Merlin ist plötzlich agressiv

Diskutiere Merlin ist plötzlich agressiv im Langflügelpapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo Vogelfreunde, habe lange nicht mehr geschrieben.Ich habe seit Juli 10 zwei Goldbugpapageien.Sie sind Handaufzuchten und Geschwister.Die...

  1. Trudius

    Trudius Neues Mitglied

    Dabei seit:
    27. März 2010
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    47443 Moers
    Hallo Vogelfreunde,
    habe lange nicht mehr geschrieben.Ich habe seit Juli 10 zwei Goldbugpapageien.Sie sind Handaufzuchten und Geschwister.Die zwei verstehen sich bisher gut und sind zahm.Seit ca 2 Wochen knurrt mich Merlin das Männchen an ,kommt nicht mehr auf die Hand und beisst fürchterlich.Kann es sein ,daß er in Brutstimmung ist? Die beiden sind jetzt im Mai 1 Jahr alt.Das er so agressiv ist kam von einer Sekunde auf die andere.Was kann ich tun.Die Vögel haben jeden Tag Freiflug.Ihre Voliere ist groß genug (Montana Palace II).Da ich Merlin nicht mehr anfassen kann,kommt er jetzt auch nicht mehr raus.Das tut mir natürlich leid.Die Vögel fliegen in einem extra Zimmer,da im Vogelzimmer noch 2 Graupapageien sind und sie können sich nicht leiden.Das ist mir dann zu gefährlich,aber ich möchte Merlin nicht jedesmal mit einem Käscher jagen.
    Hoffentlich habt ihr Tips für mich.:?:traurig:
    Bis bald Sabine
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Tanygnathus, 19. Mai 2011
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.914
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Hallo Sabine,

    Also mein Bobby ( Mohrenkopf) kann manchmal auch aus heiterem Himmel beißen und zwar dann wenn was nicht nach seinem Kopf geht.
    Sprich..er muß jetzt rein und er will noch nicht.
    Bist Du Dir ganz sicher daß Du ihn nicht vielleicht weil er z.b.abhauen wollte etwas fester gehalten hast wie sonst oder Du Dich vielleicht anders Verhalten hast?
    So dass er jetzt in der Hand auf einmal was negatives sieht?
    Oder eben Du hast ihn mit dem Kescher gefangen und er ist nun sauer?
    Klar,er kommt nun mit einem Jahr auch ins Flegelalter ..und kommt so langsam in die Geschlechtsreife wo die Hormone auch mal durchgehen können:D
    Ihn aber gar nicht mehr rauslassen ist auch nicht gut,weil er dann noch mehr einen Groll vor sich hin schiebt.
    Da hilft denke ich wirklich nur ganz viel Geduld und mit Leckerlies belohnen wenn er wieder auf die Hand geht.
    Hoffe das wird wieder..aber manchmal sind sie auch nur kurz beleidigt und müssen es halt auf diese Weise zeigen.
     
  4. #3 charly18blue, 19. Mai 2011
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.368
    Zustimmungen:
    156
    Ort:
    Hessen
    Hallo Sabine,

    wenn beide erst 1 Jahr alt sind, sind sie definitv noch nicht dabei geschlechstreif zu werden und sind demzufolge auch nicht in Brutstimmung, das ist noch viel zu früh. Ich sehe das Problem eher in der Handaufzucht, da diese Vögel in der Regel keine Angst vorm Menschen haben. Ist Merlin nur bei Dir so aggressiv, konntest Du das mal testen?

    Das wird die Situtation mit Sicherheit nicht verbessern, da er seinen täglichen Freiflug braucht. So groß kann eine Zimmervoliere gar nicht sein, dass es ohne Freiflug geht.
     
  5. #4 Tierfreak, 19. Mai 2011
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Sabine,

    es wäre lieb, wenn du schreiben würdest:

    in welchen Situationen er zubeißt,
    wer alles in der Nähe ist (der Partnervogel, dein Partner/Kind),
    was wer kurz zuvor gemacht hat,
    ob er auf dich z kommt wenn er zwickt oder er eher beißt, wenn du dich im nähert und ihn z.B. hochnehmen möchtest,
    wo es genau passiert (z.B. am Käfig) usw.
    Sieht er evtl. eher ein Zweibeiner als Ersatzpartner an und könnte Eifersucht im Spiel sein ?

    Dann wäre vielleicht noch interessant, ob du an dir eine Veränderung vorgenommen hast (neue Haarfrisur/Haarfarbe, Brille, neuer Lieblingspulli usw.)

    Mit den Antworten auf diese Fragen können wir evtl. eher den Grund erkennen und dich entsprechend beraten :zwinker:.

    Es gibt halt viele Ursachen für solche Bisse, angefangen von Revier/Partnerverteidigung, Eifersucht, pupertäres Ranggehabe gegenüber dem Halter, bis hin zu Angst oder zu starkes Bedrängen der Tiere, obwohl sie gerade eher ihre Ruhe haben möchten usw.....

    Brutstimmung schließe ich wegen des jungen Alters auch aus.

    Ich würde einfach mal versuchen, ihn an ein Stöckchen zum Tragen zu gewöhnen.
    Dem Stock tut es nicht weh, wenn er reinzwickt und du könntest ihn damit ohne Angst um die Finger bei Bedarf entsprechend händeln und ihm somit auch leichter weiter den Freiflug gewähren ;).

    In vielen Fällen hat es sich auch bewährt, sich dem Vogel gegenüber einfach zurückzuhalten und ihn eher zu ignoieren und ihn mehr von sich aus kommen zu lassen, bis sich die Lage etwas entspannt.
     
