Meine Henne rupft sich !

Diskutiere Meine Henne rupft sich ! im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Das Thema ist sicher schon oft hier behandelt worden aber ich möchte trotzdem meinen eigenen Thread aufmachen. Seit einiger Zeit beobachte ich,...

  1. Snuss

    Snuss Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. Dezember 2003
    Beiträge:
    305
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    40822 Mettmann
    Das Thema ist sicher schon oft hier behandelt worden aber ich möchte trotzdem meinen eigenen Thread aufmachen.

    Seit einiger Zeit beobachte ich, daß meine Albino-Henne Maybe immer mehr kahle Stellen am Gefieder bekommt vor allem an der Brust und unter den Flügeln. Aber am letzten WE konnte ich sie dabei sehen, wie sie sich selber gerupft hat. Es war so schrecklich mitanzusehen. Das hat mir in der Seele weh getan.

    Ich habe sie seit Dez.04, wie alt sie genau ist weiß ich nicht. Man hatte sie mir seinerzeit als Hahn angedreht aber sie ist mega ruhig und von daher wird es wohl eine Henne sein, die sich nie für einen Hahn so richtig interessiert hat und dadurch, daß sie so ruhig und nie so aktiv war, etwas im Schwarm untergeht.

    Jetzt habe ich halt überlegt, ob ich mir noch einen Hahn dazuhole und die beiden dann erstmal getrennt von den übrigen halte in der Hoffnung, daß die beiden dann ein Paar werden und es ihr dann auch besser geht.

    Ich hatte auch mit meiner VK-TÄ gesprochen und werde sie wohl nächsten Montag vorsichtshalber auch dort vorstellen.

    Will auch mit einem Hahn nichts übers Knie brechen aber ich mache mir echt Sorgen so langsam und dachte auch schon, ob so ein Albino-Nymphi es vielleicht aufgrund der Farbe schwieriger hat akzeptiert zu werden und ob es von daher besser wäre, einen Albino-Hahn für sie zu bekommen.

    Gedanken über Gedanken ! Habt ihr Tips für ich ?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Liora

    Liora Guest

    Hallo

    mal schnell ein paar Frage zum besseren Verständnis...
    Was für Vögel hast Du denn? Also ich meine die Geschlechter...
    Wie leben Deine Vögel?

    Das Geschlecht von Deinem Rupfer weisst Du nicht sicher?
     
  4. Snuss

    Snuss Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. Dezember 2003
    Beiträge:
    305
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    40822 Mettmann
    Also ich habe nie eine Feder-Analyse machen lassen falls Du das meinst aber ich denke, daß ich mittlerweile doch am Verhalten erkennen kann was ein Hahn und eine Henne ist dafür habe ich genug Nymphen :) . Sie leben bei 24 Std Freiflug im Wohn- bzw. mittlerweile Vogelzimmer. Es sind 3 fest verpaarte Paare, dann gibt es 2 schwule Paare (leider) und leider 4 einzelne Hennen. Eine Henne davon ist aber absolut fehlgeprägt und interessiert sich nur für mich. Eine ist noch zu jung um sich für die Herren zu interessieren und dann gibt es noch die dritte von den vieren die meinen alten verstorbenen Hahn über alles liebte, der aber nach Verlust der 3. Lebensgefährtin umgepolt hat. Seitdem lebte er mit meinem fehlgeprägten Hahn in einer 3er-Beziehung wobei der 3. im Bunde mal eine Partnerin hatte und nach dessen Verlust keine mehr für ihn interessant war komischerweise.

    Konntest Du mir noch folgen? Also die Konstellation könnte besser sein aber es gibt keine Streitereien oder dergleichen nur tut es mir insbesondere für meine Maybe leid.

    Alle Fragen beantwortet ? :)
     
  5. Liora

    Liora Guest

    So halbwegs verstanden ja.....

    Stelle sie der TÄ vor und lasse mal abklären ob sie irgendwelche "Viecher" hat und frage sie mal was sie meint...

