Mit NySis umziehen - Käfig oder Kasten oder was als Transportmittel?

Diskutiere Mit NySis umziehen - Käfig oder Kasten oder was als Transportmittel? im Vogelzubehör Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo zusammen, uns steht ein Umzug bevor. Hülfe! Dazu müssen die NySis transportfertig gemacht werden. Hülfe! Nur wie? Ich erinnere mich noch an...

  1. blau

    blau Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    AG abnehmender Aktionismus im Tagesverlauf
    Hallo zusammen,
    uns steht ein Umzug bevor. Hülfe! Dazu müssen die NySis transportfertig gemacht werden. Hülfe! Nur wie? Ich erinnere mich noch an die sog. PiWi-Box. Leider fehlen mir dazu sämtliche Teil (Gitterdraht, Box).
    Wie soll das bloß möglichst schonend für die Geier ablaufen, insbesondere für die beiden spinnerten unter ihnen. Fahrtzeit ca. 2 Stunden.
    Habt ihr Tipps für ein Transportmittel?
    Die Suchefunktion war nicht erfolgreich...
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Mr.Knister

    Mr.Knister Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. Mai 2001
    Beiträge:
    3.439
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    opn Dörp
    moin,

    was ja eigentlich klar sein sollte: je kleiner desto sicherer; heisst bloß nicht in einen Käfig setzen ect. sondern eher eine kleine recht dunkle Transportkiste.
    gibt es übrigens in fast allen Shops für Vogelzubehör.



    Gruß,
    Knister
     
  4. blau

    blau Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    AG abnehmender Aktionismus im Tagesverlauf
    Ja, Moin, Danke für Deine Antwort!

    Im Laden gibt es

    *** kleine Transportboxen mit viel Draht: zwei schmale Seiten und der Boden sind aus Plastik, die länglichen Seiten und das Dach aus weißem Draht. Oben zu öffnen. Eine Plastikstange dabei. Platz für 1 NySi, Haube guckt vermutlich oben raus, will sich das Tier umdrehen, werden vermutlich die Federn zerzauselt, Verletzungsgefahr nicht abschätzbar.
    *** kleine Transportboxen die an eine Miniausgabe von Katzentransportboxen erinnern, allerdings rundum zu (Plastikwände), mit Luftschlitzen, durchsichtiges Dach. Oben zu öffnen. Keine Stange. Durch die glatten Wände kaum Verletzungsgefahr. Platz für 1 NySi.

    Ist einer dieser Boxen zu empfehlen oder gibt es Alternativen?
     
  5. Mr.Knister

    Mr.Knister Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. Mai 2001
    Beiträge:
    3.439
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    opn Dörp
    die besten erfahrungen haben wir mit Transportboxen gemacht, wie sie auch beim Versand von Vögeln benutzt werden.

    Komplett geschlossen, ziemlich flach, aus Holz, vorne ein ca. 10cm breiter Streifen aus Draht, keine sitzstangen o.Ä.

    sehen dann so aus.....

    wobei, wenn es sich um eine einmalige Angelegenheit handelt, wie eben bei dir, ein Umzug, dann sind auch diese Pappkartons, welche es für wenig geld im Handel gibt sehr schön geeignet.....denn es stellt sich ja die Frage wieviele "Nysis" du transportieren musst.

    wenn du jetzt mehr als eine Holzkiste kaufen müsstest wären die Pappschachteln, vielleicht wirtschaftlicher ;)

    ich pers. habe beim ersten umzug die Pappschachteln genommen, paarweise verpackt und anschliessend in einen grossen Koffer gestellt, sodass sie fest stehen......natürlich den Koffer anschliessend liegend transportiert!!

    Gruß,
    Knister
     
  6. Marlo

    Marlo Guest

    Ich würde Dir die handelsüblichen grösseren Transportboxen (waren oben beschrieben) empfehlen.

    Den Boden mit Küchenpapier polstern und durchaus 1 oder 2 Stangen im unteren Bereich anbringen (sind enthalten). Die Vögel (der Vogel) kann sich dann bei Schwankungen auch fest-halten.
    Die Box mit einem Handtuch abdecken. Die Box sicher und fest in einen Plastikorb stellen und los . 2 Std sind gut zu machen.