  6. Trudius

    Trudius Neues Mitglied

    Dabei seit:
    27. März 2010
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    47443 Moers
    Hallo Bettina und Manuela,
    ich glaube auch ,daß sie noch zu jung sind um in Brutstimmung zu sein.Allerdings sah es bei Beiden schon mal so aus.Sie ließen beide die Flügel hängen und gurrten umeinander rum.So habe ich es schon bei meinen beiden Grauen gesehen.
    Bei mir ist alles wie immer.Ungefähr seit Ostern wurde Merlin meiner Tochter gegenüber etwas zickiger.Dann wurde er langsam auch mir gegenüber etwas kiebiger.Das heisst,wenn ich mit dem Finger in den Käfig zu ihm kam ,hat er schon kräftiger gezwickt,aber es ging noch.Als er dann nach dem Freiflug vor ca 2 Wochen
    nicht auf die Hand wollte,flog er immer hin und her.Irgendwann flog er auf den Boden
    und ich habe ihn hochgenommen.Da hat er sich richtig in meinen Finger verbissen.
    Seitdem ist er so.Er hat jetzt wohl Angst vor meiner Hand.Hoffentlich bekomme ich das wieder hin.
    Gruß Sabine
     
  7. #6 Tierfreak, 20. Mai 2011
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Sabine,

    das er am Käfig so reagiert, ist eigentlich völlig normal. Papageien stecken halt auch gern ihr Revier/Bruthöhle ab, welches auch in der Natur entsprechend gegen Eindinglinge und Konkurrenten verteidigt wird.
    Lass ihn daher am besten im Käfig ganz in Ruhe und beschränke dich dort nur auf die nötigsten Arbeiten wie Futter wechseln usw.
    Der Käfig sollte sicherer Rückzugsort für die Vögel sein, wo sie auch bestimmen dürfen, ob sie gerade in Ruhe drin bleiben möchten oder ob sie von alleine rausklettern möchten usw ;).
    Diese Phase kennen viele Papageienhalter, irgendwann möchte Vogel halt ausprobieren, wie weit er gehen kann.
    Dein Hahn möchte einfach noch nicht reingehen und versucht seinen Kopf durchzusetzen, zur Not auch mit einem Zwicker. Mohren neigen eh von Natur aus zur Dominanz und teilen daher auch schneller mal :zwinker:.

    Versuch vielleicht mal zum Reingehen folgende Startegie:

    Schon kurz bevor sie zum Freiflug raus dürfen, erst mal die Futternäpfe wegnehmen.
    Wenig später kannst du sie in den Freiflug entlassen. Ganz wichtig ist nun, dass die Vögel draußen erst mal keinerlei Futter oder Leckerlis bekommen.
    Wenn dann der Zeitpunkt zum Reingehen gekommen ist, gut sichtbar für die Vögel die Näpfe frisch füllen und sie mit etwas Tam Tam wieder in den Käfig geben. Oft wirkt es auch Wunder, wenn man ihr Lieblingsleckerli noch zusätzlich mit dabeipackt ;).
    Die meisten Geierlein lassen sich so überlisten und recht einfach in den Käfig locken.

    Du kannst natürlich auch versuchen, ihn mit seinem Lieblingsleckerchen auf die Hand zu locken und wenn er sich brav reintragen lassen hat, ihm noch eins zustecken.
    Wenn er weiterhin zum Zwicken neigt, kannst du ihn auf gleiche Art und Weise auch alternativ auf ein Stöckchen zum Reintragen trainieren.

    Generell kann es sicher nicht schaden mit den Vögel gewisse Grundkommandos zu trainieren wie z.B. das gezielte Auf- und Absteigen usw.

    Solche kleinen Kommandos kann man mit liebevoller Konsequenz und dem einen oder anderen Leckerli eigentlich ganz gut mit den Vögeln einüben und sie erleichter auch den täglichen Umgang mit dem Vogel und wirken zusätzlich auch vorbeugend gegen zu dominates Verhalten.
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Merlin ist plötzlich agressiv

Die Seite wird geladen...

Merlin ist plötzlich agressiv - Ähnliche Themen

  1. Agressive Blaustirnamazone

    Agressive Blaustirnamazone: Ich wende mich an euch, weil ich dringend ehrlichen Rat brauche! Mein Chicco ist eine männliche 3 1/2 jährige Blaustirnamazone, handaufgezogen....
  2. Zebrafinken Nachwuchs plötzlich gestorben

    Zebrafinken Nachwuchs plötzlich gestorben: Hallo ihr Lieben, mein ZF-Pärchen hat zum ersten Mal gebrütet -und gleich erfolgreich. Das Vogelkind ist vor ca. 15 Tagen geschlüpft und seit dem...
  3. Agressives Verhalten unter weiblichen Enten

    Agressives Verhalten unter weiblichen Enten: Hallo vielleicht hat ja irgendwer eine Idee zur Problemlösung Folgendes Problem Wir haben seit ca. 6 Jahren (von Küken an) zwei weibliche Enten....
  4. Tauben paaren sich plötzlich nicht mehr

    Tauben paaren sich plötzlich nicht mehr: Hallo, Meine Tauben paaren sich seit ein paar Monaten immer seltener u jetzt garnicht mehr. Folglich werden auch keine Eier mehr gelegt (oder...
  5. Kanarienhenne plötzlich alleine mit ihren jungen!!!

    Kanarienhenne plötzlich alleine mit ihren jungen!!!: Hallo ihr Lieben, Ich habe ein ganz schreckliches Problem. Meine Henne ist seit heute alleine mit ihren zwei jungen. Die kleinen sind vor paar...