    Impulsiv würde ich auf ein Psychisches Problem tippen.....
     
  6. jayleane

    jayleane Sklave der Hutzis

    Dabei seit:
    8. März 2004
    Beiträge:
    1.440
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Soweit ich jetzt durchsehe hast du Hennenüberschuss und eine der Solohennen rupft sich?
    Unausgeglichene Geschlechter führen oft zu Problemen, langfristig wirst du nicht drumrum kommen für Ausgleich zu sorgen. Wenn der Platz nicht reicht, solltest du auch über einen Tausch nachdenken. Denn unverpaarte Hennen können zu den schlimmsten Problemfällen werden.

    Wie groß ist denn die Voliere, bzw. ist diese auch nachts offen, oder gehen sie zum Schlafen rein?
     
  7. Luigi

    Luigi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Juli 2002
    Beiträge:
    671
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Ich habe einmal gehört, dass rupfen unter den Flügeln oft eine Folge von Erkrankungen der Organe; besonders Leber sind. Ich hatte einmal eine Henne, die sich jahrelang unter den Flügeln gerupft hat, ich habe alles mögliche probiert, bis dann der Tierarzt draufkam, dass sie einen Schimmelpilz in Magen und Darm hatte... Sie wurde behandelt und der Schimmelpilz verschwand auch, nur dürften die Organe schon so beschädigt gewesen sein, dass sie einige Zeit später trotzdem starb.
    Übrigens hatte dieser Vogel von dem Schimmelpilz hellgrünen Kot. Schau bitte mal bewusst den Kot deiner Kleinen an.
    Im übrigen muss es aber nicht sein, dass sich ein Vogel zu rupfen beginnt, denn ein zweiter Nymph von mir hatte den gleichen Pilz (sie hatten sich angesteckt), und rupfte sich überhaupt nicht.
    Ich würde auf alle Fälle zum TA gehen.
     
  8. Snuss

    Snuss Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. Dezember 2003
    Beiträge:
    305
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    40822 Mettmann
    @jayleane

    nein Hennenüberschuss habe ich eigentlich nicht es ist für jede Henne ein Hahn da nur daß sich 4 Herren nicht mehr für die Damenwelt interessieren und sich praktisch 2 schwule Paare gebildet haben und somit die Hennen alleine sind und eine davon sich nun rupft.

    @Luigi

    deswegen werde ich ja morgen zum TA tigern um erstmal abzuklären, ob meine Maybe in Ordnung ist bevor ich noch einen Hahn für sie hole. Den Kot kann ich bei ihr nicht kontrollieren, da ja alle bei mir 24 Std Freiflug geniessen aber morgen werde ich sie ja einfangen und dann erstmal einzelnt setzen.
     
  9. Luigi

    Luigi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Juli 2002
    Beiträge:
    671
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Vielleicht siehst du ja gerade zufällig wenn sie etwas fallen lässt :zwinker: und dann kannst du den Kot anschauen.
    Wünsch dir viel Glück beim TA morgen.
     
  10. Snuss

    Snuss Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. Dezember 2003
    Beiträge:
    305
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    40822 Mettmann
    So ich wollte schnell vom TA-Besuch berichten. Nachdem ich 2 Std im Wartezimmer gewartet habe wurde Maybe erst einmal gewogen=105 gr. Ihr Kot sah nach Meinung der TÄ etwas wässrig aus und sie untersuchte es unterm Mikroskop. Daraufhin wollte sie eine Röntgenaufnahme machen, welche nicht besonders gut ausfiel. :nene: Auf der Aufnahme war eine große Fläche zu erkennen, welche sie nicht eindeutig zuordnen konnte evtl Milz. Deshalb musste ich sie da lassen, ihr wurde heute abend noch Kontrastmittel verabreicht und morgen wird dann nochmal eine Aufnahme gemacht. Ab 16 h kann ich sie abholen und dann sehen wir weiter. Ich bin total beunruhigt, wer weiß was das Ergebnis sein wird.