    Gruß
     
  7. Richard

    Richard Guest

    Hallo,

    ich würde die gleiche Variante wählen wie Mr. Knister.
    Ich transportiere meine Vögel nur so. Wenn du auf den Boden etwas Körnerfutter streust und zur Flüssigkeitsversorgung einen halben Apfel, dann passt das.
    Verluste/Verletzungen auf Grund dieser Methode: 0. Und den ein oder anderen Vogel habe ich schon transportiert.
     
  8. blau

    blau Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    AG abnehmender Aktionismus im Tagesverlauf
    Danke für Eure Tipps & links! :)

    Pappkarton ist nicht zumutbar für die insgesamt fünf Weicheier und Profinager. Keine Lust auf traumatisierte Vögel. Scheidet definitiv aus.

    Die flachen Kisten mit dem Draht vorne habe ich letztens "live" mit einem Besatz Wellensittiche gesehen. Reicht eine Höhe von 20 cm aus damit die Haubenvögel hier vernünftig hocken können, zumal ohne Stange, Gefiederputzen ist dann wenigstens ansatzweise möglich??,,,,,, hmmmm....
     
  9. Richard

    Richard Guest

    Hallo,

    die Höhe sollte wohl ausreichen. Der Vogel soll von A nach B transportiert werden, unverletzt, da wird er auch mal ein paar Stunden ohne Gefiederpflege auskommen.

    Just my 2 cents...
     
  10. Mr.Knister

    Mr.Knister Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. Mai 2001
    Beiträge:
    3.439
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    opn Dörp
    moin,

    2 stunden kommt der vogel ohne putzen, ohne wasser, ohne futter, ohne sitzstange, ohne partner, ohne birdlamp, ohne clickertraining, ohne frische naturzweige zum benagen und ohne nistgelegenheit aus.....

    grundsätzlich gilt, ich sag es nochmal: je weniger platz und gitterstäbe/sitzstangen desto geringer ist die verletzungsgefahr.
    Wenn der vogel keinen PLatz hat um sich zu putzen hat er auch im umkehrschluss keinen platz um panisch durch die gegend zu flattern und sich viel. einen flügel zu brechen o.Ä.

    Pappschachteln halten übrigens auch bei agaporniden für kurztransporte aus, ich glaube nicht, dass deine Nymphensittiche sich durch die Boxen fressen, bis zu am Zielort angekommen bist.....man hat ja auch ein auge drauf.

    Wie die pappschachteln im zusammenhang mit traumatisierten vögeln steht ist mir schleiherhaft.....

    Man sollte sie viel. zumindest in einem solchen Fall nciht zu sehr vermenschlichen....


    Gruß,
    Knister
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Hotsalsa84

    Hotsalsa84 Lebendige Knabberstange

    Dabei seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    NRW
    Meine Sonnensittiche habe ich auch jeweils einzeln in Schuhkartons transportiert und eigentlich fresse die auch so ziemlich alles an.Wenn sie aber im Dämmerlicht aushaaren bleiben sie ruhig und zerfetzen nicht direkt alles sondern warten geduldig. Ein paar Luftschlitze oben reingemacht und ein bisschen weicher Küchenkrepp als Unterlage+ Körner und ein Stückchen Apfel und das sollte passen. Du kannst ja ab und an mal einen vorsichtigen Blick in die Kartons werfen.
     
  13. blau

    blau Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    AG abnehmender Aktionismus im Tagesverlauf
    Danke für eure Meinungen!

    Einer der NySis wurde bereits einmal in einem dieser Transportkartons zwei Stunden durch die Gegend gekarrt und leider hat er danach fast 70 Stunden gebraucht, um sich zu erholen, sich zurecht zu finden und Wasser zu sich zu nehmen... Eine Verallgemeinerung der Tiere/Vögel/NySis und Situation ist ebenso wenig angebracht.
     
Thema:

Mit NySis umziehen - Käfig oder Kasten oder was als Transportmittel?