Kirsten63

    Kirsten63 Daumendrücker für Lotte

    Dabei seit:
    7. Juli 2009
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    45699 Herten
    Hallo Divana!
    Ich bin einfach davon ausgegangen, das jemand der Tauben hält und damit züchtet(was sie ja macht), auch mehr als einen Wellensittich halten kann und darf.
    Daher bin ich davon ausgegangen, das sie erwachsen ist.

    Eben, dieses ständige ankämpfen der Einzelhaltung sollte es doch nicht mehr geben müssen. Man schreibt die Menschen freundlich an(ja, das kann sogar ich)an und meistens kommt keine Reaktion b.z.w. dann die, das ihnen alles andere wichtiger ist, als das Tier.

    Klar gab es das früher auch. Das ist ein Argument, was man dann immer hört. Was früher so war, muss heute ja nicht so sein.

    Könnte ja noch so viel schreiben, aber das liegt mir nicht so. Ausserdem gehört es auch nicht hier hin.
     
  12. Divana

    Divana Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Köln
    Hallo Kirsten

    aber mit Vorwürfen überzeugst du keine Leute.
    Ich habe zur Zeit zwei Nymphensittiche abzugeben. Familie ruft mich an, wollen einen Nymphensittich. Ich kläre sie am Telefon auf, Familie kommt Tage später vorbei. Ja ihnen gefallen die Nymphen. Auf meine Frage welchen sie denn gerne hätten sagten sie, wir nehmen beide, ihre Beratung hat uns überzeugt.

    Ich habe mich echt drüber gefreut das meine Babys zusammen in ein neues Heim gehen.

    Verstehst du was ich damit sagen möchte? Man kann den Besitzern nichts vorschreiben. Man kann nur hoffen das sie es einsehen.

    lieben Gruß

    Edith
     
  13. #12 Sandra & Lolly, 10. November 2013
    Sandra & Lolly

    Sandra & Lolly Neues Mitglied

    Dabei seit:
    17. Oktober 2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Stephanie !
    Dankeschön für deinen Bericht .
    Das war sehr aufschlußreich .
    Ich werde mir darüber Gedanken machen und werde sicher den einen oder anderen Tipp mit auf meinen Weg nehmen können .
    Dankeschön .
    Lieber Gruß !
    Sandra & Lolly
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 Sandra & Lolly, 10. November 2013
    Sandra & Lolly

    Sandra & Lolly Neues Mitglied

    Dabei seit:
    17. Oktober 2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Moni Erithacus !
    Da hast du sicher Recht .
    Dann hätte mein Lolly einen Partner .
    Lieber Gruß !
    Sandra & Lolly
     
  16. Fantasygirl

    Fantasygirl -Federbällchen-Freundin-

    Dabei seit:
    22. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.259
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Essen - im Herzen des Ruhrgebietes
    Du solltest es dir halt überlegen, ob dir die die Gefahr von abnehmender Zahmheit wichtiger ist als das Glück deiner Lolly. ;) Ihr wirst du kaum einen größeren Gefallen tun können, als einen weiteren Welli dazu zu holen.
     
Thema:

Mein Wellensittich Lolly

Die Seite wird geladen...

Mein Wellensittich Lolly - Ähnliche Themen

  1. 31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen

    31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Ella, blau mit weißem Kopf ->zusammen mit Cara zu vermitteln 1...
  2. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  3. 41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter

    41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung übereignet: Wellensittich-Henne Lilly Marleen, Alter unbekannt Die Henne lebte...
  4. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...
  5. Wellensittich ungewöhnliche Körperhaltung?

    Wellensittich ungewöhnliche Körperhaltung?: Hallo liebe Community, ich bin neu hier und hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann? Ich habe seit ca. 2 Monaten ein super süßes...