    Jedenfalls steht soviel fest, das Federrupfen ist ein organisches Problem und nicht, daß sie im Schwarm ein Einzelgänger ist.
     
  11. Luigi

    Luigi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Juli 2002
    Beiträge:
    671
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    :traurig: Ich halte euch die Daumen, dass alles geklärt und geheilt werden kann.
     
  12. Zugvogel

    Zugvogel Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. November 2005
    Beiträge:
    813
    Zustimmungen:
    0
    So leicht ist die Ursachenforschung zumeist nicht, denn:

    (a) Rupfen ist häufig eine komplexe Störung, beide Ursachen könnten
    zutreffen.

    (b) Seelische Probleme ziehen nicht selten organische nach sich.
     
  13. Malte417

    Malte417 Mitglied

    Dabei seit:
    28. August 2006
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Viersen
    Drücke Dir auch die Daumen

    Was ich bei dir las hat mich zu tränen gerüht und hoffe das es deinen Vogel balt besser gehn wird. Ich habe meinen 2. Welli durch eine krnakheit verloren und werde ihm kommende woche wieder einen artgenossen kaufen gehn. Ich fühle mit dir und drücke dir und deinem Vogekl die daumen
    LG Malte417
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. jayleane

    jayleane Sklave der Hutzis

    Dabei seit:
    8. März 2004
    Beiträge:
    1.440
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Ich stimme compagno zu, mit einer organischen Ursache ist das Problem nicht abgetan. Federrupfen kann soweit ich weiß vor allem durch Leber- und Nierenschäden auftreten. Dabei wiederum spielt die Ernährung eine große Rolle.

    Du darfst auch nicht deine anderen Solo-Hennen außer Acht lassen, nur weil sie bisher keine Verhaltensauffälligkeiten zeigen. Wenn sich 4 Hähne nicht für die Hennen interessieren, musst du eben für Ausgleich sorgen. Auch deine anderen Hennen werden mit hoher Wahrscheinlichkeit irgendwann Probleme zeigen, das ist nur eine Frage der Zeit.

    Berichte doch bitte weiter, was die TÄ feststellt.
     
  16. Snuss

    Snuss Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. Dezember 2003
    Beiträge:
    305
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    40822 Mettmann
    Ich habe vorhin meine Maybe wieder abgeholt. Bin ich froh, daß sie wieder hier ist. Soweit ist sie auch ganz fit und munter.

    Diagnose: Niereninsuffiziens :traurig:

    Sie bekommt jetzt für mind. 1 Woche Tyrode ins Wasser. Danach kann ich sie wieder zu den anderen lassen, ich soll aber nur noch Vitel natriumarmes Wasser geben mit ein wenig Fruchtsaft damit es besser schmeckt und sie zu mehr trinken "verführt" wird damit die Nieren besser gespült werden. Mehr kann man nicht machen.

    Ich kann sie ja jetzt nicht den Rest ihres Lebens von den anderen getrennt halten und täglich zur Nierenwäsche gehen oder was meint ihr. Habt ihr Erfahrung mit so einem Krankheitsbild ?

    Die TÄ meinte zwar auch am Rande ein fester Partner würde ihr sicher gut tun aber wie soll ich das auf die Beine stellen. Sicher würde ich gerade für Maybe und für meine Lilly für einen Ausgleich sorgen aber wenn ich jetzt wieder Hähne einfach dazusetze ist es ja nicht gesagt, daß die sich ausgerechnet für die zwei Hennen interessieren.

    Ich habe schon überlegt, da ich einmal eher zufällig die Erfahrung gemacht habe, diese zwei vom Schwarm zu trennen für eine Weile und jeweils einen neuen Hahn dazu zu setzen, sie praktisch Zwangszuverpaaren. Was haltet ihr davon ? Die TÄ findet das nicht so abwägig.
     
Thema:

Meine Henne rupft sich !